Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Vereine + Ehrenamt
Der Vorstand von Hünxe summt e.V. 
V.l.n.r.: Max Kapalla, Sabine Höcker, Till Kumetz, Benedikt Lechtenberg

Insektenschutz
Hünxe summt e.V. kündigt Wettbewerb an

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. plant die Auslobung eines Preises für insektenfreundlich gestaltete Gärten und Balkone. Bürger, Institutionen, Vereine und Firmen in der Gemeinde Hünxe sollen sich beteiligen können.  Garten, Balkon, Kita-Gelände zum summen bringen "Wir möchten Menschen dazu motivieren, insektenfreundliches Grün anzulegen. Ob im großen oder kleinen Garten, auf dem Balkon, Kita-, Schul- oder Firmengelände - überall lässt sich Lebensraum für unsere...

  • Hünxe
  • 28.01.20
Politik
Dr. Michael Wefelnberg, Fraktionsvorsitzender der CDU Hünxe

Klausurtagung der CDU-Fraktion Hünxe

Rekorde über Rekorde konstatiert Fraktionschef Dr. Michael Wefelnberg in seiner Pressemitteilung zur Klausurtagung 2020 der CDU-Fraktion Hünxe. Das Haushaltsvolumen mit 34 Millionen EUR und auch die Einnahmen und Ausgaben sind auf einem Rekordniveau. Erfreulicherweise hat der Kämmerer trotzdem ein Plus von 200.000 EUR für das Jahr 2020 anvisiert. Positiv ist die hohe Investitionstätigkeit in die Infrastruktur -zu erwähnen seien hier der Breitbandausbau im Außenbereich und die Erneuerung...

  • Hünxe
  • 24.01.20
Vereine + Ehrenamt

Interessierte herzlich willkommen
Hünxe summt e.V. lädt zur Mitgliederversammlung ein

Der Insektenschutzverein „Hünxe summt e.V.“ lädt am Mittwoch, den 22. Januar, um 19 Uhr zur Mitgliederversammlung in die Gaststätte Dames ein. Mitglieder und jene, die es werden möchten, sind herzlich willkommen. Im Fokus der Versammlung steht die Jahresplanung. Der junge Verein setzt sich für die Schaffung insektenfreundlicher Blühstreifen und den Naturschutz in der Gemeinde Hünxe ein. Informations- und Mitmachveranstaltungen sollen außerdem das öffentliche Bewusstsein für den Insektenschutz...

  • Hünxe
  • 17.01.20
Politik

Wenn es zum Schwur kommt, kneift die CDU
Klimaoffensive jetzt !

Die Klimaoffensive für den Kreis Wesel wurde im letzten Juli sehr einvernehmlich im Kreistag beschlossen. Alle Fraktionen – die ausscherende AfD bildet lediglich eine Minigruppe - sprachen sich für ein umfangreiches Maßnahmenpaket aus. Die Kreisverwaltung hatte die vielfältigen Ideen der Fraktionen zusammengefasst und eine Beschlussvorlage erstellt, der sich alle Fraktionen anschließen konnten. Handlungsplan Klimaoffensive - 40 Maßnahmen des Kreises Wesel Die jetzt aufgelisteten 40...

  • Wesel
  • 09.12.19
Ratgeber
Energieberater Akke Wilmes und Ursula Möllmann, Beratungsstellenleitung

Wärmepumpen sind sinnvoll - aber nicht für jedes Haus
FÜRS KLIMA DIE RICHTIGEN ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN

Der "Greta Effekt" ist in aller Munde, passend zur Jahreszeit hat die Verbraucherzentrale auch für die Bürger im Kreis Wesel Beratungsangebote und Vorträge. Gegen den Klimawandel, der spätestens diesen Sommer auch im Kreis spürbar wurde, wollen viele Menschen am Niederrhein etwas tun. Ein Ansatzpunkt von vielen ist dafür der eigene Umgang mit Strom und Heizwärme. Doch was genau ist der wirksamste Schritt? „Gerade bei Entscheidungen, die Geld kosten, gilt: Nur wer gut informiert handelt,...

  • Wesel
  • 10.10.19
  •  1
  •  1
Politik
V.l.n.r.: Heinrich Heselmann, Sascha Datta, Christopher Tischkewitz, Paulina Wende, Benedikt Lechtenberg im Kuhstall auf dem Hof Heselmann.

Klimaschutz und Landwirtschaft
Jusos Kreis Wesel auf dem Acker

Für die Jusos Kreis Wesel gehören Landwirtschaft und Klimaschutz eng zusammen. Die SPD-Jugend besuchte deshalb am vergangegen Sonntag einen landwirtschaftlichen Betrieb in Wesel. Mit dem Landwirt und stellvertretenden SPD-Landrat Heinrich Heselmann tauschten sich die Jusos über aktuelle Herausforderungen aus. Klimapolitik nicht ohne Landwirtschaft „Eine wirksame und nachhaltige Klimapolitik muss die Landwirtschaft einbinden. Die landwirtschaftlichen Betriebe sind klimarelevante...

  • Wesel
  • 03.10.19
Politik
Maisernte!

Rheinische Bauern in Alarmstimmung: Schluss mit immer neuen Auflagen!
Leuchtenberg: „Es muss endlich Schluss sein mit dem maßlosen Aktionismus gegen die Landwirtschaft.“

Anlässlich der kommende Woche stattfindenden Agrarministerkonferenz in Mainz bringen die Bauern im Rheinland ihre Empörung über das von der Bundesregierung beschlossene Agrarpaket zum Ausdruck. „Die Flut der Vorschriften, die durch das Agrarpaket auf die landwirtschaftlichen Familienbetriebe einprasselt, gefährdet unsere Existenz“, betont Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. Zahlreiche Landwirte werden am Donnerstag nach Mainz fahren, um ihren Unmut gegen diese...

  • Wesel
  • 23.09.19
Vereine + Ehrenamt
Rund 750 Dinslakener aller Altersgruppen beteiligen sich an weltweiter Klimademo am 20. September.
10 Bilder

750 Dinslakener beteiligen sich an weltweiter Klimademo am 20. September
"Wir schreiben hier heute Geschichte"

Great Thunberg ist wohl der beste Beweis dafür, dass die Ausrede "Was soll ich allein schon erreichen!?" längst nicht mehr gilt. Immerhin hat es die 16-jährige Schwedin geschafft, hunderttausende - wenn nicht Millionen - Menschen dazu zu bewegen, sich für eine bessere Klimapolitik stark zu machen. Was als wöchentlicher "Schulstreik für das Klima“ begann, wurde schnell zu einer weltweiten Bewegung. Das zeigte sich spätestens am heutigen Freitag, 20. September, als sich über 2.000 Städte in...

  • Dinslaken
  • 20.09.19
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion zu Schülerspezialverkehr
Busse müssen klimafreundlicher werden

Auf eine GRÜNE Anfrage im Kreisschulausschuss zu den Umweltstandards der im Schülerspezialverkehr eingesetzten Busse hin ist deutlich geworden, dass immer noch viele veraltete und umwelttechnisch überholte Busse eingesetzt werden können. Das Problem: Bei den Ausschreibungen für den Schülerspezialverkehr muss an erster Stelle die Sicherstellung der technisch adäquaten Beförderung der Schüler*innen stehen. Umweltstandards sind kein vorrangiges Kriterium. Lukas Aster, verkehrspolitischer...

  • Wesel
  • 20.09.19
Vereine + Ehrenamt
Auch die Stadt Dinslaken beteiligt sich als eine von geschätzt 2.300 Städten in 137 Staaten an der weltweiten "Fridays for Future"-Demonstration am morgigen Freitag, 20. September.

Zum Schutz unseres Klimas
Dinslaken beteiligt sich am Freitag, 20. September, an weltweiter Protestaktion "Fridays for Future"

Auch die Stadt Dinslaken beteiligt sich als eine von geschätzt 2.300 Städten in 137 Staaten an der weltweiten "Fridays for Future"-Demonstration am morgigen Freitag, 20. September. Treffpunkt ist um 12 Uhr auf dem Neutorplatz in der Dinslakener Innenstadt. Von dort aus geht es über Umwege weiter in Richtung Rathaus am Platz d'Agen. Nicht nur Schüler sind an diesem Tag aufgerufen, ein Zeichen zu setzen. Jeder ist aufgerufen, sich gemeinschaftlich für den Klimaschutz einzusetzen....

  • Dinslaken
  • 19.09.19
  •  1
Natur + Garten
Landrat Dr. Ansgar Müller (Mitte) unterzeichnet gemeinsam mit Friedhelm Decker, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft (rrechts) und dem Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Alfred Nimphius die Vereinbarung.

Kreisjägerschaft, Stiftung Kulturlandschaft und Landrat unterzeichnen Vereineinbarung
Neue Chancen für das Niederwild und Insekten

Kürzlich unterzeichneten Landrat Dr. Ansgar Müller, der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Wesel Alfred Nimphius und der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft Friedhelm Decker eine Vereinbarung zur Verbesserung der Lebenssituation von Niederwild und Insekten im Kreis Wesel. Das vereinbarte Maßnahmenpaket ist mehrjährig angelegt und umfasst eine Kombination von verschiedenen Vorhaben, die das Aufkommen von Niederwild sowie von Insekten nachhaltig fördern sollen: die...

  • Wesel
  • 19.09.19
  •  1
Politik

Insekten- und Klimaschutz
Gut für Insekten, gut fürs Klima, gut für den Kreis – Jusos und SPD für Dachbegrünung im Kreis Wesel

Die Kreistags-SPD will Möglichkeiten einer insekten- und klimafreundlichen Dachbegrünung im Kreis Wesel prüfen lassen. Bisher versiegelte Dächer kreiseigener Gebäude könnten neuen Lebensraum für Insekten bieten, begründet die SPD in einem Antrag für den kommenden Ausschuss für Bauen und Abfallwirtschaft. Damit greift die Kreistags-SPD einen Beschluss der Jusos Kreis Wesel auf. Rückzugsräume für Insekten „Dachbegrünungen bieten Rückzugsräume und Nahrung für Bienen, Schmetterlinge und andere...

  • Wesel
  • 09.09.19
Politik
Benedikt Lechtenberg (Vorsitzender der Jusos Kreis Wesel) und Marco Jakob (Schatzmeister der Jusos Kreis Wesel).

Klimaschutz und Lebensmittel
Jusos Kreis Wesel sehen "Fleisch-Steuer" kritisch

Die SPD-Jugend im Kreis Wesel sieht eine „Fleisch-Steuer“ kritisch. Eine tiergerechte und klimafreundliche Nahrungsmittelproduktion müsse durch klare Regeln und Kontrollen gesichert werden. Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer von 7% auf 19% auf Fleischprodukte als sogenannte „Fleisch-Steuer“ belaste vor allem Menschen mit niedrigem Einkommen. Mehrwertsteuer nicht zweckgebunden „Eine Mehrwert-Steuererhöhung für Fleisch geht an den Geldbeutel der Menschen, die jeden Cent umdrehen müssen....

  • Hünxe
  • 09.08.19
Politik
8 Bilder

Roter Stammtisch in Hünxe diskutierte über Klimaschutz
„Lebensrealität der Menschen im Blick haben“

„Klimaschutz wird dann zur sozialen Frage, wenn er zulasten geringer Einkommen geht. Das darf nicht passieren“, begrüßt der Hünxer SPD-Chef Jan Scholte-Reh die rund 20 Teilnehmer des vierten Roten Stammtisches. Eigentlich seien sich alle einig: Der Menschen verursachte Klimawandel ist real und es muss etwas passieren. „Wer aber die moralische Keule schwingt, erfüllt dem eigentlich richtigen Anliegen einen Bärendienst. So manche Diskussion der letzten Wochen geht an der Lebensrealität der...

  • Hünxe
  • 09.08.19
Politik

Kommentar
Gefangen im Sommerloch – Der lebensferne Unsinn mit der „Fleisch-Steuer“

Zuallererst: Ja, Billig-Fleisch aus der Massentierhaltung zu Discounter-Preisen ist definitiv zu günstig. Ebenso sind die Zustände in der Massentierhaltung eine absolute Katastrophe. Darüber brauchen wir gar nicht zu reden. ABER: Eine Mehrwertsteuer-Erhöhung auf 19 statt bisher 7 Prozent bei Fleisch wird weder die miesen Zustände in der Massentierhaltung verbessern noch zum Klimaschutz (ja, die Fleischproduktion ist ein großer CO²-Verursacher) beitragen. Die „Fleisch-Steuer“ ist...

  • Hünxe
  • 07.08.19
Politik

Neue Prüfung der Eignung für Photovoltaik von Dachflächen kreiseigener Gebäude

Die letzte Prüfung der Eignung von Dachflächen auf kreiseigenen Gebäuden für Photovoltaik-Anlagen liegt 12 Jahre zurück; die Ergebnisse sind veraltet und überholt. Es bedarf einer neuen fundierten Prüfung, da zum einen die technische Entwicklung weiter fortgeschritten ist und zum anderen auch der Gebäudebestand sich in diesem Zeitraum verändert hat. Um die selbstgesteckten Klimaziele zu erreichen, müssen alle Möglichkeiten zu positiven Veränderungen genutzt werden. Die GRÜNE...

  • Wesel
  • 26.07.19
Kultur
 Ausgerechnet die neue Reihe zum Thema „Klima &“ erweist sich in den Kinderferientagen als Stiefkind.

Klimaschutz in den Ferien
Noch viele Plätze frei bei Angeboten der Kinderferientage (KiFeTa) in Dinslaken

Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet die neue Reihe zum Thema „Klima &“ erweist sich in den Kinderferientagen als Stiefkind. Möglicherweise treffen interessierte Kinder und das Programmheft der Ferientage nicht aufeinander. Es sind derzeit noch Karten zu haben für die Veranstaltung am Mittwoch, 31. Juli, im Museum Voswinckelshof über den eigenen CO2-Fuß- und Handabdruck. Gemeinsam mit der Klima-Aktivistin Lisa-Marie Schmidbauer von Germanwatch wird es darum gehen, was Menschen im Alter...

  • Dinslaken
  • 23.07.19
Politik

4. Roter Stammtisch in Hünxe
„Klimaschutz, ja bitte – aber nicht vor der eigenen Haustür!?“

Bei ‚Fridays for Future‘ demonstrieren junge Menschen für die Zukunft des Planeten, Kommunen rufen reihenweise den symbolischen Klimanotstand aus und die Bundesregierung erwägt eine CO²-Bepreisung. Das Thema Klimaschutz dominiert die Medien und sorgt für Kontroversen. Die Hünxer Sozialdemokraten nehmen dies zum Anlass und laden unter der Überschrift „Klimaschutz, ja bitte – aber nicht vor der eigenen Haustür!?“ zu ihrem mittlerweile 4. Roten Stammtisch am Freitag, den 19. Juli, ab 19.00 Uhr, in...

  • Hünxe
  • 15.07.19
Politik
Gabi Wegner, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Kreisfraktion.
Ein umfangreicher Maßnahmen-Katalog zur Klimaoffensive im Kreis Wesel ist auf den Weg gebracht worden.

„Wir haben es hingekriegt“, freut sich Gerd Drüten, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreisfraktion
Umfangreicher Maßnahmen-Katalog zur Klimaoffensive im Kreis Wesel

„Wir haben es hingekriegt“, freut sich Gerd Drüten, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreisfraktion. „Außer der SPD haben auch Linke, Grüne und CDU Anträge zum Klimaschutz gemacht, die sich weitgehend überschnitten und nur geringfügig in Einzelpunkten unterschieden haben. Landrat Dr. Ansgar Müller als Chef der Kreisverwaltung hat daraus einen mehrheitsfähigen Beschlussvorschlag gemacht, dem sich sogar die FDP angeschlossen hat.“, heißt es weiter. Klimaschützer von Fridays for Future So ist der...

  • Wesel
  • 15.07.19
Politik
Waltraud Schilling (Hünxe), Ronny Schneider (Dinslaken), Uwe Goewmann (Voerde), Gerd Drüten (Kreistag Wesel) und Ludger Hovest (Wesel) wollen den Anschluss am Radschnellwege-Netz des RVR.
3 Bilder

„Kleiner Fahrradgipfel“: SPD macht Druck – Radwegekonzept für Dinslaken, Voerde, Wesel und Hünxe

Zum „kleinen Radwegegipfel“ trafen sich die SPD-Fraktionsvertreter Ronny Schneider (Dinslaken), Ludger Hovest (Wesel), Uwe Goemann (Voerde), Waltraud Schilling (Hünxe) und Gerd Drüten (Kreis Wesel). Ihr Thema war die Anforderung an den zukünftigen Radverkehr in Dinslaken, Voerde, Wesel und Hünxe und die weitere Vernetzung der Radwege in Richtung Süden und in das rechtsrheinische Kreisgebiet. Der Regionalverband Ruhr (RVR) entwickelt zurzeit ein Konzept mit den Städten und Gemeinden für den...

  • Hünxe
  • 12.07.19
Politik
Benedikt Lechtenberg und Joana Bata

Mobilität und Klimawandel
Jusos Kreis Wesel unterstützen SPD-Initiative zum kostenlosen Jugendticket

Die SPD-Landtagsfraktion möchte, dass Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre künftig kostenlos Busse und Bahnen in Nordrhein-Westfalen nutzen können. Dafür bringen die Abgeordneten am Donnerstag, den 27. Juni, einen Antrag in den Landtag ein. Die Jusos im Kreis Wesel unterstützen die Initiative. Erster Schritt für nachhaltige Verkehrswende „Für eine nachhaltige Verkehrswende in Nordrhein-Westfalen muss der öffentliche Nahverkehr gestärkt werden. Wir unterstützen deshalb die SPD-Initiative, um...

  • Hünxe
  • 26.06.19
Politik

10.300 Beschäftigte in nordrhein-westfälischer Getränkeherstellung
Mehrwegflaschen für Klimaschutz und Arbeitsplätze im Kreis Wesel

Mehrweg gegen die Plastikflut: Im Kreis Wesel sollen Getränkehersteller und Supermärkte stärker auf wiederverwendbare Flaschen setzen. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). „Einwegflaschen und Dosen, auf die es 25 Cent Pfand gibt, sind nach der ersten Benutzung dahin und gehen ins energiefressende Recycling. Anders Mehrwegflaschen aus Glas oder robustem Plastik: Sie leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz vor Ort – sie sichern auch Arbeitsplätze...

  • Wesel
  • 17.06.19
Politik
Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU-Fraktion Hünxe

Klimaschutz
CDU-Fraktion fordert CO2-neutrale Gemeinde bis 2030

In einer Pressemitteilung schreibt Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU-Fraktion: "Wir haben zwar eine Klimaschutzbeauftragte, jedoch haben wir den Eindruck, dass deren Tätigkeit losgelöst vom übrigen gemeindlichen Handeln besteht." Es gebe in letzter Zeit mehrere Beispiele, wie bei Beschlussvorlagen und politischen Initiativen, bei diesen Beschlüssen der Gedanke an den Klimaschutz auf der Strecke geblieben ist. Dies will die CDU-Fraktion ändern und hat daher einen entsprechenden...

  • Hünxe
  • 15.06.19
Politik
Die Grafik mit den Prozentbalken stammt von Infratest/dimap (ARD).
7 Bilder

Angezettelt: Warum es wichtig ist, am 26. Mai seine Wählerstimme abzugeben
Die Zukunft wählen, am Sonntag für Europa und im Juni wieder fürs Klima

Man sagt der Jugend nach, sie entwickle ein neues politisches Bewusstsein. Bloß weil einige Tausend seit geraumer Zeit für Klimaschutz demonstrieren. Eine gute, wichtige, lebensbejahende Sache! Aber wird sie wirklich von einer ganzen Generation getragen? Oder ist "Friday für Future" doch mehr Aktionismus als Zukunftswille? Am kommenden Sonntag kann die Jugend zeigen, dass sie es wirklich ernst meint mit ihrer Sorge um die Welt: bei der Europawahl! Denn in Brüssel sitzen die Weichensteller...

  • Wesel
  • 21.05.19
  •  2
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.