Kiesabbau Unterer Niederrhein

Beiträge zum Thema Kiesabbau Unterer Niederrhein

Vereine + Ehrenamt

Aktionsbündnis Niederrheinappell e.V.: Finger Weg von unserem Trinkwasser!

Im Landesentwicklungsplan wurden die Vorsorgezeiträume für Sand und Kiesverlängert. Demzufolge müssen die Planungsbehörden mehr Flächen für den Kiesabbau ausweisen. Jede Abgrabungsfläche birgt grundsätzlich Risiken für die lokale Trinkwasserversorgung. Kann eine Gemeinde oder ein Unternehmen nicht mehr aus den vorhandenen, bisherigen Quellen ausreichend versorgt werden, greifen sie auf ein Rückfallnetz, den Wasserverbund Niederrhein zurück. Dieser erhält sein Wasser aus Wasserschutzgebieten am...

  • Bedburg-Hau
  • 26.08.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Aktionsbündnis Niederrheinappell: So möchte die Politik mit der Ressource Kies und Sand am Niederrhein umgehen

Bündnis90/Die Grünen und die SPD im Kreis Wesel wollen sich stärker für einen schonenden Umgang mit der Ressource Sand und Kies am Niederrhein einsetzen. Die Linke setzt auf eine grundlegend andere Wirtschaftsordnung. Auch im Kreis Viersen und Kleve bezieht die Politik klar Stellung. Die CDU und die FDP stellen sich geschlossen hinter ihre Landesregierung in NRW und sehen keinen weiteren Handlungsbedarf. Weite Teile des Niederrheins sind durch den immer weiter fortschreitenden Abbau von Sand...

  • Bedburg-Hau
  • 24.08.20
  • 2
Politik

Landratskandidaten zu Gast bei BI „StopKiesHau“

Silke Gorißen und Peter Driessen konnten sich am vergangenen Dienstag über den aktuellen Stand zur geplanten Auskiesung in Hau, mit der laut Unternehmer Siebers im kommenden Jahr begonnen werden soll, informieren. Melanie Gronau und Dr. Leo Rehm von EDEN e.V. Rees waren ebenfalls zu Gast und konnten mit ihrer langjährigen Erfahrungen zum Kiesabbau am Niederrhein, den Politikern einiges mit auf den Weg geben, worauf bei der Genehmigung durch die Genehmigungsbehörde Kreis Kleve zu achten ist....

  • Bedburg-Hau
  • 12.08.20
  • 2
Politik
v.l. Stefan Veldmeijer, Ursula Pitzner, Stephan Reinders

Bedburg-Hau: Bürgermeisterkandidaten bei StopKiesHau

Beim turnusmäßigen Treffen der Bürgerinitiative, jeden ersten Dienstag im Monat in der Antoniterklause, berichteten Manfred Opgenorth und Johannes Hövelmann über ein Treffen mit dem Unternehmer Siebers, der ihnen Auskunft zu der geplanten Auskiesung Antoniterstraße/Saalstraße gab. Der Antrag zur Auskiesung soll noch in diesem Jahr beim Kreis Kleve eingereicht und im nächsten Jahr soll mit der Auskiesung begonnen werden. Die An- und Abfahrt zur Kiesgrube soll von der B 9 über die Antoniterstraße...

  • Bedburg-Hau
  • 05.08.20
  • 2
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

StopKiesHau nach Corona-Pause wieder aktiv

Nach viermonatiger Pause traf sich die Bürgerinitiative StopKiesHau am vergangenen Dienstag wieder in der Antoniterklause. Vorgestellt wurde das gerade fertiggestellte Banner der Initiative. Bereits zwei Banner wurden im Bereich Saalstraße aufgestellt, drei weitere sollen an anderen Orten in den nächsten Tagen folgen. Zum Stand des Genehmigungsverfahrens gibt es einen noch nicht bestätigten Hinweis, dass der Bauunternehmer Siebers bereits einen Antrag, mit den erforderlichen Unterlagen beim...

  • Bedburg-Hau
  • 09.07.20
Politik

Kiesabbau am Niederrhein: Grüne und Vertreterinnen des „Niederrheinappells“ im Austausch

Kamp-Lintfort, den 25.3.2020 Am Niederrhein verschwinden immer mehr Flächen. Der Kiesabbau hat in Summe alleine im Kreis Wesel bereits 9100 ha beansprucht. Und dieser Umfang steigt weiter exponentiell an, sollten die Pläne von Land und Regionalverband umgesetzt werden. Die Kiesindustrie fordert neue Flächen, Bürger vor Ort und Landwirte wehren sich. Wichtig: Der niederrheinische Kies ist der Speicher und Filter für Trinkwasser. Trinkwasser, mit dem auch Teile des Ruhrgebietes versorgt werden....

  • Bedburg-Hau
  • 30.03.20
  • 1
  • 3
Vereine + Ehrenamt

Sand- und Kiesabbau: Vereinsgründung stärkt Aktionsbündnis Niederrheinappell

Am Mittwoch, den 12.2.2020 wurde das "Aktionsbündnis Niederrheinappell" in einen Verein überführt. Dieser hat sich zur Aufgabe gemacht, die einzigartige Niederrheinische Kulturlandschaft vor einem übermäßigen Kiesabbau zu schützen. Das Aktionsbündnis Niederrheinappell war zunächst eine lockere Vereinigung von BI’s, Naturschutzverbänden und engagierten Einzelpersonen. Bürgerinnen und Bürger aus weiten Teilen des Niederrheins taten sich zusammen - aus Kamp-Lintfort und Alpen wie auch aus Rees,...

  • Bedburg-Hau
  • 19.02.20
  • 2
Vereine + Ehrenamt

Information über den Entwurf des Regionalplans Ruhr für den Teilbereich der Auskiesung und Aussandung

Das nächte Treffen der BI "StopKiesHau" findet am 7. Januar, 19:30 Uhr in der Antoniterklause in Hau statt. Das "Aktionsbündnis Niederrheinappell", unter dem sich bereits über 20 Bürgerinitiativen und Organisationen versammelt haben, möchte auf eine Informationsveranstaltung des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes, der Kreisbauernschaft Wesel in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Wesel/Kleve aufmerksam machen. Die Veranstaltung findet in Abstimmung mit dem...

  • Bedburg-Hau
  • 05.01.20
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Abgrabung Hau – Keine Auswirkung auf den Menschen?

Mehrfach wurde bereits darüber berichtet, dass die laut rechtsgültigem Abstandserlass NRW die Abstände zum Siedlungsbereich Hau, zur Saalstraße und zur Klinik, gefordert sind 300 Meter, nicht eingehalten werden. Zum Siedlungsbereich Hau Antoniterstraße sind es nur 50 Meter bis zur dargestellten Abgrabungsfläche. Nun fand der 2. Vors. von „StopKiesHau“, Michael Voss heraus, dass im Umweltprüfbericht zum Regionalplan Düsseldorf die Fragestellung ob das Schutzgut „Menschen, einschließlich der...

  • Bedburg-Hau
  • 28.08.19
  • 1
Wirtschaft
Bild 1: Abgrabung zwischen Antoniterstraße und Saalstraße, Rot genehmigte Fläche, Gelb Sondierungsfläche.
Bild erstellt mit TIMonlineNRW
2 Bilder

Kiesabbau: Verwirrung in Hau

Für etwas Verwirrung sorgte heute ein Bericht in der Rheinischen Post „Die Auskiesung im Wartestand“. Dazu erhielt ich dann auch einen Anruf aus Hau. Im Bericht, siehe hier, wurde die bereits in Düsseldorf genehmigte Fläche (Kreis Kleve muss noch genehmigen – Antrag liegt noch nicht vor) mit einer Größe von 34.000 Quadratmeter angegeben. Es sind jedoch nicht 34.000 qm sondern 340.000 qm = 34 Hektar. Desweiteren sorgte die Abbildung zum Bericht für Verwirrung. Sie zeigt eine Fläche zwischen der...

  • Bedburg-Hau
  • 30.07.19
  • 2
Vereine + Ehrenamt

BI StopKiesHau tagte

Am vergangenen Dienstag tagte die Bürgerinitiative (BI) StopKiesHau in der Antoniterklause. Die BI ist jetzt über die Mail-Adresse stopkieshau@web.de erreichbar. Unter anderem wurde festgelegt den bisherigen 14-tägigen Versammlungsrhythmus auf 4 Wochen zu verlängern. Nach wie vor liegt kein Abgrabungsantrag beim Kreis Kleve vor. Sobald dies geschehen sollte, wird es eine Sondersitzung geben. Die nächste Sitzung findet wegen den Ferien jedoch erst am Dienstag, 27. Aug. 19:30 Uhr, in der...

  • Bedburg-Hau
  • 26.07.19
Vereine + Ehrenamt

"StopKiesHau“

Entgegen allen Gerüchten, die Abgrabung an der Antoniterstraße sei bereits genehmigt, teilte der Vors. der Bürgerinitiative (BI) Christian Heynen, in der letzten Sitzung mit, dass bei der Genehmigungsbehörde Kreis Kleve noch kein Antrag zur Abgrabung gestellt wurde und demnach keine Genehmigung vorliegen kann. Erfreulich ist, so Heynen, dass das Interesse an dem 14-tägigen Treffen der BI weiterhin sehr hoch ist und auch jedes Mal neue Abgrabungsgegner, die der BI beitreten, begrüßt werden...

  • Bedburg-Hau
  • 18.07.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt

StopKiesHau: Sondersitzung des Gemeinderates fällt aus

Auf der letzten Sitzung der Bürgerinitiative (BI) StopKiesHau gegen die Sand- und Kiesabgrabung an der Antoniterstraße wurde bekannt gegeben, dass die geplante Sondersitzung des Gemeinderates am 16. Juli ausfällt. In der Sitzung wollte der Unternehmer Siebers seine Planung zur Abgrabung vorstellen. Die BI bedauert diesen Schritt. Bedauern auch darüber, dass Werbeschilder der Firma beschädigt wurden. Die BI distanziert sich ganz klar zu dieser Tat. Der Vorsitzende Christian Heynen erhielt...

  • Bedburg-Hau
  • 26.06.19
Politik
2 Bilder

Bedburg-Hau: Bürgerinitiative „Stop-Kies-Hau“ gegründet

Am vergangenen Dienstag wurde in der Antoniterklause eine Bürgerinitiative mit dem Namen „Stop-Kies-Hau“ gegen das Abgrabungsvorhaben von Sand und Kies an der Antoniterstraße in Hau gegründet. An der Antoniterstraße wurde im neuen Regionalplan eine Fläche von ca. 45 Hektar, die direkt an das Siedlungsgebiet angrenzt, für die Abgrabung von Sand und Kies ausgewiesen. Bereits 16 Hektar wurden durch einen Unternehmer für dieses Vorhaben gesichert und man befürchtet, dass der Antrag zur Abgrabung...

  • Bedburg-Hau
  • 13.06.19
  • 2
  • 2
Politik
Karte 1: Weiteres dazu s. Text. 
Regionalplan Düsseldorf Copyright der Topographischen Grundlagenkarten:Ausschnitte aus der Topographischen Karte 1 : 50.000 (TK50)Geobasis der Kommunen und des Landes NRW © Geobasis NRW 2014Ausschnitte
2 Bilder

Regionalplan: Abgrabung Antoniterstraße Hau

BSAB - Flächen wie im Regionalplan Düsseldorf ausgewiesen ist die Darstellung für Bereiche für die Sicherung und den Abbau oberflächennaher Bodenschätze. Der Abbau ist zu gewährleisten. Das bedeutet, dass jeder der im Besitz dieser Fächen ist oder vertraglich Zugriff darauf hat, der hat auch einen Anspruch darauf, nach Antragstellung und Auflagenerfüllung, Sande und Kiese abzubaggern. Damit ist faktisch schon die Genehmigung aus Düsseldorf erteilt. Genehmigungsbehörde vor Ort ist der Kreis. ...

  • Bedburg-Hau
  • 22.05.19
  • 1
Politik

Demonstration gegen ungefesselten Kiesabbau am Niederrhein

Das Aktionsbündnis Niederrheinappell ruft zu einer Demonstration vor der Niederrheinhalle Wesel auf. Donnerstag, den 23. Mai 2019, ab 17 Uhr. Am Donnerstag, den 23. Mai 2019, ab 18 Uhr lädt die Kieslobby „Initiative Zukunft Niederrhein“ zu einer Veranstaltung „Kiesbedarf unter der Lupe“ in der Niederrheinhalle ein. Eine Teilnahme ist nur für angemeldete Personen möglich. Zu Beginn dieser Veranstaltung werden u.a. 2 Behördenmitarbeiter Stellung zum Thema Rohstoffbedarf nehmen: •Dr....

  • Bedburg-Hau
  • 17.05.19
Politik

Auskiesung Hau: Widerstand formiert sich

Ohne vorherige große Ankündigung, mehr spontan, trafen sich am vergangenen Dienstag rd. 50 durch die geplante Auskiesung an der Antoniterstraße in Hau Betroffene in der Antoniterklause zum Meinungsaustausch. Das Ergebnis war nicht überraschend: Keine Auskiesung an dieser Stelle mit den negativen Auswirkungen, Staub und Lärm und LKW –Verkehr, für die unmittelbaren Anwohner und den nahen Siedlungsbereich. Ziel ist es mit allen rechtsstaatlichen Mitteln die Politik und die Genehmigungsbehörden...

  • Bedburg-Hau
  • 15.05.19
  • 2
Kultur

Pressemitteilung des Aktionsbündnis Niederrheinappell 13.05.2019
Kiesabbau am Niederrhein: Wichtige Fragen bleiben offen

Dem Niederrheinappell haben sich inzwischen 16 Bürgerinitiativen, politische Fraktionen sowie der BUND NRW und der NABU NRW angeschlossen und es wurden bereits viele Unterschriften abgegeben. Gemeinsames erklärtes Ziel ist der Stopp des enormen Flächenfraßes durch den hiesigen Kiesabbau und der damit angestrebte Erhalt der einzigartigen niederrheinischen Naturlandschaft. Im Besonderen ergeht die dringende Aufforderung an die CDU und FDP des Landtages, von den angestrebten gesetzlichen...

  • Bedburg-Hau
  • 13.05.19
Politik
Foto: Aktionsbündnis Niederrheinappell 2019

Kiesexporte nicht auf Dauer leistbar
“Aktionsbündnis Niederrheinappell 2019” Schreiben an die Landtagsabgeordneten

Bürgerinitiativen und Verbände aus den Kreisen Wesel, Kleve, Borken und Viersen fordern einen nachhaltigen Umgang mit der Rohstoffreserve Kies am Niederrhein. Dazu haben sich inzwischen 14 Initiativen und Verbände in einer parteiübergreifenden Initiative, dem Aktionsbündnis “Niederrheinappell 2019”, zusammengeschlossen. In einem gemeinsamen Schreiben wenden Sie sich an die Landtagsabgeordneten, um auf die Folgen der anstehenden Änderungen des Landesentwicklungsplanes (LEP) aufmerksam...

  • Klever Wochenblatt
  • 12.04.19
  • 1
  • 1
Überregionales
8 Bilder

Wesel-Bislich: Demo bei „Baggern ist Bio!“

"Baggern ist Bio!" Unter diesem Slogan lud die Firma Holemans (Niederrheinische Kies- und Sandbaggerei GmbH mit Sitz in Rees) zum Holemans-Symposium 2018 auf einen Hof in Bislich ein. Wie wir seit langem wissen, ist jedoch nicht überall das drin, oder steht dahinter, was drauf steht und so manches eine Mogelpackung ist. Gesetzlich geschützt ist „Bio“ bei Bio-Lebensmitteln, Bio-Siegel und der ökologischen Landwirtschaft. Als Biotope, der Begriff ist eigentlich wertfrei, werden im Allgemeinen...

  • Wesel
  • 27.09.18
  • 6
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.