kinderschutzbund

Beiträge zum Thema kinderschutzbund

Kultur

Kinderschutzbund startet mit Stiftung Dortmund neues Bildungsprojekt für Kinder und Jugendliche
Lernhilfe für Kinder in der Corona-Pandemie

 „Lernförderung mit Zukunft“: So heißt ein neues Modellprojekt beim Kinderschutzbund, das im September gestartet ist. Es unterstützt mittlerweile knapp 40 Dortmunder Kinder bis zur 7. Klasse beim digitalen Lernen. An eigens dafür angeschafften Laptops und Tablets können Mädchen und Jungen in kleinen Gruppen Rückstände aufholen, die im Corona-Lockdown entstanden sind. Außerdem trainieren sie zielgerichtetes und strukturiertes Lernen mit digitalen Medien – und werden dabei individuell gefördert....

  • Dortmund-City
  • 11.11.20
Vereine + Ehrenamt
Im Bild Jan Fatthauer, Lions Club Dortmund-Phönix (r.) und Matina Furlan, Kinderschutzbund Dortmund (l.).

Lions Club Phönix Dortmund unterstützt Projekt mit Sonderspende
Sonderspende für Kinderschutzbund

Das Kinderschutz-Projekt „Gewalt gegen Kinder“ unterstützen die Mitglieder des Lions Clubs Phönix mit einer Sonderspende. Mit dieser Aktion wolle der Club, so Präsident Jan Fatthauer in wirtschaftlich schwieriger Zeit ein Zeichen setzen und gezielt helfen. Martina Furlan, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes, betonte, dass der Kinderschutzbund in seiner Beratungstätigkeit verstärkt dazu beitragen wolle, die Erfahrungen mit den Betroffenen aufzuarbeiten und dauerhafte Schäden zu...

  • Dortmund-City
  • 06.07.20
Ratgeber
In der Krise helfen Berater des Kinderschutzbundes (im BIld) gestressten Eltern umgehend und kostenlos und auch das Kinderschutzzentrum an der Lambachstraße steht mit Rat und Tat zur Seite.

Beraterinnen unterstützen Dortmunder Eltern bei großen Herausforderungen
Hilfe für Kinder in der Krise

Die Einschränkungen durch die Corona-Krise stellen Familien seit Wochen vor große Herausforderungen. Unterstützung durch die Familie fällt oft weg, die Gelegenheiten zum Austausch mit anderen sind rar. Und gerade Eltern mit Neugeborenen und sehr kleinen Kindern, für die das Zusammenleben als junge Familie noch neu ist, können schnell das Gefühl bekommen, allein zu sein. Zum Beispiel wenn das Baby ständig schreit, scheinbar nie zur Ruhe kommt und Eltern einfach nur noch erschöpft sind. Hier...

  • Dortmund-City
  • 04.06.20
Vereine + Ehrenamt
Viel Auswahl an günstiger Kinderkleidung bieten Heidi Andexer (l.), Renate Draxler (r.) mit Angelika Dratwa im Bunten Haus und freuen sich auch über Helfer.

Kinderschutzbund hilft Familien und Umwelt
Volle Regale im Kinderkleiderladen

Volle Regale und viele gut erhaltene Markenkleidung für Babys und Kinder bietet der Kinderschutzbund günstig im Bunten Haus an der Lambachstraße 4 an. Seit zehn Jahren können im Kontakt- und Kleiderladen an der Ecke zur Münsterstraße Dortmunder preiswert Secondhand-Kinderkleidung, Schuhe, Spielzeug, Bücher und Spiele erwerben, die gespendet wurden. Das große Angebot reicht von Größen für Babys, Kinder bis zu Jugendlichen. "Die Sachen sind alle in einem guten Zustand und wir haben in den vielen...

  • Dortmund-City
  • 10.01.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Spenden übergaben (v.l.): Betriebsratsvorsitzender Dirk Wittmann mit Assistentin Michaela Kawaters an Hans-Jörg Banack vom Elterntreff leukämie- und tumorerkrankter Kinder, Barbara Drewes für die  Kinderkrebsstation des Klinikums Dortmund sowie 
Monika Mandrik und Elisabeth Grümer für ihre  Stiftung und Martina Fulan und Dr. Matthias Albert für den Deutschen Kinderschutzbund.

Centbeträge des Gehaltes werden auch bei DONETZ für gute Zwecke gesammelt
10.000 Euro Spende der DEW21-Mitarbeiter

Sich gesellschaftlich zu engagieren ist für die Belegschaft der Dortmunder DEW21 und DONETZ selbstverständlich. Seit Jahren verzichten fast alle der rund 1.000  Mitarbeiter auf die Centbeträge ihrer Verdienstabrechnung und spenden sie für gemeinnützige Zwecke. 2018 sind so 10.000 Euro zusammengekommen, die von der DEW21-Geschäftsführung um weitere 2.000 Euro aufgestockt wurden. Vier Institutionen hat die Belegschaft dieses Jahr ausgewählt, die sie bei ihrer Arbeit mit einer Spende von jeweils...

  • Dortmund-City
  • 24.04.19
Vereine + Ehrenamt
Suchen Familienpaten als Verstärkung: (v.l.:) Carmen Köster- Lienig und Birgit Weber vom Kinderschutzbund, die Familienpatinnen Elisabeth Hinrichs und Christel Angekord und Martina Furlan,Vereinsgeschäftsführerin.

Kinderschutzbund sucht Dortmunder, die Zeit schenken
Als Pate Kindern helfen

Der Kinderschutzbund Dortmund sucht für seine Angebote Familienpaten und Zeitschenker ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Spaß und Interesse an der Arbeit mit Kindern haben. Ein afrikanisches Sprichwort sagt, dass es ein ganzes Dorf braucht, um ein Kind groß zu ziehen. Davon können viele Eltern nur träumen denn nicht alle Familien haben Freunde und Verwandte im Hintergrund, die sie in der Kindererziehung unterstützen. Zeit schenken Hier setzen zwei Angebote des...

  • Dortmund-City
  • 17.01.19
Vereine + Ehrenamt
Auf dem Foto 3 unserer Künstler:
Vera Nienkemper - Bettina Brökelschen -
Günter Rückert / Foto: Lara Ingenbleek

Weihnachtskarten helfen Kindern‼️

Alle Jahre wieder legt Ihnen der Kinderschutzbund Dortmund seine Weihnachtskarten - gestaltet von Dortmunder & regionalen Künstlern - ans Herz: speziell Dortmunder Motive, klassisch, fröhlich, bunt, besinnlich und zum schmunzeln, präsentieren wir unsere weihnachtlichen Motive. Je 2€ mit Umschlag. Der Erlös unterstützt die Arbeit und all die Projekte im Bunten Haus. Verkaufsstellen: Geschäftsstelle KSB im Bunten Haus, Lambachstraße 4 Postergalerie Schroeder, Kampstraße 4 Bonifatius Buchhandlung,...

  • Dortmund-City
  • 02.12.18
  • 1
  • 2
Überregionales
Filmt live fürs Internet in zwei Dortmunder Einrichtungen, die Kindern helfen, um Spenden zu sammeln: der 17-jährige Amin Anbousi.
7 Bilder

Internet-Aktion für Dortmunder Einrichtungen

Wie es sich anfühlt, wenn man als Kind ernsthalft krank wird, sogar ins Krankenhaus muss – Amin Anbousi weiß das genau. Bis vor kurzem war der 17-Jährige selbst in Behandlung. Als er sich jetzt zu einer Hilfsaktion auf dem Streamingportal YouNow entschloss, war klar, wohin Geld oder Sachspenden fließen sollten: An Einrichtungen in der Umgebung, die Kindern helfen. Zwei davon sind in Dortmund: Die Krebsstation des Kinderklinikums und das Bunte Haus des Kinderschutzbundes. Wie genau seine Aktion...

  • Dortmund-City
  • 11.04.17
Überregionales

Starke Kids im TSC

Starke Kids im TSC! Der TSC Eintracht Dortmund veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund einen Aktionstag zum Thema Prävention und Stärkung des Selbstbewusstseins für Kinder zwischen acht und elf Jahren. Für Eltern bietet die Veranstaltung zudem eine eigene Infoveranstaltung an. Bei dem Aktionstag wird den Kindern vermittelt, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie von Unbekannten angesprochen werden oder sich in einer anderen unwohlen Situation befinden. Die Profis organisieren...

  • Dortmund-City
  • 28.03.17
Überregionales

Sparkasse spendet an den Kinderschutzbund

Martina Niemann, die Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes, konnte sich jetzt über eine Spende von 15000 Euro freuen. Überreicht wurde der symbolische Scheck von Sabine Bartz, Vorstandsmitglied der Gemeinwohlstiftung der Dortmunder Sparkasse. Mit dem Betrag soll die Beratung von Pflegeeltern finanziert werden, die seit 2004 im Kinderschutzzentrum angeboten wird. Zusätzlich gibt es für Pflegekinder in belasteten familiären Situationen stabilisierende therapeuthische Angebote. Nicht nur der...

  • Dortmund-City
  • 30.12.16
Überregionales
Der Kinderschutzbund sutzt Paten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die zukünftigen Paten werden sorgfältig auf ihre neue Aufgabe vorbereitet.

Paten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gesucht

Der Kinderschutzbund sucht freiwillige Mitarbeitende, die eine Patenschaft für eine/n Jugendliche/n übernehmen möchten. Es handelt sich um Jugendliche, die durch die Jugendhilfe betreut werden und in der Phase der Verselbständigung einen zusätzlichen Ansprechpartner bekommen sollen. Patin oder Pate sollten folgende Voraussetzungen mitbringen. Sie sollten mindestens 18 Jahre alt sein, Freude und Erfahrung im Umgang und Kontakt zu Jugendlichen haben, interessiert und aufgeschlossen für andere...

  • Dortmund-Süd
  • 09.09.16
Ratgeber
Familienpaten und -Mütter berichten über ihre Arbeit: (v.l.): Monika Jerzak,  Sozialabeiterin, Almut Robertz,  Mutter, sowie Martina Furlan und die Familienpatin Christel Angelfort.

Familienpaten feiern zehnten Geburtstag

Die Aufgabe der ehrenamtlichen Familienpaten ist es, Familien mit Kindern unter 3 Jahren in vorübergehenden Belastungssituationen zu unterstützen. Vor 11 Jahren haben die ersten ausgebildeten ehrenamtlichen Dortmunder Familienpaten ihren Dienst in dem damals neuen Projekt des Kinderschutzbundes aufgenommen. Wie entstand die Idee? Im Rahmen der Beratung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern unter 3 Jahren begegneten dem Kinderschutzbund immer wieder Mütter und Väter, die mit ihren Kindern...

  • Dortmund-City
  • 18.07.16
Überregionales
Hobbythek-Moderator Jean Pütz mit der Dortmunder Künstlerin Bettina Brökelschen und ihrem Werk. Foto: Kuratorin Linde Arndt
5 Bilder

6734 Euro kamen bei einer großen Benefiz-Auktion zusammen

Große Benefizauktion für den Kinderschutzbund im Industriemuseum Ennepetal mit dabei waren auch die 4 Dortmunder Künstlerinnen Bettina Brökelschen, Gisela Küppers-Reitzki, Tanja Melina Moszyk und Gabriella Wollenhaupt, deren Werke alle versteigert wurden. Noch ein Dortmunder bereicherte mit seinem Saxophon die Aktion "Wim Wollner" (Dozent bei Glen Buschmann Jazzakademie) Im Rahmen des Tages der offenen Tür fand eine große Versteigerung für den Kinderschutzbund statt (Kuratorin Linde Arndt). 30...

  • Dortmund-City
  • 08.04.16
  • 5
  • 8
Vereine + Ehrenamt

Hilfe für Spielplatz

Die Pro Filiis-Stiftung unterstützt mit einen Spende ein neues Konzept am Spielplatz Düppelstraße. Der Kinderschutzbund hat hier zwei Honorarstellen geschaffen. Die Mitarbeiterinnen leiten die Kinder zum Spielen an und planen gemeinsame Aktionen. Schon seit Oktober gibt es dort ein spezielles Spielangebot für Kinder von europäischen Armutszuwanderen.Foto: Schmitz

  • Dortmund-City
  • 19.01.16
Politik

Finanzspritze für Spielplatz

Die Pro Filiis-Stiftung unterstützt mit einen Spende ein neues Konzept am Spielplatz Düppelstraße. Der Kinderschutzbund hat dort zwei Honorarstellen geschaffen. Die Mitarbeiterinnen leiten die Kinder zum Spielen an und planen gemeinsame Aktionen. Schon seit Oktober gibt es dort ein spezielles Spielangebot für Kinder von europäischen Armutszuwanderen.

  • Dortmund-City
  • 05.01.16
Vereine + Ehrenamt

Fracht fürs Nikolaus-Auto

Marie-Christine Lipka, Mitarbeiterin der Personalentwicklung beim Volkswohl Bund, und Praktikant Frederik Schröder beladen gemeinsam das Nikolaus-Auto der Volkswohl Bund Versicherungen für die Fahrt zum Kinderschutzbund. Dort werden die Geschenke verteilt.

  • Dortmund-City
  • 10.12.15
  • 1
Ratgeber
Den neuen Spielraum beim Kinderschutzbund an der Lambachstraße probieren diese kleinen Besucher eines Kurses aus.
2 Bilder

Familienzimmer auf Zeit

Wenn die Eltern sich trennen, leiden die Kinder darunter. Damit Trennungskinder den Kontakt zu beiden Elternteilen aufrecht erhalten können, hat der Dortmunder Kinderschutzbund sich jetzt etwas besonderes einfallen lassen. Probleme in Trennungs- und Scheidungssituationen sowie Erziehungsprobleme waren im vergangenen Jahr der häufigste Anlass für Beratungs und Krisenintervention beim Kinderschutzbund. Seit Anfang diesen Monats hat der Kinderschutzbund ein neues Angebot im Programm: der...

  • Dortmund-City
  • 24.11.15
Vereine + Ehrenamt
Im Kinderkleiderladen werden gut erhaltene Kindersachen für kleines Geld verkauft.

Wer hilft im Laden des Kinderschutzbundes?

Der Kinderschutzbund unterhält in der Lambachstraße 4 einen Kontakt- und Kleiderladen für Kinderkleidung und Spielzeug aus zweiter Hand. Der Erlös aus den Verkäufen fließt in unsere zahlreichen Projekte, die für Kinder durchgeführt werden. Der Laden wird betreut von einem Team aus ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. Zur Vergößerung des Teams werden deshalb möglichst ab sofort Frauen gesucht, die sich einmal in der Woche für etwa drei bis vier Stunden ehrenamtlich betätigen möchten....

  • Dortmund-City
  • 24.04.15
Überregionales
Martina Furlan (l.) vom Kinderschutzbund und Martina Niemann vom Kinderschutz-Zentrum werten die ersten ausgefüllten Fragebögen aus.

Die „AG Hoffnung“: Zusammenarbeit von Kinderschutzbund und Kinderschutzzentrum

Wenn das Geld nicht für Kleidung, für Spielzeug oder für andere Extras reicht - auch Kinder sind von der Armut der Eltern betroffen. Der Kinderschutzbund und auch das Kinderschutz-Zentrum haben täglich mit der Thematik zu tun, und mit den Auswirkungen der Armut auf die Kinder. Aber wann ist man eigentlich arm, und wann hält man sich selbst für arm? Um das herauszufinden, haben die Mitarbeiter des Kinderschutzbundes erstmals gemeinsam mit denen des Kinderschutz-zentrums einen kleinen Fragebogen...

  • Dortmund-City
  • 31.03.15
Ratgeber
Der Schlüssel zum Erfolg in der Schule: Gezielte Nachhilfe in den Hauptfächern Deutsch, Mathe und Englisch. Ein Schwerpunkt liegt auf dem fach Deutsch, weil damit auch das Verständnis der anderen Lerninhalte steigt.
2 Bilder

Ich schaff‘s! - Nachhilfeprojekt

Deutsch, Mathe und Englisch - wenn es in diesem Fächern hakt, müssen oft Nachhilfestunden her. Der Dortmunder Kinderschutznund und die Stiftung Pro Filiis haben es sich zur Aufgabe gemacht, Eltern und Kindern zu helfen. „Gerade der Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule ist für viele Kinder ein Umbruch“, erklärt Martina Furlan vom Kinderschutzbund. „Wenn die Eltern dann nicht so viel unterstützen können, verlieren die Kinder schnell den Anschluss.“ In solchen Fällen setzt...

  • Dortmund-City
  • 12.02.15
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Schläge gegen Kinder sind Körperverletzung.

Päpstliche Erziehungstipps: Kinderschutzbund widerspricht dem Oberhaupt der Kirche

Da kommen nicht nur bei Eltern Zweifel an der Unfehlbarkeit des Papstes auf. Für Empörung sorgte das Oberhaupt der Katholischen Kirche mit einer Aussage zur Kindererziehung, die auch die Dortmunder Kinderschützer vehement ablehnen. In einer Audienz hatte Papst Franziskus von einem Vater berichtet, der seine Kinder manchmal ein bisschen haue, aber nie ins Gesicht, um sie nicht zu erniedrigen. Daraufhin fügte der Pontifex hinzu: Wie schön. Er kennt den Sinn der Würde, er muss bestrafen, er macht...

  • Dortmund-City
  • 10.02.15
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Ehrenamtliche Paten für Dortmunder Kinder gesucht

Der Kinderschutzbund sucht ehrenamtliche Paten für Kinder psychisch kranker Eltern. Interessenten sollten Spaß und Interesse an der Arbeit mit Kindern und regelmäßig Zeit haben, so dass sie circa vier Stunden wöchentlich mit einem Patenkind verbringen können. Zuvor gibt es eine Einführung und Schulung für die Paten. Info unter Telefon 0231 - 84 79 780.

  • Dortmund-City
  • 02.02.15
  • 1
Vereine + Ehrenamt
24 ehrenamtliche Familienpatinnen arbeiten in Dortmund derzeit. Sie unterstützen zum Beispiel Familien mit kleinen Kindern oder Familien mit besonderen Belastungen. Ausgebildet werden sie vom Kinderschutzbund.

Familienpaten gesucht

Familie kann anstrengend sein, besonders wenn Säuglinge und kleine Kinder zu versorgen sind. Damit die Belastung nicht zur Überlastung wird, bietet der Kinderschutzbund in Dortmund ein spezielle Qualifizierung für Ehrenamtler an, die Familien helfen. Familien in besonderen Belastungssituationen, zum Beispiel durch kleine Kinder, brauchen in erster Linie eine Unterstützung, die darauf ausgerichtet ist, die eigenen Ressourcen zu stärken und zu fördern. Eine Hilfe, die ohne großen bürokratischen...

  • Dortmund-City
  • 26.09.14
Überregionales
Beim Würstchentest: Mitglieder des Dortmunder Spendenparlaments „spendobel“ besuchten die Suppenküche Wichern. Der Kinderschutzbund und die Aids-Hilfe waren weitere Stationen der Info-Tour. Mit insgesamt 27.500 Euro Spendengelder will spendobel die drei sozialen Projekte unterstützen.

Tour zu Hilfsprojekten

22 Mitglieder des Spendenparlaments spendobel waren unterwegs und besuchten drei soziale Projekte, für die sie Spenden einwerben. Die Suppenküche in Wichern war eines davon. Kartoffelsalat und Nudelsalat sind auf dem Teller. Wer mochte, bekam auch ein Würstchen. Die Suppenküche Wichern hatte  an diesem Nachmittag die Mitglieder des Spendenparlaments zu Gast. „Hier, wo Sie jetzt sitzen“, erläuterte Heike Dahlheimer, die Leiterin von Wichern, „hat die Suppenküche heute Mittag 232 Menschen...

  • Dortmund-City
  • 27.05.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.