Karl Ernst Osthaus

Beiträge zum Thema Karl Ernst Osthaus

Kultur
Das Geheimnis der Gestaltung des Gartens im Hohenhof versucht ein Team des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) um Archäologin Dr. Eva Cichy zu ergründen. Fundamente, eine Steineinfassung und eine Stufe hat das Team bereits freigelegt.
2 Bilder

Buddeln im Garten
Im Hohenhof in Hagen laufen archäologische Grabungen

Ein schwarzes Loch tut sich im Garten des Hohenhofs, dem ehemaligen Wohnhaus von Karl Ernst Osthaus, auf – im tatsächlichen und im übertragenen Sinn. Zum einen finden dort archäologische Grabungen statt. Zum anderen gibt es zu fast 60 Jahren Entwicklung nur wenige Informationen. Von Vera Demuth Bei üblichen Instandsetzungarbeiten im Garten des Hohenhofs, der seit 1986 im Besitz der Stadt ist, kamen immer mehr Fragen nach Details zu Entstehung, Entwicklung und früherer Gestaltung des...

  • Hagen
  • 31.01.20
  •  1
Kultur
Als Einstieg in die Ausstellungsreihe im Kunstquartier Hagen zum Bauhausjahr präsentiert das Osthaus Museum 80 Werke von 20 Bauhaus-Künstlern aus seiner Sammlung. Dr. Birgit Schulte vom Osthaus Museum und Projektleiterin des Bauhausjahres "Hagener Impulse" freut sich über das große Interesse an der Ausstellung.

Hagener Folkwang-Gründer Karl Ernst Osthaus spielte eine große Rolle bei der Entstehung des Bauhaus
Hagen hat Bauhaus

Die Gründung des Bauhauses, der bedeutenden Hochschule für Gestaltung in Weimar im Jahr 1919, verdankt sich nicht zuletzt einem „Hagener Impuls“: der Freundschaft zwischen dem Bauhaus-Gründer Walter Gropius und dem Hagener Folkwang-Gründer Karl Ernst Osthaus, dessen Empfehlung Gropius zu seiner Berufung nach Weimar verholfen hat. Daher wird die Bedeutung der Stadt Hagen mit ihrem kulturellen Protagonisten Osthaus von den Verantwortlichen für die Gestaltung des Bauhaus-Jubiläumsjahres immer...

  • Hagen
  • 02.02.19
  •  1
  •  1
Kultur
Die Ausstellung gibt Einblicke in die vielfältigen Sammelstücke des Folkwang Gründers. Foto: Jens Nober

Folkwang Museum: Führungen durch die Sammlungen von Karl Ernst Osthaus

Karl Ernst Osthaus widmete sicht seit 1902 dem Ziel, gleichberechtigt ausgewählte Objekte der Kleinkunst aller Kulturen und Epochen auszustellen. Antike und nicht-europäische Kulturen waren in der Sammlung ebenso zu sehen wie Gemälde und Skulpturen der europäischen Avantgarde. Bis heute wurde seine Sammlung um weitere Werke ergänzt. Im Museum Folkwang ist aktuell die Präsentation "Weltweit sammeln. Archäologie, Weltkunst, Kunstgewerbe" in der Installation Helm/Helmet/Yelmo des Künstlerduos...

  • Essen-Süd
  • 10.08.18
  •  1
Überregionales
Der Verbund „Hagener Impulse“ für das Bauhausjahr 2019 um die Initiatorinnen Margarita Kaufmann, Beigeordnete für Kultur der Stadt Hagen (vorne, 4.v.re.), Kirsten Fischer, HAGENagentur (vorne, 5.v.re.) und Dr. Birgit Schulte, Fachbereich Kultur der Stadt Hagen (vorne, 3.v.re.).

Hagen - Das Weimar im Westen

Die Vorbereitungen für das Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 laufen auf Hochtouren Auf Spurensuche nach den Wurzeln des 1919 in Weimar gegründeten Bauhauses in Westfalen stößt man auf den Folkwang-Gründer Karl Ernst Osthaus. Osthaus hat die Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius gefördert. Daher stellt sich im Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 in Hagen ein Verbund aus Kulturschaffenden um die Initiatoren Osthaus Museum, Fachbereich Kultur der Stadt Hagen und Hagen-Agentur in...

  • Hagen
  • 20.07.18
LK-Gemeinschaft
Der holländische Architekt Jan Ludovicus Mathieu Lauweriks bebaute die Straße „Am Stirnband“ zwischen 1910 und 1914 mit neun Häusern.

VHS-Führung entlang der Schätze des Hagener Jugendstils

Zu einer Besichtigung des Hohenhofs und des Stirnbands mit Dr. Elisabeth May lädt die VHS gemeinsam mit dem Osthaus Museum am Donnerstag, 17. August, von 11 bis 13 Uhr ein. Treffpunkt für die Führung ist der Platz vor dem Hohenhof, Stirnband 10. Das ehemalige Wohnhaus des Hagener Kunstmäzen Karl Ernst Osthaus auf Emst gehört zu den wenigen begehbaren Gesamtkunstwerken im Jugendstil, das der belgische Künstler Henry van de Velde von 1906 bis 1908 errichtete. Durch die sehr genaue und...

  • Herdecke
  • 11.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.