Kita-Neubau

Beiträge zum Thema Kita-Neubau

Politik
Martin Hollinger (FDP)

Essener FDP-Fraktion
Konzept für Kita-Platzsharing erstellen

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen begrüßt die verwaltungsseitige Prüfung der Potentiale eines Platzsharings in den Kindertagesstätten unserer Stadt und erinnert an ihre entsprechende Beantragung im Juli 2013. „Der aktuelle Bericht zum Ausbau des Kinderbetreuungsangebots weist 12 Neubauten im Essener Stadtgebiet aus“, erklärt Martin Hollinger, jugendpolitischer Sprecher der Essener FDP. „Dies nehmen wir lobend zur Kenntnis, sehen wir doch das große Engagement, mit dem Stadt und...

  • Essen
  • 13.11.19
Politik
14 Bilder

Hattingen
Richtfest AWO Kita Rosenberg

Es war ordentlich etwas los. Jochen Winter von der AWO, Rene Röspel war verhindert, Ralf Kapschack, Bürgermeister Dirk Glaser ... Große Presse mit fünf Fotografen. Der Rohbau war in vier Monaten fertig und ist komplett aus Holz gebaut. Das Dach soll noch begrünt werden und dafür werden noch Spendengelder benötigt - es ist mit 700 m2 fast ein Fußballfeld. Nach den Ansprachen führte eine Kitagruppe einen Tanz auf, der Richtkranz wurde herunter gelassen und die Kinder schmückten ihn mit...

  • Hattingen
  • 31.10.19
  •  1
Politik
Halten die Symbole der neuen KITA in der Hand, den Grundstein und die Flaschenpost mit den Fingerabdrücken und Wünschen der Kinder. Von links Planerin Caren Mötter von der ProZent GmbH und die künftige Leiterin der KITA, Katrin Schürkes
2 Bilder

Grundsteinlegung KITA Hagenstraße
Fertigstellung voraussichtlich zum Kindergartenjahr 2020/21

Teil des Bildungszentrums Hagenstraße „Ich bin sehr froh, dass die Politik den Weg der Stadt, vorbildlich im Bereich Bildung zu sein, uneingeschränkt mitgeht“, bedankte sich Bürgermeister Dr, Michael Heidinger in Richtung der anwesenden Ratsmitglieder in seiner kurzen Rede. Auch dem Personal der Dinslakener KITAS galt sein Dank, denn „Wir können lediglich die Voraussetzungen schaffen. Für das menschliche Miteinander sorgen Sie“. Grund der Dankesrede war die Grundsteinlegung für die neue...

  • Dinslaken
  • 10.10.19
  •  1
Wirtschaft
So soll das neue Gebäudeensemble am Evangelischen Krankenhaus an der Grutholzallee aussehen.

Kita, Pflegeheim und Demenz-WG
Fünf neue Gebäude neben dem EvK geplant

Im Januar 2020 soll es losgehen: Dann soll an der Grutholzallee in unmittelbarer Nähe des Evangelischen Krankenhauses (EvK) nicht nur eine Kita, sondern auf einer Fläche von knapp 25.000 Quadratmetern gleich ein ganzes Ensemble an Gebäuden entstehen. Geplant sind vier weitere Einrichtungen. Insgesamt werden etwa 40 Millionen Euro investiert. Die Kita, die vom Evangelischen Kirchenkreis Herne/Castrop-Rauxel getragen wird, soll fünf bis sechs Gruppen umfassen und ist als dauerhafter Ersatz für...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.05.19
Politik
Hier entsteht in den nächsten zwölf Monaten die neue Kita am Meisenweg.

Baubeginn in dieser Woche
Kita-Eröffnung am Meisenweg in Ickern soll in etwa einem Jahr sein

Vor etwa vier Wochen begannen die Erdarbeiten für die neue Kita am Meisenweg. Vor dem offiziellen Baubeginn, der am Montag (8. April) war, lud die Caritas als Träger der Kita Projektbeteiligte und Nachbarn am Freitag (5. April) ein. Die Eröffnung der Kita ist für April oder Mai 2020 geplant. Die fertiggestellte Bodenplatte lässt die Maße des Gebäudes erahnen. Auf knapp 900 Quadratmetern Nutzfläche sollen in rund einem Jahr 90 Kinder im Alter von 0 bis sechs Jahren in fünf Gruppen betreut...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.04.19
Politik
Detlef Seiler - Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses
2 Bilder

Die SPD Fraktion fordert schnelleren Neu-/ Ausbau von Kitas!

Neue Kita-Plätze schneller umsetzen Die SPD Fraktion ist unzufrieden mit den langen Planungs- und Bauzeiten bei neuen Kindertagesstätten. Am Beispiel der Kita -Neubauten in Lünen Nord (Neubau „Alter Kirchweg“ und Neubau „Schulstraße“), die seiner Zeit im August 2015 im Jugendhilfe Ausschuss und im Rat beschlossen wurden, kann man sehen, wie lange es mit der Umsetzung dauert. Die SPD Fraktion fordert, dass die nächsten Kitas deutlich schneller gebaut werden, um zeitnah auf die Bedarfe der...

  • Lünen
  • 22.03.18
Überregionales
So soll die neue KiTa an der Barbarastraße einmal aussehen.

Für die Zukunft: SWB errichtet fünfgruppige KiTa an der Barbarastraße

Dümpten. Die letzten Projekte der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft SWB stehen allesamt im Zeichen von ganzheitlichen Quartiersentwicklungsmaßnahmen. Nun beweist das neue Projekt an der Barbarastraße, dass der Ansatz einer sozialen Förderung der Infrastruktur nicht nur bei großen Projekten, sondern auch in Einzelobjekten umgesetzt werden kann. In enger Abstimmung mit der Stadt Mülheim errichtet SWB in unmittelbarer Nähe zur bisherigen städtischen Kindertageseinrichtung eine fünfgruppige...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.03.18
Politik

Warteliste für Kitaplätze / Stadt plant Neubau am Meisenweg

Eltern steht Schadenersatz zu, wenn eine Kommune ihnen keinen Kitaplatz für ihr Kind anbieten kann und sie dadurch einen Verdienstausfall haben. Das hat der Bundesgerichtshof jetzt entschieden. In Castrop-Rauxel haben bisher keine Eltern geklagt. Das heißt aber nicht, dass es genügend Kitaplätze gibt. 2.100 Plätze, davon 1.600 für Kinder über drei Jahren, sind es, die die 38 Kindergärten bereithalten. Ausreichend ist diese Anzahl nicht. „In den vergangenen Jahren standen jedes Jahr etwa 50...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.11.16
Politik
Bauunternehmer Walter Derwald sen., Kinder- und Jugendausschussvorsitzender Friedhelm Sohn, DRK- Geschäftsführer Frank Ortmann und Rebbeca Ackerschott vom DRK-Vorstand nahmen gemeinsam den symbolischen ersten Spatenstich für den künftigen DRK-Kindergarten, An der Stipskuhle 44, vor. Mit dabei: Silvia Scheerer vom Liegenschaftsamt der Stadt und Derwald-Architekt Thomas Pape (v.l.n.r.).

Erster Spatenstich für künftige DRK-Kindertagesstätte An der Stipskuhle vollzogen

Vertreter des Bauunternehmens und Investors Derwald, des künftigen Betreibers DRK, der Politik und Verwaltung haben am Montag (10.10.) den symbolischen ersten Spatenstich für den künftigen DRK-Kindergarten, An der Stipskuhle 44, in der nördlichen Gartenstadt gesetzt. Eingeladen zum traditionellen Handwerksbrauch hatte die Unternehmensgruppe Derwald als Bauherrin und Investorin. Die am Burgweg in Eving ansässige Derwald-Gruppe hatte sich in einer öffentlichen Investorenausschreibung der Stadt...

  • Dortmund-Ost
  • 11.10.16
Überregionales
Noch ist die neue Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes von einem Bauzaun um-geben. Die Bauarbeiten sind noch nicht ganz abgeschlossen. Foto: DRK

Elternwunsch beachtet: Flexible Öffnungszeiten in der neuen DRK-KiTa an der Löhstraße

Der Wunsch von berufstätigen Eltern nach flexiblen Öffnungszeiten in einer Kindertagesstätte wird immer größer. Die viergruppige DRK-KiTa „Die Rettungszwerge“, die im August ihren Betrieb an der Löhstraße für Kinder ab vier Monaten aufnehmen wird, ist die erste Einrichtung in Mülheim an der Ruhr, die auf diese verstärkte Nachfrage mit einem besonderen Angebot reagiert. Eltern, deren Kinder die DRK-KiTa besuchen, können im Rahmen ihrer gewählten 45 Wochenstunden-Betreuung über die täglichen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.06.16
Überregionales
"Elinas bunte Kinderstube" feierte mit der Rundholz Bauunternehmung die feierliche Schlüsselübergabe für ihren Kita-Neubau am Asselner Hellweg 98. Geschäftsführer Stefan Rundholz (r.) überreichte den Schlüssel an Kita-Leiterin Andrea Schenke (am Schlüssel l.) und an Bettina Rosowski (M.), die Vorsitzende der Asselner Elterninititative.

Schlüssel zum Kita-Neubau "Elinas bunte Kinderstube" in Asseln überreicht

Die letzten Handgriffe sind getan. Jetzt können die Kinder mit ihren Spielsachen und Betreuern in ihre neue Kita am Asselner Hellweg 86 einziehen. Gestern Nachmittag (17.5.) überreichte Stefan Rundholz, Geschäftsführer der Rundholz Bauunternehmung aus dem Nachbarort Brackel, die Schlüssel für die Tageseinrichtung an Andrea Schenke, Leiterin von „Elinas bunte Kinderstube“. „Angesichts der hohen Nachfrage an Betreuungsplätzen ist die Eröffnung der Kita für den Stadtteil ein großer...

  • Dortmund-Ost
  • 18.05.16
Überregionales
Noch geht es hier zur AWO-Kita Henrichenburg. Der Neubau soll nun voraussichtlich am 1. August 2017 den Betrieb aufnehmen.

Eröffnung der AWO-Kita Henrichenburg verschiebt sich um ein Jahr

„Wir werden die Eröffnung um ein Jahr verschieben müssen“, erklärt Kerstin Schäfer, Fachbereichsleiterin für Kindergärten beim AWO-Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen, wann die neue Kindertagesstätte an der Hedwig-Kiesekamp-Straße in Henrichenburg voraussichtlich den Betrieb aufnimmt. Ursprünglich hatte man bei der Arbeiterwohlfahrt auf eine Eröffnung am 1. August, zum Beginn des Kindergartenjahres, gehofft. Dies hatte Schäfer im November 2014 angekündigt, doch Unstimmigkeiten innerhalb der...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.02.16
Überregionales
Die ehemalige Berufsschule für Mädchen in Asseln ist Geschichte. Das Gebäude am Asselner Hellweg 86 wurde mittlerweile komplett abgerissen und abgetragen. Hier wird die neue Kita gebaut.

Asselner Mädchenschule ist Geschichte: Nach Abriss ist Baustart erfolgt für Kita-Neubau

Das Grundstück am Asselner Hellweg 86 ist geräumt: Platz für den Neubau der Kita „Elinas bunte Kinderstube“. In den vergangenen Wochen wurde die ehemalige Berufsschule für Mädchen in Asseln komplett abgerissen und abgetragen. Das Abbruchmaterial wurde vollständig recycelt. So konnte bereits am 3. Dezember der Baustart für die neue Kindertagesstätte erfolgen. Die in Brackel beheimatete Rundholz Bauunternehmung errichtet hier im Schatten des Kirchturms von St. Joseph in den kommenden drei...

  • Dortmund-Ost
  • 07.12.15
Politik
Frank Boente (r.) befürchtet, dass durch den Neubau der Kita auf dem Grundstück nebenan die Blutbuche in seinem Vorgarten Schaden nehmen könnte. Mit im Bild ist Vormieter Jürgen Wilmer.

AWO-Kita Henrichenburg: Runder Tisch soll Lösung bringen

Eine alte Blutbuche steht im Vorgarten von Frank Boente. Auf dem Nachbargrundstück an der Hedwig-Kiesekamp-Straße soll nach den Wünschen der Arbeiterwohlfahrt bald der Kita-Neubau entstehen. Jetzt befürchtet Boente, dass der Baum Schaden nehmen könnte, da dessen Wurzeln seiner Schätzung nach 40 Meter ins Nachbargrundstück hineinragen. Bei einem Ortstermin wurde auf Einladung des Grünen-Fraktionsvorsitzenden Dr. Bert Wagener die Lage mit Notburga Henke, Vorsitzende des Umweltausschusses,...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.08.15
Politik
Als Ersatz für die AWO-Kita Henrichenburg an der Hedwig-Kiesekamp-Straße soll ein Neubau auf dem Gelände des alten Friedhofs entstehen.

Henrichenburg: Stadt behält Kita-Pläne bei

Die Stadtverwaltung hat vor, die AWO-Kindertageseinrichtung Henrichenburg an der Hedwig-Kiesekamp-Straße wie geplant auf einem Teil des ehemaligen Friedhofes in Henrichenburg zu errichten. Nach der Bürgerversammlung vor zwei Wochen habe man mehrere Alternativen geprüft und verworfen, wie der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt während eines Pressegesprächs erklärte. Geprüft wurden sowohl ein Alternativstandort an der Grundschule Alter Garten als auch drei weitere an der...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.05.15
Überregionales
Viele Bürger waren ins Kolbe-Haus gekommen, um mit Vertretern der Stadt, der Immobilien- und Bauträgerfirma BIB, der katholischen Kirchengemeinde St. Dominikus (Grundstückseigentümer) und des Kirchenvorstandes über das geplante Bauvorhaben zu diskutieren.

Geplanter Kita-Neubau sorgt weiter für Zündstoff

Es ging hoch her bei der Bürgerversammlung zum geplanten Neubau der AWO-Kindertageseinrichtung Henrichenburg an der Hedwig-Kiesekamp-Straße. Rund 100 Bürger waren am Donnerstagabend (16. April) ins Maximilian-Kolbe-Haus gekommen, wo das Bauvorhaben der Arbeiterwohlfahrt und des Bauträgers BIB im Fokus stand. Niemand stellte in Abrede, dass Handlungsbedarf besteht, um die in die Jahre gekommene und marode Kita zukunftsfähig zu machen und so ein Betreuungs­angebot weiter zu gewährleisten. Dass...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.04.15
Politik
Bauunternehmer Stefan Rundholz hatte den Kita-Bau in Eigenregie im Februar vorgestellt und von den Brackeler Stadtbezirkspolitik dafür Unterstützung erfahren.

Stefan Rundholz: Kita-Vorplanung im Brackeler Gewerbegebiet liegt auf Eis

„Eine Ablehnung unseres Bauvorhabens für eine neue Kita im Brackeler Gewerbegebiet wäre sehr bedauerlich“, äußerte sich Stefan Rundholz jetzt auf Ost-Anzeiger-Anfrage. Brackels stellvertretender Bezirksbürgermeister Ulf Katler hatte letzte Woche mitgeteilt, das Rundholz-Kita-Projekt an der Oberste-Wilms-Straße sei wegen der dortigen Betriebe des Rotlichtmilieus nicht genehmigungsfähig. Stefan Rundholz: „Das Grundstück ist vorhanden. Die Vorplanung ist fertiggestellt und liegt im Moment...

  • Dortmund-Ost
  • 19.04.13
Politik
Dieses dem Rundholz-Firmensitz direkt benachbarte Grundstück an der Oberste-Wilms-Straße hatte Bauunternehmer Stefan Rundholz eigentlich für den geplanten Kita-Bau im Gewerbegebiet im Brackeler Norden auserkoren.
2 Bilder

Ulf Katler: "Keine Rundholz-Kita im Gewerbegebiet wegen des horizontalen Gewerbes"

Wohl nicht genehmigungsfähig sei der von der Brackeler Bauunternehmung Rundholz geplante Bau einer Kindertagesstätte im Brackeler Gewerbegebiet an der Oberste-Wilms-Straße. Auch Landesmittel dürften nicht fließen für den im Februar von Stefan Rundholz den Stadtbezirkspolitikern vorgestellten Kita-Bau mit extra langen Öffnungszeiten (der Ost-Anzeiger und der Lokalkompass Dortmund-Ost berichteten). Dies teilte Ulf Katler (CDU), stellvertretender Bezirksbürgermeister im Stadtbezirk Brackel, am...

  • Dortmund-Ost
  • 12.04.13
Überregionales

Startschuss für KiTa-Neubau - anmelden jetzt...

Baubeginn sofort an der Kerckhoffstraße, neben der Bertha-Krupp-Realschule. Gesamtkosten 2.422.600 € Ihr Kinderlein kommet…! Nicht in die Krippe; obwohl die Weihnachtszeit ja quasi schon vor der Tür steht. Sondern – ihr Kinderlein kommt in die nagelneue KiTa Kerckhoffstraße 43. Moment. Noch steht nichts. Doch der Beschluss ist durch. Er wurde auch einstimmig in der letzten BV III „abgesegnet“. „Baubeginn ist sofort“, bestätigt Bezirksbürgermeister Klaus Persch. Gesamtkosten 2.422.600 €. Wer...

  • Essen-West
  • 18.10.12
  •  1
Politik

GFL setzt sich für Kita-Ausbau ein

Der Zeitpunkt 01.08.2013, ab dem ein Rechtsanspruch auf Betreuung der unter Dreijährigen besteht, ist in Sicht und die auf dem „Krippengipfel“ vereinbarte Versorgungsquote von 35 % ist für Lünen mit einer aktuellen Quote von rund 23% noch in weiter Ferne. Die durch die Lüner SPD und CDU zwischenzeitlich leider reduzierte Zielgröße auf nur 450 Plätze ist eine der Hauptursachen für den verzögerten Ausbau. Dass es schwierig ist, geeignete optimale Standorte für neue Kindertagesstätten zu...

  • Lünen
  • 24.09.12
Überregionales
Spuckten schon Mal in die Hände: Vinzent, Aaron, Tom und Linus (v.l.).

In Schüren gibt‘s bald ein neues „Lummerland“

Lange hat sie gesucht, jetzt endlich hat die Elterninitiative Kita „Lummerland“ an der Adelenstraße in Schüren einen Platz für ihr neues Domizil gefunden. Die Hörder Wohnungsbaugenossenschaft gws kauft das Areal vom Thyssen-Krupp-Konzern und baut dort einen Kindergarten mit rund 500 Quadratmetern Nutzfläche, die Elterninitiative mietet das Objekt. Sobald die Baugenehmigung vorliegt, sollen die Arbeiten starten. Die Freude ist nicht nur bei den Eltern groß, sondern auch bei den Kindern, die...

  • Dortmund-Süd
  • 10.04.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.