Kindergarten

Beiträge zum Thema Kindergarten

Fotografie
 Julias Mutter fotografierte ihre Tochter mit dem Regenbogenbild.

Julia klebte bunten Regenbogen ins Fenster
Die Farben der Hoffnung

"Wann kann ich endlich wieder mit meinen Freunden im Kindergarten spielen?" Das scheint sich Julia aus der Mäusegruppe der Kita St. Franziskus auf Schwerin zu fragen. Bis es soweit ist, hat sie daheim mit ihrer Mutter einen Regenbogen an die Fensterscheibe geklebt. Die Idee, die aus Italien stammt, macht zum einen Mut, denn der Regenbogen ist ein Zeichen der Hoffnung. Außerdem können die Kinder auf Spaziergängen entdecken, wo überall Kinder wohnen, die im Moment wegen der Corona-Krise auch zu...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.04.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
Zwei Einbrüche in Gebäude der St. Franziskus-Gemeinde beschäftigten die Polizei am Wochenende.

Polizei prüft möglichen Zusammenhang
St. Franziskus: Einbrüche ins Pfarrbüro und in den Kindergarten

Unbekannte Täter haben am Wochenende gleich in zwei Gebäude der St. Franziskus-Kirchengemeinde eingebrochen. In der Nacht zu Sonntag brachen die Unbekannten ein Fenster auf und drangen dann in den Keller des Kirchengebäudes an der Frohlinder Straße 52 ein. Hier hebelten sie nach Polizeiangaben einige Türen auf und schlugen auch eine Glasscheibe in der Tür zum Pfarrbüro ein. Die Täter suchten nach Wertgegenständen und flüchteten nach ersten Erkenntnissen ohne Beute. In der Zeit von...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.04.19
Ratgeber
Stellten den Jugenamtselternbeirat (JAEB) vor (v.l.): Claudia Wimber, Bereichsleiterin Kinderförderung, Hyun Maass, Vorsitzende des JAEB, und ihr Stellvertreter Christoph Schalke.

Interessenvertretung
Jugendamtselternbeirat vermittelt zwischen Kita und Eltern

Die Abschlussfahrt der Vorschulkinder einer Castrop-Rauxeler Kita sollte 2018 ausfallen. "Wegen Differenzen mit der Kitaleitung", erklärt Hyun Maass, Vorsitzende des Jugendamtselternbeirats (JAEB). Nachdem eine Mutter auf Maass zugekommen war, setzte sich der JAEB mit der Kitaleitung zusammen, und letztlich konnten die Kinder doch fahren. Vermittlungen wie diese bilden einen Schwerpunkt der Aufgaben des JAEB. Das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) schreibt vor, dass jede Kita einen Elternbeirat...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.01.19
Politik
Benjamin Musielak will die Kita-Gebühr abschaffen.

Kita-Gebühren in NRW abschaffen: Castrop-Rauxeler setzt sich für Petition ein

„Der Kitabesuch sollte kostenlos sein“, fordert der Castrop-Rauxeler Benjamin Musielak. Er hat sich der Online-Petition „Abschaffung der Kita-Gebühren in NRW“ des Duisburgers Michael Fleuren angeschlossen. Gemeinsam versuchen sie, viel Aufmerksamkeit und viele Unterschriften zu erhalten. 283 Euro zahlen Musielak und seine Frau jeden Monat für ihren knapp einjährigen Sohn Jamie, der den katholischen Kindergarten St. Marien besucht. „Ich habe eine Freundin in Hamburg, die gar nichts für die...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.09.18
Politik

Leserbrief zu „Rat stimmt für die mobile Kita am Rathaus“

Castrop-Rauxel, 25.08.2018 Am 25.07.2018 berichtete der Stadtanzeiger über einen Ratsbeschluss, der gewiss den Interessen zahlreicher (werdender) Eltern entsprechen wird. Kurzfristig sollen mit der Anschaffung modularer Gebäudeteile provisorische KiTa-Plätze geschaffen werden, bevor dann im Jahr 2020 die neue Einrichtung am Evangelischen Krankenhaus bezogen werden kann. So weit, so gut. Schön auch, dass man sich dazu entschlossen hat, die im Vergleich zur Miete günstigere Kaufoption zu...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.08.18
Politik

Tempo 30 an Kita abgelehnt / Geänderte Straßenverkehrsordnung

Vor sozialen Einrichtungen, wie dem Katholischen Kindergarten an der Bochumer Straße und der Willy-Brandt-Gesamtschule an der Bahnhofstraße, wird es künftig eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 geben. Das schreibt eine bundesweite Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) vor, und bei einer Verkehrsschau Ende Oktober wurden die neuen Begrenzungen festgelegt (der Stadtanzeiger berichtete). An der Leveringhauser Straße dagegen wird zwischen Uferstraße und Am Rapensweg kein Tempo 30...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.11.17
  • 1
Kultur
Während des Sommerfests nahm der Musiker Mario Argandona (l.) die Kinder der Kita Kinderplanet mit auf eine Trommelabenteuerreise.

Mit Teleprompter für BAP: Der international erfolgreiche Musiker Mario Argandona trommelte in der Kita Kinderplanet

Mit BAP, Deep Purple und den Scorpions hat Mario Argandona gespielt – und jetzt auch mit den Kindern der Kita Kinderplanet. Beim Sommerfest nahm der Musiker sie mit auf eine Trommelabenteuerreise. Über Jahrzehnte stand Argandona, der 1950 in Chile geboren wurde, für und mit vielen Stars auf der Bühne und im Studio. 1973 war er mit der Sängerin Donna Hightower in Deutschland auf Tournee und wurde von einer Plattenfirma entdeckt. "Das war die Zeit der Schlager, aber ich wusste damals nicht,...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.07.17
Überregionales
Mit Raphael Mauson (l.) und Robin Iannantuono gibt es neben Songül Sule auch zwei Männer in der Kita Kinderland, die den Beruf des Kinderpflegers erlernen.

Auch Männer gehören in die Kita: Angehende Kinderpfleger machen Praktikum in der Kita Kinderland

Männer in einer Kita sind bis heute nicht selbstverständlich. Sie drängen nicht in diesen Berufszweig, und wenn sie es tun, ernten sie zum Teil Misstrauen oder Erstaunen. Anders sieht es in der Kita Kinderland aus. Hier absolvieren Raphael Mauson (26) und Robin Iannantuono (23) seit knapp zwei Jahren ein Praktikum als Teil ihrer Ausbildung zum Kinderpfleger. In diesem Beruf übernimmt man dieselben Aufgaben wie Erzieher, trägt aber etwas weniger Verantwortung. Zusammen mit ihrer Kollegin...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.04.17
  • 3
  • 2
Überregionales

Forschen mit Skelett: Stephanus-Kindergarten hat sich vergrößert

Das lebensgroße Skelett ist für die Kinder die größte Attraktion im neuen Forscherlabor des Stephanus-Kindergartens. Ansonsten locken unter anderem Mikroskop, Lupen und Käferdosen zum Experimentieren. Ganz komplett ist die Ausstattung des Labors aber noch nicht. Die skelettierten Köpfe von Wildschwein, Marder und Waschbär, die der Mann einer Erzieherin bei der Jagd fand, sollen nach hinzukommen,. „Sie müssen aber erst noch ausgekocht werden“, verrät Leiterin Martina Kwiatkowski. Das...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.03.16
  • 1
Politik

Rat beschließt über Kita-Neubau in Henrichenburg

Als letztes der politischen Gremien hat jetzt auch der Rat während seiner Sitzung am Donnerstag (11. Februar) über die Abrundungssatzung für den Neubau der AWO-Kita Henrichenburg an der Hedwig-Kiesekamp-Straße entschieden. Bevor die Satzung mit den Gegenstimmen von Linken, FWI und zwei CDU-Mitgliedern beschlossen wurde, lieferten sich die Parteien noch einmal einen Schlagabtausch. Wie schon eine Woche zuvor im Bauausschuss stellte Ingo Boxhammer (Linke) den Antrag, die Beschlussfassung zu...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.02.16
Politik
Der AWO-Kindergarten Henrichenburg soll neu gebaut werden.

Neubau der AWO-Kita Henrichenburg ist einen Schritt weiter

Einen Schritt weiter ist das Verfahren für den geplanten Neubau der AWO-Kindertagesstätte Henrichenburg an der Hedwig-Kiesekamp-Straße. Während der Sitzung des Bauausschusses am Donnerstag (4. Februar) wurde die Abrundungssatzung beschlossen, die erforderlich ist, um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau zu schaffen. Ingo Boxhammer (Linke) hatte zuvor den Antrag gestellt, die Beschlussfassung zu verschieben, konnte sich damit aber nicht durchsetzen. Zur Begründung für seinen...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.02.16
Überregionales
Die Erdarbeiten für den neuen Kindergarten an der Widumer Straße sind abgeschlossen. Noch in dieser Woche sollen die Arbeiten am Rohbau beginnen.
2 Bilder

Neuer St. Rochus-Kindergarten soll zum August fertig werden

Die Bauarbeiten für den neuen St. Rochus-Kindergarten an der Widumer Straße 19 haben begonnen. Das Projekt Widumer Tor der Altstadtkirchengemeinde St. Lambertus, zu dem der Kindergarten gehört, befindet sich aber weiterhin noch in der Planungsphase. Mitte November erfolgte der Spatenstich für den Kindergarten, der die bisherige Einrichtung ersetzen soll. „Die Erdarbeiten sind bereits abgeschlossen“, erklärt Heinrich Unger vom Kirchenvorstand. Noch diese Woche sollen die Rohbauarbeiten...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.01.16
Überregionales
Sie möchten gemeinsam einen islamischen Kindergarten eröffnen (v.l.): Hazim Sadikovic, Jusuf Mehmedovic, Said Avdic und Imam Nedzad Becic von der Bosnischen Gemeinde, Osman Göcer vom Internationalen Ruhr Akademikerbund (IRAB), Imam Akgül Cima und Bedatdin Canibek von der Gemeinde Milli Görüs, Resul Sari und Panagiotis Kotanidis (IRAB) sowie die Marokkanische Gemeinde, deren Vertreter beim Pressetermin verhindert waren.

Zusammenleben fördern: Islamische Gemeinden möchten einen islamischen Kindergarten gründen

Als „historisches Ereignis“ bezeichnet Osman Göcer vom Internationalen Ruhr Akademikerbund (IRAB) die Pläne, die der Verein mit den islamischen Gemeinden in Castrop-Rauxel verwirklichen möchte. Gemeinsames Ziel ist es, zum Sommer 2017 den ersten islamischen Kindergarten zu eröffnen. „Wir sind Deutsche mit islamischem Hintergrund“, macht Göcer im Namen aller Beteiligten deutlich. Man gehöre zur Gesellschaft dazu und wolle sie aktiv mitgestalten. Da Bildung für eine gelungene nachhaltige...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.01.16
  • 10
Überregionales
Im Katholischen Kindergarten St. Marien in Merklinde spielen Castrop-Rauxeler Kinder und Flüchtlingskinder gemeinsam.

Voneinander lernen: Acht Flüchtlingskinder besuchen Kita St. Marien

„Memory, Halli Galli, mit Spielzeug, in der Puppenecke, auf dem Bauteppich“, zählen Emily, Jonas und Mia vom Katholischen Kindergarten St. Marien in Merklinde auf, wie und was sie mit einem fünfjährigen Flüchtlingsmädchen aus Syrien spielen, das seit einiger Zeit ebenfalls die Kita besucht. Acht Flüchtlingskinder betreut der Kindergarten, den insgesamt 57 Kinder zwischen einem und sechs Jahren besuchen. „Das funktioniert wirklich gut“, sagt Leiterin Martina Hamel-Schöpper über das...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.12.15
Ratgeber
9 Bilder

Knick Knack hörst du das Eis -es ist noch zu dünn

Knick-Knack hörst du das Eis - es ist noch zu dünn!! Der Winter steht wieder vor der Tür. Wasserflächen werden zufrieren und Erwachsene und Kinder betreten dann diese Eisflächen. Aber solche Eisflächen bergen auch Gefahren, die gerade Kinder oft nicht richtig einschätzen können. Jedes Jahr ertrinken laut einer Statistik der DLRG im Winter mehr als 100 Menschen in Deutschland. Die Zahl der Eiseinbrüche ist wesentlich höher, da nicht jeder Eisunfall gemeldet und erfasst wird. Deshalb sind die...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.11.15
  • 1
Überregionales
Warten schon gespannt auf den Einsatz ihres neuen Lesepaten Hans-Jürgen Sprehn: Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten St. Franziskus an der Frohlinder Straße auf Schwerin.

Lieselotte lautert - Hans-Jürgen Sprehn ist Lesepate

Kaum hat Hans-Jürgen Sprehn auf der grünen Couch Platz genommen, wird er auch schon von den Mädchen und Jungen umringt. Lara, Lena, Alex, Zidane, Lucy, Charlotte, Tarik, Deniz, Lena, Lucky, Yasin und Erdem sind aus ihren Gruppen herbeigeeilt, um von der Kuh Lieselotte zu hören, die lauert. Sprehn ist sozusagen die neue Attraktion im Kindergarten St. Franziskus an der Frohlinder Straße. Der 61-jährige Ingenieur aus Frohlinde ist Lesepate und nimmt seinen ehrenamtlichen Dienst am Freitag (30....

  • Castrop-Rauxel
  • 29.10.15
Politik
Setzen sich für den Erhalt des Kindergartens an der Westheide ein und widersprechen verschiedenen AWO-Argumenten: Eltern aus Dingen mit ihren Kindern.

"Die Kita in Dingen muss bleiben!"

Dingen ohne Kindergarten? – „Unmöglich“, sagen Anna-Christin Wegener, Mandy und Harald Kett sowie weitere Eltern, deren Kinder die AWO-Kindertagesstätte an der Westheide besuchen. Sie wollen die angekündigte Schließung des Kindergartens nicht hinnehmen. Die Eltern sind sauer, haben die „Interessengemeinschaft Kita Dingen“ gegründet, um ihre Kräfte im Kampf um den Erhalt des Kindergartens zu bündeln. Schon am Montag (17. August) machten sie gegenüber dem Stadtanzeiger aufmerksam auf...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.08.15
  • 1
  • 1
Politik
Unter dem Slogan „Richtig gut; aufwerten jetzt!“ hatten die Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst im Mai/Juni unter anderem für mehr Geld und die Anerkennung früherer Tätigkeiten demonstriert.                                          Archivfoto: Vera Demuth

Kita-Streik: Beitrags-Erstattung für alle

Alle Eltern, die im Mai und Juni vom vierwöchigen Kita-Streik betroffen waren, erhalten anteilig die gezahlten Beiträge zurück. Für die Mehrzahl ist das Geld bereits überwiesen worden. Das erklärte Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Und so sieht der aktuelle Stand der Beitragserstattung aus: 323 Eltern haben laut Stadt bereits Geld erhalten. Darunter sind auch die 23, deren Kinder während des Kita-Streiks (11. Mai bis 5. Juni) bis zu vier Tage in eine der...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.07.15
Überregionales

Erweiterungsbau: Kita „Villa Kunterbunt“ schafft Platz für 23 Kinder

Einen Erweiterungsbau erhält die Kita „Villa Kinderbunt“ an der Zechenstraße 1c. Mit dem Bau des 12 x 12 Meter großen Kubus, der an das bestehende Gebäude angrenzt, wird in den Sommerferien begonnen. Mit dem Anbau soll Raum für eine vierte Kindergartengruppe mit 23 Ü3-Plätzen geschaffen werden. Bereits jetzt werden die Kinder in der „Villa Kunterbunt“ betreut, aber die Unterbringung ist provisorisch. „Den größten Teil des Erweiterungsbaus macht der Gruppenraum aus“, erläutert...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.06.15
Überregionales
Städtische Erzieher und Sozialarbeiter warben in der Altstadt für ihren Streik.

"Voll und ganz": Eltern unterstützen Kita-Streik

„Nich‘ für‘n Appel und ‘n Ei“ lautet einer der Slogans, mit dem städtische Erzieher und Sozialarbeiter am Montag (18. Mai) auf ihren Streik und ihre Forderung nach einem höheren Gehalt aufmerksam machten. Wie berichtet, sind die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst seit Montag (11. Mai) unbefristet im Ausstand. Mit der Aktion in der Altstadt wollten sie den Castrop-Rauxeler Bürgern zeigen, „wie vielfältig die Anforderungen an den Beruf sind“, verdeutlicht Monika Naroska, Leiterin...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.05.15
Politik
Als Ersatz für die AWO-Kita Henrichenburg an der Hedwig-Kiesekamp-Straße soll ein Neubau auf dem Gelände des alten Friedhofs entstehen.

Henrichenburg: Stadt behält Kita-Pläne bei

Die Stadtverwaltung hat vor, die AWO-Kindertageseinrichtung Henrichenburg an der Hedwig-Kiesekamp-Straße wie geplant auf einem Teil des ehemaligen Friedhofes in Henrichenburg zu errichten. Nach der Bürgerversammlung vor zwei Wochen habe man mehrere Alternativen geprüft und verworfen, wie der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt während eines Pressegesprächs erklärte. Geprüft wurden sowohl ein Alternativstandort an der Grundschule Alter Garten als auch drei weitere an der...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.05.15
Politik

Poller sorgen für Ärger

Über die Verkehrssituation im Umfeld des Noah-Kindergartens an der Alleestraße diskutierten Politiker und Bürger am Donnerstag (23. April) während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung im Hildegardisheim. Poller, die einseitig entlang des Gehwegs auf der Seite der Kita errichtet wurden, sollten eigentlich für Entspannung sorgen, verschärfen das Problem nach Ansicht einiger Anwohner aber eher. „Die Problemzeiten sind morgens und gegen 16 Uhr beim...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.04.15
  • 1
Überregionales
Hält Impfungen für wichtig: Antje Pilz  (l., im Bild mit Tochter Frieda und Martina Kwiatkowski, Leiterin des Stephanus-Kindergartens). Foto: Thiele

Gegen Masern impfen lassen?

„Die Sterberate bei einer Masernerkrankung ist auch heute noch sehr hoch“, betonte der Castrop-Rauxeler Kinderarzt Ingo Meyer im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Das war im Dezember vergangenen Jahres. Jetzt schwappt eine Masernwelle durch Berlin und ein Kleinkind starb an der Infektionskrankheit. Der anderthalb Jahre alte Junge war nicht gegen Masern geimpft. Nun nimmt die Diskussion um das Thema „Impfungen“ wieder an Fahrt auf. Eine Impfung gegen Masern soll zunächst freiwillig bleiben....

  • Castrop-Rauxel
  • 28.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.