katholische Kirche

Beiträge zum Thema katholische Kirche

LK-Gemeinschaft
Die Vorfreude auf das heutige Familienfest von sechs katholischen Kitas im Stadtbezirk Hamborn ist riesig.
Foto: Gemeinde Herz-Jesu

Großes Kita-Familienfest
Feiern darf nicht auf der Strecke bleiben

„Unsere Welt ist bunt“. Unter diesem Motto feiern alle sechs katholischen Kindertagesstätten und Familienzentren im Stadtbezirk Hamborn am heutigen Samstag, 21. Mai, von 13 bis 16 Uhr rund um die Kirche Herz Jesu, ihr erstes großes gemeinsames Kita- und Familienfest. „Über die Kirchtürme in Alt-Hamborn, Neumühl, Marxloh und Röttgersbach hinaus zeigen wir, dass wir in Duisburg in unserer ganzen Pfarrei zuhause und für all unsere Kinder unabhängig von Herkunft, Hautfarbe oder Religion da sind....

  • Duisburg
  • 21.05.22
Kultur
Die Auferstehungskirche ist das Ziel der zweiten Atempause-Radtour am 22. Mai.

FAHRRADFAHREN
Zweite Atempause-Radtour führt zur Auferstehungskirche

Die Auferstehungskirche an der Manteuffelstraße 26 ist das Ziel der zweiten Atempause-Radtour, die der städtische Beauftragte für den Radverkehr und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) gemeinsam mit dem Katholischen Stadtdekanat und der Evangelischen Kirche in Essen am Sonntag, 22. Mai, veranstalten. Als Zwischenhalt wird das Museum Folkwang angesteuert. Treffpunkt für den Start ist der Willy-Brandt-Platz um 15 Uhr; die Teilnahme ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. In...

  • Essen
  • 19.05.22
Ratgeber
Zentrales Element des ökumenischen Gottesdienstes "Raum für Risse - Wege der Hoffnung" im Essener Dom ist ein Trostweg, der individuell beschritten werden kann.

Ökumenische Corona-Seelsorge
Raum für Risse - Wege der Hoffnung

„Raum für Risse – Wege der Hoffnung“ bietet eine spirituelle gottesdienstliche Feier, zu der das Ruhrbistum und der Kirchenkreis Essen am Freitag, 20. Mai, um 19 Uhr in die Domkirche, An St. Quintin 3/Burgplatz 1, einladen. Themen sind die gemeinsame Trauer in Corona-Zeiten, die Suche nach Trost und die Stärkung für einen neuen Aufbruch. „In jedem Leben hat die Corona-Pandemie Brüche hinterlassen: Wegen der Ansteckungsgefahr konnten wir Verwandte und Freunde nicht wie sonst sehen. Beziehungen...

  • Essen
  • 19.05.22
  • 2
Vereine + Ehrenamt
(v.l.n.r.): Stadtdechant André Müller, Suna Tanis und Kirsten Dawina (Frauenhaus Oberhausen), Hermann-Josef Schepers (Karfreitagskreuzweg auf der Halde e.V.), Heinz Bernd Diepmanns (KAB)
2 Bilder

Karfreitagskreuzweg
Katholik:innen übergeben Spende an Frauenhaus

Insgesamt 2.450 Euro kamen durch die Kollekte beim letzten Karfreitags-Kreuzweg auf der Halde Haniel zusammen. Diese Summe wurde nun durch Stadtdechant André Müller, Hermann-Josef Schepers (Kreuzweg auf der Halde e.V.) und Heinz Bernd Diepmanns (Katholische Arbeitnehmerbewegung) dem Frauenhaus Oberhausen übergeben. Hermann-Josef Schepers vom Verein „Kreuzweg auf der Halde e.V.“ erklärt dazu: „Wir sammeln jedes mal für ein soziales Projekt. Als Christinnen und Christen ist es für uns...

  • Oberhausen
  • 12.05.22
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

OFFENE KIRCHE im Pastoralen Raum Dortmund Mitte
Erfolgreicher Auftakt in St. Liborius, Körne

In den kommenden Monaten präsentieren sich die katholischen Gemeinden des Pastoralen Raum Dortmund-Mitte für einen Abend auf besondere Weise um sich und ihren Kirchenraum vorzustellen. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe macht die St. Liborius-Gemeinde in Dortmund - Körne am Freitag, dem 29.04.2022. Der Pfarrgemeinderat und weitere Ehrenamtliche der Gemeinde luden ein zu einem illuminierten Kirchenrundgang, auch eine Turmbesteigung mit Rundblick über den Dortmunder Osten war möglich. Mit Hilfe...

  • Dortmund-Ost
  • 30.04.22
Blaulicht
Die Polizei sucht nach dem unbekannten Dieb in der Marienkirche.

Dreiste Diebe in Witten
Messkelch gestohlen - und weggeworfen

Nach dem Diebstahl eines Messkelches aus einer Wittener Kirche bittet die Kripo um Zeugenhinweise. Gesucht wird ein Mann mit zerrissenen Jeans. Beute auf dem Friedhof weggeworfen Der Vorfall hat sich am Freitagnachmittag, 22. April, während des Kommunionsunterrichts in der Kirche am Marienplatz 3 zugetragen. Gegen 16.20 Uhr betrat der Täter die Kirche, griff unmittelbar nach dem Kelch und flüchtete in Richtung des Friedhofs. Dabei warf er seine Beute in ein Gebüsch. Der Täter soll zwischen 45...

  • Witten
  • 25.04.22
LK-Gemeinschaft
Das Neumühl-Bild der Künstlerin Sabine Watermann wird am 1. Mai zugunsten des Projekts LebensWert versteigert. 
Foto: Watermann
2 Bilder

Momente des Innehaltens
Ökumenischer Gottesdienst auf dem Neumühler Marktplatz

Wenn am 1. Mai in Neumühl der Vereins- und Bürgerbaum aufgestellt wird, gibt es seit einigen Jahren stets zu Beginn der Veranstaltung um 11 Uhr einen Ökumenischen Gottesdienst, der bei gutem Wetter von mehreren hundert Menschen auf dem Hohenzollernplatz besucht wird. Der Neumühler Markt ist dann eine große „Open-Air-Kirche“. Seit 2004 stellen die Neumühler unter der Regie der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute jedes Jahr am 1. Mai ihren stets imposanten Vereins- und Bürgerbaum am...

  • Duisburg
  • 24.04.22
Natur + Garten
Anlässlich der Gründung des Museum Folkwang vor 100 Jahren steuern alle sechs Atempause-Radtouren Ziele oder Zwischenhalte an, die in irgendeiner Form mit dem Namen "Folkwang" zu tun haben.

100 Jahre Museum Folkwang
Atempause-Radtouren starten am 24. April 2022

Kirchen und Kapellen, die sich durch eine besonders künstlerische oder architektonisch bedeutsame Gestaltung auszeichnen und alle unter Denkmalschutz stehen, sind das Ziel von sechs Atempause-Radtouren, die der städtische Beauftragte für den Radverkehr, Christian Wagener, und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) gemeinsam mit dem Katholischen Stadtdekanat und der Evangelischen Kirche in Essen bis zum September an jedem vierten Sonntag im Monat veranstalten. Die erste Tour am 24. April...

  • Essen
  • 21.04.22
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Nach zwei Jahren Zwangspause findet das Osterfest wieder „öffentlich“ statt. Über 80 Osterfeuer sind offiziell angemeldet. Die Flammen der Freude sind nicht zuletzt aufgrund des Ukraine-Kriegs eher Flammen der Hoffnung.
Foto: Reiner Terhorst
3 Bilder

Familien stehen im Mittelpunkt
Ostern immer noch „etwas anders“

Es hat den Anschein, dass Ostern in diesem Jahr so etwas wie ein Ausbruch aus der Corona-Lethargie ist. Nach zwei Jahren Zwangspause kann wieder einiges von dem auf den Weg gebracht werden, was viele Menschen vermisst haben. Dennoch: Corona ist nicht vorbei, und der Ukraine hinterlässt seine Spuren in Seele und Gemüt. Da tut es gut, dass unter Beachtung gebotener Vorsichtsmaßnahmen Osterfeuer, Gottesdienste, Familienbegegnungen und Musikdarbietungen wieder auf den Weg gebracht werden. Die...

  • Duisburg
  • 14.04.22
Vereine + Ehrenamt
Das Bild zeigt einen Teil der in der Kirchengemeinde untergekommenen Flüchtlinge.

Kita wurde Notunterkunft
Ukrainische Flüchtlinge zu Gast in der Kath. Kirchengemeinde

Vor rund fünf Wochen kamen die ersten ukrainischen Flüchtlinge in Velbert an. Diverse Organisationen und Einzelpersonen haben sich seit dieser Zeit intensiv um sie gekümmert und versucht, sie unterzubringen. Auch einige ehrenamtliche Mitarbeiter der Kath. Kirchengemeinde St. Michael und Paulus bemühten sich darum, adäquate Räumlichkeiten für die Flüchtlinge zu finden. In einer früheren, aktuell leer stehenden Kita der Kirchengemeinde inklusive eines benachbarten Begegnungszentrums in der...

  • Velbert
  • 11.04.22
Vereine + Ehrenamt

St. Gereon und Dionysius
Katholische Kirchengemeinde sammelt Lebensmittel für die SKFM-Tafel

Monheim am Rhein. Als Stefan Wickert, Diakon der Katholischen Kirchengemeinde St. Gereon und Dionysius, gestern einen dringenden Hilferuf von der Tafel des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer (SKFM) erhielt, musste er nicht lang überlegen und hat kurzerhand eine Spendenaktion initiiert. „Die Menschen, die nicht genügend zu essen haben, stehen mittlerweile in einer sehr langen Schlange an. Gleichzeitig sind die Geschäfte nicht mehr in der Lage, Lebensmittel in dem Maße zu spenden, wie...

  • Monheim am Rhein
  • 08.04.22
Kultur
Sophie Kölsch ist Gemeindeassistentin in Bochum.

Sophie Kölsch ist Gemeindeassistentin in Bochum
Mit der Kirche verbunden

Mit der katholischen Kirche verbunden ist Sophie Kölsch schon lange, sowohl im Ehrenamt als auch zwischen Studium und Nebenjob. In ihrer Ausbildung zur Gemeindereferentin im Bistum Essen hat die 27-Jährige nun nicht nur ihren Beruf, sondern auch ihren Raum, für Menschen da zu sein, gefunden. Kaum kommt Sophie Kölsch aus dem Büro von Gemeindereferentin Susanne Sagner, biegt sie auf dem Flur zielstrebig ins nächste Zimmer zu Pfarrer Michael Ludwig ab. „Ich wollte mit dir eben noch die Planung für...

  • Bochum
  • 06.04.22
Politik
4 Bilder

Für Frieden in der Welt
Friedensgang der Katholik:innen

Rund 50 unerschrockene Katholik:innen trotzten eisigen Temperaturen und Schneeregen, um sich am Freitagabend, 1. April 2022, zum traditionellen Bußgang zu treffen. Der Bußgang, der dieses Jahr als Friedensgang veranstaltet wurde, startete am Neumarkt über das Hagelkreuz bis zur Kirche St. Clemens, wo abschließend die Heilige Messe mit Stadt-Männerseelsorger Hans-Werner Hegh gefeiert wurde. Während des Bußgangs und Gottesdienstes wurde insbesondere für Frieden in der Ukraine und der Welt...

  • Oberhausen
  • 02.04.22
Politik

Bußgang als Friedensgang

Der traditionelle Bußgang der katholischen Männer - zu dem selbstverständlich auch Frauen herzlich eingeladen sind - findet dieses Jahr als »Friedensgang« statt. Treffpunkt am 1. April 2022 ist um 19 Uhr am Neumarkt in Sterkrade. Laut Veranstalter dürfen gerne „Solidaritätszeichen“ getragen werden (z.B. Ukrainische Fahnen, Blumen, blau-gelbe Binden). „In diesem Jahr wollen wir vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges, aber auch der harten innerkirchlichen und gesellschaftlichen...

  • Oberhausen
  • 23.03.22
Ratgeber

Augustinus-Magazin 1-2022 ist erschienen

Augustinus-Magazin – der Name neu, die Intention bekannt: Wichtige Themen aus der Propsteipfarrei St. Augustinus, der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH und aus Kirche und Alltag vorstellen, ansprechen und zur Information einladen. Ausgabe 01/2022 mit einem aktuellen Schwerpunkt: Missbrauch in Kirche und kirchlichen Einrichtungen. Konkret, klar in der Positionierung und mit wichtigen Hintergrundinformationen. Aber: Lesen Sie selbst…!

  • Gelsenkirchen
  • 23.03.22
Kultur
WAS GLAUBEN WIR ???
12 Bilder

gesellschaft glaube gemeinschaft kirche
BOAH, wat glaubse´ ...???

JANUAR 2022 ...ein NEUES JAHR !?! GLAUBE´ Hoffnung Zuversicht (mittlerweile ist es Ende März, fast APRIL... hier noch einmal ein kleiner GEDANKEN-Rückblick, von "VOR diesem Ukraine-KRIEG"... THEMA aber weiterhin aktuell...) ... was glauben wir ??? WAS geht in uns vor, was bewegt uns, was und woran glauben wir? Heute? Glauben heutzutage? In dieser modernen, schnell-lebigen und oft gehetzten Zeit? Was glauben wir in dieser CORONA-Pandemie?  Haben die Menschen überhaupt einen GLAUBEN? Eine...

  • Essen
  • 22.03.22
  • 12
  • 7
LK-Gemeinschaft
Propst Norbert Dudek mit Gemeindereferentin Maria Rüther und Pastoralreferentin Claudia Buskotte am Taufbecken von St. Marien.

Premiere in der katholischen Kirche
Claudia Buskotte und Maria Rüther aus dem EN-Kreis zu Taufspendern ernannt

Sie sind die ersten Frauen in Deutschland, die in der katholischen Kirche taufen dürfen: Pastoralreferentin Claudia Buskotte und Gemeindereferentin Maria Rüther sind vom Bischof Franz-Josef Overbeck zu außerordentlichen Taufspenderinnen ernannt worden. Es ist eine bundesweite Premiere: Weil für Taufen in der katholischen Kirche immer weniger Priester und Diakone zur Verfügung stehen, hat Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck jetzt 17 Pastoral- und Gemeindereferentinnen sowie einen Gemeindereferenten...

  • Schwelm
  • 17.03.22
Kultur
10 Bilder

#OutInChurch
Diskussionsrunde mit Rainer Teuber

Im Rahmen der Unterrichtsreihen veranstalteten Dr. Steffen Leibold und Lea Karras, Lehrkräfte der evangelischen und katholischen Religionskurse der Q1, am 14.03.2022 eine Gesprächsrunde zum Thema Religion und Sexualität. Die Kampagne „#OutInChurch“, bei der sich 125 kirchliche Mitarbeitende als queer geoutet haben, ist bundesweit auf große Resonanz gestoßen. Auch an der  Leibniz-Gesamtschule in Duisburg-Hamborn  sind Schülerinnen und Schüler auf diese Initiative aufmerksam geworden. Die...

  • Duisburg
  • 15.03.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die katholische Pfarrei St. Peter und Paul nimmt sich das Thema des sexuellen Missbrauchs zu Herzen und lädt zu einer Präventionsschulung ins Gemeindezentrum St. Januarius ein.

Anmeldungen bis 15. März
Sexuellen Missbrauch verhindern: Präventionsschulung in Pfarrei St. Peter und Paul

Die katholische Pfarrei St. Peter und Paul nimmt sich das Thema des sexuellen Missbrauchs zu Herzen und lädt zu einer Präventionsschulung ins Gemeindezentrum St. Januarius ein. Wie kann ich sexuellen Missbrauch verhindern oder erkennen? Wie kann ich den Opfern helfen? Diesen und weiteren Fragen stellen sich die Teilnehmenden der Präventionsschulung, zu der die Pfarrei St. Peter und Paul am 26. März von 10 bis 13 Uhr im Gemeindezentrum St. Januarius, Von-Galen-Straße 7, in Sprockhövel einlädt....

  • Sprockhövel
  • 12.03.22
LK-Gemeinschaft
Till Berendes und Cara-Milena Zaremba
3 Bilder

BISTUM ESSEN:
Laut werden und Flagge zeigen, statt auszutreten

Die Serie „Bleiben! Was Menschen in der Kirche hält“ geht an jedem Donnerstag in der Fastenzeit der Frage nach, ob und warum sich Menschen noch in der Institution engagieren und nicht austreten. In der ersten Folge kommen zwei junge Erwachsene zu Wort, die sich bei den Pfadfindern engagieren.„Stark, tolerant, wertschätzend“ gegenüber „rückständig, festgefahren, zu exklusiv.“ So klingt es, wenn der persönliche Glaube auf die Institution trifft. „Die Kirche gibt gerade nicht das beste Bild ab“,...

  • Gelsenkirchen
  • 11.03.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Foto: Symbolbild

Kirchen in Duisburg und am Niederrhein
Glockenläuten und Gebete

Als am 24. Februar Wladimir Putin seinen Truppen den Befehl zum Angriff auf die Ukraine gab, gingen bereits wenige Stunden später, etwa um 10 Uhr, die ersten Demonstrantinnen und Demonstranten in Russland auf die Straße, um gegen die Kriegspolitik ihres Präsidenten zu demonstrieren. Sie wurden festgenommen. Seitdem setzen Mutige trotz Verbots durch ihre Demonstrationen immer wieder öffentlich Zeichen gegen den Krieg. Zwei Wochen später, am morgigen Donnerstag, 10. März, werden um 10 Uhr, der...

  • Duisburg
  • 09.03.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.