Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Natur + Garten

Bericht "Klimakiller"

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Herr Rolf Hermann Lingen, leider kann ich Ihre Meinung nicht teilen. CO2 wird inzwischen von allen als Klimakiller bezeichnet, wobei vergessen wird, dass wir ohne CO2 nicht existieren können. Mich stört an dem Thema "Klimaschutz", das sich Wissenschaftler untereinander nicht einig sind. Bei einem so wichtigen Thema bin ich aber davon ausgegangen! Das Klima ändert sich ständig! Im Verlauf der Erdgeschichte schwankte der atmosphärische...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 19.10.19
  •  10
  •  1
Politik
Herbstlaub schon im Sommer
2 Bilder

Klimaschutz in Langenfeld

Dürre und lokale Unwetter - scheinbare Gegensätze und doch zwei Seiten der gleichen Medaille: Auch dem Letzten dürfte nach diesem Sommer so langsam klar werden, dass der Klimawandel keine abstrakte Modellrechnung ist, deren Auswirkungen nur in der Arktis zu beobachten sind. Die Klimaveränderungen zeigen jetzt auch in unserem Leben Wirkung. Und das, obwohl die globale Durchschnittstemperatur seit der Industrialisierung gerade mal um 1 Grad gestiegen ist. Offizielles Klimaschutzziel ist die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 04.09.18
Politik
Wärme und Hitze: NRWs Städte sind unterschiedlich stark betroffen.

Klimawandel: Hitze-Inseln in Hilden und Langenfeld

Mehr als fünf Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen sind nach einer Studie des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) bei sommerlichen Wetterlagen bereits heute von besonders großen Hitzebelastungen  betroffen. Durch den Klimawandel und den zu erwartenden weiteren Anstieg der Temperaturen wird die Hitzebelastung in NRW weiter zunehmen, so die Experten. Neben Großstädten seien auch Hilden und Langenfeld besonders betroffen.Stärkere und längere...

  • Monheim am Rhein
  • 21.06.18
  •  2
Natur + Garten
Südafrika schimmert durch eine dichte Wolkendecke, im Indischen Ozean braut sich ein Sturm zusammen: Die Erde, unser einziges Zuhause.

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen?

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar, dass wir Menschen besonders im Laufe der letzten 200 Jahre viel dazu...

  • 24.11.16
  •  72
  •  14
Politik
Spannende Bücher über globale Krisen - und mögliche Lösungsvorschläge

BÜCHERKOMPASS: Krieg, Macht und Weltschmerz

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreiben. Bereits vergeben und rezensiert wurden diese Werke. Diese Woche im Angebot: Bücher über Kriege, Krisen und Machtkämpfe, kurz: die Zukunft unseres Planeten. Jonathan Schnitt: Foxtrott 4 Der Journalist Jonathan Schnitt wollte sehen, hören, spüren, was Krieg aus der Nähe betrachtet bedeutet – jeden Tag, jede Nacht. Er lebte ein halbes Jahr mit einem...

  • Essen-Süd
  • 04.12.13
  •  15
  •  4
Natur + Garten
24 Bilder

GEWINNSPIEL: Auge in Auge mit den Eisbären (BBC-Dokumentation)

Eisbären gehören zu den größten Bären, ihre Heimat sind die Schneelandschaften und Eiswüsten der Arktis. Die zweiteilige Dokumentation "Die Eisbären - Aug in Aug mit den Eisbären" zeichnet ein eindrucksvolles und persönliches Porträt dieser faszinierenden Raubtiere und zeigt die Anpassungsfähigkeit einer Tierart, die durch den Klimawandel wie kaum eine andere vom Aussterben bedroht ist. Wo sollen die Eisbären leben, wenn die Polkappen weiterhin schmelzen? Mitmachen und Eisbären-DVD...

  • Essen-Süd
  • 12.01.13
  •  17
Politik
Die 1. städt. PV-Analge auf der Turnhalle "Hinter den Gärten" wurde durch grüne Anträge auf den Weg gebracht

GRÜNE: 1000-Solar-Dächer-Programm für Langenfeld ist der richtige Weg

Ein Gespenst geht in diesen Tagen in den regionalen und überregionalen Medien um und hat es sogar in den Langenfelder Lokalteil einer großen, regionalen Tageszeitung geschafft: Das Gespenst einer Über-Förderung der Solarstromanlagen! Tatsache ist, dass auf Grund des Solaranlagenbooms dieses Jahres die Umlage zur Gegen­finanzierung der garantierten Einspeisevergütung für Strom aus erneuerbaren Quellen (u.a. Solar) im nächsten Jahr steigen wird. Und zwar für alle Stromkunden von 2 Cent/kWh auf...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 18.10.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.