Kies

Beiträge zum Thema Kies

Politik

Filmdokumentation über den Kiesabbau am Niederrhein

Im Juli 2019 wurde die Kreisverwaltung beauftragt, ein Projekt zu entwickeln, mit dem der Flächenverbrauch durch den Kiesabbau im Kreisgebiet visualisiert und bewertet werden kann. Die GRÜNE Kreistagsfraktion fragt nun nach den Fortschritten und nach möglichen Kooperationspartnern und beantragt den Tagesordnungspunkt „Fortschritt der Realisierung der Filmdokumentation über die durch Abgrabungen hervorgerufene Veränderung der Kulturlandschaft am Niederrhein“ für die Kreisausschusssitzung am...

  • Wesel
  • 11.09.20
Politik

Aktionsbündnis Niederrheinappell und GRÜNE trafen sich in Wesel zu einem Informationsaustausch

Im Vordergrund der Gespräche standen Überlegungen, wie es gelingen kann, die einzigartige niederrheinische Kulturlandschaft zu schützen. Abbau bis zum letzten Krümel darf nicht das Endergebnis sein. Da Baustoffe zweifellos gebraucht werden, ist auch die Kiesindustrie in der Pflicht, nach Ersatzstoffen zu suchen war die einhellige Meinung. Die aktuellen Pläne der nordrhein-westfälischen Landesregierung, mit der Novellierung des Landeswassergesetzes den Rohstoffabbau in...

  • Wesel
  • 11.09.20
Wirtschaft
Auf dem Foto (obere Reihe): Regine Kielmann, Nils Michelbrink, Jakob Wolff, Werner Schaurte-Küppers, Konrad Krieger, Michael Kadgien. Untere Reihe: Julia, Hannah, Martha, Paula, Leona, Anika

Wettbewerb "Steine": Hülskens und Michelbrink lassen Kindergesichter strahlen
Weseler Unternehmen belohnen kreative Kinder und Jugendliche

300 Stiftesets verschenkten der Weseler Sand- und Kiesproduzent Hülskens und die Papeterie Michelbrink und küren mit Hilfe einer Jury sechs Hauptgewinner des gemeinsamen Wettbewerbes "Steine". „Die aktuelle Zeit hat viele kreative Ideen hervorgebracht, um ein Zeichen für den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu setzen. Besonders das Bemalen von Steinen hat uns immer wieder sehr angesprochen, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Werner Schaurte-Küppers. „Die Aktion war simpel und...

  • Wesel
  • 25.06.20
Blaulicht
Die Polizei sperrt die A 45 bei Ergste.

A 45 bei Ergste am Dienstag gesperrt
LKW kippt um: Ladung Kies landet auf der Autobahn

Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus Bochum ist am Dienstag (28.1.2020) auf der Autobahn 45 bei Schwerte-Ergste verunglückt. Wie die Polizei mitteilt, habe sich aus unbekanntem Grund gegen 11.40 Uhr kurz hinter der Abfahrt Ergste in Richtung Dortmund ein Reifen von dem mit Kies beladenen Anhänger gelöst. Der Sattelzug geriet ins Schleudern, kippte um und verlor seine Ladung. Der Fahrer blieb unverletzt. Die A45 in Fahrtrichtung Dortmund wurde für die Räumung und Reinigung der Unfallstelle...

  • Schwerte
  • 28.01.20
Natur + Garten
In ihren Protest gegen die Auskiesung auf der Bönninghardt sind sich die Vertreter der Fraktionen im Alpener Gemeinderat einig.

Die Heier Kiesgegner laden zur traditionellen Mahnwache ein
"Weiterhin hart am Wind surfen"

Zu einer weiteren Mahnwache rufen die Heier-Kiesgegner auf. Die Wache findet am Montag, 30. Dezember, ab 17 Uhr auf dem Hof der Familie Hackstein an der Bönninghardter Straße 42 statt. Bönninghardt. Der Bönninghardter Ortsvorsteher, Herbert Oymann, sieht seinen Ort für die Demonstration "gut aufgestellt". Die drohende Einplanung von Abbauflächen für Sand und Kies durch den Regionalverband Ruhr führen dazu, dass Familie Hackstein und der Steuerkreis "Heier Kiesgegner" wieder auf die Straße...

  • Alpen
  • 23.12.19
Politik

Kiesabbau am Niederrhein
„Landesregierung schüttet nur Geld auf das Problem“

„Nichts ändert sich an der verfahrenen Situation in Sachen Kiesgewinnung am Niederrhein, nur weil die Landesregierung Geld auf das Problem schüttet“, urteilt der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider über zusätzliche Landesmittel für das sogenannte Abgrabungsmonitoring. Wenn man künftig genauer messen könne, wie viel Kies und Sand gewonnen werden, sei das schön. Es verändere aber nicht die Voraussetzungen, die die Landesregierung mit ihren Beschlüssen zum Landesentwicklungsplan gesetzt...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.12.19
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion: IHK-Broschüre bietet Scheinlösung

Die gemeinsame herausgegebene Broschüre von vero Baustoffverband und IHK Niederrhein mit deren einseitig bewerteten Vorschlägen zu von ihnen gewünschten Abgrabungsflächen kritisiert Helga Franzkowiak, GRÜNES Kreistagsmitglied, deutlich: Kampfansage statt Kompromiss „IHK und Auskieser gaukeln mit ihrem Papier Kompromissbereitschaft vor. Es ist jedoch die Neuauflage alter Forderungen der Kiesbarone, um möglichst schnell an alle Wunschflächen zu kommen. Grundwasser-, Trinkwasser- und...

  • Wesel
  • 01.10.19
Politik

Keine Alternativen zu Wickrath, Bönninghardt und Millingen/Drüpt
„Abgrabungskonferenz wird zur reinen Show-Veranstaltung!“

Die für den 8. Oktober 2019 geplante Konferenz zum Thema Kiesabgrabungen im Kreis Wesel wird mehr und mehr zur inhaltsleeren Show-Veranstaltung. Das findet jedenfalls der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider nachdem ihm die Landesregierung mitgeteilt hat, dass sie überhaupt nicht wisse, ob Alternativen zu den besonders umstrittenen Flächen im Wickrather Feld in Kamp-Lintfort, Alpen-Bönnighardt und Millingen/Drüpt existieren. „Dabei ist genau das der springende Punkt: Die Menschen vor Ort...

  • Kamp-Lintfort
  • 22.08.19
  • 1
Politik

GRÜNE stimmen Klage des Kreises Wesel gegen den LEP zu
GRÜNE Kreistag Wesel unterstützen Aktionsbündnis Niederrheinappell gegen Kiesraubbau

Der Landtag NRW hat mit den Stimmen von CDU und FDP den umstrittenen neuen Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen. Auch Charlotte Quik, CDU-Landtagsabgeordnete aus Hamminkeln, trug die Entscheidung mit. Dies hält Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Kreistag Wesel, für einen Affront gegen Mensch und Natur am Niederrhein: „Das Landesgesetz bedeutet: Der Niederrhein ist den Kiesbaronen ausgeliefert. Die Lobbyisten der Kiesindustrie haben ihr Ziel erreicht!“ Damit gibt es...

  • Wesel
  • 02.08.19
Politik
Thema in der Sitzung des Ruhrparlaments, der Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr, am heutigen Freitag war die parteiübergreifende Resolution des Weseler Kreistags gegen eine weitere Ausweitung der Abbauflächen für Kies.

Rechtssicher und ressourcenschonend
Landrat Dr. Müller gegen starke Ausweitung der Abbauflächen für Kies

Thema in der Sitzung des Ruhrparlaments, der Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr, am heutigen Freitag war die parteiübergreifende Resolution des Weseler Kreistags gegen eine weitere Ausweitung der Abbauflächen für Kies. In der Diskussion forderte Kreis Wesels Landrat Dr. Ansgar Müller die Landesregierung auf, den Bedarfsbegriff von endlichen Ressourcen bei der Neuaufstellung des Landesentwicklungsplans rechtssicher und ressourcenschonend zu formulieren. Der Landesentwicklungsplan...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 28.06.19
Politik
3 Bilder

Radtour gegen ungebremsten Kiesabbau am Niederrhein
„Tour de Fraß“ führt vorbei an geplanten und bestehenden Kiesflächen

Den unübersehbaren Spuren des Kiesabbaus am linken Niederrhein sind jetzt rund 40 Interessierte, zusammen mit den engagierten Bürgerinitiativen, dem SPD-Landtagsabgeordneten René Schneider sowie dem Kamp-Lintforter Bürgermeister Christoph Landscheidt, gefolgt. Die „Tour de Fraß“ führte die Gruppe über das Wickrather Feld, die Bönninghardt, Alpen und über das Rossenrayer Feld zurück nach Kamp-Lintfort. Die Entscheidung über den Landesentwicklungsplan naht! Anfang Juli will die...

  • Kamp-Lintfort
  • 26.06.19
  • 1
Politik

Einladung zur „Tour de Fraß“
René Schneider lädt RVR-Politiker ein zur Kies-Fahrradtour am linken Niederrhein

Gemeinsam mit den engagierten Bürgerinitiativen lädt der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider zur „Tour de Fraß“-Fahrradtour entlang der geplanten Auskiesungsflächen am linken Niederrhein. Zusammen will man den Mitgliedern des Regionalverbandes Ruhr vor Ort zeigen, was für ein Verlust es für den Niederrhein wäre, wenn Flächen wie das Wickrather Feld, die Bönninghardt oder Millingen-Drüpt ausgekiest würden. Im Landesentwicklungsplan, den der Landtag kurz vor der Sommerpause beschließt,...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.06.19
Politik

Nach Rechtsgutachten zum Kies-Bedarf
René Schneider: Landesregierung muss bis zum Sommer juristisch saubere Definition liefern!

Das Rechtsgutachten von Prof. Martin Kment beweist, dass die Bedarfsberechnung für Sand und Kies im Landesentwicklungsplan rechtlich nicht zulässig ist. Dieser Auffassung ist der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider. Die Folge: Entscheidungen in der nachfolgenden Regionalplanung könnten jederzeit beklagt werden. Dadurch entsteht für alle Beteiligten große Rechtsunsicherheit. "Das muss jetzt geregelt werden. Wenn CDU und FDP vor der Sommerpause einen gerichtsfesten Landesentwicklungsplan...

  • Kamp-Lintfort
  • 10.05.19
  • 1
Politik

Kies am Niederrhein
Völlig unnötig. Bitte wieder zurück zur Sache.

Ich bin wirklich irritiert über die Pressemitteilung von René Schneider am 12.04.2019 in der Rheinischen Post. Nicht nur, dass wir als Kommunalpolitiker die verkorkste Kiespolitik der rot-grünen Landesregierung der letzten Jahre ausbaden dürfen, jetzt wird auch noch aktiv der Versuch gestartet, eine gemeinsamen Kiesstrategie für den Niederrhein zu spalten, um hier etwas holprige Oppositionspolitik zu betreiben. Die Veranstaltung von „Zukunft Niederrhein“ geht für mich vollkommen in Ordnung....

  • Alpen
  • 12.04.19
  • 1
  • 1
Politik

Kreisausschuss übernimmt GRÜNE Forderung nach Untersuchung
Bis heute nur unzureichende Untersuchungen

Die Auswirkungen von Sand-und Kiesgewinnung sind gravierend. Die Eingriffe in den Grundwasserkörper sind unumkehrbar und erheblich. Die Reduzierung der ausleitenden Entwässerungssysteme und das Einleiten von Niederschlagswasser in Baggerseen erzeugen wesentliche Beeinträchtigungen. Bis heute gibt es dazu nur unzureichende Untersuchungen. Es gibt keine Langzeitstudien, die sich damit befassen. Bürgerinnen und Bürger sind verunsichert: Die unklare Haftungsfrage bei Schäden durch...

  • Wesel
  • 07.03.19
Politik

Wende beim Landraub durch Abgrabungen
GRÜNE setzen Kiesresolution durch

Mit der von der GRÜNEN Kreistagsfraktion angestoßenen und jetzt vom Kreisausschuss mit großer Mehrheit beschlossenen Kiesresolution haben die GRÜNEN einen Meilenstein beim Kiesabbau im Kreis Wesel bewirkt. „Diese Resolution setzt die Forderungen der Bevölkerung um. Der Beschluss setzt der Kiesindustrie endlich Schranken“, sagt Hubert Kück. „Die jährliche Senkung der Fördermengen um 5% und die Begrenzung des Versorgungszeitraums auf 20 Jahre statt 25 Jahre sind Erfolge für die Menschen in...

  • Wesel
  • 05.03.19
Politik
Vor dem Landtag: v. l. Dieter Haller, Melanie Gronau, Iris Jagoda, Dr. Leo Rehm, Johannes Hülsken und Wolfgang van Laak
2 Bilder

„Absatz-Bedarf“ wie in einem Selbstbedienungsladen muss ein Ende haben
Kiesabbau: Bürgerinitiative „Zukunft Esserden“ und EDEN e.V. stellen Petitionsantrag an den Landtag NRW

Bürger aus den Kreisen Wesel und Kleve, sowie der Bürgerinitiative „Zukunft Esserden“und EDEN e.V. haben sich nun an den Landtag NRW gewandt. Dort stellten Sie einen Petitionsantrag, dass Kies und Sand im Regionalplan als nationale Rohstoffreserve und/oder NUR für den regionalen Bedarf ausgewiesen werden soll. (Einsicht unter www.eden-niederrhein.de, sowie Facebook: eden niederrhein) „Wenn man den Kiesabbau am Niederrhein verfolgt, stellt man fest, dass in den letzten Jahrzehnten immer mehr...

  • Rees
  • 22.02.19
Politik
Die neunjährige Tessa Böhnke (hier mit Bürgermeister Thomas Ahls) hat zusammen mit ihrer Freundin innerhalb von ein paar Stunden 55 Unterschriften gegen den Landesentwicklungsplan gesammelt. "Ich will weiter mit meinem Pony ausreiten können, ohne nur noch auf Bagger zu schauen".
3 Bilder

Breiter Widerstand gegen erneute Kiesabgrabungen in Alpen
Landesentwicklungsplan des RVR plant Abgrabungen von Drüpt bis Millingen

Bürgermeister Thomas Ahls auf der Seite der Bürgerinnen und Bürger Die Entscheidung, den Bürgerinformationsabend vom Rathaus in das pädagogische Zentrum des Schulzentrums Alpen zu verlegen, erwies sich an diesem Abend als weise, denn für die weit über 300 erschienen Bürgerinnen und Bürger wäre der Sitzungssaal des Rathauses dann doch zu klein gewesen. Dass so viele zu der Informationsveranstaltung erschienen waren, hatte seinen Grund im aktuellen Landesentwicklungsplan (LEP) des RVR, der...

  • Alpen
  • 17.02.19
Politik

"Kleiner Kies-Gipfel" im Landtag
Landtagsabgeordnete Charlotte Quik bringt die Beteiligten an einen Tisch

Charlotte Quik, CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Wesel, hatte zum „Kleinen Kies-Gipfel“ in den Landtag nach Düsseldorf geladen. Die fachlich zuständigen Landespolitiker der regierungstragenden Fraktionen CDU und FDP, Lokalpolitiker, Vertreter der Initiativen und der Kreisbauernschaft waren ihrer Einladung gefolgt und diskutierten über die aktuelle Kies-Problematik im Kreis Wesel. Am Tisch saßen unter Moderation von Charlotte Quik folgende Gesprächsteilnehmer: Henning Rehbaum...

  • Wesel
  • 07.02.19
Politik
2 Bilder

Teufelskreis Kiesabbau: notwendige politische Konsequenzen

In der sehr gut besuchten Podiumsveranstaltung des Kreisverbands Wesel von Bündnis 90/Die Grünen war Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion im Kreistag Wesel, neben Martin Tönnes, (RVR-Beigeordneter Planung) und Christian Chwallek (Mitglied im Landesvorstand des NABU NRW) einer der Referenten, der zum Regionalplan, zur Landesplanung und zum Kiesabbau am Niederrhein ausführte. Kück informierte das Publikum im randvoll gefüllten Saal über den ruinösen Kiesabbau, über die...

  • Wesel
  • 16.01.19
  • 1
Überregionales
Von links: Fachbereichsleiter Dennis Schröder, Martin Schwamborn, Iris Schwamborn, Irmgard Kies, Theodor Kies, Bürgermeister Hubert Wegener.

Theodor Kies verabschiedet: Langjähriger Schiedsmann erhält Verdiensturkunde

In einer kleinen Feierstunde im Rathaus der Gemeinde Ense verabschiedete Bürgermeister Hubert Wegener den langjährigen Schiedsmann Theodor Kies.Zum Dank für sein Ehrenamt, welches Theodor Kies 10 Jahre lang für den Schiedsamtsbezirk Ense ausgeübt hat, sprach Hubert Wegener ihm Dank und Anerkennung aus. Theodor Kies erhielt unter anderem eine Verdiensturkunde der Gemeinde Ense, mit der auf den Einsatz in besonderer Weise für die Lösung zwischenmenschlicher Konflikte und Verbesserung...

  • Ense
  • 30.10.18
Politik

Kies: Viel bringt viel

    Aus der Antwort der Landesregierung NRW(1) vom 17. Oktober 2018 auf die Kleine Anfrage 1470 des Abgeordneten René Schneider geht hervor, dass letztlich keine Bedarfsermittlung für den Abbau von Kies und Sand vorgenommen wird. Der gültige Landesentwicklungsplan NRW beschreibt das so: „Die Bedarfsermittlung erfolgt auf der Grundlage eines landeseinheitlichen Abgrabungsmonitorings, bei dem der Fortschritt des Rohstoffabbaus nach Fläche und Volumen erfasst wird.“ Dieser Rohstoff-Abbau...

  • Wesel
  • 25.10.18
Politik
21 Bilder

Kiesabbau am Niederrhein ---- Nein ! ! !

Nun kocht das Thema wieder hoch. Die Kiesindustrie will wieder mehr Flächen durch ihren Kiesabbau zerstören. Einfach ihren Gewinn machen, egal wie es nachher aussieht. Menschen die seit Jahrzehnten an den Orten leben sollen in verlassen, nur damit Firmen ihr Geld machen können. Dazu will sie wieder Bereiche genehmigt bekommen. Diese liegen rund um Kamp-Lintfort und in der Bönninghardt. Vor zehn Jahren war es schon mal soweit, Da haben sich die Bürger der Bönninghardt gewehrt und haben zu einer...

  • Alpen
  • 26.09.18
  • 4
  • 4
Ratgeber

Kolumne "Blick ins Leben" von Heidi Prochaska

Ein Ding der Unmöglichkeit Ich verbringe das Wochenende bei einem guten Freund. Er sagt mir, dass er sich sehr auf mich freue und, wenn ich schon mal da wäre, ihm ein bisschen zur Hand gehen könne. Er lege gerade einen Dachgarten an. „Kein Problem“, entgegne ich bereitwillig. Ein wenig körperliche Arbeit tut mir gut denn ich sitze mal wieder viel am Schreibtisch. Gemeinsam mit einem Nachbarn beginnt er am nächsten Morgen jede Menge Folien und Stoffbahnen aufs Dach zu schaffen. „Du kannst uns...

  • Essen-Borbeck
  • 19.07.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.