Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Natur + Garten
Der RVR ist einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland. Foto: RVR/Wiciok
2 Bilder

Spenden für den Klimaschutz
500.000 Bäume für die Wälder des RVR

8.577 Euro Spenden für mehr Bäume sind beim Regionalverband Ruhr (RVR) eingegangen. Vor gut einem Monat hatten der Verband und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün die Bürger in der Metropole Ruhr aufgerufen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für jeden gespendeten Euro forstet RVR Ruhr Grün einen Quadratmeter Wald auf. Mehr als 100 Menschen kamen dem Aufruf nach. Mit dem Geld sollen in der Haard Eichen und Esskastanien gesetzt werden - zwei Baumarten, die gut mit höheren Temperaturen und...

  • Dorsten
  • 21.08.19
Ratgeber
Die in Utrecht verwendeten Sedum-Pflanzen sind robust und bedürfen kaum der Pflege. Dafür sind sie aber bei Bienen und Hummeln gern gesehene „Rastplätze“.
Foto: Barbra Verbij/ Gemeente Utrecht

Taner Ünalgan regt die Begrünung von Bushaltestellendächern an
Bienen-Paradies Gelsenkirchen?

Wie die Medien berichteten hat die Stadt Utrecht in den Niederlanden über 300 Bushaltestellendächer begrünt. Die so entstandenen Mini-Wildblumenwiesen sollen Lebensraum für Bienen, Hummeln und andere Insekten in der Stadt schaffen. Hiesige Kommunen wie Düsseldorf oder Neuss haben diesen Gedanken bereits aufgegriffen. Und auch der Gelsenkirchener SPD-Stadtverordnete Taner Ünalgan möchte dazu anregen, die Idee auch in Gelsenkirchen umzusetzen. Der Stadtverordnete ist auch Mitglied im...

  • Gelsenkirchen
  • 27.07.19
Politik
Tierschutzpartei ins Rathaus!
3 Bilder

Tierschutzpartei starker Aufschwung durch EU-Wahl
Klimaschutz - Umweltschutz - Tierschutz: Alternative Konzepte gefragt

Nach einem hochmotiviert geführten Wahlkampf, der die brennend aktuellen Themen des Tierschutzes, des Klimaschutzes und des Umweltschutzes ernst nahm, konnte die Bewegung der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - in zahlreichen Wahlbezirken neue Rekorde feiern. "Der sich abzeichnende Klimawandel öffnet vielen Menschen die Augen und lässt sie die größeren Zusammenhänge erkennen. Mensch, Umwelt und Tier sind eine Einheit, mit der wir nun zukünftig endlich verantwortungsvoll...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.19
Politik
4 Bilder

Green City Gelsenkirchen, Teil 2: Basteln am "Masterplan Mobilität"
Schöner Parken - Alternativen zum Auto

 Schon seit längerem besteht der Green City Plan Gelsenkirchens, später soll daraus ein großer Masterplan für die Zukunft entstehen. Er enthält viele Ideen und Konzepte, um die Luft sauberer zu bekommen, aber auch, um das Leben mobiler und moderner zu gestalten. Wie ist der Sachstand. Aktuelles Thema: Alternativen zum Auto"Die beste Planung nutzt nichts, sie muss auch gelebt werden", meint Bettina Lenort, Leiterin des Referats Verkehr. Sie hat ein Mammutprojekt vor der Brust. In der Stadt...

  • Gelsenkirchen
  • 09.04.19
  •  1
Politik
So demonstriert man heute: Vanessa Fernandes liest ihre Rede direkt vom Handy ab. Ein bisschen wurde nun am Konzept verändert. Regelmäßige werden nun auch nachmittags Demonstrationen stattfinden. Am vergangenen Freitag kamen beispielsweise über 250 Demonstrierende.

"Fridays for Future" stellt Forderungen vor: Mit Link
In Gelsenkirchen ist man zuversichtlich: "Größer werden, bis sich was tut"

Die Gelsenkirchenerin Vanessa Fernandes ist seit geraumer Zeit bei der Fridays für Future-Bewegung (FFF) dabei und eine der beiden Delegierten, die an Landesbesprechungen teilnimmt. Die bundesweite Initiative hat ein klares Ziel vor Augen, das über die Freitagsdemonstrationen hinaus geht. Vorgesehen ist, dass die mit Unterstützung von Wissenschaftlern erstellten Forderungen auch an die Politik übergeben werden. Jetzt hier zum Forderungskatalog Teachers und Science for FutureIn...

  • Gelsenkirchen
  • 08.04.19
Politik
3 Bilder

Fridays for Future-Aktivisten in Gelsenkirchen für Umweltschutz
Motto: Für eine Zukunft, für die es sich zu lernen lohnt

Zwei Veranstaltungen erwarteten die Gelsenkirchener am Freitagnachmittag, die beide für den Klimaschutz initiiert wurden. Um 14 Uhr war eine kleinere Aktion auf dem Heinrich-König-Platz angemeldet. Die wurde von Aktivisten der Jugendverband Rebell Gelsenkirchen organisiert. Eine Wäscheleine war aufgespannt, an der hingen Botschaften für das Klima. Die Bürger waren dazu aufgerufen, ihre persönliche Botschaft oder ihren Wunsch aufs Papier zu bringen. Das taten einige. "Stoppt Klimawandel",...

  • Gelsenkirchen
  • 05.04.19
  •  1
  •  2
Politik
Rund 150 Schüler, Schülerinnen und Sympathisanten nahmen an der Demonstration teil, in anderen Städten waren es teilweise tausende.
4 Bilder

Fridays for Future Gelsenkirchen
Rund 150 Teilnehmer bei Schülerdemo am Heinrich-König-Platz

Rund 150 Schülerinnen, Schüler und Sympathisanten nahmen am Freitag an der Demonstration zum weltweiten Fridays for Future-Aktionstag in Gelsenkirchen teil. Trotz des nasskalten Wetters ließen es sich die engagierten, jungen Menschen nicht nehmen, wegen des Klimawandels auf die Straße zu gehen. Bevor der Zug sich in Bewegung setzte, gab es eine kleine Kundgebung auf dem Heinrich-König-Platz. Betont wurde, dass die Veranstaltung offen sei für alle, und dass die Fridays for Future-Bewegung eine...

  • Gelsenkirchen
  • 15.03.19
  •  3
Kultur
Simon Curtis stellt den Kooperationspartnern das Projekt "Carbon Literacy" vor.

Das Klima und die Kunst: EU-Projekt "C-Change" startet mit Kick-Off Workshop

In Gelsenkirchen setzt man sich seit kurzem verstärkt mit den Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels auseinander. Die Stadt ist einer von sechs Partnern des europaweiten Projekts "C-Change". Es geht vor allem um eine internationale Kooperation zwischen Kultur- und Umweltbehörden. GE. Kaum ein Thema ist so aktuell wie der Klimawandel. Trotz nachdrücklichen Warnungen aus der Wissenschaft und spürbaren Konsequenzen auf der ganzen Welt, wird die Existenz und Relevanz der Problematik immer...

  • Gelsenkirchen
  • 11.08.18
  •  1
LK-Gemeinschaft
Gleich mehrfach greift dieses Bild das Thema Radfahren auf. Foto: Uwe Beckers /www.lokalkompass.de
113 Bilder

Foto der Woche: Tag des Fahrrads

Fahrt doch mal Rad! Diese Aufforderung ist mit dem Europäischen Tag des Fahrrads verbunden, der am Sonntag, 3. Juni, begangen wird.  Laut Informationen des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit soll der Tag zum einen auf die zunehmenden Verkehrsprobleme durch motorisierte Fortbewegungsmittel aufmerksam machen, vor allem aber das Fahrrad als umweltfreundliches und gesundes Fortbewegungsmittel präsentieren. Der Tag des Fahrrads wurde 1998 ins Leben gerufen.  Mit...

  • Velbert
  • 02.06.18
  •  8
  •  24
Ratgeber

Sanierungsberatung im Stadtteilbüro Hassel.Westerholt.Bertlich

Ulrich Doerpmund ist dienstags und freitags als Energieberater bei den Hertener Stadtwerken tätig. An den anderen Tagen steht sein Schreibtisch in Gelsenkirchen an der Egonstr. 4, dem ehemaligen Verwaltungsgebäude des Bergwerks Westerholt. Als Sanierungsmanager und Spezialist für Heizungstechnik im Stadtteilbüro Hassel.Westerholt.Bertlich berät er dort Hauseigentümer, die ihre Immobilie sanieren wollen. Die Beratung ist ein Baustein im „Interkommunalen Integrierten Handlungskonzept“, das die...

  • Gelsenkirchen
  • 21.12.15
Ratgeber
Ulrich Doerpmund, Energieberater der Hertener Stadtwerke.

Klimakoffer für Energieeffizienz - Ausleihe kostenlos im Stadtteilbüro Hassel.Westerholt.Bertlich

Stimmen Raumklima und Luftfeuchtigkeit in meiner Wohnung? Sind meine Elektrogeräte energieeffizient? Diese und weitere Fragen können sich Bürgerinnen und Bürger der Stadtteile Westerholt, Bertlich und Hassel dank eines „Klimakoffers“ nun selbst beantworten. Stimmen Raumklima und Luftfeuchtigkeit in meiner Wohnung? Sind meine Elektrogeräte energieeffizient? Diese und weitere Fragen können sich Bürgerinnen und Bürger der Stadtteile Westerholt, Bertlich und Hassel dank eines „Klimakoffers“ nun...

  • Gelsenkirchen
  • 05.03.15
Politik

Fahrradklima okay?

Jetzt mitmachen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2014 „Macht in Ihrer Stadt das Radfahren Spaß?“, „Werden im Winter die Radwege geräumt?“, „Gibt es häufig Konflikte mit Fußgängern oder Autofahrern?“ – diese und andere Fragen stellt der ADFC jetzt im Fahrradklima-Test 2014. Ab sofort können Radfahrerinnen und Radfahrer in ganz Deutschland auf www.fahrradklima-test.de mitmachen und so Impulse für bessere Radfahrbedingungen in ihrer Heimatstadt geben. So kann man mitmachen Mitmachen können alle,...

  • Gelsenkirchen
  • 24.10.14
Sport
2 Bilder

Gelsenkirchen gibt wieder Kniegas

Auch in diesem Jahr schwingt sich Gelsenkirchen wieder für die Klimakampagne "Stadtradeln" in den Sattel. Um in der Zeit vom vom 14. Juni bis zum 4. Juli möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen und auf diese Weise das klimaschädliche Kohlendioxid (CO2) einzusparen, treten hierzu bisher 39 Teams in die Pedale. Damit die Metropole Ruhr zukünftig für Radfahrer zur wichtigsten Region in Deutschland wird, treten mit Gelsenkirchen die Städte Bochum, Bottrop, Dorsten, Dortmund,...

  • Gelsenkirchen
  • 09.06.14
  •  1
Politik
Spannende Bücher über globale Krisen - und mögliche Lösungsvorschläge

BÜCHERKOMPASS: Krieg, Macht und Weltschmerz

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreiben. Bereits vergeben und rezensiert wurden diese Werke. Diese Woche im Angebot: Bücher über Kriege, Krisen und Machtkämpfe, kurz: die Zukunft unseres Planeten. Jonathan Schnitt: Foxtrott 4 Der Journalist Jonathan Schnitt wollte sehen, hören, spüren, was Krieg aus der Nähe betrachtet bedeutet – jeden Tag, jede Nacht. Er lebte ein halbes Jahr mit einem...

  • Essen-Süd
  • 04.12.13
  •  15
  •  4
Politik
Lehrbergwerk Herten (Foto: B. Urbat)

Giftmüll unter Tage - „Essen steht AUF“ für Ausstieg aus Müllverbrennung

600 000 Tonnen hochgiftiger Müll, zum Großteil Filterstäube aus MVAs, wurden in den 90ern in Zechen unter Tage gepumpt, eine tickende Zeitbombe vor allem für das Trinkwasser im Ruhrgebiet. Inzwischen gibt es den begründeten Verdacht, dass Gifte bereits ins Grundwasser aufgestiegen sind, so das Wahlbündnis "Essen steht AUF" in einer aktuellen Pressemitteilung von heute. Aus der Müllverbrennung auszusteigen hält das Kommunalwahlbündnis „Essen steht AUF“ auch deshalb für eine wichtige Forderung...

  • Essen-Nord
  • 22.08.13
Natur + Garten

Mit fast 900 Kilometern fahren die Piraten beim Stadtradeln über die Ziellinie

Mit einem Gesamtresultat von 898 Kilometern beendete gestern das Team der Piratenpartei das diesjährige Stadtradeln. Das entspricht etwa der Strecke von Gelsenkirchen bis Mailand. Im direkten Vergleich aller Teams belegen die Piraten damit den 39. Platz. Durchschnittlich legten die Aktiven 150 Kilometer in der Woche per Fahrrad zurück. „Es war ein unglaubliches Ereignis. Nächstes Jahr werden wir wieder teilnehmen.“ Philipp Klaas (Teamkapitän der Piratenpartei Gelsenkirchen) Für...

  • Gelsenkirchen
  • 20.07.13
Natur + Garten

Plus 227 Kilometer von den Piraten – Der Weg ist noch das Ziel

Nach der zweiten Woche beim Stadtradeln hat das Team der Piratenpartei seine Gesamtleistung mit 227 Kilometern auf zusammen 581 Kilometer ausgebaut. Mit dem 35. Platz liegt die Mannschaft unter allen 60 gemeldeten Teams im guten Mittelfeld. Im Durchschnitt haben alle aktiven Teilnehmer 97 Kilometer geradelt. Das Ziel innerhalb der drei Wochen 100.000 Kilometer zurückzulegen hat die Stadt Gelsenkirchen mit 87.216 Kilometern fast erreicht. An diesem Wochenende laden zwei Touren zum Radeln...

  • Gelsenkirchen
  • 13.07.13
Politik

Das ist der blanke Wahnsinn – Ein Leserbrief zur Fracking-Dokumentation „Gas-Fieber“ auf ARTE vom 09.07.2013

„Gosia und ich waren anfangs für das Gas. (…) Dann fingen wir an darüber zu lesen, und erst dann standen uns die Haare zu Berge.“, sagt die Versammlungsleiterin im Film. Und ja es stimmt, was die Dokumentation zeigt sind abschreckende Beispiele der Folgen von Fracking in den USA und Polen. Den wenigen Vorteilen, wie die nationale Sicherheit der Energiewirtschaft, steht eine Vielzahl von Nachteilen gegenüber, wie die langfristigen Umweltbelastungen in den betroffenen Regionen. Auf letztere geht...

  • Gelsenkirchen
  • 11.07.13
  •  2
Natur + Garten

Über 158.500 Radumdrehungen … und das ist erst der Anfang

Seit dem Start des Gelsenkirchener Stadtradelns vor sieben Tagen hat das Team der Piratenpartei Gelsenkirchen mit über 158.500 Radumdrehungen insgesamt 354 Kilometer zurückgelegt. Neben dem zwischenzeitlichen 27. Platz freut es sich ebenfalls über zwei neue Teammitglieder, die die Piraten seit Anfang der Woche unterstützen. Insgesamt haben alle aktiven 342 Teilnehmer der 57 Mannschaften aus Gelsenkirchen eine Distanz von 32.503 Kilometer zurückgelegt. „100.000 km sind möglich.“ Georg...

  • Gelsenkirchen
  • 06.07.13
  •  2
Kultur

Team „Piratenpartei Gelsenkirchen“ bereit zum Stadtradeln

(vom 28.06.2013) Ab morgen startet das Team Piratenpartei beim diesjährigen Stadtradeln. Dabei handelt es sich um eine deutschlandweite Kampagne des Klima-Bündnisses, dem die Stadt Gelsenkirchen seit mehreren Jahren angehört. Aktuell sind in 46 Teams etwa 280 Teilnehmer angemeldet. Das gemeinsame Ziel ist es innerhalb der dreiwöchigen Aktionsphase möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Am Sonntag findet die teamübergreifende Eröffnungsfahrt durch das Emschertal statt....

  • Gelsenkirchen
  • 28.06.13
Natur + Garten
24 Bilder

GEWINNSPIEL: Auge in Auge mit den Eisbären (BBC-Dokumentation)

Eisbären gehören zu den größten Bären, ihre Heimat sind die Schneelandschaften und Eiswüsten der Arktis. Die zweiteilige Dokumentation "Die Eisbären - Aug in Aug mit den Eisbären" zeichnet ein eindrucksvolles und persönliches Porträt dieser faszinierenden Raubtiere und zeigt die Anpassungsfähigkeit einer Tierart, die durch den Klimawandel wie kaum eine andere vom Aussterben bedroht ist. Wo sollen die Eisbären leben, wenn die Polkappen weiterhin schmelzen? Mitmachen und Eisbären-DVD...

  • Essen-Süd
  • 12.01.13
  •  17
Politik
Zahlreiche interessierte Gelsenkirchener besuchten die Bürgerwerkstatt Klimaschutz im Wissenschaftspark.

Gelsenkirchen ist herausragendes Beispiel

Die erste Bürgerwerkstatt Klimaschutz veranstaltete die Stadt Gelsenkirchen im Wissenschaftspark. Oberbürgermeister Frank Baranowski eröffnet die erste Bürgerwerkstatt mit Informationen über das Klimaschutzkonzept der Stadt. Lokale Vereine und Initiativen, die sich bereits aktiv für den Klimaschutz in der Stadt engagieren, stellten ihre Projekte vor. Meinungsumfragen zeigen: Die weitaus meisten Bürger treten im Rahmen ihrer Möglichkeiten für mehr Klimaschutz ein. Auch in Gelsenkirchen gehen...

  • Gelsenkirchen
  • 03.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.