Kerstin Edler

Beiträge zum Thema Kerstin Edler

Ratgeber
Das AWO-Wohnhaus Derne an der Oberbeckerstraße 34.
2 Bilder

AWO bietet im Wohnhaus Derne attraktive Plätze für FSJ und BFD
Freiwillige vor!

Freiwillige vor! Der in Dortmund ansässige AWO-Bezirksverband Westliches Westfalen bietet attraktive Plätze für ein sinnvolles Engagement im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD). Auch im AWO-Wohnhaus Derne. In der Einrichtung in Trägerschaft des AWO-Unterbezirks Dortmund an der Oberbeckerstraße 34 leben 55 Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen. Freiwilliges Soziales Jahr und Stellen für Bufdis So sucht die...

  • Dortmund-Nord
  • 20.09.19
Überregionales
Spendenübergabe in der Brackeler St.-Clemens-Gemeinde zugunsten der im Flüchtlingsdorf Brackel untergebrachten Menschen (v.l.n.r.): Dieter Wilmes, Gemeindereferentin Angelika von Kölln, Pfarrer Ludger Keite und Einrichtungsleiterin Kerstin Edler (AWO Dortmund), davor Lea und Fabian Plotek, zwei der 40 "Bastel-Kinder".

Gemeinde St. Clemens spendet 2100 Euro für Flüchtlinge in Brackel

Die katholische Kirchengemeinde St. Clemens unterstützt Menschen auf der Flucht, die im Flüchtlingsdorf Brackel auf einer Fläche östlich der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Haferfeldstraße untergebracht sind. Dazu überreichte Pfarrer Ludger Keite gestern (11.2.) einen Scheck von 2100 Euro an Einrichtungsleiterin Kerstin Edler von der AWO Dortmund, die das Flüchtlingsdorf betreibt. Darin enthalten sind 1000 Euro aus dem Erlös des letzten Christkindlmarktes St. Clemens im...

  • Dortmund-Ost
  • 12.02.16
Überregionales
Die drei jungen Wickeder Helferinnen überreichten den Erlös ihrer Verkaufsaktion jetzt vor Ort im Flüchtlingsdorf Morgenstraße an Einrichtungsleiterin Kerstin Edler (2.v.l.) und ihr Team.

Wickeder Freundinnen helfen Flüchtlingen

Kurz vor Weihnachten hatten die drei Wickeder Freundinnen Theresa, Luisa und Lilli im Rewe-Markt Selbstgebasteltes zugunsten der Wickeder Flüchtlingsunterkunft verkauft: Stolze 250 Euro für Flüchtlingskinder kamen bei der Aktion, die sich die drei Mädchen selbst ausgedacht hatten, zusammen. Vor Ort an der Morgenstraße überreichten die Drei ihre Spende nun an die Leitung des Wickeder AWO-Flüchtlingsdorfs. Nach Absprache mit Einrichtungsleiterin Kerstin Edler (im Bild 2.v.l.) soll von dem...

  • Dortmund-Ost
  • 04.01.16
Überregionales
Ahmad Mohamad Zein (2.v.l.) sucht mit Hilfe von Einrichtungsleiterin Kerstin Edler (4.v.l.) und Ehrenamtlerin Elisabeth Wiebach (2.v.r.) ein Zimmer in Dortmund.

Zimmer frei? - Flüchtlinge ohne Familie haben es schwer, Wohnungen zu finden

Viele Flüchtlinge suchen derzeit in Dortmund eine neue Heimat. Aber nicht allen gelingt dies auf Anhieb, vor allem dann nicht, wenn sie Anschluss an eine deutsche Familie suchen. So wie Ahmad Mohamad Zein. Der 30-jährige Syrer lebt momentan in dem von der AWO Dortmund betriebenen Wickeder Flüchtlingsdorf Morgenstraße. Er ist ledig, und genau da liegt das Problem. Derzeit werden bevorzugt Familien vermittelt, wie die ehrenamtliche Helferin Elisabeth Wiebach berichtet, die im Flüchtlingsdorf...

  • Dortmund-Ost
  • 15.09.15
LK-Gemeinschaft
Bewohner, Mitarbeiter, ehrenamtliche Helfer und Nachbarn stellten sich gern zum Erinnerungsfoto vor der Kletterwand auf.

Buntes Sommerfest im Wickeder Flüchtlingsdorf Morgenstraße gefeiert

Rund 300 Menschen – neben den aktuell 146 Flüchtlingen aus 20 Nationen, die derzeit in den Containern neben dem Sportplatz Morgenstraße leben, waren auch die hauptamtlichen Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer, die Nachbarn und Kooperationspartner dabei – feierten am Sonntag bei großer Spätsommerhitze ein buntes Dorffest im Wickeder Flüchtlingsdorf Morgenstraße. Eröffnet wurde das Fest von der Dortmunder AWO-Unterbezirksvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Gerda Kieninger (im Bild vorne,...

  • Dortmund-Ost
  • 01.09.15
  •  1
Überregionales
Die Einrichtung neben dem Sportplatz Morgenstraße ist endlich offiziell an den AWO-Unterbezirk Dortmund als Träger übergeben worden.
3 Bilder

Flüchtlingsdorf Morgenstraße kann sich füllen: Offizielle Übergabe rund einen Monat nach Einzug erster Bewohner auf der Baustelle in Wickede

Kaum zu glauben, aber wahr: Fünfeinhalb Wochen nach dem Einzug der ersten aus der Brügmann-Turnhalle umgesiedelten 45 Asylbewerber aus Syrien und dem Kosovo auf der Noch-Baustelle des Flüchtlingsdorfs Morgenstraße ist das vom AWO-Unterbezirk Dortmund betriebene Containerdorf neben dem Sportplatz nun tatsächlich abgenommen und offiziell an die AWO übergeben worden. Mit Vollzug der Grundreinigung kann jetzt die Zahl der Bewohner auf maximal 150 Personen aufgestockt werden. Vom Ortstermin...

  • Dortmund-Ost
  • 08.05.15
Politik
Willkommen in Wickede! - Rund 250 Wickeder Grund- und Hauptschüler nahmen das nahe Flüchtlingsdorf Morgenstraße am Mittwoch (25.3.) nicht nur in Augenschein. Die Schüler der Klassen 3a und 3b der Bach-Schule brachten z.B. bunte, selbstgemalte Willkommensgrüße mit für die Flüchtlinge. Die ersten 45 Asylbewerber, Umsiedler aus der bis zum 1. April zu räumenden Notunterkunft in der Brügmann-Turnhalle, zogen tags darauf, quasi noch auf einer Baustelle, in die Container ein.
17 Bilder

Erste 45 Flüchtlinge sind von der Brügmann-Halle ins Flüchtlingsdorf Morgenstraße nach Wickede umgesiedelt

Sie kamen mit dem Bus, fröhlich singend, am Donnerstagmorgen (26.3.) an. 45 Asylbewerber aus der städtischen Notunterkunft in der Brügmann-Turnhalle sind kurzfristig ins Flüchtlingsdorf Morgenstraße nach Wickede umgesiedelt. Erstbezug auf einer Noch-Baustelle. Wer tags zuvor, am Mittwoch (25.3.), die Gelegenheit hatte wie die rund 250 Schüler der nahe gelegenen Wickeder Schulen, die 100 Nachbarn und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer sowie die Stadtbezirks-Politiker, das Containerdorf bei...

  • Dortmund-Ost
  • 27.03.15
Politik
65 ehrenamtliche Helfer trafen sich bei der letzten Runde vor dem Start des Wickeder Flüchtlingsdorfs Morgenstraße im Evangelischen Begegnungszentrum an der Johanneskirche.

Die Flüchtlinge können kommen: Donnerstag Übergabe des Wickeder Containerdorfs Morgenstraße

Am Donnerstag, 12. März, wird das Wickeder Flüchtlingsdorf Morgenstraße offiziell an den Betreiber, den AWO-Unterbezirk Dortmund, übergeben. Und nach einem voraussichtlich langen Wochenende für Leiterin Kerstin Edler und ihr AWO-Team, um aus den spartanisch möblierten 142 Containermodulen so etwas wie ein Zuhause zu machen, könnten am Dienstag, 17. März, die ersten Bewohner auf der Matte stehen. So die Information für die 65 Ehrenamtlichen, die sich vor dem Start der Einrichtung noch...

  • Dortmund-Ost
  • 10.03.15
Politik
Nicht ganz gefüllt waren diesmal die Stuhlreihen beim zweiten Bürger-Infoabend, zu dem die beiden Wickeder Kirchengemeinden ins Stephanus-Zentrum eingeladen hatten.
2 Bilder

Bürger-Info: Asylbewerber ab 16. März im Flüchtlingsdorf Wickede erwartet

Am Montag, 16. März, könnten in dem auf dem Parkplatz am Sportplatz Morgenstraße errichteten Flüchtlingsdorf Wickede die ersten Asylbewerber einziehen. Darüber wurden die Bürger und Helfer bei der Informationsveranstaltung der beiden Wickeder Kirchengemeinden im Stephanus-Zentrum in Kenntnis gesetzt. Andreas Gora, Geschäftsführer des AWO-Unterbezirks Dortmund, als Vertreter des Trägers der Einrichtung und Kerstin Edler (AWO), Leiterin der mobilen Flüchtlingsunterkunft, Brackels...

  • Dortmund-Ost
  • 06.03.15
Politik
Paul-Gerhard Stamm, hier bei der Sitzung der großen Helfer-Runde letzte Woche in Wickede.
3 Bilder

Deutsch-Lehrer gesucht // Flüchtlingshelfer Paul-Gerhard Stamm setzt auf die Unterstützung der Dortmunder in Wickede

„Wir suchen ehrenamtliche Sprachlehrerinnen und Sprachlehrer, die Lust haben, Flüchtlingen in der Sammelunterkunft in Wickede Deutsch-Unterricht zu erteilen“, setzt Paul-Gerhard Stamm auf die weitere Unterstützung der Menschen im Dortmunder Osten. Stamm, der vielen noch als evangelischer Pfarrer in Asseln und als Superintendent im ehemaligen Kirchenkreis Mitte-Nordost hinlänglich bekannt sein dürfte, ist Sprecher der so genannten Sprachen-Gruppe in der großen Flüchtlingshelfer-Runde in...

  • Dortmund-Ost
  • 11.02.15
Politik
Zwar litt der Besuch etwas unter dem parallel laufenden Bundesliga-Spiel des BVB, doch über 30 Wickeder Flüchtlingshelfer waren zur Sitzung der „Großen Runde“ ins Evangelische Begegnungszentrum an der Johanneskirche gekommen, um sich auf den für Mitte März erwarteten Einzug der Asylbewerber im Containerdorf an der Morgenstraße vorzubereiten.
2 Bilder

Gute Vorarbeit in Wickede: Große Helferrunde bereitet sich auf die erwarteten Flüchtlinge vor

„Während die Fans im Westfalenstadion leiden mussten, gab es für die über 30 Flüchtlingshelfer in Wickede viele neue Informationen und mehr als einen geglückten Doppelpass“, zieht Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka ein positives Fazit des Treffens der großen Helfer-Runde in Sachen Flüchtlings-Unterkunft an der Morgenstraße. Zudem stellte sich am gestrigen Mittwochabend (4.2.) die designierte Leiterin Kerstin Edler von der AWO in der Runde vor. - „Zwar litt der Besuch etwas...

  • Dortmund-Ost
  • 05.02.15
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.