Kleine-Frauns

Beiträge zum Thema Kleine-Frauns

Politik
Stadt Lünen verzockt Geld in Derivategeschäfte

Bombe geplatzt || 34 Mio. EUR Steuergelder verzockt

. Als letzte Kommune hat die Stadt Lünen mit der Nachfolgeorganisation der WestLB, mit der EEA, einen Vergleich über die beklagten sogenannten Derivategeschäfte geschlossen. Die Stadt hatte bislang mit Hinweis auf die unterzeichnete Verschwiegenheitserklärung jegliche Auskunft zu einem möglichen Schaden verweigert. Nun musste der Kämmerer für den noch nicht durch die Aufsichtsbehörde genehmigten Haushalt 2018 Nachträge einbringen. Damit werden die vorher so intensiv verschwiegenen...

  • Lünen
  • 27.04.18
  •  7
  •  4
Politik

Forensik: Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns konnte seine Zielvorstellung nicht aufrecht erhalten

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (BM JKF) verfehlte das selbst gesteckte Ziel, nach der in erster Instanz erlittenen krachenden Niederlage vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen die Klage zu beenden. Denn sogar BM JKF votierte bei der namentlichen Abstimmung für die Weiterführung des Klageweges. Wie Insider auf der Empore des Ratsaales darlegten, war wohl der Druck aus den Reihen des Vereins der GFL so gewaltig, dass dem BM JKF der Mut genommen worden war, seine innere Überzeugung eines...

  • Lünen
  • 19.05.17
Politik

Lünen wird Forensikstadt - NUR der Lärmschutz ist noch abzuwarten!

Richter Dr. Henke am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen dirigierte am 28.03.2017 mit einer tiefgehenden - insbesondere auch technisch fundierten - Fachkompetenz die Verhandlung und machte die Hauptsache (die etwaige Zurückweisung der Lüner Klage in Sachen der Errichtung einer Lüner Forensik) durch eine Hinterfragung der Lärmschutzthematik fast zur Nebensache . Zu den Lärmemissionen hatte das Land ein schalltechnisches Gutachten abgegeben, welches doch große Defizite aufzeigte, wobei auch das...

  • Lünen
  • 29.03.17
Politik
Aufschüttung-Kokerei--Victoria I/II

Pro Victoria Recherche: Das bestgeeignete Grundstück für die forensische Klinik auf der Zechenbrache Victoria ist unzweifelhaft das RWE-Gelände im südwestlichen Bereich nahe der Lippe

Die Aussage des Landes zu Gunsten der RAG-Fläche ist nicht haltbar, da wesentliche vorgeschriebene Bewertungskriterien nicht bzw. völlig ungenügend berücksichtigt wurden. Dies ist das Ergebnis einer tief angelegten Studie unter Wertung diverser Gutachten. PRO Victoria hat daher der Ministerin Frau Barbara Steffens einen Antrag auf Überprüfung eines alternativen und sich aufdrängenden Standortes für die geplante forensische Klinik zugeleitet. Der Wortlaut ist wie folgt: Antrag auf...

  • Lünen
  • 14.02.17
  •  1
Politik
ehem. Verwaltungsgebäude der Zeche Victoria I/II

PRO Victoria – Neues Grubenwehrheim an historischer Stelle eine erstrebenswerte Variante

Die derzeitige Wahrnehmung des Kontaminationsgrades an dem Standort des jetzigen Grubenwehrheimes (GWH) mit den großzügig angelegten Außenflächen macht deutlich, wie ahnungslos, wenn nicht sogar sorglos der Grundstückseigner, die Betreiber, aber auch die Verwaltung des Kreises und der Stadt die Nutzung und Betriebsamkeit rund um das GWH zusehend über nahezu 30 Jahren geduldet haben. Die Betrachtungen in den seit 1989 bis heute erarbeiteten Ausarbeitungen im Zusammenhang mit dem...

  • Lünen
  • 24.08.16
Politik

Forensik: Bürgermeister Kleine-Frauns (GFL) folgt der SPD

Jede Lösung besser als ein Urteil – wie wahr! Nachdem sich die SPD einstimmig dem Vorschlag von PRO Victoria, die Klage gegen den Bau einer Forensik zurückzunehmen, angeschlossen hat, ist die Aussage des Bürgermeisters in der Bürgersprechstunde am 7. Juli 2016: „Jede Lösung, die wir so finden können, ist besser als ein Urteil“ (RN vom 9. Juli. d. J.), gleichlautend zu werten. Denn wer ein Urteil fürchtet, handelt kontraproduktiv, wenn er den Klageweg bestehen lässt. So gesehen ist...

  • Lünen
  • 13.07.16
  •  1
Politik

Forensik-Klage: „Primitiver Taschenspielertrick" der Lüner Verwaltung läuft ins Leere

Die „vorläufige" Klagebegründung, wie sie seitens der Lüner Verwaltung nach monatelanger Bearbeitung im April dieses Jahres dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen zugeleitet worden war, ist der Versuch, auf Basis einer „peinlichen Bauernschläue" dem Gericht eine Stellungnahme erst gar nicht zu ermöglichen. Es ging den Gestaltern dieser Vorgehensweise nur darum, Zeit zu schinden. Eine dem Gericht gegenüber höchst respektlose Vorgehensweise. „Zeitgewinn für wen?“, fragen sich die Bürgerinnen und...

  • Lünen
  • 05.07.16
Politik

RWE und Bürgermeister Kleine-Frauns präsentierten Visionen einer neuen Wohnkultur für Lünen

„Der Preußenhafen - unsere Idee“, unter diesem Slogan erläuterte Franz Josef Drabig (Leiter Konzernimmobilien RWE) in einer überzeugenden Präsentation die zahlreichen Zuhörer: Vorgestellt wurde die visionär ausgearbeitete Studie einer modernen und zukunftsweisenden Wohnkultur südlich des Hafenbeckens. Allein schon der Anspruch, eine Wohnanlage des gehobenen Anspruches – durch Schaffung von Tiefgaragen - nicht mit parkenden PKW’s etc. zu belasten, ist ein Gradmesser für einen hohen...

  • Lünen
  • 05.06.16
Politik

Betonmittelstreifen Viktoriastraße

Der Beton-Mittelstreifen, der die zwei Fahrspuren an der Viktoriastraße auf Höhe der Kindertagesstätte voneinander trennt, ist entfernt worden, um konkrete Gefahren abzuwehren. Wenn es um die Abwehr von konkreten Gefahren geht, bin ich als Bürgermeister in der Pflicht, unverzüglich zu handeln. Im Fall des Betonstreifens an der Viktoriastraße habe ich am 29.03.2016 auf Nachfrage den Hinweis erhalten, dass in einem Fall ein Rettungswagen den Einsatz abbrechen musste, weil Autos durch den...

  • Lünen
  • 16.04.16
  •  7
  •  6
Politik
MdB und SPD-Stadtverbandsvorsitzender Michael Thews
2 Bilder

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Lünen. Der Bürgermeister hat durch seine vermeintliche Dienstanweisung und die damit verbundene „Ausbuchung“ seines Parkvergehens seine Vorbildfunktion verletzt und durch sein Verhalten dem Amt Schaden zugefügt. Vorsitzender Michael Thews: „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Die Fläche, auf der Jürgen Kleine-Frauns geparkt hat, war nun mal nicht für das Parken mit dem R-Ausweis freigegeben, das Bußgeld war insofern berechtigt. Um das festzustellen reicht es die Rückseite des Ausweises...

  • Lünen
  • 25.02.16
  •  5
  •  1
Politik
Der Schein des Anstoßes - so einen Ausweis für Ratsmitglieder legte Kleine-Frauns hinter die Windschutzscheibe seines Autos.
2 Bilder

Staatsanwaltschaft ermittelt im Knöllchen-Fall

Donnerstag letzter Woche landeten interne Schreiben aus der Stadtverwaltung auf den Schreibtischen der Presse. Lünen hat nun eine "Knöllchen-Affäre" und Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns eine Menge Ärger und fragwürdige Prominenz weit hinaus über die Grenzen der Stadt. Seit Montag ermittelt die Staatsanwaltschaft. Westdeutscher Rundfunk und andere Fernsehsender, Bild-Zeitung, Focus Online, die Welt und Rheinische Post - die Liste der überregionalen Medien, die über den Fall Kleine-Frauns...

  • Lünen
  • 23.02.16
  •  2
  •  2
Politik
Die Parkkarte für die Mitglieder des Lüner Rates. Unvollständige Angaben auf der Parkrückseite sorgen für Aufsehen.

Knöllchen für Ratsmitglieder - Schluss mit der Ungleichbehandlung

Die Aufregung über das „Knöllchen“ von Bürgermeister Kleine-Frauns im Zuge der Ausübung seiner Ratstätigkeit im Sommer letzten Jahres hat in dieser Sache eine zentrale Schwachstelle der vom SPD-Altbürgermeister Stodollick eingeführten R-Parkkarte für Ratsmitglieder ans Tageslicht befördert: Es gab und gibt bei der Nutzung dieser Park-Regelung für Ratsmitglieder eine unglaubliche Grauzone – ein unseliges Erbe, das Hans Wilhelm Stodollick seinem Nachfolger hinterlassen hat. Die Grauzone...

  • Lünen
  • 23.02.16
  •  3
Politik
Im Rathaus der Stadt Lünen gibt es ein Leck - ein Unbekannter verschickte interne Unterlagen.
2 Bilder

Wirbel um Knöllchen für Kleine-Frauns

Knöllchen bekommt im Laufe seines Autofahrer-Lebens wohl jeder Bürger mal und das gilt auch für Ratsmitglieder. Im Fall von Jürgen Kleine-Frauns, mittlerweile Bürgermeister der Stadt Lünen, gibt es nun Ärger um ein Bußgeld. Ein Unbekannter gab interne Schreiben der Verwaltung an die Öffentlichkeit. Ende Juli des letzten Jahres parkt Jürgen Kleine-Frauns an der Marienstraße in der Nähe des Büros der Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen. "Ich hatte Termine im Büro im Rahmen meiner...

  • Lünen
  • 19.02.16
  •  35
Politik
Einstimmig als Vorsitzender der GFL wiedergewählt: Johannes Hofnagel

Johannes Hofnagel einstimmig als Vorsitzender der GFL bestätigt

Bürgermeister Kleine-Frauns einstimmig als beratendes Vorstandsmitglied gewählt Die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) hat in ihrer Mitgliederversammlung am 25. Januar ihren bisherigen Vorsitzenden Prof. Dr. Johannes Hofnagel einstimmig in seinem Amt bestätigt (28 Ja, 0 Nein, 1 Enthaltung). Gemäß Satzung standen jetzt die Wahlen von insgesamt vier Vorstandsmitgliedern an, die wie üblich alle in geheimer Abstimmung durchgeführt wurden. Vorstandsmitglied für die Organisation ist...

  • Lünen
  • 29.01.16
Politik
rot = Planung des Landes und der Stadt Lünen, blau = Anregung von PRO Victoria

Victoria 1/2 und Forensik: ein Leuchtturmprojekt für Lünen!?

Forensik als Chance zu begreifen, unter diesem Aspekt wirbt PRO Victoria schon seit Jahren dafür, das ca. 50 ha große Victoria-Gelände endlich planerisch zu gestalten. Lange, allzu lange, über Jahrzehnte hinweg ist nichts geschehen, und nun soll im Auftrag der Stadt Lünen eine Machbarkeitsstudie erarbeitet werden, in der eine Forensik, die das Land auf dem Filetstück des Areals - dem RAG-Grundstück – platzieren will, den äußerst fragwürdigen Landschaftsmittelpunkt darstellt. Eine solche...

  • Lünen
  • 13.12.15
Politik

Kunibert Kampmann rückt für die GFL in den Rat nach

Jürgen Kleine-Frauns ist nach seiner Wahl zum Bürgermeister der Stadt Lünen geborenes Mitglied des Rates und übernimmt dort auch den Vorsitz. Für ihn rückt nach der Reserveliste der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen jetzt Kunibert Kampmann in den Rat nach. Kunibert Kampmann ist 61 Jahre alt und Leiter einer Förderschule in Kamen. Er ist bereits seit Sommer 2014 für die GFL Mitglied im Kreistag Unna, wo die GFL bekanntlich mit der UWG Selm eine gemeinsame Fraktion bildet. Kampmann ist...

  • Lünen
  • 30.09.15
  •  2
Politik

PRO Victoria wünscht dem neuen Bürgermeister einen guten Start

Sehr geehrter Herr Kleine-Frauns, zu ihrer heutigen Wahl zum Bürgermeister unserer Stadt gratuliert Ihnen die Bürgergemeinschaft PRO Victoria recht herzlich! Für die nun von Ihnen zu schulternden Aufgaben wünschen wir Ihnen beste Gesundheit, faire Partner und ein gutes Gelingen. Setzen Sie Ihr Vorhaben um und werden Sie ein Bürgermeister für ausnahmslos alle Lüner Bürgerinnen und Bürger! Insbesondere für die Victoriasiedlung, Ihr eigenes Wohnquartier (dem sich ja, wie Ihnen selber...

  • Lünen
  • 27.09.15
Politik
Das Rathaus im Blick - wer wird neuer Bürgermeister in Lünen?
6 Bilder

Jürgen Kleine-Frauns neuer Bürgermeister

Möller oder Kleine-Frauns - wer macht das Rennen um den Bürgermeister-Sessel in Lünen? Die Entscheidung treffen die Wähler. Der Lüner Anzeiger berichtet über aktuelle Entwicklungen des Tages im Ticker. Die Wahlsieg ist - das zeigte das Ergebnis der Hauptwahl vor zwei Wochen - für keinen der Kandidaten eine sichere Sache. Rolf Möller und Jürgen Kleine-Frauns hoben sich zwar deutlich vom Feld der restlichen vier Bewerber ab, zwischen den beiden Kandidaten lagen aber nur vier Prozent. Möller...

  • Lünen
  • 27.09.15
  •  2
  •  4
Politik

Wir brauchen eine neue Spitze in der Stadt Lünen

Leider war es mir nicht vergönnt, zum Bürgermeisterkandidaten aufgestellt zu werden. In den letzten Monaten konnte ich die Lüner Politik von aussen beobachten. Es ist schon schlimm was daraus geworden ist und mit welchen Unwahrheiten gesprochen wird. Vielleicht sollte man hier den gesamten Verwaltungsvorstand in den einstweiligen Ruhestand versetzen und neue Leute an die Spitze zu setzen. Dazu zählt der neue Bürgermeister, der nicht von der SPD kommen sollte, sondern vielmehr könnte ich mir...

  • Lünen
  • 25.09.15
Politik
2 Bilder

Lünen bewegen!“ – auch beim Elefantenrennen

Die Kampagne von Jürgen Kleine-Frauns zur Bürgermeisterwahl heißt bekanntlich „Lünen bewegen“ und da lag es doch lag es doch für die sportlichen Aktiven der Wählergemeinschaft GFL nahe, an der populären und beliebten Regatta des Kanu- und Skiclubs KSC Lünen teilzunehmen. „Dies Veranstaltung darf man sich doch nicht entgehen lassen“, meinte Kleine-Frauns und streifte sich auch selbst das orangefarbene T-Shirt mit dem Slogan über. Vor einem großen Publikum am Datteln-Hamm-Kanal in Gahmen nahm...

  • Lünen
  • 18.08.15
  •  1
  •  1
Politik

Bürgermeisterkandidat Kleine-Frauns für Testphase der Märkte in der Fußgängerzone

Der Ärger von Markthändlern über die Neugestaltung des Marktplatzes wegen der künftigen Geschäftszeile im früheren Hertie-Gebäude könnte sich in Wohlgefallen auflösen: Als die Markthändler in der vergangenen Woche wegen des Kranaufbaus für die Montage der Lippebrücke in die Fußgängerzone ausweichen mussten, gefiel das zur Überraschung vieler sowohl den Einzelhändlern als auch vielen Kunden. Die Markthändler sprachen sich nicht grundsätzlich dagegen aus und positionierten sich offen, wie ein...

  • Lünen
  • 22.07.15
  •  1
  •  3
Politik

Kleine-Frauns fordert Klarheit bei Zuschüssen für Sportvereine

Die Lüner Sportvereine sind angesichts der katastrophalen Finanzlage der Stadt in Sorge. Es droht bekanntlich ein städtischer Nothaushalt und die Stadt darf freiwillige Leistungen, zu denen besonders Ausgaben für Sport und Kultur zählen, nicht mehr tätigen. Bisher erhalten zum Beispiel alle Fußballvereine Zuschüsse für die Pflege und Erhaltung der städtischen Sportanlagen, die sie dann selbst organisieren. Es handelt sich hierbei um bedeutende vier- bis fünfstellige Zuschussbeträge im...

  • Lünen
  • 21.07.15
Politik
Bürgermeister-Kandidat Jürgen Kleine-Frauns im Gespräch mit Kindern zur Spielplatzsituation.
2 Bilder

Bürger kritisieren Stillstand am Spielplatz Brahmsstraße

Die Begeisterung der Anlieger und Kinder über den neu gestalteten Spielplatz an der Brahmsstraße hält sich in Grenzen. Das erfuhr eine Delegation der GFL-Ratsfraktion mit dem Bürgermeisterkandidaten Jürgen Kleine-Frauns bei einer Besichtigung und Gesprächen vor Ort. Obwohl die Arbeiten auf dem Spielplatz bereits seit Anfang des Jahres abgeschlossen sind, ist er zur Hälfte noch mit einem Bauzaun gegen Betreten gesperrt. Dadurch können die Kinder auch auf zwei in diesem Bereich aufgestellten...

  • Lünen
  • 17.07.15
Politik

GFL stiftet erstmalig einen Jugendpreis – Bewerbungen und Vorschläge bis 20.9. möglich

Die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) stiftet erstmalig einen Jugendpreis in Höhe von 500 Euro. Die GFL will damit herausragende Leistungen, die Jugendliche und junge Erwachsene aus Lünen im Alter von 14 bis 19 Jahren auszeichnen, die sie auf dem sozialen, kulturellen oder sportlichen Gebiet erbracht haben und die für die Bürgergesellschaft als vorbildlich gelten. Die Leistungen sollen auch ein Ansporn zu Nachahmung sein. Mit der Preisvergabe an Jugendliche möchte die GFL dazu...

  • Lünen
  • 09.07.15
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.