klinikum westfalen

Beiträge zum Thema klinikum westfalen

Ratgeber
Besuchsstopp ab 10. Januar: Gerade im Krankenhaus ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung durch enge persönliche Kontakte besonders hoch. LK-Archivfoto: Klinikum Westfalen

Klinikums Westfalen: Neue Regeln ab 10. Januar
Besuchsstopp im Krankenhaus

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung der Omikronvariante hat sich das Klinikum Westfalen für einen kurzfristigen Besuchsstopp in seinen vier Krankenhäusern entschieden. Patientenbesuche sind ab dem 10. Januar 2022 bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Diese Regelung gilt für das Knappschaftskrankenhaus Dortmund, das Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund, die Klinik am Park Lünen und das Hellmig-Krankenhaus Kamen. Besondere Regelungen gelten für die Intensiv- und die Coronastation, die...

  • Kamen (Region)
  • 07.01.22
Ratgeber
Das Klinikum Westfalen führt sein Impfangebot auch zwischen Weihnachten und dem Jahresende und dann auch wieder ab 2. Januar 2022 fort (Symbolbild).

Hohe Nachfrage im Impfzentrum in Brackel
Angebot im Knappschaftskrankenhaus Dortmund auch "zwischen den Jahren" und ab 2. Januar

Das Klinikum Westfalen setzt das Angebot seines Impfzentrums in Brackel am Knappschaftskrankenhaus Dortmund wegen der anhaltend hohen Nachfrage zwischen Weihnachten und dem Jahresende und auch im Januar fort. Impftermine an diesen Tagen sind ab sofort buchbar. Vom 24. bis 26. Dezember und vom 31. Dezember bis 2. Januar ist das Impfzentrum geschlossen. Geimpft wird sonst täglich, auch an Samstagen und Sonntagen, ab 17 Uhr. Geimpft wird nur nach Terminvergabe und Bestätigung. Buchbare Termine...

  • Dortmund-Ost
  • 14.12.21
Ratgeber
Dr. Michael Sahm, Leitender Oberarzt der Klinik für Chirurgie an der Klinik am Park Lünen.

Dr. Michael Sahm informiert online
Optionen gegen den Darmkrebs

Per Onlinevortrag informiert Dr. Michael Sahm, Leitender Oberarzt der Klinik für Chirurgie an der Klinik am Park Lünen, im Rahmen der Informationsreihen des Klinikums Westfalen, zu dem auch das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel zählt, über "Optionen gegen den Darmkrebs": am Donnerstag, 9. Dezember, ab 18 Uhr. Im Fokus stehen dabei die moderne Chirurgie und minimalinvasive Eingriffe „durchs Schlüsselloch“. Zugleich will der Krankenhausverbund dafür werben, auch in der Pandemie solche...

  • Dortmund-Ost
  • 06.12.21
Ratgeber
Dr. Markus Rottmann, Direktor der Angiologischen Kliniken im Klinikum Westfalen, eröffnet die Online-Vortragsreihe des Hellmig-Krankenhauses mit Informationen zu besonderen Pandemierisiken für Diabetiker.

„Per Klick zum Chefarzt"
Dr. Marcus Rottmann informiert per Online-Vortrag über die Volkskrankheit Diabetes

Das Klinkum Westfalen lädt für Mittwoch, 8. Dezember, um 18 Uhr ein zum Online-Abend in der Reihe „Per Klick zum Chefarztvortrag". "Diabetes ist im Sinne des Wortes eine Volkskrankheit", so Dr. Marcus Rottmann, Direktor der Angiologischen Kliniken im Klinikum Westfalen (Hellmig-Krankenhaus Kamen). Einmal diagnostiziert, könne die Erkrankung durch gezielte Ernährung und Medikamente gut eingestellt werden und so Folgeerkrankungen verhindert oder minimiert werden. Im Rahmen der Online-Reihe stellt...

  • Dortmund-Ost
  • 06.12.21
Ratgeber
Das medizinische Team des Brustzentrums am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel stammt aus verschiedenen Herkunftsländern (v.l.n.r.): Chefarzt Dr. Frank Schmolling wurde in Deutschland geboren, Oberärztin Ayten Yavuz in der Türkei, Assistenzärztin Amal Nasri in Spanien, der Leitende Oberarzt Markus Skrobol in Polen und die Assistenzärztin Insaf Ridene in Tunesien.

Im Brustzentrum in Brackel
Behandlung ohne Sprachbarrieren im Knappschaftskrankenhaus

Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung der Frau. Aber: Die Chancen auf Heilung stehen gut. Und deshalb dürfen Sprachbarrieren sowie (religiöse) Scham- und Tabugrenzen hier keine Hindernisse bilden. "Im Brustzentrum am Knappschaftskrankenhaus Dortmund halten wir Sprechstunden daher nicht nur in deutscher, sondern auch in türkischer, arabischer und polnischer Sprache ab. Und wir bieten eine Beratung und Untersuchung auf Wunsch auch ausschließlich von Frau zu Frau an", erklärt...

  • Dortmund-Ost
  • 01.12.21
Ratgeber
Dr. Björn Plicht, Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie und Rhythmologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel, informiert online (Archivbild).

Online-Seminar „Herz unter Druck“
Dr. Björn Plicht informiert: Bluthochdruck erkennen, therapieren und gefährliche Folgen verhindern

Ein Drittel der Bevölkerung leidet unter hohem Blutdruck – häufig ohne es zu wissen. Dabei ist die arterielle Hypertonie (Bluthochdruck) einer der wesentlichen Risikofaktoren für die Entwicklung gefährlicher Folgeerkrankungen des Gefäßsystems wie Herzinfarkt, Herzschwäche, Schlaganfall, Hirnblutung, Demenz oder Nierenschwäche. Allerdings ist ein rechtzeitig erkannter Bluthochdruck gut zu behandeln – durch Änderung des Lebensstils und medikamentöse Therapie. Um auf dieses Thema aufmerksam zu...

  • Dortmund-Ost
  • 29.11.21
Ratgeber
Am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel richtet das Klinikum Westfalen ein eigenes Impfzentrum ein.

Neues Impfzentrum startet am 1. Dezember
Am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel

Das Klinikum Westfalen startet am Mittwoch, 1. Dezember, ein eigenes Impfzentrum am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel. „Wir wollen nicht nur an Covid erkrankte Menschen therapieren, sondern auch den Menschen in der Region helfen, sich vor einer Erkrankung zu schützen. Damit tragen wir auch zu unserer eigenen Entlastung und der aller Kliniken im Umfeld bei“, so Hauptgeschäftsführer Stefan Aust. Verimpft wird Moderna für Interessenten ab 30 Jahren Das Angebot umfasst Erst-, Zweit-, und...

  • Dortmund-Ost
  • 26.11.21
Kultur
Als Kind erlebte die heutige Autorin Nilüfer Türkmen (links) die psychische Krankheit ihrer Mutter sehr intensiv.

Psychiatrie im Klinikum Westfalen und Autorin laden zu Online-Lesung ein
"Meine Kindheit mit schizophener Mutter"

Hinter dem Buchtitel "Als Mama mit der Lampe sprach" der Autorin Nilüfer Türkmen verstecken sich persönliche Erlebnisse zum Thema Schizophrenie. Am Donnerstag, 25. November, ab 18 Uhr liest sie im Rahmen der Online-Veranstaltungen des Klinikums Westfalen aus diesem Buch und stellt sich dem Gespräch mit Dr. Thomas Finkbeiner, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund. Nilüfer Türkmen erzählt in ihrem Buch die Geschichte ihrer Jugend als Kind...

  • Dortmund-Ost
  • 23.11.21
Ratgeber

"Per Klick zum Chefarztvortrag" des Knappschaftskrankenhauses in Brackel
Blutarmut – Symptom oder Krankheit?

Blutarmut oder Anämie ist ein häufiges Symptom. Bisweilen kann sie auf eine ernsthafte Erkrankung hindeuten. Im Rahmen der digitalen Veranstaltungsreihe  erläutert Dr. Peter R. Ritter, Direktor der Kliniken für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin im Klinikum Westfalen, am Donnerstag, 18. November ab 18.00 Uhr zunächst die körperlichen Anzeichen einer Blutarmut. Anschließend stellt er verschiedene Krankheitsbilder vor, geht auf Möglichkeiten der Diagnose und Behandlung ein und...

  • Dortmund-Ost
  • 15.11.21
Ratgeber
Marianne Künstle, Leiterin der Elternschule, nimmt die Kursanmeldungen entgegen.

Angebot der Elternschule im Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel
Körperkontakt zum Kind im Massagekurs

In der Elternschule im Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel startet ein neuer Kurs "Babymassage" am Freitag, 12. November. Der Kurs läuft über fünf Wochen, jeweils von 15.45 bis 16.45 Uhr, und eignet sich für Eltern mit Kindern im Alter von 4 Wochen bis 6 Monaten. Hier erfahren sie, wie sie das Bedürfnis des Kindes nach Wärme, Zärtlichkeit und Berührung stillen können. Kursleiterin Dagmar Riemann erklärt die richtige Technik. - Kosten: 45 Euro. Anmeldung/weitere Infos bei Marianne...

  • Dortmund-Ost
  • 09.11.21
Wirtschaft
Matthias Wagner ist innerhalb des Klinikum Westfalen für den Standort Brackel zuständig.
4 Bilder

Krankenhausverbund in Dortmund-Brackel, -Lütgendortmund, Lünen-Brambauer und Kamen
Neu-Organisation im Klinikum Westfalen abgeschlossen

Das Klinikum Westfalen hat die im laufenden Jahr gestartete personelle Neuorganisation der Leitungsaufgaben in seinen vier Krankenhäusern abgeschlossen. Matthias Wagner übernahm schon im Frühjahr die Standortleitung für das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel. Zuvor übte der 30-Jährige innerhalb des Verbundunternehmens diese Funktion am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund aus. Sein Studium schloss er mit dem Mastertitel für Management im Gesundheitswesen ab. Am...

  • Dortmund-Ost
  • 27.10.21
Ratgeber
Dr. Kathrin Niemöller, Chefärztin der Kliniken für Diabetologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel und an der Klinik am Park Lünen.

Chefärztin Dr. Kathrin Niemöller informiert am 27. Oktober
Online-Vortrag zum Diabetischen Fußsyndrom

Einen Informationsabend zum Diabetischen Fußsyndrom als Online-Vortrag und anschließendem Chat mit Chefärztin Dr. Kathrin Niemöller (Bild) bietet das Klinikum Westfalen am Mittwoch, 27. Oktober, ab 18 Uhr. Dabei handelt es sich um eine verbreite Komplikation von Diabetes-Erkrankungen, über die Dr. Niemöller, Chefärztin der Kliniken für Diabetologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel und an der Klinik am Park Lünen, informiert. Nähere Informationen hierzu, aber auch Hinweise auf...

  • Dortmund-Ost
  • 24.10.21
Ratgeber
Dr. Ju-Suk Oh, Funktionsoberarzt in der Interdisziplinären Schmerzklinik am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund, informiert online über Akupunktur als Schmerztherapie.

Online-Vortrag des Klinikums Westfalen
Akupunktur als anerkannte Therapie gegen Schmerzen

Akupunktur ist anerkannt als Heilverfahren in der multimodalen Schmerztherapie. Am Donnerstag, 21. Oktober, ab 18 Uhr stellt Dr. Ju-Suk Oh, Funktionsoberarzt in der Interdisziplinären Schmerzklinik am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund diesen Baustein der traditionellen chinesischen Medizin vor. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung, aber auch Hinweise auf weitere Online-Veranstaltungen des Klinikums Westfalen finden sich im Internet unter www.klinikum-westfalen.de. Dort wird auch...

  • Dortmund-Ost
  • 18.10.21
  • 1
Ratgeber
Oecotrophologin und Diätassistentin Saskia Turrek (Klinikum Westfalen) informiert online.

Online-Vortrag im Klinikum Westfalen
Ernährungsberatung als Hilfe nicht nur gegen Adipositas

Seit mehr als 20 Jahren wird im Klinikum Westfalen Adipositas-Chirurgie für Betroffene mit starkem Übergewicht angeboten. Ernährungsberatung ist darüber hinaus bei vielen Krankheitsbildern ein wichtiger Teil des Therapieangebotes. Am Mittwoch, 20. Oktober, ab 18 Uhr stellt Saskia Turrek, Ernährungsberaterin im Klinikum Westfalen, diese zentrale Säule von Gesundheitsförderung vor. Zum Krankenhaus-Verbund gehört u.a. auch das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel. Nähere Informationen zu...

  • Dortmund-Ost
  • 11.10.21
Ratgeber
Dr. Susanne Krämer, Leitende Ärztin der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie an der Klinik am Park Lünen.

Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
Online-Vortrag zu Oberarmbrüchen

Am Donnerstag, 7. Oktober, ab 18 Uhr informiert Dr. Susanne Krämer, Leitende Ärztin der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie an der Klinik am Park Lünen zum Thema "Oberarmbruch - die subcapitale Humerusfraktur". Pandemiebedingt wird der Vortrag online präsentiert. Nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen, aber auch Hinweise auf weitere Online-Veranstaltungen des Klinikums Westfalen finden sich im Internet unter...

  • Dortmund-Ost
  • 05.10.21
Ratgeber
Oberarzt Gordon Schramm

Online-Vortrag über Hernien des Klinikums Westfalen
Was tun wenn die Bauchwand bricht?

Was tun wenn die Bauchwand bricht? Um Hernien geht es am Mittwoch, 6. Oktober, ab 18 Uhr. Gordon Schramm, Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Proktologie am Hellmig-Krankenhaus Kamen erläutert Möglichkeiten der Therapie bei Leistenbrüchen oder Narbenbrüchen. Nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen, aber auch Hinweise auf weitere Online-Veranstaltungen des Klinikums Westfalen, zu dem auch das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel gehört, finden sich im...

  • Dortmund-Ost
  • 04.10.21
Ratgeber
Dr. Youssef Benali, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Handchirurgie, Kindertraumatologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel.

Online-Vortrag im Klinikum Westfalen von Chefarzt Dr. Youssef Benali
Erkrankungen an Schulter, Ellenbogen und Hand

Über Unfälle und Erkrankungen an Schulter, Ellenbogen und Hand sowie deren Behandlungsoptionen berichtet am Donnerstag, 23. September, ab 18 Uhr Dr. Youssef Benali, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Handchirurgie, Kindertraumatologie am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel per Online-Vortrag. Nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen, aber auch Hinweise auf weitere Online-Veranstaltungen des Klinikums Westfalen finden sich im Internet unter www.klinikum-westfalen.de. Dort wird...

  • Dortmund-Ost
  • 22.09.21
Ratgeber
Dr. Clemens Kelbel, Direktor der Kliniken für Pneumologie im Klinikum Westfalen

Online-Vortrag über Covid, COPD und Asthma
Wenn die Lunge nicht mehr mitmacht

Die letzten Monate haben deutlich gemacht, welche Empfindlichkeit unsere Lunge hat. Am Donnerstag, 2. September ab 18 Uhr informiert Dr. Clemens Kelbel, Direktor der Kliniken für Pneumologie im Klinikum Westfalen über "Aktuelle Aspekte zu Lungenerkrankungen" von Covid bis Asthma und COPD. Luftnot ist ein nicht zu unterschätzendes Symptom, das mit Existenzängsten einhergehen kann. In dieser Veranstaltung sollen aktuelle Aspekte zu häufig vorkommenden Lungenerkrankungen wie z.B. Asthma bronchiale...

  • Dortmund-Ost
  • 31.08.21
Ratgeber
Für Dr. med. André Schilling, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Proktologie, und die Leitende Oberärztin Jennifer Plötner bedeutet diese Rezertifizierung eine weitere Bestätigung für hohe Qualität.

Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel sieht Qualität bestätigt
Hernienzentrum erneut zertifiziert

Das Hernienzentrum am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel wurde ein weiteres Mal als einziges Krankenhaus in Dortmund als Kompetenzzentrum für Hernienchirurge von der deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) zertifiziert. Hernien, also Bauchwand-, Leisten- und Narbenbrüche, werden im Kompetenzzentrum besonders schonend für den Patienten versorgt. Die Abteilung im "Knappi" trägt das Siegel für Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie bereits seit 2012 und nahm als...

  • Dortmund-Ost
  • 11.08.21
Ratgeber
Das "Knappi" in Brackel am Abend.

Im Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel
Neuer PEKiP-Kurs der Elternschule startet am 17. August

Ein neuer PEKiP-Kurs startet jetzt in der Elternschule des Knappschaftskrankenhauses Dortmund in Brackel. Teilnehmen können Eltern von Kindern, die im April und Mai 2021 geboren sind. Los geht es am Dienstag, 17. August, um 9.30 Uhr. Der Kurs läuft über zehn Wochen. Eltern erhalten im Kurs gemäß Prager Eltern-Kind-Programm (PEKiP) praktische Anleitungen, um das Kind entsprechend seinem Entwicklungsstand anzuregen und es bewusst zu erleben. Spezielle Bewegungsanregungen und...

  • Dortmund-Ost
  • 10.08.21
Ratgeber
In den vier Krankenhäusern des Klinikum Westfalen in Dortmund-Brackel, -Lütgendortmund, Kamen und Lünen werden Langzeitpatienten geimpft.

In den Krankenhäusern des Klinikums Westfalen in Dortmund-Brackel, -LüDo, Lünen und Kamen
Langzeitpatienten werden mit Johnson & Johnson geimpft

Im Klinikum Westfalen, zu dem auch das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel und das Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund gehören, wird ab sofort Patienten, die besondere Voraussetzungen erfüllen, während des Klinikaufenthaltes ein Impfangebot gegen Covid-Erkrankungen gemacht. Diese Möglichkeit richtet sich an Langzeitpatienten und stützt sich auf eine Verordnung des NRW-Gesundheitsministeriums. Diese Verordnung ermöglicht es in Abstimmung mit den Kommunen den Krankenhäusern Impfstoff...

  • Dortmund-Ost
  • 21.07.21
Ratgeber
2019 fand der Phoenix-Lauf letztmalig komplett analog statt. Vor dem Hintergrund des Infektionsschutzes haben Krebsexperten aus dem Klinikum Westfalen und Selbsthilfegruppen nun ein neues Format entwickelt, bei dem alleine, zu zweit oder in einer kleinen Gruppe um den See gelaufen wird (Archivbild).
2 Bilder

Klinikum Westfalen hat pandemie-bedingt neues Format entwickelt // Anmeldung bis 31. Juli
Phoenix-Lauf-Challenge ersetzt Aktionstag

Der Aktionstag am Phoenix-See in Hörde ist für das Klinikum Westfalen, zu dem auch das Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel gehört, schon eine gelebte Tradition. Unter dem Motto "Ich bleibe im Rennen" legen Krebspatienten, ihre Angehörigen, Freunde und Unterstützer eine Runde um den Phoenix-See zurück - gehend, walkend oder laufend, ganz nach Belieben. In der Vergangenheit war der Lauf stets in einen Aktionstag eingebettet mit Erfrischungsständen auf der Strecke und einem Ausklang auf...

  • Dortmund-Ost
  • 16.07.21
Wirtschaft
Die vier im regionalen Krankenhausverbund des Klinikum Westfalen zusammengeschlossenen Häuser (v.l.n.r.): Hellmig-Krankenhaus Kamen, Klinik am Park Lünen-Brambauer, Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel und Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund (Fotomontage).

Klimaschutz ist Unternehmensziel - Weitere Maßnahmen in Planung
Klinikum Westfalen mindert CO2-Ausstoß um 525 Tonnen im Jahr

Als Betreiber von vier Krankenhäusern mit insgesamt 1154 Betten – und einem entsprechend hohen Energiebedarf – hat das Klinikum Westfalen, zu dem auch das Knappschaftskrankenhaus in Brackel gehört, den Klimaschutz zum Unternehmensziel erklärt. "Krankenhäuser zählen zu den ressourcenintensiven Großverbrauchern. Das bedeutet zugleich, dass wir durch die konsequente Verringerung unserer CO2-Emissionen einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz leisten können – und hier sind wir bereits auf einem...

  • Dortmund-Ost
  • 13.07.21
Ratgeber

Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel nimmt Angebot im Hotel Drees auf
Aqua-Fitness für Schwangere

Zwei neue Kurse "Aqua-Fitness für Schwangere" bietet die Elternschule am Dortmunder Knappschaftskrankenhaus in Brackel jetzt wieder im Hallenbad des Hotels Drees in der Innenstadt an. Los geht es am Mittwoch, 14. Juli, um 14.30 und 15.15 Uhr. Die Teilnahme kostet 80 Euro für acht mal 45 Minuten. Die Teilnehmerinnen können sich im 30 Grad warmen Wasser viel leichter bewegen als "an Land" und erleben ein entspanntes Körpergefühl. In den Kursen werden Übungen zur Kräftigung der gesamten Muskulatur...

  • Dortmund-Ost
  • 06.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.