kerzen

Beiträge zum Thema kerzen

Fotografie
Fest verwurzelt seit Jahrzehnten
18 Bilder

Orte der Stille und gewachsene Riesen
Das Lüner Umland im (Tele-) Blick - Teil 2

Nachdem uns der erste Teil der kleinen fotografischen Reise über Langern zu den "knorrigen Alten" im Schlosspark von Cappenberg geführt hat, geht heute die Reise dort weiter.  Auch diese Bilder entstanden im Gegensatz zu meiner sonstigen Vorgehensweise eher mit dem Tele-Blick, als im Weitweitwinkel. Mit dem Teleobjektiv ist der Blick gleich ganz anders, die Perspektive verdichtet sich und der Hintergrund rückt näher an das eigentliche Motiv. So entsteht ein besonderer Blick auf das...

  • Lünen
  • 07.03.20
  •  9
  •  1
Ratgeber
Die dezente ...
Leichter Grauton.
2 Bilder

Kerzenschein muss nicht teuer sein.
Kerzenreste sind nicht schön

Kerzenreste sind nicht schön? Doch ... Übriggebliebenes Wachs lässt sich wieder beleben. Kerzenreste bunt gemixt in eine Metalldose im Wasserbad dahinschmelzen lassen. Dochte entfernen. Giessform auf eine feuerfeste Fläche setzen. Leere Toilettenpapier oder Haushaltspapierrollen sind als Giessform ideal- weil sie sich schnell und leicht wieder entfernen lassen. Dann noch etwas Baumwollgarn für den Docht.(oder zwei) Den Docht an einem Zahnstocher oder ähnlichen befestigen und in die...

  • Bochum
  • 07.02.20
  •  15
  •  7
Kultur
Werne … Denkmal … "Denk mal"
15 Bilder

Gedenktag
Stille Bilder aus Werne

An diesem heutigen Gedenktag, nur ein paar "stille" Bilder aus der Stadt Werne. Was das Gedenken betrifft, so hat Werne dies auf eine sehr schöne Weise getan und bewegt die Menschen damit zu Anhalten und zum Nachdenken.

  • Lünen
  • 27.01.20
  •  13
  •  3
Ratgeber

Fridays for Future
Klima-Demo in Moers: Trauermarsch durch die Stadt - mit "nachhaltigen" Kerzen?

Die Aktion, die im Zeichen von Fridays for Future am Freitag gestartet werden soll, wird "die Erde symbolisch zu Grabe tragen". Ab 16.30 Uhr, Treffpunkt ist das Denkmal am Neumarkt, ruft die Moerser FFF-Gruppe zur Klimademonstration auf. Sie will in einem Trauermarsch durch die Stadt ziehen. "Das soll keinesfalls Zeichen der Hoffnungslosigkeit sein", heißt es. Vielmehr wolle man gemeinsam neue Aussichten für die Zukunft sammeln. So weit, so gut. Da beißt sich die Katze in den...

  • Moers
  • 14.01.20
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die fünfjährige Greta und ihre Mutter zündeten die Kerzen an, wenn der Wind sie ausgeblasen hatte.

"Eine Million Sterne"
Tausend Kerzen für die Solidarität

Die Caritas Witten beteiligte sich an der internationalen Solidaritätsaktion "Eine Million Sterne". Rund tausend Kerzen wurden vor dem St. Elisabeth-Hospiz aufgestellt. Vertreter aus Politik und Kirche, Besucher aus der Nachbarschaft und auch Gäste des Hospizes trafen sich auf dem Vorplatz. Sie alle erfreuten sich an Musik, Punsch und Kerzenschein. Die fünfjährige Greta und ihre Mutter (Foto) halfen fleißig mit, die vom Wind ausgeblasenen Kerzen wieder anzuzünden. Für den Hospiz-Förderverein...

  • Witten
  • 10.12.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die Verantwortlichen von Hospiz und Caritas möchten das Hospiz zum Leuchten bringen.

Hospiz im Kerzenschein

Eine Million Kerzen werden Ende November europaweit von der Caritas entzündet. Im Rahmen der Aktion „Eine Million Sterne“ soll damit ein Zeichen der Solidarität mit Menschen in Not gesetzt werden. In Witten werden beim „Hospiz im Kerzenschein“ am Freitag, 29. November, 1.000 Kerzen entzündet. Zwei große Herzen, eins auf dem Vorplatz, eins im Atrium vom St.-Elisabeth-Hospiz, werden aus den Kerzen gebildet, und auch rund ums Haus werden Kerzen entzündet. Auch Besucher und Passanten können eine...

  • Witten
  • 21.11.19
Kultur
Es hat mittlerweile Tradition, dass sich Musikfreunde zum Adventskonzert in der Friedenskirche an der Schilfstraße treffen.

Freier Eintritt an der Schilfstraße - Adventsmusik am 1. Dezember
Zauberhafte Konzertstimmung in illuminierter Friedenskirche

Martina Kreutz-Schüten freut sich, dass ihr Konzept aufgeht. Auch nach fünf Jahren noch findet das Konzert am ersten Adventssonntag in der Friedenskirche in Essen-Dellwig eine begeisterte Zuhörerschaft. Damit das auch so bleibt, bereitet die Chorleiterin der Evangelischen Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede (DFG) „ihre“ Sängerinnen und Sänger seit einem halben Jahr auf das festliche Adventskonzert vor. Das Motto nach der geistlichen Kantate "Machet die Tore weit" von Georg Philipp...

  • Essen-Borbeck
  • 21.11.19
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Für eine Kleinspende von 3 Euro gibt es eine Blume oder eine Kerze. Bei größeren Beträgen wird eine Spendenquittung ausgestellt.
2 Bilder

Fundraising für den Schmuck im Gottesdienst
Lukasgemeinde sucht Spender für Blumen und Kerzen

“Wir müssen leider Gottes überall den Rotstift ansetzen, sparen und auf Ihre Unterstützung hoffen!” So ist eine Bitte überschrieben, mit der Pfarrer und Presbyter der Lukasgemeinde ab Sonntag, 1. September, an ihre Gemeindeglieder herangetreten. Kleinvieh macht auch Mist, wie man so sagt, und so hat die Lukaskirchengemeinde eine “AG Fundraising” gegründet, um “neue Einnahmequellen” zu generieren. Dazu gehört in einem ersten Paket das Spenden für Blumen und Kerzen für unsere Altäre. Man hat...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.08.19
Kultur
Nach dem Pontifikalamt im Dom spendete der Essener Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck dem Laden seinen Segen.

Eröffnung in Neviges
Bischof Overbeck segnete Devotionalien

Nach der Schließung des letzten Devotionaliengeschäftes in der Stadt betreibt die Katholische Kirchengemeinde "Maria, Königin des Friedens" den Domladen. Es gibt Souvenirs rund um die Wallfahrt, Bücher, Kerzen, Karten, Rosenkränze, Kreuze und anderes. Nach dem Pontifikalamt im Dom spendete der Essener Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck dem Laden seinen Segen.

  • Velbert-Neviges
  • 03.06.19
Vereine + Ehrenamt
In der Taufkapelle von St. Antonius in Ickern sind auch die Osterkerzen ausgestellt, die Elisabeth Gönnewicht gestaltet hat.
2 Bilder

Elisabeth Gönnewicht gestaltet seit Jahren auch die Osterkerzen von St. Antonius
Leuchtturm als Hochzeitskerze

"Erst entsteht die Idee in meinem Kopf. Dann zeichne ich einen Entwurf. Erst wenn alles passt, geht es an die Arbeit mit Wachs. Und das geht nicht an einem Tag." Elisabeth Gönnewicht gestaltet Kerzen. Seit etwa 25 Jahren. In reiner Handarbeit. "Ich habe schon immer gerne gemalt und genäht. Von Kindheit an. Gestalten ist mein Ding", sagt die 81-jährige Ickernerin. Ob große oder kleine Kerze, mit glatter oder strukturierter Oberfläche, ob als Geschenk für einen persönlichen Anlass oder als...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.05.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Mit Wachsplatten und Motiven aus Serviettentechnik verzierten die Kids die Kerzen.

28 Kinder nahmen Einladung zum Bastelnachmittag in der Alten Cuesterey an
Dicke, rote Kerzen - aber alle selbstgemacht

Elo Drese vom Kultur-Historischen Verein Borbeck strahlt. Und mit jedem Kind, das an diesem Nachmittag durch die Tür der Alten Cuesterey in Borbeck tritt, wird ihr Lächeln breiter. 28 sind es am Ende, die rund um die beiden großen Tische im Erdgeschoss des Kulturhauses am Weidkamp 10 sitzen und es kaum erwarten können, loszulegen. Mit der Auswahl an Motivplatten, dem Ausstechen von Wachsornamenten, dem Gestalten, Bemalen und Verzieren. Anna entscheidet sich für Gold Eleonore Drese hatte...

  • Essen-Borbeck
  • 06.12.18
Kultur
Die farbenprächtigen Märchen-Bilder der Neusser Künstlerin Ursula Küppers sind ein Teil der diesjährigen Jahresausstellung des Kultur-Historischen Vereins Borbeck in der Alten Cuesterey.

Jahresausstellung in der Alten Cuesterey in Borbeck
Kinder basteln am Mittwoch Motivkerzen

Handspinnerinnen demonstrieren ihr altes Handwerk Wer sich in diesen Tagen in Adventsstimmung bringen will, der ist in der Alten Cuesterey genau richtig. Das hat bei seinem Besuch der Ausstellung „Märchenhafte Weihnachten“ auch das Ehepaar Helga und Ernst Lösing aus Karnap festgestellt. Für sie hat sich der Weg vom Essener Norden in den Westen nach eigener Aussage gelohnt: „Das war für uns der passende Auftakt in die Weihnachtszeit. Die Exponate mit weihnachtlichen Motiven haben das Herz...

  • Essen-Borbeck
  • 03.12.18
Fotografie
Mein Adventskranz in diesem Jahr. Foto: Dabitsch

Foto der Woche
Der erste Advent

Seit einigen Tagen steht er auf dem Tisch, unser diesjähriger Adventskranz. Dieses Mal - und das ist für mich wirklich ungewöhnlich - ist er in klassischem Rot. Und ich freue mich riesig auf Sonntag, wenn ich endlich die erste Kerze anzünden darf! Es war der evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern, der 1839 den Adventskranz erfand. Er hatte Straßenkinder aufgenommen, die in der Vorweihnachtszeit immer wieder fragten, wie lange es noch dauere bis zum Fest. Dies war der Anlass für...

  • Velbert
  • 01.12.18
  •  14
  •  3
Ratgeber
Wer echte Kerzen verwendet sollte den Raum nicht verlassen, ohne sie vorher zu löschen. Kommt es dennoch zum Brand, können bereitgestellte Löschmittel wie Blumensprüher, Wasserlöscher oder ein Eimer Wasser helfen, die Ausbreitung zu verhindern.

Tipps der Feuerwehr
Erhöhte Brandgefahr in der Vorweihnachtszeit

In der Adventszeit bis ins neue Jahr kommt es durch Kerzen, elektrische Lichter sowie Unachtsamkeit immer wieder zu Bränden. So verzeichnet die Feuerwehr jedes Jahr im Dezember Brände, die durch Weihnachtsdekoration entstanden sind. "Brennende Kerzen dürfen niemals aus den Augen gelassen werden. Der Umgang mit dem offenen Feuer sollte immer mit entsprechendem Respekt erfolgen", appelliert Feuerwehrchef David von der Lieth. "Niemand soll in der besinnlichen Zeit auf geschmückte Kränze und...

  • Düsseldorf
  • 28.11.18
Kultur
Alles kleine Künstler: die 3a der Mühlenbergschule in Hüsten.

"Engel und brennende Kerzen"
Mit dem Zeigefinger malen: Kulturstrolche stellen in Hüsten aus

Hinter Türen schauen, Geheimnisse erkunden oder gemeinsam Experimente durchführen - gibt es für Kinder im Grundschulalter etwas Spannenderes? Deshalb wurde das Projekt „Kulturstrolche“ von der Stadt Arnsberg ins Leben gerufen. Dabei sollen Begegnungen zwischen den Kindern und den Kulturschaffenden dafür sorgen, dass das Interesse der sieben bis zehnjährigen Grundschüler geweckt wird - Interesse an Institutionen, an der Arbeit der Künstlerinnen und Künstler im Stadtgebiet. Deshalb werden...

  • Arnsberg
  • 16.11.18
Kultur
Bereit für den Weltrekord waren die Gäste der GourmeDo am Donnerstagabend um 21 Uhr auf dem Friedensplatz.
7 Bilder

Mit dem Candle-Light-Dinner ins Guinness-Buch der Rekorde

Mit Kerzen und Feuerzeugen zum Weltrekord: Auf dem Friedensplatz folgten Dortmunder dem Aufruf bei GourmeDo es am Auftaktabend des Schlemmerfestes mit dem größten Candle-Light-Dinner der Welt ins Guiness-Buch der Rekorde zu schaffen. Ob die Dortmunder mit tausenden Gästen und 1000 Kerzen an 300 Tischen an diesem Sommerabend den Weltrekord diesmal wirklich geschafft haben, steht noch nicht fest. Bei dem beliebten kulinarischen Sommerfest unter dem Motto "Sterneküche trifft Szenegastronomie"...

  • Dortmund-City
  • 03.08.18
Kultur
Foto Pixabay.com

Weihnachtsmarkt

Es duftet so toll nach Glühwein, Waffeln und Zimt, dies gibt es auf dem Troisdorfer Weihnachtsmarkt in der City. Traditionell und jedes Jahr, kann man über den Markt schlendern und romantische schöne Stunden erleben. Für jeden Gast, ist etwas Tolles dabei. Neben diesen wundervollen Farben hat auch das Team von „Markus Böhm“ einen geplanten Stand auf dem Weihnachtsmarkt. Bei uns können Sie sich auch bei einer leckeren Tasse Glühwein oder einer Waffel die Zeit vertreiben, während Ihre...

  • Düsseldorf
  • 14.02.18
LK-Gemeinschaft
9 Bilder

Kerzen selber gießen - Zum ersten Mal. - Es hat großen Spaß gemacht.

Keiner kann sich der Magie, die von einer Kerzenflamme ausgeht, entziehen. An dunklen Abenden schaffen Kerzen eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre. Kerzen brennen bei mir immer. Schon längere Zeit habe ich Kerzenreste von Familienmitgliedern und mir gesammelt. Ein kleiner Berg war nun zusammengekommen, und es konnte mit dem Kerzen selber gießen losgehen. Zuerst habe ich mir aus dem Bastelgeschäft eine 2 m lange Dochtschnur besorgt, Formen zum Befüllen - u. a. Gläser, kleine Blechdosen,...

  • Menden (Sauerland)
  • 16.01.18
  •  6
  •  10
Ratgeber
Das Alamieren der Feuerwehr über den Notruf 112 ist unverzichtbar.

Sicheres Fest: Feuerwehr gibt Brandschutztipps

Jedes Jahr ereignen sich in der Weihnachtszeit zahlreiche Brände. Nicht selten sind der Auslöser eines Brandes der falsche oder leichtsinnige Umgang mit brennenden Kerzen oder defekte Lichterketten. "Viele Gefahren kann man von vornherein ausschließen, wenn man ein paar Hinweise beachtet", erklärt ein Sprecher der Feuerwehr Herdecke. Der Weihnachtsbaum und der Adventskranz: Beim Kauf sollte beachtet werden, dass das Grün frisch ist, denn Adventskränze und Weihnachtsbäume sind leichter...

  • Hagen
  • 21.12.17
Kultur
Die Bewohner der Außenwohngruppe vor einem der beiden von ihnen gestalteten Adventsfenster. Vorn von links: Sabine Trimborn, Henning Hopf, Kay Uwe Höver, Oliver Radandt. Hintere Reihe von links: Christopher Gießler, Monika Priebe, Achim Weingarten, Volker Schießl (Betreuer), Beate Hühn.
8 Bilder

Adventsfenster strahlten doppelt bei der Lebenshilfe.

Am 12. Dezember kamen rund 40 Menschen zur 11. Adventsfensteröffnung. Monheim am Rhein. Acht Bewohner leben in der Lebenshilfe-Außenwohngruppe Turmstraße 5 in Monheim. „Sie freuen sich immer riesig, wenn auch bei ihnen eine Adventsfensteröffnung stattfindet“, sagt Stefan Stahmann, Leiter des Lebenshilfe-Wohnverbundes Langenfeld-Monheim. Rund 40 Menschen hatten sich vor dem Haus Turmstraße 5 versammelt, die alle eine brennende Kerze in Händen hielten und so die adventliche Stimmung...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 13.12.17
  •  1
  •  1
Überregionales
Pfadfinder und Regionalbüro West organisieren gemeinsam, dass das Friedenslicht an den Niederrhein kommt. Zur Arbeitsgemeinschaft gehören (v.l.) Bastian Brack, Anika Hagemann, Simone Althoff, Benedikt Gebing, Maximin Müller und Martin Deckers.

Pfadfinder bringen das Friedenslicht nach Xanten

Xanten. Die kleine Flamme, die am Dienstag, 19. Dezember, in den Xantener Viktor-Dom getragen wird, hat bereits eine weite Reise hinter sich. Entzündet wurde sie in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem, von dort aus wurde sie als Zeichen des Friedens in zahlreiche Länder gebracht, darunter auch Deutschland. Per Flugzeug ging es nach Wien, dort wurde sie unter anderem von deutschen Pfadfindern in Empfang genommen. Nach Wien gefahren ist auch eine Delegation vom Stamm St. Vincentius Dinslaken....

  • Xanten
  • 13.12.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.