Katzenschutz

Beiträge zum Thema Katzenschutz

Politik

Freigängerkatzen in Mönchengladbach
Über 3.000 Menschen fordern Kastrations- und Kennzeichnungspflicht

Im Gegensatz zu Nachbarstädten wie beispielsweise Neuss und Düsseldorf gibt es in Mönchengladbach bislang noch keine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Freigängerkatzen. Eine an Oberbürgermeister Felix Heinrichs adressierte Petition, hier dringend nachzubessern, erreichte inzwischen bereits über 3.000 Unterschriften. Anlass dafür war der dramatische Appell eines Mönchengladbacher Lebenshofes. Die AusgangslageDer WDR berichtete Ende Januar darüber, dass die ehrenamtlich Aktiven am...

  • Düsseldorf
  • 06.02.22
  • 3
  • 1
Politik
2 Bilder

Erfolgreiche Haushaltsanträge der Fraktion Linke+
Unterstützung für Wildvögel, Katzenschutz & Energiewende beschlossen!

Seit der Kommunalwahl im September 2020 bildet das Team der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) rund um Ratsmitglied Michael Badura gemeinsam mit der Linken und der Piratenpartei im Dortmunder Stadtrat die gemeinsame Fraktion Die Linke+. Im Rahmen der Haushaltsbegleitanträge für das Jahr 2022 konnte die Tierschutzpartei drei Anträge im Rahmen der insgesamt über 20 Anträge der Fraktion formulieren und zu einem erfolgreichen Abschluss durch den Finanzausschuss und die Ratssitzung...

  • Dortmund-City
  • 16.12.21
  • 5
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Spendenautomat in Hombruch mit neuer Füllung
Saure Kaugummis für den Katzenschutz

„Süßes oder Saures?“ hörte man vor wenigen Wochen noch am Halloweenabend - in Hombruch heißt es aber seit einigen Tagen: Saures für den guten Zweck! Der Spenden-Kaugummiautomat in der Kuntzestraße ist mit komplett neuer Füllung in sein zweites Jahr gestartet, um so Spenden für notleidende Katzen in Dortmund zu sammeln. Die Erlöse der Kaugummiverkäufe gegen dabei zu 100% an den Dortmunder Katzenschutzverein e.V. Im ersten Jahr konnten so auf nostalgische Art und Weise rund 100€ an Spenden...

  • Dortmund-Süd
  • 21.11.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Aufruf des Dortmunder Katzenschutzvereins e.V.
Bauern- und Reiterhofstellen für freilebende Katzen gesucht!

Der Dortmunder Katzenschutzverein e.V. wendet sich wieder mit einem dringenden Appell an alle Tierfreundinnen und Tierfreunde in Dortmund und Umgebung: Gesucht werden für mehrere erwachsene Katzen Freilaufstellen und Plätze auf Bauern- oder Reiterhöfen! Der Verein bereut seit längerem mehrere Tiere auf einem Firmengelände. Leider können die Katzen dort inzwischen nicht mehr versorgt werden, so dass dringend ein neues Zuhause für die Vierbeiner gesucht wird. Da einige der Tiere noch sehr scheu...

  • Dortmund-Süd
  • 10.10.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Unterbringungsmöglichkeiten gesucht!
Tierquäler tötet Katze am Naturkundemuseum

Über die sozialen Medien wurde heute ein besonders schockierender Fall von Tierquälerei durch den Dortmunder Katzenschutzbund e.V. bekannt gemacht: Ein oder mehrere unbekannte Personen haben auf dem Gelände rund um das Naturkundemuseum in der nördlichen Innenstadt wohl mindestens eine Katze auf bestialische Art und Weise getötet. Ehrenamtliche fanden bei einer Untersuchung des Geländes eine große Menge an Glassplittern sowie Überreste einer Katze, welche dort an Stacheldraht aufgehängt wurden....

  • Dortmund-Nord
  • 14.09.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Im Einsatz für die Seestadt-Katzen
Streunerkatzen-Projekt feiert 10jähriges Bestehen

Haltern. Manchmal kommt es mir vor, als hätte ich erst gestern meinen ersten Streuner gefangen.“ Tina Franzgrote-Uhländer lächelt wehmütig, als sie sich an die Anfänge ihres kleinen Privatprojektes erinnert. Die „Streunermutter von Haltern“ begann im September 2011 ihre aktive Tierschutzarbeit in der Seestadt. Vor nunmehr 10 Jahren startete sie ihre erste Katzenfangaktion, nachdem sie in ihrer Wohnsiedlung auf eine kleine Population verwilderter Tiere aufmerksam wurde, die sich stetig weiter...

  • Haltern
  • 06.09.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Immer mehr kranke und verletzte Tiere
Zunehmendes Katzenelend in Dorsten

Dorsten Conny Sander ist erschöpft. Heute hat sie zum wiederholten Mal in dieser Woche eine Fundkatze zum Einschläfern in die örtliche Tierarztpraxis gebracht. Dem Tier war nicht mehr zu helfen, die Verletzungen einfach zu schwer. Die 58jährige, die seit zweieinhalb Jahren das „Streunerkatzen-Projekt“ Dorsten“ betreut, hat in den vergangenen Monaten etliche Tiere von der Straße gesammelt. Schwangere Katzen, Katzenmütter mit kleinen Kitten, stark verletzte Katzen, Tiere mit offenen Wunden und...

  • Dorsten
  • 05.08.21
Vereine + Ehrenamt

Halterner Katzenschutz-Projekt startet Infoaktion zum Thema "Microchip"
CHIP CHIP HURRA!

Haltern/Marl  Mit Tesafilm, Infoflyern und einem großen Plakat bewaffnet, betritt Tina Franzgrote vom Streunerkatzen-Projekt Haltern am See die Tierarztpraxis von Dr. Christoph Olivier in Marl. Denn die ehrenamtliche Tierschützerin, die sich in ihrer Hauptaufgabe dem Schutz herrenloser Katzen verschrieben hat, hat heute eine ganz besondere Info im Gepäck. „Seit ich vor 6 Jahren mit meinem Projekt gestartet bin, habe ich viele Tierbesitzer kennengelernt. Vor allem im Wartezimmer beim Tierarzt...

  • Haltern
  • 02.06.21
Vereine + Ehrenamt

Dorstener Katzenschutz-Projekt startet Infoaktion zum Thema "Microchip"
CHIP CHIP HURRA!

Dorsten Mit Tesafilm, Infoflyern und einem großen Plakat bewaffnet, betritt Conny Sander vom Streunerkatzen-Projekt Dorsten die Tierarztpraxis von Dr. Jeanette Opora im Dorstener Stadtteil Feldmark. Denn die ehrenamtliche Tierschützerin, die sich in ihrer Hauptaufgabe dem Schutz herrenloser Katzen verschrieben hat, hat heute eine ganz besondere Info im Gepäck. „Seit ich vor 2 Jahren mit meinem Projekt gestartet bin, habe ich viele Tierbesitzer kennengelernt. Vor allem im Wartezimmer beim...

  • Dorsten
  • 02.06.21
Vereine + Ehrenamt

Kaugummis für die Dortmunder Katzenhilfe
Spendenautomat erfreut sich großer Beliebtheit

Katzenhalter und Tierfreunde sollten sich den 27. Oktober unbedingt im Kalender notieren, zumindest wenn es nach unseren britischen Nachbarn geht, die dieses Datum zu ihrem nationalen Tag der schwarzen Katze (engl. National Black Cat Day) erklärt haben. So geht dieser Aktionstag auf eine Initiative der britischen Tierschutzorganisation Cats Protection aus dem Jahre 2010 zurück, die hiermit auf die niedrigen Adoptionsquoten von schwarzen Katzen aus Tierheimen aufmerksam machen möchte. Nur am...

  • Dortmund-Süd
  • 26.01.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Tierschutz in Haltern
Streunerkatzen auch im Urlaub nicht unversorgt lassen

Haltern. Mittlerweile leben hunderte von ihnen unter uns. Überall in der Seestadt. Oft versteckt und nur für die Wenigsten sichtbar: Verwilderte Katzen. Durch eine fehlende Kastrationspflicht von Freigängern steigt ihre Zahl auch in Haltern seit Jahren beständig. Um dem entgegenzuwirken, kümmert sich seit rund 10 Jahren Tina Franzgrote mit ihrem privaten Streunerkatzen-Projekt um die Durchführung von Kastrationsaktionen. Da die Katzen verwildert und scheu sind und in den meisten Fällen nicht...

  • Haltern
  • 15.07.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Steigendes Katzenelend!
Tierschützer appellieren: Katzenhalter, lasst eure Freigänger kastrieren!

Conny Sander ist wütend. Eben verlässt die Stadtsfelderin mit drei Transportboxen die Tierarztpraxis. In den Boxen befinden sich Streunerkatzen. Herrenlose Tiere, die sie auf Dorstens Straßen auf Bitten der Anwohner in einer Wohnsiedlung mit einer Lebendfalle eingefangen hat. Damit sich die Tiere nicht unkontrolliert weiter vermehren, wurden sie heute kastriert. Nach einer kurzen Verschnaufpause müssen die Katzen wieder zurück nach draußen. Für die Vermittlung in ein Zuhause sind sie bereits zu...

  • Dorsten
  • 03.05.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Steigendes Katzenelend!
Tierschützer appellieren: Katzenhalter, lasst eure Freigänger kastrieren!

Tina Franzgrote ist wütend. Eben verlässt die Flaesheimerin mit drei Transportboxen die Tierarztpraxis. In den Boxen befinden sich Streunerkatzen. Herrenlose Tiere, die sie auf Halterns Straßen auf Bitten der Anwohner in einer Wohnsiedlung mit einer Lebendfalle eingefangen hat. Damit sich die Tiere nicht unkontrolliert weiter vermehren, wurden sie heute kastriert. Nach einer kurzen Verschnaufpause müssen die Katzen wieder zurück nach draußen. Für die Vermittlung in ein Zuhause sind sie bereits...

  • Haltern
  • 03.05.20
Natur + Garten
Um die Vermehrung und das damit verbundene Elend wild lebender Katzen zu verringern, bringen Tierschützer und Stadt jetzt gemeinsam eine Katzenschutzverordnung auf den Weg.

Tierschutzvereine und Stadt wollen Verordnung für Kastration auf den Weg bringen
Konzept zum Katzenschutz

Um den Schutz von Katzen und Katern zu verbessern lud Oberbürgermeister Ullrich Sierau die Vorsitzenden des Dortmunder Katzenschutzvereins und des Tierschutzvereins mit dem Dezernenten Norbert Dahmen, der Leiterin des Ordnungsamtes Beate Siekmann und den Amtstiearzt Rüdiger Wurm ins Rathaus ein. Stadtmitte. Mit den beiden Tierschutzorganisationen, die sich seit Jahrzehnten im Katzenschutz engagieren, wurde ein Stufenkonzept zu einer Katzenschutzverordnung vereinbart, über das der Rat am 12....

  • Dortmund-City
  • 20.11.19
Natur + Garten

Tierschutz
Freigängerkatzen müssen künftig kastriert werden

Es ist ganz im Sinne des Tierschutzes: Der Kreis Kleve möchte eine Verordnung zur Kastration von Katzen erlassen, um Population und Krankheiten verwilderter Katzen einzudämmen. Konkret bedeutet das: Im Kreis Kleve müssen Freigängerkatzen künftig gekennzeichnet, registriert und kastriert werden. Dazu muss der Kreistag in dieser Woche grünes Licht für eine entsprechende Verordnung geben. Aus Gründen des Tierschutzes kann eine solche Verordnung nur begrüßt werden. Denn noch immer werden - oft...

  • Kleve
  • 25.09.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Zum Überraschungsfrühstück aus Anlass von 40 Jahren Katzenschutz kamen (v.l.) Alexandra Ahmann, Petra Heß, Sylvia Becker (Gründungsmitglied und Vorsitzende), Sandra Richter, Irene Dragon, Michael Schwandt, Claudia Poß und Barbara Mikovic zusammen.  Foto: Groß

„Feier‐Frühstück“ des Katzenschutz Hattingen e.V. anlässlich des Jubiläums
40 Jahre erfolgreiche Arbeit

Hattingen. Der Verein Katzenschutz Hattingen kann auf 40 Jahre aktive Hilfe für Katzen zurückblicken. Ursprünglich gegründet mit dem Ziel der Katzenbetreuung auf Gegenseitigkeit bei Urlaub oder Krankheit, wurde am 14. September 1979 der "Cat-Sitter-Club" ins Leben gerufen. Viele Bürger verstanden unter dem Begriff "Catsitting" jedoch eine Anlaufstelle für herrenlose Katzen, so dass fast täglich mutterlose Katzenbabys, hochtragende Katzen und auch kranke, ausgemergelte, ausgesetzte Katzen...

  • Hattingen
  • 19.09.19
Vereine + Ehrenamt
v.l.n.r. Martha Reichl, Christa Radtke, Irina Oberpichler, Jaqueline Kaminski, Silvia Berger-Bergedick, Tina Franzgrote

Tierschützer treffen sich zum Krisengespräch
Arbeitskreis „Katzenschutz Haltern“ berät zur Katzenproblematik in der Seestadt

Zu einem Tierschutz-Krisengespräch trafen sich am vergangen Wochenende aktive Katzenschützer aus der Seestadt auf dem Gelände der Aktiven Tierhilfe e.V. in Haltern-Lippramsdorf. Grund hierfür ist unter anderem die aktuell verhängte Arbeitspause des „Streunerkatzen-Projekt Haltern am See“. Das private Projekt musste seine Arbeit mangels finanzieller Mittel vor einigen Tagen vorerst einstellen. „Ich bin absolut überrascht über die Wellen, die die Verkündung meiner Zwangspause in den sozialen...

  • Haltern
  • 02.08.19
  • 1
Politik
Langfristig spart eine Katzenschutzverordnung bei den Kommunen Kosten für Unterbringung und tierärztliche Versorgung der Vierbeiner.

Schutz freilebender Katzen im Gebiet des Kreises Wesel
Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz bringt Katzenschutzverordnung auf den Weg

In der Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz am Mittwoch, 13. März, brachten die Ausschussmitglieder einstimmig eine Katzenschutzverordnung für den Kreis Wesel auf den Weg. Die endgültige Entscheidung fällt der Kreistag in seiner Sitzung am 4. April. Im gesamten Kreisgebiet gibt es wild lebende Katzen. Mit steigender bzw. hoher Populationsdichte steigen die Gesundheitsrisiken für die Tiere durch übertragbare Krankheiten. Bei freilebenden Katzen, die gefangen und...

  • Dinslaken
  • 14.03.19
Vereine + Ehrenamt
Um Katzenschutz in Essen geht es im Workshop am 25. Januar.   Foto: Tierheim Essen
2 Bilder

Termine für junge Tierschützer
Workshops zu Katzenschutz und "Tiere als Entertainer"

Mit zwei Terminen eröffnet der Tierschutzverein Groß-Essen e.V. seine Veranstaltungsreihe 2019 für junge Tierschützer im Essener Albert-Schweitzer-Tierheim, Grillostraße 24. Die Tierschutz-Spürnasen widmen sich dem Thema "Katzenschutz in Essen" am Freitag, 25. Januar, von 16 bis 18 Uhr. Eingeladen sind Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren. Warum muss es eigentlich einen speziellen Schutz für Katzen geben? Und was genau bedeutet dieser Schutz? Warum ist ein Katzenschnupfen nicht so harmlos, wie...

  • Essen-Ruhr
  • 20.01.19
  • 1
Natur + Garten
Grundsätzlich soll es eine Katzenschutzverordnung für Dortmund gegen- es ist nur die Frage wann.

Mehr Katzenschutz

Im vierten Anlauf hat die Politik den Wunsch der Tierschützer nach einer Katzenschutz-Verordnung grundsätzlich zugestimmt. Aus Sicht der Grünen hat der Beschluss des Ausschusses jedoch einen "Schönheitsfehler". Denn laut Verwaltung müsse nach dem Grundsatzbeschluss für eine Katzenschutz-Verordnung zunächst von der Stadt ein weiteres Jahr geprüft werden, wieviele freilaufende Katzen es gibt, um mit detaillierten Erfassungsbögen für eingefangene Katzen und sogar eigenen städtischen Fallen, das...

  • Dortmund-City
  • 01.10.18
Vereine + Ehrenamt

"Daliah" - wilde Hummel sucht neues Zuhause

Daliah - der Mini-Pflegling des Streunerkatzen-Projekt Haltern am See sucht IHRE Menschen! Daliah ist nun schon mehrere Wochen auf ihrer Pflegestelle und hat sich ganz gut mit den schon vorhandenen Katzen angefreundet! Allerdings ist sie, ihrem Alter entsprechend, sehr aktiv, tobt, klettert und rennt gerne und fordert ihre Pflegegeschwister immer wieder zu wilden Spielen auf. Freigang hat Daliah in der Pflegestelle nicht, aber man merkt, dass der kleine Wildling unbedingt nach draußen möchte....

  • Haltern
  • 19.06.18
Vereine + Ehrenamt

DALIAH - Außergewöhnliche Katze sucht außergewöhnliche Menschen

Haltern. Daliah ist ein ca. halbjähriges Katzenmädchen, wunderhübsch getigert und mit großen Öhrchen. Sie scheint ein Hybrid zu sein - das heißt, eine Mischung aus Hauskatze und einer Wildform. Das sieht man zum einen an ihrem außergewöhnlich gefärbten Fell und den übergroßen Ohren, merkt es aber auch in ihrem sehr naturnahen Verhalten. Die Maus wurde auf Halterns Straßen gefunden; ein Besitzer konnte nie ausfindig gemacht werden. Daliah ist ein Wirbelwind - sie hat Power für drei und ist...

  • Haltern
  • 29.05.18
Natur + Garten

Freigänger: Katzen müssen jetzt kastriert sein

In seiner November-Sitzung hat der Rat der Stadt Bochum nach Monaten der Diskussion eine Katzenschutzsatzung beschlossen. Sogenannte Freigängerkatzen müssen im Gebiet der Stadt Bochum gekennzeichnet, registriert und kastriert sein. Die zentrale Vorschrift lautet: „Die Haltungsperson hat die Freigängerkatze eindeutig und dauerhaft durch Mikrochip oder Ohrtätowierung zu kennzeichnen und zu registrieren.“ Aufgegriffene und freilebende Katzen müssen laut Satzung kastriert werden. Alternativ kann...

  • Bochum
  • 18.11.17
Vereine + Ehrenamt

Wieder verfügbar: Wetterfeste Hütten für Streunerchen und Freigängerkatzen!

Um sie vor Wind und Wetter zu schützen, haben wir vor einigen Jahren angefangen, unseren Streunerkatzen aus Styroporvollboxen kuschlig warme Schlafplätze zu bauen. Denn viele dieser Tiere haben keine feste Unterkunft und schlafen auch im Winter im Freien oder suchen sich notdürftige Unterschlupfe in zugigen Winkeln und feuchten Ecken. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass die Winterbuden bestens angenommen werden und wir fertigen sie daher mittlerweile für jedermann! Ob zum Aufstellen...

  • Haltern
  • 06.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.