Kinderbuchautorin

Beiträge zum Thema Kinderbuchautorin

Kultur
Anja Kinzel mit ihrem ersten Bilderbuch "Peppi und die perfekte Welle". Es handelt davon, unmögliche Sachen möglich zu machen.

Peppi und die perfekte Welle
Anja Kinzel erfüllt sich einen Traum und veröffentlicht ihr erstes Kinderbuch

Ponys können nicht surfen, sagen Sie? Dann kennen sie "Peppi" noch nicht! Der Titelheld im Bilderbuch von Anja Kinzel erlebt am Meer ein großes Abenteuer und beweist das Gegenteil. "Peppi und die perfekte Welle" heißt das Buch, und damit ist nicht Peppis Ponyfrisur gemeint! "Es war immer mein Traum, ein Kinderbuch machen", erzählt Anja Kinzel, die Malerei und Grafik studiert hat. Sie kommt aus Lünen und wohnt in Bochum, wo sie seit zehn Jahren eine Malschule für Kinder betreibt. Eigene...

  • Lünen
  • 21.07.19
Überregionales

Was ist denn bitte ein Feuerblitzermansch?

Essener Buchautorin stellt ihr erstes Bilderbuch vor Am Anfang stand eine Wortkreation ihrer Nichte, dadurch kam die Idee zu einer Geschichte, welche zu einem Gedicht wurde und nach etlichen Stunden, die sie mit Malen verbrachte, hatte die Essenerin Nina Sikora das Material für ein Bilderbuch in den Händen. Mittlerweile steht die Jungautorin kurz vor der Veröffentlichung ihrer Geschichte mit dem Titel „Der Feuerblitzermansch“. Nina Sikora hatte schon immer eine Vorliebe für Wort und Schrift. In...

  • Essen-Ruhr
  • 02.07.14
  • 1
  • 7
Kultur
8 Bilder

‚‚Eine Tür zu einer neuen Welt’’

‚‚Kinder und Bücher gehören zusammen’’, so die bekannte Kinderbuchautorin Ursel Scheffler. Sie rief die Aktion Büchertürme ins Leben, bei der es das Ziel war, die 48 Meter des Kirchturms der Apostelkirche ‚‚zu erlesen’’. Es wurde von allen von den Kindern selbst gelesenen oder von Erwachsenen vorgelesenen Büchern der Buchrücken gemessen und alle Zentimeter miteinander addiert. Beteiligt waren acht Einrichtungen für Kinder in Frohnhausen: Die Cosmas und Damian Schule, die Gervinus- und die...

  • Essen-West
  • 18.06.14
Kultur
Marlies Tophinke schreibt Kinderbücher, in der die Protagonisten zahlreiche Abenteuer zu bestehen haben.

Von Monstern und Zauberzwergen

Wenn Marlies Tophinke das Schreibfieber packt, ist die Gladbeckerin Kinderbuchautorin nicht mehr zu halten. „Schwuppdiwupp hat sich um fünf Uhr morgens bei mir gemeldet, um sieben Uhr stand die Geschichte im Computer“. „Schwuppdiwupp“, der kleine Monsterdrache, ist der Titel des neuesten Werks der ehemaligen Lehrerin, die nach 40 Jahren Schuldienst in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Obwohl Ruhestand wohl nicht das richtige Wort ist, denn die 62-Jährige hat sich dem Schreiben von...

  • Gladbeck
  • 12.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.