Karl-Heinz Czierpka

Beiträge zum Thema Karl-Heinz Czierpka

Politik
Die beiden SPD-Politiker*innen Anna Spaenhoff und Fabian Erstfeld stehen - eigentlich - mitten auf dem Radweg am Hellweg zwischen Asseln und Wickede. Doch mitten darauf platziert steht ein Fahrleitungsmast für die Stadtbahn. Typisch. Denn es gibt noch viele Mängel mehr auf diesem "Radweg". Die Ratskandidat*innen haben ihn unter die Lupe genommen.
6 Bilder

SPD-Politiker haben beim Check in Asseln und Wickede eine lange Mängelliste aufgestellt und fordern:
"Radweg wiederherstellen entlang des Hellweges"

Seit einem Jahrzehnt fordert die Bezirksvertretung (BV) Brackel die Wiederherstellung des Radweges auf der Südseite des Hellweges zwischen Asseln und Wickede, es existieren dazu mehrere Beschlüsse. Und genau so wird sie seit Jahren von Baustelle zu Baustelle vertröstet. Gleise, Rohre, Fahrleitungsmasten - zwei davon mitten auf dem Radweg - immer wieder wurde auf die Wiederherstellung am Ende der Baumaßnahmen vertröstet. Vor einigen Wochen wurde nun auch der Bau des Seniorenheimes am...

  • Dortmund-Ost
  • 10.01.20
  •  1
  •  1
Kultur
Karl-Heinz Czierpka nimmt die Zuschauer mit an Bord auf eine Schiffsfahrt durch die Niederlande.

Bildervortrag im LWL-Industriemuseum
Waltrop: Geschichten von Bord

Karl-Heinz Czierpka nimmt die Besucher in seinem Bildervortrag mit auf eine Reise in das Nachbarland Niederlande. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt zu dieser Veranstaltung am Dienstag, 26. November, um 19 Uhr in sein Industriemuseum ein. Sie findet in der Maschinenhalle des Schiffhebewerks Henrichenburg statt. Der Eintritt ist kostenlos. Die Niederlande, das Wasserland – ein Dorado für alle Menschen, die ihr Herz an das Bootfahren verloren haben. Hier darf man ohne Führerschein...

  • Waltrop
  • 18.11.19
Politik
Rund 200 Wickeder, darunter Schüler der Bach- und Steinbrinkschule, sowie Gäste der Husener Hauptschule kamen zur Gedenkveranstaltung an die Pogrome des 9. November 1938 zusammen. Ein frisch enthülltes Schild vor dem Haus Lucia weist darauf hin, dass der Ort nun Levi-Cohen Platz heißt.
3 Bilder

Levi-Cohen-Platz erhält Hinweisschild bei Gedenkveranstaltung
Viele wie nie erinnern sich in Wickede

Nahezu 200 Menschen drängten sich auf dem frisch benannten Levi-Cohen-Platz im Wickeder Zentrum um das Denkmal gegen das Vergessen, als Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka um 17:00 die Gedenkveranstaltung eröffnete und auch Gäste aus dem Nachbarstadtbezirk Scharnhorst begrüßte. Die Schüler*innen der Katholische Hauptschule Husen sind jedes Jahr in Wickede mit dabei. Gemeinsam mit Kindern der Bach- und der Steinbrink-Grundschule erinnern sie an die Novemberpogrome des Jahres 1938, indem...

  • Dortmund-Ost
  • 12.11.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Symbolgrafik.

Zwei Highlights im November-Programm bei der AWO Brackel/Neuasseln
Erst Käpt'n Kalle, dann kommt der Kasper

Zwei Highlights bietet der AWO-Ortsverein Brackel/Neuasseln in seinem Programm im bevorstehenden Monat November. Gestartet wird am Samstag, 2. November, um 9.30 Uhr mit dem reichhaltigen Frühstücksbüfett in der AWO-Begegnungsstätte an der GSG. Im Anschluss daran berichtet Skipper „Käpt’n Kalle“ alias Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka in Wort und Bild über seine Schiffstour mit der Tremonia 2.0 durch "Fontanes Havelland". Weil es dann erwartungsgemäß immer sehr voll wird, geht...

  • Dortmund-Ost
  • 25.10.19
Reisen + Entdecken
Karl-Heinz Czierpka nimmt die Besucher in seinem Bildervortrag mit auf eine Reise nach Santorini.

Waltrop: Reise nach Santorini - Karl-Heinz Czierpka hält einen Vortrag

Karl-Heinz Czierpka nimmt die Besucher in seinem Bildervortrag mit auf eine Reise nach Santorini. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt zu dieser kostenlosen Veranstaltung am Dienstag, 29. Oktober, um 19 Uhr ins Schiffshebewerk Henrichenburg ein. Santorini - spektakuläre Vulkaninsel in der Ägäis mit schroffen Felsen und atemberaubenden Sonnenuntergängen, schneeweißen Mauern und blauen Kuppeln, Badestränden mit schwarzem Sand und Höhlenwohnungen in der steil abfallenden Kraterwand....

  • Waltrop
  • 11.10.19
Politik
Einfach nicht satt sehen können sich Besucher der Halde Schleswig am Ausblick! Wer die Bergehalde zwischen Brackel, Asseln und Neuasseln erklommen hat, wird mit einer beeindruckenden Weitsicht belohnt. Die SPD im Stadtbezirk fordert, das Gelände endlich öffentlich zugänglich zu machen.
2 Bilder

SPD-Fraktion in der BV Brackel fordert die Verwaltung auf, eine neue Regelung mit Thyssen zu finden
Freier Zugang zur Halde Schleswig gefordert

Nach der endgültigen Absage des Regionalverbandes, die Halde Schleswig zu übernehmen, fordert die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Brackel nun ein schnelles Handeln der Stadt mit dem Ziel, gemeinsam mit Thyssen eine Regelung für die Nutzung der Halde zu finden. Der Antrag zur nächsten BV-Sitzung wurde bereits gestellt. Fabian Erstfeld, Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Asseln: "Seit Jahren wartet die Bevölkerung darauf, das Gelände betreten und für Freizeitzwecke nutzen zu können....

  • Dortmund-Ost
  • 10.10.19
  •  1
Politik
Wohl noch nicht jeder Dortmunder hat diese Wahlbenachrichtigung für die Europawahl erhalten. Vor allem in Wickede scheint es weiße Flecken auf der Zustellungs-Landkarte zu geben. - P.S.: Adresse und weitere personenbezogene Infos sind unkenntlich gemacht.
2 Bilder

Wo bleiben die Wahlbenachrichtigungen für die Europawahl?
Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka klagt über die Stadtpost-Zustellung durch Postcon und gibt Tipps

Wo bleiben die Wahlbenachrichtigungen? - Diese Frage wurde Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka in den letzten Tagen mehrfach am Telefon gestellt. Und der Wickeder ergänzt: „Das würde ich gern selbst wissen, denn auch ich habe noch immer keine bekommen“. Das Wahlamt hat die Dokumente für die Europawahl jedenfalls rechtzeitig auf den Weg gebracht, nur zugestellt worden sind sie anscheinend nicht. Dabei gibt es laut Czierpka regelrechte weiße Flecken auf der Landkarte. Etwa an...

  • Dortmund-Ost
  • 15.05.19
Politik
Mit Kleinkind unterwegs? Zum Einkauf? Auch von Hohenbuschei am nördlichen Rande Brackels aus sei das kein Problem, meint die Bezirksvertretung. Erste Lastenräder sind dort bereits zu entdecken.
2 Bilder

Neuer Radweg ins "Dorf"?
Brackeler sollen öfter aufs Fahrrad statt ins Auto steigen: Runder Tisch zur Mobilität

"Brackel.mobil", unter diesem Titel bemüht sich die Bezirksvertretung Brackel um umweltfreundliche Mobilität im Stadtbezirk. Konkret heißt dies: Mehr Brackeler aufs Rad! "Ein wichtiger Schritt beim Kampf gegen den Klimawandel ist der Einstieg in eine echte Verkehrswende", so Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka. Wer mehr Menschen zur Nutzung des Fahrrads bewegen will, müsse dafür erstmal mehr Platz schaffen."Platz für mehr Fußgänger und Platz für mehr Radfahrer. Das geht nur zu Lasten...

  • Dortmund-Ost
  • 02.04.19
Reisen + Entdecken
Karl-Heinz Czierpka mit seinem Motorkreuzer „Tremonia 2.0“.

Waltrop: "Fontanes Havelland" - Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Dienstag, 26. März, um 19 Uhr in seinem Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg, Am Hebewerk 26, in Waltrop eine Bilderreise durch "Fontanes Havelland". In der Maschinenhalle erwartet die Besucher ein Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka mit seinem Boot "Tremonia 2.0" in der Hauptrolle. Die zahlreichen Bilder der Reise auf dem Mittellauf der Havel garniert er mit Gedichten und Texten von...

  • Waltrop
  • 23.03.19
Kultur
Die Königliche Kuhmelkerei am Jungfernsee.
6 Bilder

Nacht der Bibliotheken am 15. März in der Bücherei Brackel
Skipper Karl-Heinz Czierpka nimmt Zuhörer mit auf eine Bilderreise durch Theodor Fontanes Havelland

Zur Nacht der Bibliotheken am Freitag, 15. März, um 19 Uhr gibt es in der Stadtteilbibliothek Brackel eine Reise durch Fontanes Havelland. Skipper Karl-Heinz Czierpka alias Käpt'n Kalle ist zu Gast, der Wickeder nimmt die Zuhörer im Fontane-Jahr mit zu einer Fahrt mitten durch die Heimat des wortgewaltigen Apothekers. Der sonst eher politisch im Stadtbezirk Brackel bekannte Bezirksbürgermeister ist also an diesem Abend literarisch unterwegs. „Aber“, so Czierpka, „auch dieser Ausflug wird...

  • Dortmund-Ost
  • 06.03.19
Reisen + Entdecken
Karl-Heinz Czierpkas Motorkreuzer „Tremonia 2.0“ vor dem Hafenamt und Container-Terminal-Dortmund.

Waltrop: Unterwegs auf der "Tremonia 2.0" - Bildvortrag von Karl-Heinz Czierpka

Zuhause ist es am schönsten. Deshalb widmet Karl-Heinz Czierpka den Gewässern um seine Heimatstadt Dortmund am Dienstag, 26. Februar, um 19 Uhr im Schiffshebewerk Henrichenburg einen Bildvortrag. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt zu dem Reisebericht mit dem Boot „Tremonia 2.0“ in sein Industriemuseum in Waltrop ein. In Czierpkas Vortrag geht es um die Gewässer, die die Herzkammer Nordrhein-Westfalens bilden: Er nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch die zahlreichen...

  • Waltrop
  • 24.02.19
Politik
Die "Kahle Hege" in Asseln ist eine Siedlung in den Kinderschuhen, nach den Häusern sind nun Gärten, Vorgärten und Einfahrten gestaltet - zum Ärger des Bauordnungsamtes der Stadt. Es bemängelt, dass Bauherren sich in mehr als 40 Fällen nicht an den Bebauungsplan gehalten haben.
6 Bilder

Stadt und Siedler diskutieren über nicht eingehaltene Vorgaben // SPD springt Anwohnern bei
Ärger im Asselner Neubaugebiet "Kahle Hege"

Stadt und Siedler diskutieren über nicht eingehaltene Vorgaben - SPD springt Anwohnern bei Bebauung "Kahle Hege". Am Fuß der Halde Schleswig. Bunt gemischte Architektur, Kinder spielen auf der Erschließungsstraße, hier und da noch unfertige Garagenzufahrten, Handwerker-Fahrzeuge - eine typische Siedlung in den Kinderschuhen. Alles klar - könnte man denken. Doch das Bauordnungsamt der Stadt hat bei den 55 Bauflächen an der Fritz-Ligges-Straße, an Alfdag- und Lanzenweg mehr als 40 Punkte...

  • Dortmund-Ost
  • 04.02.19
Kultur
Renate Schmitt-Peters trägt ein selbstverfasstes Gedicht über Karola Zorwald vor.
6 Bilder

Cafe LeseLust 60 plus mit Käpt`n Kalle durch das Havelland

Mehr als 30 ZuhörerInnen folgten am Freitag, 01. Februar im Brackeler Karola Zorwald Seniorenhaus, Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka, alias Käpt`n Kalle, auf seiner Motorbootfahrt durch das Havelland von der Mündung in die Elbe bis zur Havelquelle. Gespickt mit Gedichten von Theodor Fontane führte er die anwesenden Literaturfreunde mit eindrucksvollen Bildern durch eine Naturlandschaft, die schnell die Liebe Fontanes zur Havellandschaft und zur Mark Brandenburg verständlich...

  • Dortmund-Ost
  • 04.02.19
Natur + Garten
Erst im April 2018 ausgesät, zeigte die neu angelegte "Bienenweide" am Asselner Immanuel-Kant-Gymnasium bereits Ende Juni - trotz des extrem trockenen Frühsommers - ein tolles Ergebnis.
3 Bilder

Bezirksvertretung Brackel will möglichst viele Menschen zum Mitmachen bewegen
Verbesserter Insektenschutz durch neue "Bienenweiden" von Wambel bis Wickede

Die Bezirksvertretung (BV) Brackel will versuchen, möglichst viele Menschen im nächsten Frühjahr zum Mitmachen zu bewegen. Mitmachen beim Insektenschutz. "Bekannt geworden sind diese Aktionen unter dem Schlagwort ,Bienenweiden', doch eigentlich sind sie für das Überleben aller Insekten in der Großstadt wichtig", merkt Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka, einer der Initiatoren und Vorreiter des Projekts im Stadtbezirk Brackel an. 2018 hat es mehrere Versuchsflächen im Stadtbezirk...

  • Dortmund-Ost
  • 28.12.18
Politik
Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka schenkte den Kaffee für die vorweihnachtliche Küchenrunde in der JFS Wickede ein.
2 Bilder

In der Jugendfreizeitstätte Wickede
Neue Küche offiziell übergeben und eingeweiht

Das Team und die jungen Besucherinnen und Besucher der Jugendfreizeitstätte (JFS) Wickede an der Bremmenstraße 8 freuen sich, dass Sie nun in „ihrer“ Einrichtung eine neue Küche nutzen können. Für den Umbau stellte die Bezirksvertretung (BV) Brackel 35.000 Euro zur Verfügung. Die Arbeiten konnten im September abgeschlossen werden. Anlässlich der offiziellen Übergabe und vorweihnachtlichen Einweihung der Küche durch Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Cierpka in Begleitung weiterer...

  • Dortmund-Ost
  • 07.12.18
Kultur
Karl-Heinz Czierpkas Motorkreuzer „Tremonia 2.0“.

Waltrop: "Vorn' steht Mutti" - Frauen an Bord

Ohne die Hilfe ihrer Frauen wären die meisten Hobbyskipper so manchen Situationen im Schifferalltag nicht gewachsen. Deshalb widmet Karl-Heinz Czierpka unter dem Motto „Vorn‘ steht Mutti“ den Frauen an Bord am Dienstag, 20. November, um 19 Uhr im Schiffshebewerk Henrichenburg eine Hommage. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt zu diesem Bildvortrag in sein Industriemuseum ein. In Czierpkas Vortrag geht es um all die genialen Frauen und Männer, die auf den Wasserstraßen unterwegs sind....

  • Waltrop
  • 18.11.18
  •  1
Kultur
Karl-Heinz Czierpkas war mit dem Motorkreuzer "Tremonia 2.0" unterwegs.

Waltrop: Ans andere Ende des Kanals - Vortrag im Schiffshebewerk

Von Dortmund "ans andere Ende des Kanals", über den Dortmund-Ems-Kanal und die Ems, geht es tief hinein in das weite Land unter dem weiten Himmel. Karl-Heinz Czierpka berichtet am Dienstag, 16. Oktober, um 19 Uhr im Schiffshebewerk Henrichenburg über seinen Törn nach Ostfriesland. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt zu diesem Bildvortrag in sein Waltroper Industriemuseum ein. Die Besucher können sich über einen Reisebericht mit dem Boot „Tremonia 2.0“ in der Hauptrolle...

  • Datteln
  • 12.10.18
  •  1
Überregionales
Seit rund 15 Jahren erzählt Skipper "Käpt'n Kalle", vielen sicherlich besser bekannt als Brackeler Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka (l.), seine "Geschichten von Bord". Bei Vereinen (hier im Bild bei der AWO in Asseln), in Gaststätten, auf "Herr Walter" im Hafen und andernorts ist seit 2013 zudem immer ein Sammel-Schiffchen dabei. Auch beim Kulturfrühstück im Asselner Marie-Juchacz-Haus unterhielt "Käpt'n Kalle" Cierpka schon mehrfach mit maritimen Geschichten.
5 Bilder

Seit 2013 fast 4700 Euro für Seenotretter // Karl-Heinz Czierpkas Sammelschiffchen Nr. 25 90 21 sticht aus der Masse heraus

Nach Ende des Winters 2017/18 hat "Käpt'n Kalle" einen rekordverdächtigen Kassensturz gemacht: Für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat der Wickeder Skipper Karl-Heinz Czierpka bei seinen maritimen Lesungen stolze 2049,49 Euro gesammelt.  "Für so ein Sammelschiffchen - durchschnittlicher Betrag pro Jahr und Schiff laut DGzRS 76 Euro - also schon etwas besonderes", freut sich Czierpka. Für sein tolles Sammelergebnis hat er jetzt im April sogar eine Urkunde der...

  • Dortmund-Ost
  • 09.04.18
Politik
Bescherung im Wickeder Falken-Jugendtreff "Time Out" im Meylantviertel. Mit dabei: zahlreiche junge Besucher, Leiterin Marielle Zeidler (vorne, r.), Karl-Jo Schulz-Melzer (hinten, l.), Jugend-Ausschussvorsitzender Friedhelm Sohn (2.v.l.) und Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka (5.v.l.).

Bescherung im Wickeder Jugendtreff "Time Out" // Neue Musikanlage gleich eingeweiht

Für eine (vorweihnachtliche) Bescherung sorgte auch in diesem Jahr wieder einmal Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka im Jugendtreff "Time Out" des Falken-Bildungs- und Freizeitwerks Dortmund e.V. Im Rahmen des alljährlichen Tages der offenen Tür in der Einrichtung im Wickeder Einkaufszentrum (EKZ) in der Meylantstraße hatte das Team um Leiterin Marielle Zeidler zum gemeinsamen feierlichen Austausch eingeladen. Mit dabei waren nicht nur die jugendlichen Besucherinnen und...

  • Dortmund-Ost
  • 27.12.17
Politik
Das geht nur an einem verkehrsarmen Sonntagmorgen: Mit Kreide haben die sozialdemokratischen Orts- und Stadtbezirks-Politiker/innen auf dem Brackeler Hellweg den künftigen Platz für die diversen Verkehrsteilnehmer visualisiert.
2 Bilder

SPD visualisiert auf dem Brackeler Hellweg die künftige Platz-Verteilung für die Verkehrsteilnehmer

Nach mehreren Diskussionen, unter anderem einem großen Workshop, will die Brackeler SPD nun Ideen für die Zeit bis zum endgültigen Umbau des Brackeler Hellwegs sammeln. In etwa fünf Jahren soll diese noch vierspurige Straße ein völlig neues Bild abgeben: Radwege, Parkstreifen, breite Gehwege und vor allem barrierefreie Haltestellen werden die Hauptstraße verändern. Dafür wird sich der Autoverkehr mit zwei Spuren zufrieden geben müssen, von der Belastung her durchaus machbar - das ergaben...

  • Dortmund-Ost
  • 09.05.17
Politik
Beschlossen worden war die neue Stellplatzanlage am Südende des Brauksweges eigentlich bereits 2009 im Rahmen der 9. Änderung des Bebauunsplanes Br 157.

Czierpka: "Parkplatzprobleme am Brauksweg ,eigentlich' gelöst"

Schon seit längerer Zeit bedrängen die Anwohner des Brauksweges im Brackeler Norden die Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Brackel, endlich etwas gegen den hohen Parkdruck bei Veranstaltungen auf dem Sportplatz der SF Brackel 61 oder auf dem Gelände der Jugendfreizeitstätte "brauks" zu tun. Es hat bereits einen Ortstermin gegeben. "Die Lösung ist ganz einfach", informierte jetzt Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka: "Bereits 2009 wurde der Bebauungsplan geändert und als Ausgleich...

  • Dortmund-Ost
  • 24.04.17
Politik
Lkw, Pkw und ÖPNV zwängen sich durch den Brackeler Ortskern. Zu Lasten der schwächeren Verkehrsteilnehmer. Beim Workshop zur Überplanung des Brackeler Ortskerns mit Hellweg, Leni-Rommel- und Flughafenstraße können alle ihre Vorschläge einbringen.
2 Bilder

Beim Workshop "Hellweg 2020" sollen Ideen gesammelt werden für Überplanung des Brackeler Ortskerns

Die Bezirksvertretung (BV) Brackel hat den Antrag des Brackeler Gewerbevereins zu ihrem Beschluss gemacht: Der Hellweg und die angrenzenden Bereiche von Flughafen- und Leni-Rommel-Straße in Brackel sollen überplant werden. Ziel ist eine deutliche Reduzierung der Geschwindigkeit und damit ein besserer Schutz der „schwachen“ Verkehrsteilnehmer: Fußgänger, Radfahrer, Menschen mit Rollatoren oder Kinderwagen, radfahrende Kinder auf den Gehwegen. Insgesamt soll dadurch die Aufenthaltsqualität im...

  • Dortmund-Ost
  • 06.02.17
Politik
Am 27. Januar 2017 gedachten zahlreiche Menschen bei der Gedenktafel an der Kommendemauer der Opfer des Nationalsozialismus: "Erinnern heißt Verantwortung - Auch für mich!"
2 Bilder

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus: "Erinnerung heißt Verantwortung"

"Erinnerung heißt Verantwortung - Auch für mich!" Unter diesem Motto fand am 27. Januar 2017 gegen 17 Uhr wieder die traditionelle Gedenkfeier an der Ehrentafel für die in der Nazi-Zeit ermordeten Brackeler Bürger an der Kommendemauer unweit des Brackeler Hellweg statt. Der 27. Januar ist als Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus in Deutschland seit 1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag. Er erinnert an den 27. Januar 1945. An diesem Tage wurde das deutsche...

  • Dortmund-Ost
  • 29.01.17
Politik
Geleerter Pflanzkübel am Hellweg

Von Wambel bis Wickede: Zwiebeln aus Pflanzkübeln am Hellweg gestohlen

"Sag mir wo die Blumen sind, wo sind sie geblieben?" Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka kommt beim Anblick der kahlen Pflanzkübel entlang des Hellwegs im Dortmunder Osten das Lied von Marlene Dietrich in den Sinn. Doch diesmal waren es nicht die geschwind pflückenden Mädchen, es waren die gemeinen Blumendiebe, oder genauer: Zwiebeldiebe! Die Grünpfleger teilten jüngst dem Bezirksbürgermeister mit, dass aus allen Pflanzbehältern entlang des Hellwegs von Wambel bis hin nach Wickede...

  • Dortmund-Ost
  • 17.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.