Kirche und Kino

Beiträge zum Thema Kirche und Kino

Kultur
Die Evangelische Erwachsenenbildung stellt ihr neues Kinoprogramm für die zweite Jahreshälfte vor.

Neues Kinoprogramm
Besondere Streifen mit Botschaft

Ihr neues Programm für die zweite Jahreshälfte 2019 für ihre Reihe „Kirche und Kino“ hat jetzt die Evangelische Erwachsenenbildung (EEB) im Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten vorgelegt. Damit präsentieren die EEB und das Central-Kino sechs Filme, die Botschaften transportieren und sich mit religiösen und ethischen Fragen beschäftigen. Womit haben wir das verdientDen Auftakt macht am Dienstag, 2. Juli, die deutsche Komödie „Womit haben wir das verdient“ aus dem Jahr 2019. Zum Inhalt: Wanda...

  • Dorsten
  • 24.06.19
Kultur
Die Organisatoren des Kirchlichen Filmfestivals (v.l.): Michael M. Kleinschmidt, Julia Borries, Joachim van Eickels, Harald Wagner, Marc Gutzeit sowie Kai-Uwe Theveßen.

Recklinghausen: "Ein Festival zum Anfassen"

Vor zehn Jahren als einmaliges Ereignis vom ökumenischen Arbeitskreis „Kirche und Kino“ des Katholischen Kreisdekanats Recklinghausen und des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen geplant, hat sich das kirchliche Filmfestival Recklinghausen zu einer Veranstaltung entwickelt, die in Deutschland und sogar europaweit ihresgleichen sucht. „Wir sind kein Festival des roten Teppichs, sondern eines zum Anfassen“, erklärt Michael M. Kleinschmidt, der gemeinsam mit seinem Kollegen Horst Walther...

  • Recklinghausen
  • 03.02.19
Vereine + Ehrenamt
Unter anderen: "Der Trafikant", "25km/h", "Ballon" und "Greenbook" laufen 2019 im Programm der EEB.

Filme mit Botschaft
Bewegende Filme stehen auf den neuen Programm von "Kirche und Kino"

Holsterhausen. Ihr neues Programm in der Reihe „Kirche und Kino“ für das erste Halbjahr 2019 hat jetzt die Evangelische Erwachsenenbildung (EEB) Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten vorgelegt. Im Central-Kino, Borkener Straße 137, werden Filme gezeigt, die sich mit religiösen und ethischen Fragen befassen und Botschaften transportieren. Den Auftakt macht am Dienstag, 8. Januar das deutsche Drama „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“ aus dem Jahr 2018. Zum Inhalt: Im August 1928 wird in...

  • Dorsten
  • 02.01.19
Kultur
Filmszene.

Recklinghausen: "Kirche und Kino" zeigt "Tully"

Zum Abschluss der Reihe "Kirche und Kino" hat man am Mittwoch, 5. Dezember, um 20 Uhr im Cineworld, Kemnastraße 3, die Gelegenheit, Charlize Theron in einer eher ungewohnten Rolle zu sehen. In "Tully" ist die Oscar-Preisträgerin kein Sexsymbol, nicht stark und kämpfend. Als Marlo und junge Mutter zeigt sie sich am Rande des Nervenzusammenbruchs. Ausgelaugt haben sie die ersten beiden Kinder, und jetzt kommt noch ein Drittes hinzu. Doch mit der Anstellung der Nacht-Nanny Tully, gespielt von...

  • Recklinghausen
  • 02.12.18
Kultur

Dienstag im Centralkino
Kirche und Kino zeigt „Gesichter einer Reise“

Holsterhausen. Zu ihrer nächsten Filmvorführung in ihrer Reihe „Kirche und Kino“ lädt die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten am Dienstag, 4. Dezember um 20 Uhr ins Central-Kino, Borkener Straße 137, ein. Auf dem Programm steht die französische Dokumentation „Augenblicke: Gesichter einer Reise“ aus dem Jahr 2018. Zum Inhalt: In der Dokumentation des Foto-Künstlers JR und der Regie-Ikone Agnès Varda begeben sich die beiden in ihrem einzigartigen Fotomobil...

  • Dorsten
  • 27.11.18
Kultur
Aus der Reihe "Kirche und Kino" wird der Film "Styx" gezeigt.

Recklinghausen: Kirche und Kino - "Styx" kommt ins Cineworld

Aus der Reihe "Kirche und Kino" wird am Mittwoch, 10. Oktober, um 20 Uhr die deutsch-österreichische Koproduktion "Styx" im Cineworld, Kemnastraße 3, gezeigt. Die erfolgreiche Ärztin Rike, Anfang 40, findet auf ihrem Segeltörn im Alleingang mit einer Zwölf-Meter-Yacht nicht die wohlverdiente Entspannung, sondern steuert sich durch einen Sturm mitten hinein in europäische Flüchtlingsdebatte. Vor ihr taucht ein überladenes Flüchtlingsboot auf, das zu kentern droht. Ein Kammerspiel vor der...

  • Recklinghausen
  • 07.10.18
Kultur
Präsentierten das Programm 2018: Filmpalast-Geschäftsführer Kadir Alural, Ulrich Vaorin, Carola Knode und Silvia Beckmann (v.l.n.r.). Foto: Goor-Schotten

Neuauflage der Reihe "Kirche und Kino" im Filmpalast mit besonderen Filmen

Eine cineastische Oase Filme, die berühren, die besonders sind und herausragen, die auf Festivals für Aufsehen gesorgt haben und die im regulären Programm oft untergehen – in der ökumenischen Filmreihe „Kirchen und Kino. Der Filmtipp“ haben sie immer montags, 20 Uhr, die Chance, auf der großen Leinwand gesehen zu werden. Von Hilde Goor-Schotten Iserlohn. Zum 16. Mal gehört Iserlohn zu den 26 Orten, in denen acht, von verschiedenen Jurys ausgewählte Filme gezeigt werden. „Eine...

  • Iserlohn
  • 22.09.18
Kultur
Die Mitglieder des Arbeitskreises „Kirche und Kino“ stellen das Programm für das zweite Halbjahr 2018 vor (v.l.): Joachim van Eickels, Kino-Leiter Kai-Uwe Theveßen, Harald Wagner, Marc Gutzeit und Julia Borries.

Recklinghausen: Kirche und Kino: „Nacht der Nächte“

Die Filmreihe „Kirche und Kino“ von katholischer und evangelischer Kirche in Recklinghausen startet ins zweite Halbjahr. Vier Paare aus vier Ländern der Welt erzählen über ihre Liebe. Und diese währt schon eine Ewigkeit, fünf Jahrzehnte - für junge Generationen schier unglaublich, irreal. Der Film „Die Nacht der Nächte“ beweist, dass es geht, und er zum Auftakt der Filmreihe „Kirche und Kino“ in das zweite Halbjahr am Mittwoch, 12. September, um 20 Uhr im „Cineworld“, Kemnastraße 3-3a,...

  • Recklinghausen
  • 11.09.18
Kultur

Mit „Nacht der Nächte“ geht es los

Die Filmreihe „Kirche und Kino“ von katholischer und evangelischer Kirche in Recklinghausen startet ins zweite Halbjahr. Vier Paare aus vier Ländern der Welt erzählen über ihre Liebe. Und diese währt schon eine Ewigkeit, fünf Jahrzehnte - für junge Generationen schier unglaublich, irreal. Der Film „Die Nacht der Nächte“ beweist, dass es geht, und er zum Auftakt der Filmreihe „Kirche und Kino“ in das zweite Halbjahr am Mittwoch, 12. September, im Recklinghäuser „Cineworld“ zusehen. Für ihren...

  • Recklinghausen
  • 10.09.18
Kultur
Das Team von „Kirchen und Kino“ und das Kino Babylon in Hagen an der Pelmkestraße laden für Sonntag, 25. Feburar, um 17.30 Uhr zu dem Film "Toni Erdmann" ein.

"Toni Erdmann“ bei Kirchen und Kino: Kino Babylon zeigt Oscar nominierten Film

Das Team von „Kirchen und Kino“ und das Kino Babylon in Hagen an der Pelmkestraße laden für Sonntag, 25. Februar, um 17.30 Uhr zu dem 2017 Oscar nominierten Film „Toni Erdmann“ ein – eine mit Seitenhieben auf den postmodernen Kapitalismus und von großartigen Darstellern getragene Vater-Tochter-Geschichte, deren Tonwechsel zwischen Komik, Tragik und surrealen Momenten grandios gelingt. Mehr zum Inhalt: Ein alternder Musiklehrer taucht unangemeldet bei seiner Tochter in Bukarest auf, wo diese...

  • Hagen
  • 20.02.18
  •  1
Ratgeber
Unglaublich, aber wahr: Während des Zweiten Weltkriegs gelingt es einigen jungen Juden, in der Anonymität Berlins unsichtbar zu werden.

Kirche und Kino mit neuem Programm

Dorsten. Ihr neues Programm für die erste Jahreshälfte 2018 in ihrer Reihe „Kirche und Kino“ hat jetzt die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten vorgelegt. Die sechs Filme, die jeweils am ersten Dienstag um 20 Uhr im Central-Kino, Borkener Straße 137 präsentiert werden, transportieren Botschaften, die sich mit religiösen und ethischen Fragen beschäftigen. Den Auftakt macht am Dienstag, 2. Januar 2018 die französische Komödie „Der Wein und der Wind“ aus dem...

  • Dorsten
  • 27.12.17
Kultur
170 Zuschauer nahmen das Angebot des ersten Film-Gottesdienstes im Holsterhausener Central-Kino wahr.

Erster Film-Gottesdienst im Kino kam gut an

Holsterhausen. Erstmals feierten jetzt die Evangelischen Kirchengemeinden Hervest-Wulfen und Holsterhausen einen Film-Gottesdienst im Central-Kino – mit gutem Erfolg.  Der Gottesdienst fand im Rahmen der „Gottesdienste zum Reformationsjubiläum 2017“ statt, die die westfälische Landeskirche angestoßen hatte. Auf dem Programm stand der englische Film „Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit“. Der Protagonist kümmert sich als Bestattungs-Beamter um die würdige Beisetzung einsam verstorbener...

  • Dorsten
  • 06.09.17
Kultur
17 Bilder

Kirche und Kino. 8. kirchliches Filmfestival in Recklinghausen.

Einen Olivenbaum bekam die Regisseurin des Siegerfilms "Der Himmel wird warten" von Marie-Castille Mention-Schaar . Probst Jürgen Quante überreichte den mit 2000 Euro dotierten Preis inklusive des Baums. Der Film behandelt ein aktuelles Thema: Es geht um zwei Mädchen aus ganz normalen Familien, die sich zunehmend radikalisieren, nach Syrien fahren, Terroranscnhläge planen. Warum passiert so etwas? Die Mütter der beiden sind erschüttert und wollen Mélanie und Sonia überzeugen, ein Leben ohne...

  • Recklinghausen
  • 19.03.17
Kultur
Szene aus "Der Himmel wird warten", der den Fimpreis eerhält. Sonia (Noémie Merlant) lebte in einer glücklichen Familie - bis plötzlich ihr Haus gestürmt und die 17-Jährige festgenommen wird. Denn sie hatte einen Anschlag geplant. Die Darstellerin kann  man am Samstag im Cineworld Recklinghausen kennenlernen.
4 Bilder

Wenn Teenies zu Terroristen werden: 8. Filmfestival Recklinghausen

Es gibt Preise, rote Teppiche, Diskussionen und die Chance, sich Autogramme zu holen. Aber: Die Zuschauer in Recklinghausen sind hautnah dabei, näher als in Berlin oder Cannes. Auch das macht den Reiz des Kirchlichen Filmfestivals aus. Insgesamt 13 Spiel- und Dokumentarfilme bietet das besondere Event Filmfans vom 15. bis 19. März im Cineworld. Die ausgewählten Filme behandeln bei dem mittlerweile 8. Treffen aktuelle Themen wie Zukunft der Arbeit, Migration sowie Dialog der Kulturen und...

  • Recklinghausen
  • 14.03.17
  •  3
Kultur
Ein echter Olivenbaum ist der Preis zum Mitnehmen - passend für das Kirchliche Filmfestival.
8 Bilder

6. Kirchliches Filmfestival 2015: And the Winner is.."Verfehlung"

Deutschlands einziges Kirchliches Filmfestival hat seine Bedeutung erneut unterstrichen. Mit 2.500 Gästen im Cineworld Recklinghausen erlebte die 6. Auflage einen neuen Besucherrekord. Zu sehen waren zwölf außergewöhnliche Filme, darunter auch aus Polen, Bulgarien und der Türkei, viele vor Bundesstart. Den Hauptpreis erhielt Gerd Schneider für „Verfehlung“. Der Kinder- und Jugendfilmpreis der Stadt Recklinghausen ging 2015 an „Rico, Oskar und die Tieferschatten“. Dazu später mehr. Neu:...

  • Recklinghausen
  • 10.03.15
Überregionales
4 Bilder

Thomas Damm fotografiert in der Haard: Paradies vor der Haustür

Eltern haben nicht immer, aber meistens recht. Thomas Damm aus Marl erzählt: „Mein Vater sagt, ich hätte schon immer einen Blick für Motive und Bildausschnitte gehabt.“ Davon können sich die Besucher der Foto-Ausstellung des evangelischen Pfarrers aus Marl überzeugen, Unter dem Titel „Paradies vor der Tür“ präsentiert die Praxis Schulze-Schay am Haselnussweg 1 in Marl-Sinsen die bunten Impressionen, die der 49-Jährige mit seiner Kamera eingefangen hat. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 17....

  • Marl
  • 18.06.14
  •  4
Kultur
Leon Lucev ("Circles") nahm freundestrahlend den Hauptpreis entgegen: einen echten Ölbaum. (Geld gibt's aber auch.)
4 Bilder

Krieg, Terror, Gier: Kirchliches Filmfestival erlebt Besucherrekord

Mein Tipp am Ende des dreitätigen Fests für herausragende und ungewöhnliche Filme: "Zeit der Kannibalen" und "Zwischen Welten" muss man unbedingt gesehen haben. Blick zurück aufs 5. Kirchliche Filmfestival im Cineworld Recklinghausen: Die über 2.000 Besucher (Rekord) erlebten harte, spannende und auch komische Filme, in denen es um Krieg, Überlebenskämpfe, Terror, Gier, Entwurzelung, Globalisierung, Panik und Verfolgung ging. Sie sahen taufrische Filme, bevor die überhaupt in den deutschen...

  • Recklinghausen
  • 11.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.