Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Politik

BUND-Kreisgruppe Oberhausen:
Exkursion zur Industriebrache der ehemaligen Zeche Sterkrade

Bei schönem Wetter trafen sich Mitglieder der BUND-Kreisgruppe Oberhausen und interessierte Bürgerinnen und Bürger am 05.10.2019 zu einer Exkursion auf der Fläche der Industriebrache der ehemaligen Zeche Sterkrade. Cornelia Schiemanowski, Sprecherin der BUND-Kreisgruppe Oberhausen, begrüßte die interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer und wies darauf hin, dass die Grünfläche aufgrund einer Änderung der Bauleitplanung möglicherweise schon bald verschwunden sein wird und hier...

  • Oberhausen
  • 07.10.19
Politik
Frank Börner, Sebastian Haak, Lothar Ebbers und Frank Heidenreich (v.l.) wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Menschen aus dem Duisburger Norden bald bequem in nur 35 Minuten in Düsseldorf sind. Auch die City wünscht sich die neue Strecke.
Foto: Terhorst
3 Bilder

Erste Schritte für eine neue S-Bahnlinie von Walsum nach Düsseldorf
Bald Zug statt Auto? – Riesenchance für die Region

Am Anfang stand die Idee, und die soll jetzt „zeitnah“ in die Tat umgesetzt werden. Wenn es nach dem Willen von CDU, SPD und Grüne geht, wird es ab dem Jahr 2025 eine durchgehende S-Bahn-Verbindung von Voerde über Marxloh, Hamborn, Neumühl, Oberhausen und die Duisburger Innenstadt zum Düsseldorfer Hauptbahnhof und den Flughafen geben. Beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), den Landtagsfraktionen und der Stadt Duisburg ist die Idee auf offene Ohren und große Zustimmung gestoßen. Frank...

  • Duisburg
  • 07.10.19
  •  4
Wirtschaft

Unverpackt-Laden für Oberhausen

Klima-Rettung fängt mit kleinen Schritten an, zum Beispiel mit weniger Verpackungsmüll. Das ist im Supermarkt aber fast unmöglich: Gurken in Folie, jeder Schokoriegel nochmal einzeln verpackt - was die Industrie so anbietet, ist alles andere als umweltfreundlich. Ein Gegenpol dazu ist zum Beispiel das Geschäft "Allerlei Verpackungsfrei", in dem es Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs ganz ohne Verpackung gibt. Seit einiger Zeit in Bottrop, soll jetzt eine Filiale in Oberhausen...

  • Oberhausen
  • 26.09.19
  •  2
Politik

BUND-Kreisgruppe Oberhausen: Fehler wiedergutmachen!

Wir begrüßen, dass die Diskussion um die Straßenbahnlinie 105 wieder aufgenommen wird und die Linienführung neu überprüft werden soll. Die Oberhausener Umwelt- und Naturschutzverbände haben sich schon 2015 für die Einführung der Linie 105 eingesetzt. Leider war die Bürgerabstimmung damals nicht erfolgreich. Jetzt soll die Planung wieder neu diskutiert werden – ist das nicht eine Missachtung des Bürgerwillens? Wir meinen, dass es demokratisch und sinnvoll ist, eine neue Diskussion um die...

  • Oberhausen
  • 30.08.19
  •  2
Politik

BUND-Kreisgruppe Oberhausen:
Baumschutz muss endlich ernst genommen werden - Verfahren zur Fällung des Silberahorns in der Otto-Weddigen-Straße ist fragwürdig

Die Oberhausener Kreisgruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erschreckt es, dass ein mächtiger und gesunder Silberahorn in der Otto-Weddigen-Straße mit einer Dringlichkeitsentscheidung zu Fall gebracht wurde (WAZ-Artikel am 26.06.2019). Und das, obwohl eine hohe Anzahl unserer Stadtbäume aufgrund des extrem heißen und trockenen Sommers 2018 abgestorbenen sind und nun gefällt werden sollen (WAZ-Artikel am 06. 07. 2019). In Zeiten des Klimawandels sind Bäume...

  • Oberhausen
  • 22.07.19
  •  1
Natur + Garten

Netzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gegründet
Blick über den Tellerrand

 Nicht erst seit den „Fridays for Future“ Aktionen wird an Oberhausener Schulen rund um das Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit gearbeitet. Für die einzelnen Schulen Grund genug, über den Tellerrand zu schauen und sich weitere Impulse einzuholen. In der Konsequenz gründete sich nun ein regionales BNE-Netzwerk, um die gemeinsame Arbeit weiter voranzutreiben. Das Sophie-Scholl-Gymnasium, die Gesamtschule Weierheide, die Fasia-Jansen-Gesamtschule, das Heinrich-Heine-Gymnasium und das Kinder-...

  • Oberhausen
  • 16.07.19
Politik

Klimaschutz
OfB: Klimabündnis ist „mut- und kraftlos“

Auch nach der Ablehnung des Klimanotstands durch die rot-schwarze Ratsmehrheit wird die Gruppe Offen für Bürger (OfB) die Klimarelevanz als Leitfaden zur Zustimmung oder Ablehnung von Ratsbeschlüssen anwenden und lehnt das verabschiedete Lokale Bündnis für Klimaschutz als „völlig unzureichend ab“. Das Programm von SPD und CDU beinhalte zwar gute und richtige Ansätze, es sei aber „nicht im Ansatz der große Wurf, der aufgrund der drohenden Klimakatastrophe nötig und möglich gewesen wäre“, so der...

  • Oberhausen
  • 12.07.19
Politik

Parents for Future und Fridays for Future Oberhausen
Symbolpolitik der Mutlosigkeit

Nach 1,5 Stunden Diskussion im Stadtrat zum Thema Klimanotstand ist das Ergebnis über die Abstimmung für Fridays for Future und Parents for Future Oberhausen enttäuschend. SPD-, CDU-, FDP- und BOB-Fraktion stimmten dem Änderungsantrag von CDU und SPD zur Resolution zum Klimanotstand der Grünen zu, der sich gegen die Ausrufung des Klimanotstands für Oberhausen ausspricht. Dabei ist die Resolution von Bündnis90/Die Grünen durch diesen Änderungsantrag massiv entschärft worden. Zwar waren sich...

  • Oberhausen
  • 09.07.19
  •  1
Politik

BUND-Kreisgruppe Oberhausen
Bäume erhalten und nachpflanzen für den Klimaschutz

Die Oberhausener Kreisgruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist besorgt darüber, dass eine hohe Anzahl unserer Stadtbäume aufgrund des extrem heißen und trockenen Sommers 2018 abgestorbenen sind und nun gefällt werden sollen (WAZ-Artikel am 06. 07. 2019). 2018 war ein Rekorddürrejahr, Sommer und Herbst waren seit Beginn der Messungen in den frühen 50er-Jahren noch nie so trocken. Selbst die unteren Bodenschichten waren betroffen. Unter solch einer Dürre leidet vor...

  • Oberhausen
  • 07.07.19
Politik
Was haltet ihr von Inlandsflügen?

Frage der Woche
Sollen Inlandsflüge verboten werden?

Jeder kennt es: Für 7,99 Euro von Köln nach Berlin, oder für 29,99 Euro von Düsseldorf nach Hamburg. Billigflug-Airlines ködern mit Dumpingpreisen ihre Kunden. Dass das nicht gerade umweltfreundlich ist, dürfte selbst dem letzten Klimaschutzgegner klar sein. Trotzdem boomt der Markt. Doch das könnte sich bald ändern. Die klimapolitische Sprecherin der Grünen, Lisa Badum, fordert nämlich ab dem Jahr 2038 ein Gesetz, das Inlandsflüge untersagt. Doch was dann? "2038 ist sehr moderat. Bis dahin...

  • Oberhausen
  • 05.07.19
  •  8
  •  1
Politik

Klimaschutz
OfB sammelt Unterschriften zum Klimanotstand

Aufruf an die Bürger: Aktion soll bis zur Abstimmung im Stadtrat Forderung nach „konsequentem Handeln“ unterstützen. Die Ratsgruppe Offen für Bürger (OfB) ruft Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Forderung nach konsequentem Handeln beim Klimaschutz zu unterstützen. Mit einer Unterschriftenaktion will die Gruppe vor der Abstimmung zum Klimanotstand im Stadtrat Rückenwind für ihren Änderungsantrag gewinnen. „Nur ParentsForFuture und wir fordern bislang tatsächliche Konsequenzen für das Handeln der...

  • Oberhausen
  • 14.06.19
  •  1
Politik

Klimanotstand
Nur „Parents for future“ und OfB fordern bislang „konsequentes Handeln“

Das aktuell viel diskutierte Thema „Klimanotstand“ scheint in Oberhausen parteitaktisch ausgenutzt zu werden. Im Umweltausschuss ernteten die Grünen mit ihrer Resolutionsidee zum „Klimanotstand“ grundsätzlich Zustimmung, das Papier sei aber „ein reiner Appell ohne faktische Konsequenzen“, kritisiert Albert Karschti, Ratsherr von Offen für Bürger (OfB). Auch für die SPD muss da „noch mehr Fleisch dran“, kündigt Manfred Flore einen eigenen Änderungsantrag an. Zurückhaltender die Stimmen von CDU...

  • Oberhausen
  • 07.06.19
  •  1
Politik

Parents for Future und Fridays for Future Oberhausen
Antrag auf Klimarelevanz

Um ihre Forderungen nach konsequentem Klimaschutz zu unterstreichen, stellen die beiden Ortsgruppen am 04.06.2019 einen gemeinsamen Bürgerantrag auf Klimarelevanz: „Aufgrund der vorliegenden Fakten der Wissenschaft über die kritische Lage unserer Welt stellt sich uns nicht die Frage ob, sondern nur wie sofort gehandelt werden muss. Entschlossenes Einhalten der selbstgesteckten Ziele scheint der einzige Weg zu sein, die Klimakatastrophe zu verhindern. Um zu garantieren, dass ab jetzt für alle...

  • Oberhausen
  • 05.06.19
  •  1
Politik
Norbert Axt, GRÜNER Vorsitzender des Umweltausschusses

Klimaschutz
GRÜNE wollen "Klimanotstand" ausrufen

Die GRÜNE Ratsfraktion fordert dazu auf, dass für Oberhausen der „Klimanotstand“ ausgerufen wird. In der kommenden Ratssitzung haben somit alle Fraktionen, Gruppen und Einzelmitglieder die Chance, dem Klimaschutz in Oberhausen neuen Schwung zu geben. „Wir sind uns darüber bewusst, dass ein beschlossener ‚Klimanotstand‘ nicht zwangsläufig das Klima in Oberhausen drastisch verändert, aber wir erhoffen uns damit, dass Politik, Verwaltung, aber auch Bürgerinnen und Bürger sensibel mit...

  • Oberhausen
  • 29.05.19
  •  1
Politik

BUND - Kreisgruppe Oberhausen beim Naturgartentag:
Informationen zum Schutz von Wildbiene & Co.

Bei sommerlich schönem Wetter kamen am 18. Mai 2019 viele Besucher zum Naturgartentag bei Haus Ripshorst, um Pflanzen und Gartenzubehör zu kaufen oder sich zu informieren über die Anlage von Naturgärten und Möglichkeiten zum Naturschutz. Das Angebot der BUND-Kreisgruppe Oberhausen im Rahmen des Naturgartentags wurde sehr gut angenommen. Bei Vollkornbrot mit Kräuterbutter (natürlich frisch hergestellt), verrieten Kräuterexperten ihr leckerstes Bärlauchrezept und fachsimpelten über die Anlage...

  • Oberhausen
  • 19.05.19
Politik

Klimaschutz ist mehr als ein Lippenbekenntnis
GRÜNE fordern Klimaschutzabgabe bei städtischen Dienstreisen mit dem Flugzeug

Mit einer Kleinen Anfrage wollte Grünen Fraktionssprecher Andreas Blanke von der Stadtverwaltung wissen, wie sie es mit freiwilligen Klimaschutzabgaben bei dienstlichen Flugreisen halte. Schließlich stellen Flugreisen die klimaschädlichste Fortbewegungsart dar, insbesondere was Kurzstrecken betrifft. Die durch den Flugverkehr verursachten Klimaschäden können jedoch mit einer Förderung von Projekten durch freiwillige Klimaschutzabgaben teilweise ausgeglichen beziehungsweise minimiert werden....

  • Oberhausen
  • 09.04.19
Politik
Über die Marktstraße zog der Demonstrationszum zum Friedensplatz.  Fotos: Rüdiger Marquitan
26 Bilder

Oberhausener Schüler für nachhaltigere Klimapolitik
Demo für den Klimaschutz - Friday for Future

Auch in Oberhausen streikten am Freitag Schülerinnen und Schüler und demonstrierten für eine nachhaltigere Klimapolitik. Begleitet von der Polizei zogen Hunderte über die Marktstraße zum Friedensplatz, wo es die erste Rede gab. Die geplante Sitzblockade auf der Kreuzung Schwartzstraße wurde von der Polizei untersagt. Danach ging es weiter zum Rathaus. Gleichzeitig mit Schülern aus der ganzen Welt appellierten sie am ersten weltweiten Schulstreik an die Politik und ihre Verantwortung, in...

  • Oberhausen
  • 15.03.19
  •  1
  •  2
Politik
Norbert Axt, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion Oberhausen

Klimaschutz
Ökostrom und Dachbegrünung

Nach dem Verzicht auf Atomstrom schwenkt die Stadt Oberhausen nun auf den Bezug von zertifiziertem Ökostrom um. So beschloss der Rat in seiner letzten Sitzung. „Für uns ein wichtiger Schritt, dass auch Oberhausen den Ausbau der Erneuerbaren Energien mit unterstützt“, sagt GRÜNEN-Fraktionssprecher Andreas Blanke. Denn: Der Ausbau regenerativer Stromerzeugung ist ein immens wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Laut eines Verwaltungsberichtes aus dem letzten Jahr ermittelte das Oberhausener...

  • Oberhausen
  • 20.02.19
  •  2
Politik
Foto: Jörg Vorholt

Stadt will Beitrag zum Klimaschutz leisten
Ökostrom für Oberhausen

Mit einstimmigen Ratsbeschluss vom 18. Dezember 2017 wurde beschlossen, dass die Energieversorgung der Gebäude und Einrichtungen der Stadt Oberhausen zur nächsten Ausschreibung des Strombezuges auf zertifizierten Ökostrom umgestellt werden soll. Da der Begriff "Ökostrom" nicht geschützt ist, sind bei der Ausschreibung beziehungsweise den zu stellenden Anforderungen mehrere Varianten denkbar. Mögliche Varianten sollen sich perspektivisch an den Förderbedingungen des Landes NRW für...

  • Oberhausen
  • 08.02.19
  •  1
Politik

BUND-Kreisgruppe Oberhausen:
Sterkrader Wald darf Autobahnausbau nicht geopfert werden!

Aus der vor Kurzem veröffentlichten Beantwortung einer Anfrage der FDP an die Bundesregierung zu den Umweltfolgen des Autobahnkreuz-Ausbaus geht hervor, dass der geplante Um- und Ausbau des Autobahnkreuzes A2/A3 künftig 670.000 Quadratmeter an Straßenfläche bedeutet. 54.000 Quadratmeter, also acht Fußballfelder, städtischer Wald wird mehr als bisher für Straßenflächen genutzt. Dafür sollen hunderte Bäume geopfert werden. Außer den Waldflächen werden 5.700 m² landwirtschaftliche Fläche...

  • Oberhausen
  • 27.01.19
Politik

Tempo machen beim Kohleausstieg!
Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt!

Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohle-Kommission in Berlin. Während die Welt im polnischen Kattowitz über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht – und schnell aus der Kohle aussteigt. Und die Zeit drängt. Der Hitzesommer 2018 hat uns erneut bewusst gemacht: Der Klimawandel erhöht die Zahl extremer Wetterereignisse schon heute. Immer mehr Waldbrände und...

  • Oberhausen
  • 08.11.18
Politik

Oberhausener Klimaschützer demonstrierten am Hambacher Wald für den Kohleausstieg

Am Morgen des 6. Oktober fuhr eine Gruppe von engagierten Klimaschützern aus Oberhausen mit Bahn und Bus zum Hambacher Forst, um dort für den Erhalt des Waldes und den Kohleausstieg zu demonstrieren. Sie waren den Aufrufen des BUND Oberhausen, der Grünen, der Linken Liste und des Unterhauses e.V. gefolgt. Zusammen mit ca. 50.000 Menschen demonstrierten sie am 6. Oktober am Hambacher Wald friedlich für einen schnellen Kohleausstieg und gegen die Zerstörung des Waldes. Es war die bislang...

  • Oberhausen
  • 08.10.18
Politik

BUND Oberhausen: Grünflächen hinter der Ackerfeldstraße erhalten

Die Oberhausener Kreisgruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat mit Besorgnis von der geplanten Zerstörung der Gärten und Grünstrukturen hinter der Ackerfeldstraße Kenntnis erhalten. Für eine Erschließungsstraße sollen Flächen, die zur Zeit als Gärten genutzt werden, in Anspruch genommen werden. Lebensräume für viele Tierarten, z.B. Fledermäuse, Singvogelarten und viele Kleinsäuger, gehen verloren. Angesichts des nachweislichen Artenschwunds sollte die Stadt...

  • Oberhausen
  • 09.09.18
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.