Kirchentag

Beiträge zum Thema Kirchentag

Politik
Das elfte Gebot während des Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund.
  3 Bilder

Religion
Nach Kirchentag: Dortmund & Münster Spitzenreiter bei Kirchenaustritten

Das hatten sich die Kirchentagsbetreiber der katholischen sowie der evangelischen Kirche wohl etwas anders vorgestellt. Im Jahre 2019 nach unserer Zeitrechnung traten im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen genau 120.188 Menschen aus den beiden großen Kirchen aus. 2018 hatten bereits 88.510 Menschen der katholischen und evangelischen Kirche den Rücken gekehrt. Dies entspricht einer Zunahme der Kirchenaustritte in NRW im Vergleich zum Vorjahr um über 35 Prozent. Die...

  • Dortmund
  • 09.08.20
Politik
Auf öffentlichen Geldern lässt es sich gut ausruhen. Werbung für den Kirchentag in Dortmund beim Kirchentag 2017 in Berlin.
  Video

Milchmädchenrechnung
Angeblicher regionalwirtschaftlicher Effekt der Kirchentage

Sobald in der Kommunalpolitik der Begriff „regionalwirtschaftlicher Effekt“ auftaucht, ist in der Regel davon auszugehen, dass es sich um eine unsinnige Millionenausgabe einer Kommune handelt, die zumindest finanzpolitisch nicht anders zu rechtfertigen ist. Die Klassiker dabei sind Kongress- und Messehallen, Bahnhöfe oder defizitäre Regionalflughäfen. Oder eben die von der öffentlichen Hand hochsubventionierten Kirchentage. Die Realisierung dieser Prestige- und Leuchtturmprojekte dient dann...

  • Dortmund
  • 17.12.19
Politik
Was für ein Vertrauen der Wirtschaftsförderung Dortmund in die eigenen Zahlen.

Millionenspektakel
Finanzen: Wirtschaftsförderung Dortmund rechnet sich Kirchentag schön

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund verbreitet die Behauptung, dass der Evangelische Kirchentag 2019 in Dortmund sogenannte regionalwirtschaftliche Effekte in Höhe von 15 Millionen Euro gehabt hätte.  Diese Aussage der Wirtschaftsförderung Dortmund kann man getrost bezweifeln. Die Behauptung der Wirtschaftsförderung beruht auf einer nicht wissenschaftlichen und offensichtlich nicht repräsentativen Onlineumfrage unter Kirchentagsteilnehmer*innen und auf Besucherzahlen der...

  • Dortmund
  • 12.12.19
Kultur
Ein gutes Zeugnis stellten die Besucher dem Kirchentag in Dortmund bei einer Online-Befragung aus.

Dortmund
Positive Bilanz zum Kirchentag: Hohe Besucherzufriedenheit und 15 Millionen Euro Einnahmen

Im Nachgang zum Evangelischen Kirchentag in Dortmund haben das Kirchentagsbüro und die Wirtschaftsförderung eine Online-Besucherbefragung durchführen lassen. "Das Ergebnis zeigt: Das Zufriedenheitsniveau war insgesamt hoch. Neben dem Programm wurden insbesondere die günstigen Ticketkosten und die Inklusion positiv bewertet. Die regionalökonomischen Effekte des Kirchentags betrugen rund 15 Millionen Euro", berichtet die Stadt. Insgesamt 121.000 Menschen kamen anlässlich des Kirchentags nach...

  • Dortmund-City
  • 02.12.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
Die Kreissynode, das Evangelische Kirchenparlament in Duisburg, fasste am Wochenende nachhaltige Beschlüsse, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.
Fotos: Reiner Terhorst
  2 Bilder

Die Evangelische Kirche in Duisburg steht vor Umbrüchen und Herausforderungen
Synode stellte die Weichen für die Zukunft

Das Evangelische Kirchenparlament in unserer Stadt, die Kreissynode, tagte am Wochenende im Gemeindehaus Meiderich. In zweitägigen und jeweils mehrstündigen Beratungen wurden Entscheidungen auf den Weg gebracht, die den Herausforderungen der Zukunft gerecht werden und auch etwas mit „Umbrüchen“ zu tun hat. Die Aussprache zu den Berichten aus Gemeinden, Einrichtungen und Werken über die Arbeit der letzten zwölf Monate war der erste große Tagesordnungspunkt. So wurde der Jahresbericht von...

  • Duisburg
  • 19.11.19
Politik
Bei jährlichen Kirchensteuereinnahmen von 5,79 Milliarden Euro hätte die Evangelische Kirche ihren Kirchentag auch selbst bezahlen können.

Obdachloseninitiativen rufen zu Schlafsackspenden auf
Stadt Dortmund ließ sich 5 Tage Kirchentag 3,717 Millionen Euro kosten

Man kann es kaum fassen. Die Dortmunder Obdachloseninitiativen rufen aktuell zu Schlafsackspenden auf, damit die Obdachlosen bei den kommenden Minustemperaturen im Winter der Kälte trotzen können und die Stadt Dortmund hat im Gegenzug im Sommer mal eben 3,717 Millionen Euro für fünf Tage Evangelischen Kirchentag ausgegeben. Der Fraktionsvorsitzende der Linken und Piraten im Rat der Stadt Dortmund, Utz Kowalewski, nennt diese Ausgaben "unsäglich". Dabei stellen die 3,717 Millionen Euro gar...

  • Dortmund
  • 18.11.19
Politik

Nach Interview im Radio:
LINKE & PIRATEN kommentieren Rechtfertigung der CDU in Sachen Kirchentag

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN ist verwundert über die Leichtigkeit, mit der die CDU in einem Rundfunk-Beitrag die von der Stadt ausgegebenen Millionenbeträge an milliardenschwere Unternehmen wie die Kirche oder auch den DFB hinnimmt. „Gleichzeitig ist für viele freiwillige Leistungen im sozialen Bereich kein Geld da, wie beispielsweise für die Bereitstellung eines Kältebusses für obdachlose Menschen, so dass private Träger über Spenden für die Kommune einspringen mussten. Da halten...

  • Dortmund
  • 12.11.19
  •  1
Politik

Kritik der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN
Kirchentag war um 1 Million Euro teurer als erwartet

Statt des ursprünglich beschlossenen 2,7 Millionen Euro-Zuschusses betrug der städtische Anteil am Evangelischen Kirchentag im Juni insgesamt 3,717 Millionen Euro. „Das ist noch viel mehr Geld als befürchtet.“ Utz Kowalewski (Foto), Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN, ist erschrocken über die Summe, mit der die Stadt Dortmund letztendlich diese konfessionelle Großveranstaltung unterstützt hat. Der Dortmunder Oberbürgermeister hat auf eine Anfrage der Linken & Piraten dem...

  • Dortmund
  • 08.11.19
  •  1
Politik
"Wir fordern alle Generationen auf, am 20. September zusammen mit uns für eine bessere Zukunft zu streiken.", erklärt Fridays-For-Future Dortmund.
  2 Bilder

Schulfrei nur für Glaubensspektakel
Klimaproteste: NRW-Regierung besteht auf Schulpflicht - Für Kirchentag gab es schulfrei

Das NRW-Schulministerium erklärt, dass auch am 20. September 2019, dem Datum des weltweiten Klimastreiks, die Schülerinnen und Schüler verpflichtet sind, am Unterricht teilzunehmen. Weltweit wird am kommenden Freitag in über 2000 Städten und Gemeinden durch die Bewegung Fridays-For-Future für den Klimaschutz demonstriert. Allein in Deutschland bringt die Bewegung Menschen in über 500 Städten auf die Straße. Das ficht die CDU/FDP-Landesregierung von Nordrhein-Westfalen aber nicht an. "Das...

  • Dortmund
  • 18.09.19
Sport
Bereits beim Warmup stimmungsvoll beleuchtet: Das Hallenbad Aplerbeck.

Aplerbecker Schwimmvereine feiern gelungenes Event
Großer Andrang beim 24-Stunden-Schwimmen

Der Evangelische Kirchentag 2019 war nicht nur im Bereich der Innenstadt ein großer Erfolg. So gab es auch in Aplerbeck ein reichhaltiges Veranstaltungsangebot, bei dem sich die dort ansässigen Schwimmvereine mit einem 24-Stunden-Schwimmen beteiligten. Unter dem Motto „Vertrau auf Deine Leistung“ nutzten mehr als 200 begeisterte Wasserratten die Gelegenheit, bei sommerlichen Temperaturen eine Abkühlung zu nehmen. Aplerbeck. Um interessierten Bürgern die gesundheitsfördernde Wirkung des...

  • Dortmund-Süd
  • 26.07.19
Politik
Die Gruppe Das 11. Gebot forderte beim Kirchentag, dass religiöse Gesellschaften ihren Kirchentag selbst bezahlen sollen.

Grossereignis Millionensubvention
Kirchentag: Veranstalter und Stadtspitze täuschten Ratsmitglieder

Die Fraktion Die Linke und Piraten fühlt sich von den Kirchentagsveranstaltern und der Stadtspitze getäuscht. Im Jahre 2015 stimmte der Rat der Stadt Dortmund mit den Stimmen von SPD, CDU, Grünen und FDP – gegen die Stimmen von Linken und Piraten – für einen städtischen Kirchentagszuschuss von 2,7 Millionen Euro und Sachleistungen in sechsstelliger Höhe. Zu den Sachleistungen zählt auch das unentgeltliche Überlassen von Schulklassen für die Unterbringung von Kirchentagsbesuchern des 37....

  • Dortmund
  • 19.07.19
  •  1
Politik
Mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau waren Kirchentagsteilnehmer per E-Bike unterwegs zur Nachhaltigkeit.

E-Bike Tour zum Deusenberg
Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Auch auf dem Deusenberg stellte Oberbürgermeister Ullrich Sierau Dortmundern und Kirchentagsgästen bei einer E-Biketour Wege zur Nachhaltigkeit in Dortmund vor. Nachhaltigkeit im Alltag erfahrbar machen war das Ziel eines Kirchentags-Projektes. Auf Routen durch die Stadt wurden an verschiedenen Stationen Dortmunder vorgestellt, die sich für Klimaschutz, Interkulturalität und Integration, Umweltgerechtigkeit, Biodiversität oder auch nachhaltigem Konsum und Produktion engagieren. Es ging zur...

  • Dortmund-City
  • 01.07.19
Politik
Der mit nur 80.000 statt der erwarteten 100.000 Dauerbesucher schlecht besuchte Kirchentag in Dortmund war auch für die kirchlichen Beschäftigten eine große Enttäuschung.

gewerkschaftsforum-do.de: Die verpasste Chance für Gewerkschaften und Initiativen für Arbeitsrechte
Beim Kirchentag war die Situation der kirchlichen Beschäftigten kein Thema

Der 37. Evangelische Kirchentag in Dortmund ist am 23.06.2019 nach gutem Wetter und viel Trallala zu Ende gegangen. Dieses Großereignis hätte einen guten Anlass geben können, auf die schlechten Arbeitsbedingungen, eingeschränkten Mitbestimmungsmöglichkeiten und der Bekämpfung der Gewerkschaftsarbeit bei den Kirchen allgemein und bei der Evangelische Kirche/Diakonisches Werk im Besonderen hinzuweisen. Den Gewerkschafts- und Menschenrechtsgruppen, Arbeitsrechtlern und Aktivisten der Sozialen...

  • Dortmund
  • 30.06.19
  •  1
Kultur

Ein Abend voller Begegnungen
Evangelische Stadt-Kirchengemeinde Marl empfängt Gäste aus Guatemala

Kürzlich empfing die Evangelische Stadt-Kirchengemeinde Marl (esm) Besuch einer Delegation ihrer Partnerorganisation FUMEDI aus Guatemala. Anlass war der Kirchentag in Dortmund. Einer der Höhepunkte des Kirchentagbesuches war eine kleine Mayazeremonie im GlobalGarden. Bei der Aussaat von Mais werden Gott und Mutter Erde um ihren Segen gebeten. Zudem wurde die Gelegenheit genutzt, um den aktuellen Stand des geförderten Projektes „Legehennen“ vorzustellen. Die zuständigen Referentinnen waren...

  • Marl
  • 30.06.19
Vereine + Ehrenamt
Bei der Verabschiedung der Kirchentags-Gäste in Kirchderne (v.l.n.r.): Andrej Knollis, Erika Ahrenhöfer, Olga und Roman Knollis, Waldemar Biss, Propst Igor Ronge, Franz und Barbara Stenzel.
  2 Bilder

Anlässlich des Kirchentags auch Besuch der Kirchderner Kirche
Propst von Kaliningrad war Gast der Freunde für Russland

Die Freunde für Russland waren jetzt Gastgeber von einigen Kirchentags-Teilnehmern der Evangelisch-Lutherischen Kirche im russischen Oblast Kaliningrad. Der Kontakt entstand über die Diakonisse Schwester Barbara, die in Slawsk im Kinderheim tätig ist und selbst Mitglied im Verein ist. So wurde der Propst Igor Ronge und sein Begleiter und Übersetzer Waldemar Biss von der Kapelle im Dom und Stadtführer bei Franz und Barbara Stenzel in Kichderne einquartiert. Klaus und Erika Ahrenhöfer...

  • Dortmund-Nord
  • 28.06.19
Politik
Der seit 1977 am schlechtesten besuchte Abschlussgottesdienst eines Kirchentages.
  4 Bilder

Massiver Teilnehmerrückgang beim Glaubensfest
Die Leere des Kirchentags

Mit einem Abschlussgottesdienst im halbleeren Westfalenstadion ging der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund am Sonntag zu Ende. Trotz angeblich hoher Besucherzahlen waren während des öffentlich subventionierten Glaubensfestes auch die Innenstadtbühnen kaum besucht. Kurz vor Ende des Evangelischen Kirchentags in Dortmund ließ der Veranstalter verlauten, dass mehr Besucher als erwartet das christliche Glaubensfest besucht hätten – eine Meldung, die unhinterfragt von vielen Medien...

  • Dortmund
  • 25.06.19
Reisen + Entdecken
Rund 1000 Johanniter halfen freiwillig beim Kirchentag, hier beim Abschlussgottesdienst und wurden für ihre ehrenamtliche Hilfe von allen Seiten gelobt.

Viel Lob für ehrenamtliche Helfer
1000 Johanniter begleiteten Kirchentagsgäste

1000 Ehrenamtliche aus ganz Deutschland halfen bis Sonntag in Dortmund, die Johanniter versorgten, betreuen, und begleiteten 2536 Kirchentagsbesucher.   Aus ihrem „Johanniterdorf“ im Schulzentrum in Dortmund-Aplerbeck, schwärmten die Helfer täglich aus, um die Veranstaltungen mit Unfallhilfsstellen und Fußstreifen sanitätsdienstlich abzusichern. Am Ende des Kirchentages kamen 848 Sanitäts-Einsätze zusammen. Größtenteils wurden leichtere Verletzungen versorgt; dennoch musste der...

  • Dortmund-City
  • 24.06.19
Reisen + Entdecken
Gelungen und friedlich erlebte Polizeipräsident Gregor Lange nach vielen Rückmeldungen den Kirchentag, hier mit Kirchentagspräsident Leyendecker und Oberbürgermeister Sierau und Sicherheitskräften im Stadion.

Positives Fazit nach friedlichem Kirchentag in Dortmund
Polizeipräsident lobt Einsatzkräfte für ihre Arbeit

"Was für ein Vertrauen" - so lautete das Motto dieses Kirchentages; "Dieses Vertrauen wurde auch den Polizisten entgegengebrach!", ergänzt der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange im Hinblick auf die Arbeit der Beamten, die dazu beitrugen, den Kirchentag in Dortmund zu einem friedlichen und sicheren Fest zu machen. Der Polizeiführer dieses Einsatzes, der Leitende Polizeidirektor Ralf Ziegler, schloss sich den Worten des Behördenleiters an: "Auch mein Dank gilt vor allem den Kollegen, die...

  • Dortmund-City
  • 24.06.19
Kultur
Der leere Friedensplatz vor dem Rathaus zu Dortmund während des Kirchentags.

Trend bestätigt sich: Volkskirche bröckelt
Kirchentag: Abschlussgottesdienst mit niedrigster Teilnehmerzahl seit 1977

Auch beim Abschlussgottesdienst gab es wohl lange Gesichter bei den Kirchentagsveranstaltern als sie die Teilnehmerzahlen erblickten. Von den erwarteten 70.000 Gläubigen fanden nur 32.000 den Weg ins legendäre Westfalenstadion. Weniger als die Hälfte. An dem Gottesdienst im Westfalenpark nahmen äußerst überschaubare 5.000 Gläubige teil. Von 30.000 erwarteten. Das ist niedrigste Teilnehmerzahl eines Kirchentagsabschlussgottesdienstes seit 1977. Damals nahmen in West-Berlin, der geteilten...

  • Dortmund
  • 23.06.19
Politik
Jacques Tilly auf dem Ketzertag Dortmund
  2 Bilder

Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz
Ketzertag: "Vor allem Religiöse und Rechte hätten ein Problem mit Satire"

Zeitgleich zum Evangelischen Kirchentag fand in Dortmund vom 19. bis zum 22. Juni 2019 der Ketzertag Dortmund statt. Am Freitagabend war die erste Referentin des Abends Ingrid Matthäus-Maier. Die ehemalige SPD-Spitzenpolitikerin setzt sich bereits seit den 1970er Jahren für die Trennung von Staat und Kirche ein und ihre Vorträge sind immer wieder ein Erlebnis. Matthäus-Maier, Juristin und Sprecherin der Kampagne "Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz (GerDiA)", referiert über das...

  • Dortmund
  • 23.06.19
Reisen + Entdecken
Fröhliche, entspannte Stimmung herrschte in Dortmund nicht nur beim Abendsegen auf dem Friedensplatz.
  74 Bilder

Tolle Stimmung in Dortmund
Kirchentag stellt die Vertrauensfrage

Nach dem stimmungsvollen Auftakt des Kirchentages beschäftigen sich Zehntausende Besucher in Dortmund in Workshops auf Foren, im Container.Kiez.Kirche auf dem Kirmesplatz, in Schulen und den Westfalenhallen mit dem Thema "Was für ein Vertrauen". Dass nicht so viele Besucher, wie erwartet die drei parallelen Openair-Gottesdienste in der Innenstadt zur Eröffnung besuchten, tat der Stimmung keinen Abbruch. gefragt sind die Veranstaltungen in den Westfalenhallen, beliebt, die abendlichen Konzerte...

  • Dortmund-City
  • 21.06.19
Kultur
Die Gruppe um Elke und Martin Schwerdtfeger (hinten 3. und 1. von rechts) wird zum Kirchentag nach Dortmund fahren.

Kirchentag 2019
Weit gereist zum Kirchentag: Gruppe aus Indonesien zu Besuch in Hagener Partnergemeinde

Vermutlich sind wenige Menschen weiter gereist, um den Evangelischen Kirchentag in Dortmund zu besuchen zu können: aus Indonesien hat sich eine vierköpfige Gruppe auf den Weg gemacht, um bei diesem kirchlichen Großereignis in Hagens Nachbarstadt dabei sein zu können. Begleitet wurde die Gruppe – wie immer – von ihren Freunden um das Pfarr-Ehepaar Elke und Martin Schwerdtfeger aus der Paulusgemeinde. Diese pflegt seit vielen Jahren eine intensive Partnerschaft mit der dortigen GKPS-Kirche...

  • Hagen
  • 21.06.19
Kultur

Vertrauen oder verzweifeln?
Kirchentag: Was braucht eine Gesellschaft ohne sexualisierte Gewalt?

Was braucht eine Gesellschaft ohne sexualisierte Gewalt? Die Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs hat einen erschütternden Bericht vorgelegt: Die Gesellschaft ist durchwirkt von sexueller Gewalt. Es gibt viele Tatorte: Familie, Sportvereine, Schule, Kirche. Was sind die wichtigsten Schritte, um die sexualisierte Gewalt zu überwinden? Und warum ist sie gerade in der Kirche ein großes Thema? Podium mit Ursula Enders, Leiterin von Zartbitter, Köln; Stephan Goertz, Professor...

  • Dortmund-Ost
  • 20.06.19
Kultur
Ketzertag 2019 in Dortmund

Gegen die Privilegierung der Kirchen
Kirchenkritiker veranstalten "Ketzertag Dortmund 2019"

Am Mittwoch begann in Dortmund der Evangelische Kirchentag. Doch die Christen bekommen Konkurrenz, denn zeitgleich findet auch der "Ketzertag Dortmund 2019" statt, der das Thema Religion sowie die staatliche Privilegierung der Kirchen kritisch beleuchten wird. Im vergangenen Jahr fand anlässlich des Katholikentags in Münster mit dem Ketzertag Münster 2018 der erste deutsche Ketzertag statt. Mit religions- und kirchenkritischen Veranstaltungen setzte er dem staatlich finanzierten christlichen...

  • Dortmund
  • 20.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.