Kein Giftstofflager in Rheinhausen

Beiträge zum Thema Kein Giftstofflager in Rheinhausen

Überregionales

BÜRGERINITIATIVE LEISTET HINTERGRUNDARBEIT

Auch wenn es aussieht, als würde die Sache um Talke oder die Bürgerinitiative “Kein Giftstofflager in Rheinhausen” ruhen, passiert doch einiges im Hintergrund, wie uns Melanie Marten, Sprecherin der BI informierte. Vor Wochen bereits hatte die Firma Talke eine Art Vorab-Antrag inoffiziell an die Bezirksregierung zur Vorprüfung eingereicht. Hierbei handelt es sich aber nicht um einen neuen Antrag nach BImSchG. Ein offizieller Antrag ist immer noch nicht eingegangen, so die BI. “Das kann ein...

  • Duisburg
  • 20.07.15
Natur + Garten

Die Bürgerinitiative „Kein Giftstofflager in Rheinhausen“

Pressemitteilung BI Kein Giftstofflager in Rheinhausen begrüßt Vorstoß des OB zur Errichtung eines Autohofes. Die Bürgerinitiative „Kein Giftstofflager in Rheinhausen“ nahm die Mitteilung, OB Sören Link befürworte die Errichtung eines Autohofes auf Logport I mit Wohlwollen zur Kenntnis. „Die Verschmutzungen durch wild parkende LKW nehmen Überhand. Es müssen sanitäre Einrichtungen und geregelte Verhältnisse her“, so Melanie Marten, Sprecherin der BI. Nach Meinung der BI würde sich das...

  • Duisburg
  • 29.04.15
Politik

Talke voll verfahren Teil 1

Voll verfahren hat sich die Firma Alfred Talke bei dem Gedanken mal eben den Rheinhauser Bürgern ein Giftstofflager vor die Tür zu setzen. Dabei hat sie sicher nicht mit dem Widerstand gerechnet der sich ihr vor und während des Erörterungtermins am 03. und 04. November in der Rheinhausenhalle entgegen stellte. Hier ein Video zu ersten Demo der Bürgerinitiative "Kein Giftstofflager in Rheinhausen." https://www.youtube.com/watch?v=f06jXZsFxN8

  • Duisburg
  • 04.11.14
Politik
4 Bilder

"Rheinhauser Aufruf für ein vernünftiges Gleichgewicht zwischen Wohnen und Arbeiten"

Die Bauverein Rheinhausen eG und die Gemeinnütziger Spar- und Bauverein Friemersheim eG, vertreten durch die beiden Vorstandsmitglieder Volker Seemann und Dietmar Vornweg, nehmen in Form eines öffentlichen Aufrufes Stellung zur aktuellen Diskussion um die Ansiedlung standortunverträglicher Unternehmen im Stadtbezirk Rheinhausen. Der Inhalt des Aufrufes lautet wie folgt: "Rheinhauser Aufruf für ein vernünftiges Gleichgewicht zwischen Wohnen und Arbeiten" Seit 1919...

  • Duisburg
  • 31.10.14
  • 1
Politik
4 Bilder

Bürgerinitiative " Kein Giftstofflager in Rheinhausen "

So ihr lieben, der erste Banner hängt. Wir haben Aufkleber und Spendendose an Muhammet Ali Yaşar von der Alevitischen Gemeinde Rheinhausen übergeben. Ich möchte mich herzlich für die zusammen Arbeit bei dir lieber Muhamed, und der Gemeinde bedanken. Auch einen Dank an die vielen Spender, sowohl aus der Bevölkerung als auch von den Firmen in und rund um Rheinhausen. Wir wussten das der Kampfeswille in Rheinhausen ungebrochen ist. Weiter Banner werden in den nächsten Tagen folgen (Friemersheim,...

  • Duisburg
  • 12.10.14
  • 1
Politik
Kinder sind unsere Zukunft

Was bedeuten freigesetzte Giftstoffe in unserer Umwelt für uns Menschen und wie denken wir darüber?

Mit jedem neuen Giftstoffskandal, der die Tagespresse durchläuft, reagieren wir kurzzeitig mit Aufmerksamkeit, Entsetzen, Kaufvermeidung gegenüber bestimmten Produkten bis hin zum Protest auf der Straße. Gerade jetzt und hier in Rheinhausen. Das Bewusstsein der Bürger gegenüber Gefahrstoffen ist in den letzten Jahrzehnten gestiegen, das Image der chemischen Industrie gesunken. Die Bürger wollen keine Giftstoffe und deren Lagerung in der Nähe von Wohngebieten, soviel steht fest. Dagegen zu...

  • Duisburg
  • 26.09.14
  • 1
  • 1
Politik

Infoveranstaltung der Bi " Kein Giftstofflager in Rheinhausen

Am gestrigen Montag fand die Infoveranstaltung der Bi Kein Giftstofflager in Rheinhausen im Clarenbachhaus statt. Die gut 200 Besucher wurden durch die Vertreter der BI über die Gründe aufgeklärt, warum man in Rheinhausen keinen Bau eines chemischen Gefahrstofflagers zulassen will. Weiter wurden Fragen der besorgten Bürger über die geplanten Giftstoffe, die dort durch die Firma Talke gelagert und umgefüllt werden sollen, erörtert. Auch über die zu erwartenden Gefahren wurde aufgeklärt. Ein...

  • Duisburg
  • 26.09.14
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.