Kiesabbau

Beiträge zum Thema Kiesabbau

Vereine + Ehrenamt

Aktionsbündnis Niederrheinappell e.V.
Appell an die Landesregierung: Trinkwasserschutz statt Kiesförderung!

Neuer Arbeitskreis in NRW aus Bürgerinitiativen, Aktionsbündnis Niederrheinappell, Politikern und Vertretern des BUND NRW setzt sich für den Gewässerschutz und die Sicherung von Trinkwasser ein. Anlass für den Zusammenschluss sind die geplanten Änderungen im Landeswassergesetz, die bei Verbänden und Initiativen auf Kritik und Unverständnis stoßen. U.a. schwerwiegend sind: • Das strikte Verbot, in Wasserschutzgebieten Bodenschätze wie Kies, Sand abzubauen, soll entfallen. • ...

  • Bedburg-Hau
  • 28.10.20
Politik

Filmdokumentation über den Kiesabbau am Niederrhein

Im Juli 2019 wurde die Kreisverwaltung beauftragt, ein Projekt zu entwickeln, mit dem der Flächenverbrauch durch den Kiesabbau im Kreisgebiet visualisiert und bewertet werden kann. Die GRÜNE Kreistagsfraktion fragt nun nach den Fortschritten und nach möglichen Kooperationspartnern und beantragt den Tagesordnungspunkt „Fortschritt der Realisierung der Filmdokumentation über die durch Abgrabungen hervorgerufene Veränderung der Kulturlandschaft am Niederrhein“ für die Kreisausschusssitzung am...

  • Wesel
  • 11.09.20
Politik

Aktionsbündnis Niederrheinappell und GRÜNE trafen sich in Wesel zu einem Informationsaustausch

Im Vordergrund der Gespräche standen Überlegungen, wie es gelingen kann, die einzigartige niederrheinische Kulturlandschaft zu schützen. Abbau bis zum letzten Krümel darf nicht das Endergebnis sein. Da Baustoffe zweifellos gebraucht werden, ist auch die Kiesindustrie in der Pflicht, nach Ersatzstoffen zu suchen war die einhellige Meinung. Die aktuellen Pläne der nordrhein-westfälischen Landesregierung, mit der Novellierung des Landeswassergesetzes den Rohstoffabbau in...

  • Wesel
  • 11.09.20
Politik

Gegen „Lex Kiesindustrie“ im Landeswassergesetz NRW

DIE LINKE im RVR kritisiert die Gesetzesänderungen zugunsten der Kiesindustrie Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) lehnt die geplanten Änderungen am Landeswassergesetz NRW ab, die in erster Lesung im nordrhein-westfälischem Landtag verhandelt wurden. Diese Änderungen sollen es der Kiesindustrie am Niederrhein ermöglichen, auch in Wasserschutzgebieten vom Typ III Abgrabungen durchzuführen. Nachdem im Landesentwicklungsplan die Vorsorgezeiträume für Kies und Sand verlängert...

  • Essen-West
  • 28.08.20
Politik
2 Bilder

FBI und Valérie Petit vor Ort - 27. August am Holzweg
Salz, Kies, Artenvielfalt und mehr

FBI vor Ort - dieses Mal an einem ganz besonderen Ort. Am Donnerstag, 27. August, baut die Freie Bürgerinitiative Xanten ihren Infostand am Holzweg in Höhe Haus Nummer 40 auf. Hier begann die Geschichte der FBI vor 45 Jahren, als sich Anwohner erfolgreich gegen ungerechtfertigte Straßenausbaubeiträge wehrten und sich in einer Bürgerinitiative zusammenschlossen. Am Infostand mit dabei sind unter anderem FBI-Bürgermeisterkandidatin Valérie Petit und Wahlkreiskandidat und FBI-Gründer Herbert...

  • Xanten
  • 26.08.20
Wirtschaft
Das alte Kieswerk Bergerfurth vor der Demontage (links). Mit Spezialgeräten wurde es Stück für Stück abgebaut (Mitte). Heute stehen nur noch die Fundamente (rechts).
3 Bilder

Holemans konzentriert Kies- und Sandproduktion im Raum Wesel
Kieswerk Bergerfurth - nach 50 Jahren Betrieb demontiert

In Bergerfurth waren in der letzten Woche große Geräte im Einsatz: Mit Spezialkränen wurde dort das alte Holemans-Kieswerk Bergerfurth abgebaut. Die Demontage erfolgt in mehreren Schritten. Bereits im Juni wurden die Aufbauten abgenommen. Danach waren die Aufbereitungsanlage und die großen Silos an der Reihe. Holemans verfolgt konsequent die Strategie, die Kies- und Sandproduktion im Raum Wesel auf das moderne Kieswerk Ellerdonk in Wesel-Bislich zu konzentrieren. Es geht um höchste...

  • Hamminkeln
  • 31.07.20
Politik
Duisburg-Mündelheim: Seit Mitte Juni sammelt der Bürgerverein Duisburg-Mündelheim 1988 e.V., (v.l.n.r.) Georg Sforzini (Geschäftsführer BV Mündelheim) , Hermann Weßlau (1. Vorsitzender des Verbandes Duisburger BVs) und Klaus-D.Drechsler (1. Vorsitzender BV Mündelheim) nun Unterschriften. So hofft man, eine Öffnung des Regionalplans für Abgrabungen im Mündelheimer Rheinbogen abwenden zu können.

Duisburg-Mündelheim: Aktion des Bürgervereins Duisburg-Mündelheim 1988 e.V.
Stand der Unterschriftensammlung gegen den möglichen Kiesabbau im Mündelheimer Rheinbogen

Seit Mitte Juni sammelt der Bürgerverein Duisburg-Mündelheim 1988 e.V. nun Unterschriften, um damit die Mitglieder des jetzigen und des zukünftigen Ruhrparlaments (nach der Wahl am 12. September) zu beeindrucken. So hofft man, eine Öffnung des Regionalplans für Abgrabungen im Mündelheimer Rheinbogen abwenden zu können.  Durch die Info-Stände des Bürgervereins Mündelheim innerhalb des Ortes konnten bis heute 791 Unterschriften gesammelt werden. Mit den 691 registrieren Stimmen aus der...

  • Duisburg
  • 21.07.20
Politik

Streit um Kies-Film
GRÜNE Kreistagsfraktion Wesel macht sich für das Projekt stark

Der Kiesabbau im Kreis Wesel hat dafür gesorgt, dass sich das Landschaftsbild über die Jahre unumkehrbar verändert hat. Die Kreisverwaltung soll diese Entwicklung mit einem Film festhalten und stellte im Umweltausschuss verschiedene Konzepte dafür vor. Die GRÜNE Kreistagsfraktion unterstützt die Realisierung des Filmes und sieht in ihm ein wichtiges Zeugnis über die landschaftlichen Veränderungen am Niederrhein. Das geplante Projekt wird aber nicht von allen Parteien positiv wahrgenommen....

  • Wesel
  • 20.06.20
  • 1
Wirtschaft
Die Einladung zur Auftaktkonferenz des Kreises Wesel zum Thema "Kieswende: Nachhaltiger Umgang mit einer endlichen Ressource" am Donnerstag, 18. Juni, von 15.30 bis 18.30 Uhr.
2 Bilder

Am Donnerstag, 18. Juni, geht es um den "nachhaltigen Umgang mit einer endlichen Ressource"
Videokonferenz des Kreises Wesel zur "Kieswende" -Anmelden und online live dabei sein

Der Kreis Wesel lädt am Donnerstag, 18. Juni, um 15.30 Uhr zu einer digitalen Konferenz zum Thema „Kieswende: Nachhaltiger Umgang mit einer endlichen Ressource“ ein. Nach vorheriger Anmeldung können Interessierte über einen Link und entsprechende Zugangsdaten an der Videokonferenz teilnehmen. Auf dem Programm der Auftakt-Veranstaltung stehen Impulsvorträge zu den Handlungsfeldern Reduktion, Kreislaufwirtschaft und Effizienz. Der Kreistag hatte die Verwaltung beauftragt, Alternativen zur...

  • Wesel
  • 10.06.20
Politik

Keine weitere Kiesabgrabung in Vahnum-Mehr

Das Kiesunternehmen Holemans will ab 2022 auf dem Grenzgebiet von Wesel und Rees weitere 20 Hektar wertvolle landwirtschaftliche Fläche auskiesen. Die GRÜNE Kreistagsfraktion lehnt diesen fortgesetzten Raubbau an der niederrheinischen Kulturlandschaft entschlossen ab und schließt sich den Stellungnahmen von Nabu NRW und BUND NRW inhaltlich an. „Mit 25 ha für Abgrabung und Ausgleichsfläche verliert der Niederrhein die Fläche für einen kompletten landwirtschaftlichen Familienbetrieb. Damit...

  • Wesel
  • 29.05.20
  • 1
  • 2
Natur + Garten
Im Südsee des Reeser Meeres hat Holemans Niederrhein bereits erfolgreich Restkies gewonnen.

Lebensräume der Tiere sollen unbeeinträchtigt bleiben
Kreis Kleve erlaubt Nachkiesung im Reeser Meer

In diesen Tagen bekam die Holemans Niederrhein GmbH die Genehmigung für die Restkiesgewinnung im Nordsee desReeser Meeres. Mit einem Saugbagger können nun etwa 54 der insgesamt 80 Hektar Seefläche “nachgesaugt” werden. Das heißt, dass am Boden des Sees Rohkies gewonnen wird, der beim ersten Auskiesen in den Jahren 1973 bis 1984 liegen geblieben war. Die Arbeiten sollen im Frühjahr beginnen. “Es handelt sich um etwa 2,2 Millionen Tonnen Material”, so Beate Böckels, bei Holemans zuständig für...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.03.20
Blaulicht
44 Bilder

Schwerer Verkehrsunfall auf der B473 - Hamminkeln
LKW schleudert in den Gegenverkehr und kippt um

Hamminkeln: Auf der Bundesstraße B473 verunglückte ein LKW der mit Kies beladen war. Der LKW kam aus Fahrtrichtung Wesel und befuhr die B473 in Richtung Bocholt. In der langgezogenen Kurve, rutsche der voll beladene LKW mit dem Auflieger in die Straßenbankette. Der Fahrer versuchte durch gegenlenken, dass Fahrzeug wieder in den Griff zu bekommen. Der Versuch scheiterte und der LKW schleuderte quer über die Fahrbahn in den Gegenverkehr und kippte dort um. Zum Glück wurde dabei Niemand...

  • Hamminkeln
  • 26.02.20
Politik
Quelle: Bild und Text Binnenschifffahrt
2 Bilder

Flotte gekauft
Hülskens übernimmt Loh Schifffahrtsgesellschaft

Wesel: Zum 1. Januar hat Hülskens Wasserbau (Wesel) die Loh Schifffahrtsgesellschaft aus Trechtingshausen samt Flotte gekauft.Neben den zwei Schubbooten werden auch die schwimmenden Geräte wie Ponten, Schuten, Wahrschauflösse usw. und das Personal von Hülskens Wasserbau übernommen. Die bisherigen Tätigkeiten im Wasserbau werden von Hülskens Wasserbau weiterbetrieben und sollen ausgebaut werden, teilte das Unternehmen mit.Das sogenannte Vorspanngeschäft sowie der Havariedienst im Mittelrheintal...

  • Hamminkeln
  • 22.01.20
Vereine + Ehrenamt

Information über den Entwurf des Regionalplans Ruhr für den Teilbereich der Auskiesung und Aussandung

Das nächte Treffen der BI "StopKiesHau" findet am 7. Januar, 19:30 Uhr in der Antoniterklause in Hau statt. Das "Aktionsbündnis Niederrheinappell", unter dem sich bereits über 20 Bürgerinitiativen und Organisationen versammelt haben, möchte auf eine Informationsveranstaltung des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes, der Kreisbauernschaft Wesel in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Wesel/Kleve aufmerksam machen. Die Veranstaltung findet in Abstimmung mit dem...

  • Bedburg-Hau
  • 05.01.20
  • 2
  • 1
Politik

Kiesabbau am Niederrhein
„Landesregierung schüttet nur Geld auf das Problem“

„Nichts ändert sich an der verfahrenen Situation in Sachen Kiesgewinnung am Niederrhein, nur weil die Landesregierung Geld auf das Problem schüttet“, urteilt der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider über zusätzliche Landesmittel für das sogenannte Abgrabungsmonitoring. Wenn man künftig genauer messen könne, wie viel Kies und Sand gewonnen werden, sei das schön. Es verändere aber nicht die Voraussetzungen, die die Landesregierung mit ihren Beschlüssen zum Landesentwicklungsplan gesetzt...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.12.19
Politik
2 Bilder

Kreis-SPD fordert Nachnutzungskonzept für Kiesabgrabungen
Pressemitteilung Kreis-SPD

Kreis-SPD fordert Nachnutzungskonzept für Kiesabgrabungen Wo und in welchem Umfang Kiesabbau im Kreis Wesel zukünftig erfolgen soll, legt der Regionalplan Ruhr fest. Dieser kann jedoch frühestens 2021, vermutlich erst 2022, vom Regionalverband Ruhr verabschiedet werden. Das Thema Abgrabungen ist für die SPD-Fraktion im Kreis Wesel aber auch in der Rückschau wichtig. Sie will jetzt in einer Anfrage vor dem Umwelt- und Planungsausschuss von der Kreisverwaltung wissen, in welchem Zustand sich die...

  • Kamp-Lintfort
  • 20.11.19
Politik

Strukturwandel beim Kiesabbau

Die Abgrabungskonferenz am 8.10.2019 im Kreishaus Wesel brachte erwartungsgemäß keine neuen Erkenntnisse. Hubert Kück, Vorsitzender der GRÜNEN Kreistagsfraktion in Wesel, sieht die alternative Veranstaltung in Kamp-Lintfort als wegweisend: „Der Bürgerdialog in Kamp-Lintfort hat bestätigt, dass die Forderungen des Kreises Wesel in seinen Stellungnahmen zum LEP und den Regionalplänen seit über 10 Jahren der einzig richtige Weg sind, um die niederrheinische Kulturlandschaft vor dem...

  • Wesel
  • 11.10.19
LK-Gemeinschaft
10 Bilder

35. Stadtfest in Kamp-Lintfort bot viel Abwechslung und Unterhaltung
Junge Musiker rockten die Bühne

Von Nadine Scholtheis In Kamp-Linfort jagt ein Fest das nächste. Hallten vor kurzem noch die Stimmen der Marktschreier über den Prinzenplatz, war es am Wochenende Zeit für das Herbst-Stadtfest. Trödel, Unterhaltung, verkaufsoffener Sonntag und Live-Musik. In der Klosterstadt gab's viel gute Laune. Man kennt sich, traf sich – passte! Sehr zufrieden zeigt sich Bettina Reiner, Geschäftsführerin der Kamp-Lintforter Werbegemeinschaft mit dem 35. Stadtfest: „Der Samstag war toll. Sonntag...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.10.19
Politik

Warum die Bürgerinitiativen an der Abgrabungskonferenz nicht teilnehmen und eine Bürgerkonferenz in Kamp-Lintfort anbieten
"Es geht um weniger Kiesraubbau am Niederrhein, nicht um Flächentausch!"

Warum die Bürgerinitiativen an der Abgrabungskonferenz nicht teilnehmen und eine Bürgerkonferenz in Kamp-Lintfort anbieten (Gemeinsame Pressemitteilung des Aktionsbündnis Niederrhein und der Stadt Kamp-Lintfort) Die unter dem Dach des Niederrheinappells organisierten Bürgerinitiativen gegen den Kies-Raubbau am Niederrhein lassen sich nicht beirren. Auch die angeblichen Kompromissvorschläge der Kieslobby und der niederrheinischen IHK ändern an ihrer klaren Haltung nichts. Dafür haben sie...

  • Klever Wochenblatt
  • 04.10.19
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion: IHK-Broschüre bietet Scheinlösung

Die gemeinsame herausgegebene Broschüre von vero Baustoffverband und IHK Niederrhein mit deren einseitig bewerteten Vorschlägen zu von ihnen gewünschten Abgrabungsflächen kritisiert Helga Franzkowiak, GRÜNES Kreistagsmitglied, deutlich: Kampfansage statt Kompromiss „IHK und Auskieser gaukeln mit ihrem Papier Kompromissbereitschaft vor. Es ist jedoch die Neuauflage alter Forderungen der Kiesbarone, um möglichst schnell an alle Wunschflächen zu kommen. Grundwasser-, Trinkwasser- und...

  • Wesel
  • 01.10.19
Politik
Die Resonanz hätte besser sein können - was der guten Stimmung keinen Abbruch tat.

Interessierte Bürger/innen und interessante Gespräche beim Bürgerdialog des Landrats
Dr. Ansgar Müller, Stefanie Hain und Marc Torke im Gespräch mit sechs Bürgern

Kürzlich fand im Weseler Kreishaus der erste Bürgerdialog von Landrat Dr. Ansgar Müller statt. Mit diesem neuen Format, das in Kooperation mit Radio K.W. durchgeführt wurde, möchte der Landrat Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, bei entspannter Atmosphäre mit ihm ins Gespräch zu kommen. Dabei hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, für sie wichtige Themen anzusprechen. Glasfaserausbau, Kiesabbau, Tourismus, Klimaschutz und der zunehmende Verwaltungsaufwand in sozialen Berufen waren...

  • Wesel
  • 26.09.19
Politik

Kieskonferenz geplatzt
GRÜNE: Keine Kompromisse mit der Kiesindustrie

Die Landesregierung von CDU und FDP hat den Regionalverband Ruhr (RVR) verpflichtet, zu einer Kieskonferenz einzuladen. Vertreter der Kommunen, der Bürgerinitiativen und der Politik wurden eingeladen. Die Kieskonferenz wird aber zu einer Geisterveranstaltung werden. Die Bürgermeister der Städte Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg wie auch der Landrat des Kreises Wesel sehen keinen Sinn in der Kieskonferenz. Bürgerinitiativen und Naturschutzverbände sagen reihenweise...

  • Wesel
  • 18.09.19
Politik

Perspektiven der Auskiesung in Wesel
Perspektiven der Auskiesung in Wesel

Der Fraktionsvorsitzende der Fraktion „Wir für Wesel“ Thomas Moll erneuert seine Idee, Auskiesungsflächen in Wesel künftig wieder zu verfüllen. Insbesondere der Schutz land-wirtschaftlich genutzter Flächen muss wieder stärker in den Focus gerückt werden, ohne dass wir die Kiesindustrie in Wesel zu stark einschränken. Für unsere wirtschaftliche Entwicklung in der Region hat die Kiesindustrie eine überregionale Bedeutung. Aus Sicht von Thomas Moll kommt der Landwirtschaft und die verschärften...

  • Wesel
  • 07.09.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.