Klimafreundliche Mobilität

Beiträge zum Thema Klimafreundliche Mobilität

Wirtschaft
 Heike Thelen, ( Marketingmanagerin Emissionsfreie Innenstadt), Philipp Kleinschnittger (Business Development Manager von nextbike), Till Zaschel (AStA TU Dortmund), Winfried Sagolla (Abteilungsleiter Mobilitätsplanung im Stadtplanungs- und Bauordnungsamt), Anette Herter (Radverkehrsplanung im Stadtplanungs- und Bauordnungsamt) und Andreas Meißner (Projektleiter Emissionsfreie Innenstadt).

10 Jahre Metropolradruhr – Fahrradverleihsystem zieht Bilanz
Dortmund mit 207.000 Ausleihen an der Spitze

Das Fahrradverleihsystem Metropolradruhr feiert 10-jähriges Bestehen im Ruhrgebiet und Ausleihrekord in Dortmund. Gründe genug, um während der Europäischen Mobilitätswoche an der Metropolradstation Möllerbrücke, neben den Stationen am Hauptbahnhof und an der Unionstraße eine der Top 3 Ausleihstationen in Dortmund, Bilanz zu ziehen: „Dortmund macht derzeit mit 207.000 Ausleihen in 2020 gut 37% der Ausleihen im gesamten Ruhrgebiet aus und liegt damit an der Spitze in 2020“, bilanziert Philipp...

  • Dortmund-City
  • 21.09.20
Politik
Bei der Unterzeichnung waren sich alle einig, was für ein Mehrgewinn die Reaktivierung der Strecke für alle Städte bringen würde, von links: Ulrike Westkamp (Bürgermeisterin Stadt Wesel), Dr. Michael Heidinger (Bürgermeister Stadt Dinslaken), Sören Link (Oberbürgermeister Stadt Duisburg), Daniel Schranz (Oberbürgermeister Stadt Oberhausen), Dr. Ansgar Müller (Landrat Kreis Wesel), Frank Heidenreich (Ausschussvors. Investitionen und Finanzen VRR AöR), Dirk Haarmann (Bürgermeister Stadt Voerde) und Gabriele Matz (Prokuristin/Abteilungsleitung Finanzen und Controlling VRR AöR).

Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Voerde und Oberhausen wird untersucht
Nächster Halt: Walsum ...

Bereits seit einiger Zeit gibt es Bestrebungen, die Eisenbahnstrecke der sogenannten „Walsumbahn“ von Voerde über Walsum nach Oberhausen für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zu reaktivieren. Vertreter der beteiligten Städte Duisburg, Oberhausen sowie des Kreises Wesel und des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) haben dazu Mitte Januar dieses Jahres eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin vereinbarten die Beteiligten, bei der Erstellung und Finanzierung einer Machbarkeitsstudie zur...

  • Duisburg
  • 19.08.20
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken

Klimafreundlich unterwegs vom 13. September bis zum 3. Oktober
Stadtradeln-Star für Rheinberg gesucht

Für den Mobilitätswettbewerb „Stadtradeln“, an dem sich Rheinberg vom 13. September bis zum 3. Oktober 2020 beteiligt, ist die Stelle des Stadtradeln-Stars noch frei. Gesucht wird ein*e Rheinberger*in, die oder der in den 3 Wochen komplett aufs Autofahren verzichtet, egal ob hinter dem Lenkrad oder als Beifahrende*r. Stattdessen werden alle Wege klimafreundlich zurückgelegt: per Rad, zu Fuß oder mit Bus& Bahn. Über die neuen Erfahrungen wird auf dem Stadtradel-Blog und in der Presse...

  • Rheinberg
  • 12.08.20
Politik
Sceenshot von der Homepage des Kreises Wesel.

Konzept soll Rad- und Fußverkehr sowie öffentlichen Personennahverkehr steigern und Kfz-Verkehr verringern
Mobil im Kreis Wesel: Klimafreundlich. Flexibel. Vernetzt.

Das Mobilitätskonzept unter dem Leitmotiv "Mobil im Kreis Wesel: Klimafreundlich. Flexibel. Vernetzt." stellte kürzlich Kai Pachan, von einem Büro für Verkehrs- und Stadtplanung aus Kamp-Lintfort, den Mitgliedern des Weseler Kreistages im Rahmen einer Informations- und Diskussionsveranstaltung vor. Neue Antriebstechnicken, technische Entwicklungen zur Steuerung von Verkehrsabläufen und ein verändertes Klimabewusstsein der Menschen führen allerorten zu einem tiefgreifenden Wandel der...

  • Wesel
  • 13.06.20
Politik
Eine Akkuladung reicht für eine Distanz von 100 Kilometern. Die Räder können bis zu 180 Kilogramm transportieren. Foto: Nina-Maria Haupt/Stadt Herne

Stadt setzt verstärkt auf klimafreundlichere Mobilität
Keine Last mit den Lasten

Drei Männer testen auf dem Parkplatz des Technischen Rathauses Lasten-Fahrräder. Umweltdezernent Karlheinz Friedrichs, Josef Becker, Fachbereichsleiter Tiefbau und Verkehr, und Achim Wixforth, Leiter des Fachbereichs Stadtplanung, stellten die neuen Transportmittel der Presse vor. Auf zwei dieser elektrisch angetriebenen Fahrräder können die Mitarbeiter zurückgreifen. Damit kommen sie zügig am dichten Verkehr vorbei auf dem Radweg zu einem Termin. „Die Lastenräder sind einer der Bausteine in...

  • Herne
  • 03.02.20
  • 1
Politik
Er würde ein Auto mit Brennstoffzellenantrieb fahren..!
9 Bilder

Betrachtet man einmal die Vor- und Nachteile verschiedener Antriebe zusammengefasst, zeigt sich schnell, welches Konzept im 21. Jahrhundert wohl das Rennen machen wird !
Die Zukunft des Autofahrens liegt in der Brennstoffzelle

Der altbekannte Verbrenner hat nur einen kurzen Blick verdient. Das liegt zum einen am niedrigen Wirkungsgrad: moderne Pkw-Diesel schaffen gerade einmal 42 bis 44%. Ein Ottomotor liegt sogar unter 40%. Alle übrige Energie aus dem Treibstoff verpufft einfach als Abwärme. Der andere Grund, warum klassische Motoren ausgedient haben, sind die verursachten Emissionen. Pro Liter Diesel werden 2,6 kg Co2 verursacht, beim Benzin ca. 2,3 kg. Hinzu kommen zahlreiche andere Luftschadstoffe und Feinstaub....

  • Gelsenkirchen
  • 02.11.19
  • 1
Politik

Handlungsverpflichtung zum Klimaschutz Kreis Wesel
Klimaschutz braucht nicht Worte, sondern Taten!

Klimanotstand ist nun in aller Munde. Gut so, aber es ist auch an der Zeit, dass etwas getan wird! Denn der Klimawandel oder besser die Klimakrise ist nun nicht mehr nur die wissenschaftliche Beschreibung von erwartbaren Szenarien. Klimawandel wird mehr und mehr erlebbar! Dem Planeten kann das egal sein, er hat schon viele klimatische Veränderungen erlebt. Aber uns Menschen kann das nicht egal sein, denn dieser menschengemachte Wandel droht, uns unsere Lebensgrundlagen zu entziehen. Der...

  • Wesel
  • 22.07.19
Politik

Masterplan klimafreundliche Mobilität

Der „Masterplan klimafreundliche Mobilität“ war mit einem Stand beim Umwelttag vertreten. Die Stadt präsentierte gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Brilon Bondzio Weiser aus Bochum die Inhalte und Ziele des Masterplans. Blickfang am Stand war ein hochwertiges Nostalgiefahrrad, das unter den Besuchern verlost wurde. Baudezernent Karlheinz Friedrichs zog den glücklichen Gewinner aus der Lostrommel. Am Stand wurden außerdem die Preisträger des Schülerwettbewerbs „Klimafreundlich von A nach B - Was...

  • Herne
  • 02.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.