kinderschutzbund

Beiträge zum Thema kinderschutzbund

Überregionales
Ein Kirmesbesuch macht Spaß. Wer mit Kindern kommt, sollte einige Tipps beachten. Foto: Rhein-Bote/Archiv

Mit Kindern auf die Kirmes: Tipps vom Kinderschutzbund

Es ist wieder soweit: In Düsseldorf ist die Größte Kirmes am Rhein. Jede Menge Spaß für Jung und Alt. Doch für Kleinkinder auch purer Stress. Bereits in den vergangenen Jahren haben der Kinderschutzbund und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte immer wieder auf die gesundheitlichen Risiken für Kleinkinder auf der großen Kirmes hingewiesen. Inzwischen geben Kinderschutzbund, Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte und die St. Sebastianus-Schützen gemeinsam Ratschläge für Eltern heraus....

  • Düsseldorf
  • 13.07.18
  • 2
Überregionales
Im Hauses der Kinder "Blauer Elefant" (v.l.): Dr. Hauke Duckwitz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Kinderschutzbund Düsseldorf, Jessica Szopinski, Leiterin Begleiteter Umgang Kinderschutzbund Düsseldorf und Dr. Eberhard Motzkau, Kinder- und Jugendpsychiater.

Hilfe für Trennungs- und Scheidungskinder

Eine Trennung der Eltern ist für Kinder schwierig. Vor allem dann, wenn eine gemeinsame Zeit mit dem getrennt lebenden Elternteil verweigert wird. Was also tun, wenn das Kind nicht mehr die eigene Mutter oder den eigenen Vater sehen darf? Sei es emotionale Verletztheit, häusliche Gewalt oder Suchtprobleme: Oft sind getrennt lebenden Eltern nach einer Trennung oder Scheidung nicht in der Lage, einen unbelasteten Kontakt zu ermöglichen. Doch jedes Kind hat das Recht, mit beiden Elternteilen...

  • Düsseldorf
  • 24.05.18
  • 1
Ratgeber
Die Frage, wie viele Stunden vor dem PC vertretbar, wie viele "ungesund" seien, lasse sich pauschal nicht beantworten, sagt Ansgar Sporkmann, Medienbeauftragter des Kinderschutzbundes Düsseldorf. "Wichtig ist, dass das Gleichgewicht stimmt."

"Smartphones gehören nicht in Kinderhände": Gespräch mit dem Medienbeauftragten des Kinderschutzbundes Düsseldorf

Vor rund zehn Tagen befreite ein Sondereinsatzkommando der Polizei den zwölfjährigen Paul aus der Wohnung eines 35-jährigen Mannes in Hassels. Der Junge aus der Schweiz hatte den mutmaßlich Pädophilen in einem Internet-Chatroom kennengelernt und sich dann mit ihm verabredet. Wie können Eltern ihre Kinder vor Gefahren aus dem Internet schützen? Darüber sprach der Rhein-Bote mit Ansgar Sporkmann, dem Medienbeauftragten des Kinderschutzbundes Düsseldorf. Online-Spiele, soziale Netzwerke,...

  • Düsseldorf
  • 06.07.16
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Das Herz-Motiv symbolisiert unter anderem die Hilfe des Kinderschutzbundes in Trennungs- und Scheidungssituationen sowie das Engagement mit der „Nummer gegen Kummer“; Sussane Schweitzer-Krantz, Heiko Engelmann, Bettina Erlbruch, Vera Geisel (v.l.).

50 Jahre Kinderschutzbund Düsseldorf

Nein, sie möchte nicht allein auf ein Foto. Auch sonst gibt sich Vera Geisel, Frau des Oberbürgermeisters, sehr zurückhaltend an diesem Mittag im „Haus der Kinder“ an der Posener Straße. Das Haus ist eine Einrichtung vom Kinderschutzbund, Ortsverband Düsseldorf. Dieser feiert in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen, und mit der Übernahme der Schirmherrschaft durch Vera Geisel startet der Verein in ein ereignisreiches Jahr. Als die „First Lady der Stadt“, wie Kinderschutzbund-Geschäftsführerin...

  • Düsseldorf
  • 19.03.15
  • 2
Ratgeber

Elternkurs 2.0 „Vertrauen in die eigene Kraft“

Ziel dieses Elternkurses ist es, Eltern zu ermutigen, die an sie gestellten Herausforderungen anzunehmen, und die Zuversicht zu stärken, diese Aufgaben bewältigen zu können. Weil es kein „So geht’s!“ gibt, braucht es Unterstützung dabei, beim „So könnte es gehen!“ ausdauernd und beharrlich zu bleiben, im Vertrauen darauf, einen Weg zu finden, auch wenn dies mit Umwegen verbunden ist. Beim Elternsein geht es nicht um den schnellen Erfolg, sondern um das nachhaltige Gelingen. Der Elternkurs 2.0...

  • Düsseldorf
  • 14.10.14
Ratgeber

Pubertät: Aufbruch, Umbruch, kein Zusammenbruch®

Was tun, wenn die Kids zu spät nach Hause kommen, schlechter in der Schule werden, mit Leuten ausgehen, die wir Eltern absolut nicht leiden können, auf Gespräche, Verbote, Taschengeldentzug und andere Erziehungsmaßnahmen nicht reagieren? Eine besonders aufregende Zeit ist für viele Eltern die Pubertät ihrer Kinder. Der Übergang vom Kind zum Erwachsenen, von Abhängigkeit zu Eigenständigkeit beinhaltet Unverständnis, Stress, Machtkämpfe. Um diese Zeit gut zu bewältigen brauchen Eltern...

  • Düsseldorf
  • 15.09.14
Ratgeber

Engagieren Sie sich für Düsseldorfer Familien

Das Familiencafé am EVK sucht für den Offenen Treff am Dienstagvormittag Verstärkung im Ehrenamtlichen-Team! Möchten Sie sich ehrenamtlich engagieren und können sich gut in die Lebenssituation junger Familien hineinversetzen? Könnten Sie sich vorstellen als Ansprechpartnerin für unsere großen und auch kleinen BesucherInnen tätig zu sein? Dann melden Sie sich bitte unter Kinderschutzbund Düsseldorf, Tel.: 0211 6170570 oder mones@kinderschutzbund-duesseldorf. Weitere Informationen auf unserer...

  • Düsseldorf
  • 07.02.14
Überregionales

„Düsseldorf kocht“

„Düsseldorf kocht“ – und zwar nicht nur sein eigenes Süppchen, sondern auch für eine gute Sache: die „Lobby für Kinder“, den Deutschen Kinderschutzbund Orts-verband Düsseldorf e.V.. In Kooperation mit dem Droste Verlag veröffentlicht der Kinderschutzbund Düsseldorf rechtzeitig zur Weihnachtszeit ein Kochbuch, in dem Düsseldorfer Persönlichkeiten und Vertreter bekannter Düsseldorfer Institutionen ihre Lieblingsrezepte verraten. Ob Suppe oder Salat, Vorspeise oder Dessert, Hauptgericht mit oder...

  • Düsseldorf
  • 18.12.13
Vereine + Ehrenamt

Spenden für Kinderschutzbund und Volker Rosin Schule

Manche Weihnachtsgeschenke gibt es schon vor Heiligabend. So geschehen heute auf der Weihnachtsfeier der Volker Rosin Schule in der Düsseldorfer Markuskirche: Human Resources Managerin Ira da Costa von der Anwaltskanzlei White & Case überreichte jeweils einen Scheck über 500 Euro an Schulrektorin Gritli Diaubalick sowie an Bettina Erlbruch, Geschäftsführerin des Deutschen Kinderschutzbundes OV Düsseldorf e.V. Zusätzlich wurden vier Bücher für die Schulbücherei überreicht. Anlass ist eine Aktion...

  • Düsseldorf
  • 17.12.13
LK-Gemeinschaft

Weltkindertag – ein Fest für kleine Leute!

Anlässlich des Weltkindertages lädt der Kinderschutzbund am Freitag, den 20. September 2013 von 14.30 – 17.30 Uhr zu einem Kinderfest am Haus für Kinder, Posener Straße 60, ein. Die Kinder können sich schminken lassen, Stockbrot backen, auf der Riesenrutsche sausen, basteln und das Glücksrad drehen. Außerdem wird eine bislang triste Mauer von den Kindern bemalt. Ein Clown wird die Kinder mit Zauberei und Späßen in eine Phantasiewelt geleiten. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt,...

  • Düsseldorf
  • 18.09.13
Ratgeber

Nummer gegen Kummer sucht neue ehrenamtliche MitarbeiterInnen.

Neue Ausbildung Jugendliche beraten Jugendliche Der Kinderschutzbund Düsseldorf plant für Ende September 2013 eine neue Ausbildung für sein telefonisches Beratungsangebot Jugendliche beraten Jugendliche. Unter der Telefonnummer des Kinder- und Jugendtelefons (0800 111 0 333) haben Jugendliche seit September 2000 immer samstags in der Zeit von 14.00 bis 20.00 Uhr die Möglichkeit, ihre Fragen und Probleme mit Gleichaltrigen zu besprechen. Dieses Angebot kommt bei den Anrufenden so gut an, dass...

  • Düsseldorf
  • 13.09.13
Vereine + Ehrenamt

Kochkurs zu Gunsten des Kinderschutzbundes Düsseldorf

Die Düsseldorfer Kochschule an der Uhlandstraße 1 veranstaltete am vergangenen Samstag einen Kochkurs zu Gunsten des Kinderschutzbundes Düsseldorf. Auch Dave Hänsel, freier Journalist und bekannt als WDR-Reporter („…sehr, sehr lecker) begleitete diese Aktion. Eingeladen war eine Gruppe von 8 bis 10 Kindern im Grundschulalter, die vom Kinderschutzbund Düsseldorf zusammengestellt wurde. Der Koch Marc Espig bereitete gemeinsam mit Dave Hänsel und den Kindern ein Dreigänge-Menü vor. Im Anschluss...

  • Düsseldorf
  • 12.09.13
Politik

Kommentar: Raucher ohne Rücksicht

Wenn Menschen auf die Straße gehen, kämpfen sie in der Regel für ihr Recht. Bei der Raucher-Demo ging es aber eher gegen die Rechte anderer, denn reine Luft darf man wohl getrost als Grundrecht betrachten. Dass führende Vertreter des Brauchtums gegen das bestehende Gesetz vorneweg demonstrieren, muss irritieren. Das immer wieder kehrende Raucher-„Argument“ lautet: „Niemand wird gezwungen, da hin zu gehen, wo geraucht wird.“ Das hieße im Umkehrschluss: Wer nicht voll gequalmt werden will, ist...

  • Düsseldorf
  • 17.06.13
  • 10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.