Alles zum Thema klever-tor

Beiträge zum Thema klever-tor

Ratgeber
Die Türme von Xanten stehen im Mittelpunkt des Tages des offenen Denkmals.

Die mittelalterliche Stadtbefestigung Xantens entdecken

Die Stadt Xanten beteiligt sich mit dem Beitrag „die mittelalterliche Stadtbefestigung Xantens entdecken“, am "Tag des offenen Denkmals". Er findet am Sonntag, 9. September, statt. Die mittelalterliche Stadtbefestigung ist ablesbar an den noch vorhandenen Wallmauern des Nord-, Ost-, Süd-, und Westwalles. In diesem Rahmen finden zwei Führungen entlang der historischen Stadtbefestigung statt. Treffpunkt der Führungen um 13 und um 15 Uhr ist das Klever Tor. Während der Führungen wird über die...

  • Xanten
  • 04.09.18
  •  1
Kultur
28 Bilder

KleinMontMatre begeistert auf der Klever Straße

Ein Wochenende lang stellten über 50 Künstler ihre Werke auf der Klever Straße, beginnend am Klever Tor, aus. Heute können Sie das Fest noch bis 18 Uhr besuchen und vielleicht finden Sie ja eine oder andere Kunstwerk für zu Hause. Hier sehen Sie die Bildergalerie mit einem Überblick vom Kunstfest KleinMontMartre

  • Xanten
  • 27.08.17
Natur + Garten
Das Klever Tor in Xanten
7 Bilder

Mal kurz durch Xanten ....

Xanten ist immer einen Besuch wert .... zu allen Jahreszeiten bietet diese historische Stadt Highlights .... kein Wunder also, wenn es auch mich immer öfter und immer regelmäßiger zu den "Römern" bewegt - hier einige Impressionen bei wunderschönem Septemberwetter .... und sehr gut speisen kann man hier ebenfalls ....

  • Xanten
  • 19.09.16
  •  6
  •  12
Kultur
15 Bilder

Klever Tor: es gibt noch welche davon, aber nicht mehr in Kranenburg

Graf Adolf ließ 1388 ein neues Schloss in Kranenburg bauen, welches in die danach errichtete Stadtmauer aufgenommen wurde. Die Limes – ein wichtiger Transportweg von Nimwegen nach Xanten – führte durch die junge Stadt. Für eine ungehinderte Durchfahrt durch die Stadt wurden zwei Tore in die Stadtmauer errichtet: das Nymweger Tor und das Klever Tor. Um 1800 waren beide Tore so baufällig geworden, dass sie abgerissen wurden. Es hat bis 2011 gedauert, bis es wieder eine sichtbare Erinnerung...

  • Kranenburg
  • 08.05.14