Knöllchen

Beiträge zum Thema Knöllchen

Überregionales
Diese Parkkarte für Ratsmitglieder in Lünen steht nun im Fokus.

Knöllchen-Fall bleibt ohne Konsequenzen

Im Februar sorgte ein Knöllchen für Jürgen Kleine-Frauns für bundesweite Schlagzeilen. Die Christdemokraten schalteten sogar die Kommunalaufsicht beim Kreis Unna ein, am Dienstag kam die Antwort. Kopien von internen Schreiben aus der Stadtverwaltung, verschickt Mitte Februar von einem bis heute Unbekannten an verschiedene Medien, waren der Auslöser für die Knöllchen-Affäre. Kleine-Frauns, zum Zeitpunkt des Knöllchens noch Ratsherr, hatte unter anderem mit einer handschriftlichen Notiz die...

  • Lünen
  • 06.04.16
Politik
MdB und SPD-Stadtverbandsvorsitzender Michael Thews
2 Bilder

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Lünen. Der Bürgermeister hat durch seine vermeintliche Dienstanweisung und die damit verbundene „Ausbuchung“ seines Parkvergehens seine Vorbildfunktion verletzt und durch sein Verhalten dem Amt Schaden zugefügt. Vorsitzender Michael Thews: „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Die Fläche, auf der Jürgen Kleine-Frauns geparkt hat, war nun mal nicht für das Parken mit dem R-Ausweis freigegeben, das Bußgeld war insofern berechtigt. Um das festzustellen reicht es die Rückseite des Ausweises...

  • Lünen
  • 25.02.16
  •  5
  •  1
Politik
Der Kommentar im Lokalkompass und im Lüner Anzeiger.

Kommentar: Schluss mit Hauen und Stechen

Knöllchen, Bußgeld, Kleine-Frauns - seit Tagen das Thema in der Stadt. Hat Lünen keine anderen Probleme? Was unsere Stadt braucht, ist unaufgeregte Politik ohne Grabenkämpfe zur Bewältigung der wirklich wichtigen Themen. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Jürgen Kleine-Frauns und das Knöllchen - an dieser Geschichte wetzen Parteien in der Stadt seit Tagen ihre Messer. Ob Kleine-Frauns Recht hatte, als er im letzten Jahr die Zahlung eines Bußgeldes wegen Falschparkens verweigerte, ist die...

  • Lünen
  • 24.02.16
  •  18
  •  7
Politik
Der Schein des Anstoßes - so einen Ausweis für Ratsmitglieder legte Kleine-Frauns hinter die Windschutzscheibe seines Autos.
2 Bilder

Staatsanwaltschaft ermittelt im Knöllchen-Fall

Donnerstag letzter Woche landeten interne Schreiben aus der Stadtverwaltung auf den Schreibtischen der Presse. Lünen hat nun eine "Knöllchen-Affäre" und Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns eine Menge Ärger und fragwürdige Prominenz weit hinaus über die Grenzen der Stadt. Seit Montag ermittelt die Staatsanwaltschaft. Westdeutscher Rundfunk und andere Fernsehsender, Bild-Zeitung, Focus Online, die Welt und Rheinische Post - die Liste der überregionalen Medien, die über den Fall Kleine-Frauns...

  • Lünen
  • 23.02.16
  •  2
  •  2
Politik
Die Parkkarte für die Mitglieder des Lüner Rates. Unvollständige Angaben auf der Parkrückseite sorgen für Aufsehen.

Knöllchen für Ratsmitglieder - Schluss mit der Ungleichbehandlung

Die Aufregung über das „Knöllchen“ von Bürgermeister Kleine-Frauns im Zuge der Ausübung seiner Ratstätigkeit im Sommer letzten Jahres hat in dieser Sache eine zentrale Schwachstelle der vom SPD-Altbürgermeister Stodollick eingeführten R-Parkkarte für Ratsmitglieder ans Tageslicht befördert: Es gab und gibt bei der Nutzung dieser Park-Regelung für Ratsmitglieder eine unglaubliche Grauzone – ein unseliges Erbe, das Hans Wilhelm Stodollick seinem Nachfolger hinterlassen hat. Die Grauzone...

  • Lünen
  • 23.02.16
  •  3
Politik
(In-) Transparenz in Lünen

Knöllchendebakel in Lünen — Frage der Transparenz

. Wieder einmal werden durch einen speziellen Einzelfall die nebulösen, dunstverhangenen Abläufe in der Stadtverwaltung Lünen offensichtlich — kurz und knapp zu bezeichnen als INTRANSPARENZ. Der zu Grunde liegende Sachverhalt ist seit dem 18.02.2016 in Aller Munde und resultiert letztlich aus in den Amtszeiten vom pensionierten Bürgermeister Stodollik eingeführten "Regelungen". Zur Erinnerung: Lünens Bürgermeister JKF lehnte die Bezahlung eines Falschpark-Knöllchens über 10 EUR ab,...

  • Lünen
  • 23.02.16
  •  5
  •  4
Politik
Im Rathaus der Stadt Lünen gibt es ein Leck - ein Unbekannter verschickte interne Unterlagen.
2 Bilder

Wirbel um Knöllchen für Kleine-Frauns

Knöllchen bekommt im Laufe seines Autofahrer-Lebens wohl jeder Bürger mal und das gilt auch für Ratsmitglieder. Im Fall von Jürgen Kleine-Frauns, mittlerweile Bürgermeister der Stadt Lünen, gibt es nun Ärger um ein Bußgeld. Ein Unbekannter gab interne Schreiben der Verwaltung an die Öffentlichkeit. Ende Juli des letzten Jahres parkt Jürgen Kleine-Frauns an der Marienstraße in der Nähe des Büros der Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen. "Ich hatte Termine im Büro im Rahmen meiner...

  • Lünen
  • 19.02.16
  •  35
Überregionales

15,00 € für eine Überschreitung der Parkzeit von länger als 30 Minuten…

.. wenn da nicht ein hübsches Sümmchen zusammen kommt. Das Parken ist in Lünen (hier: Parkplatz Pfr.-Bremer-Straße nahe Adler) mit einem Euro je Stunde nicht teuer, aber nach Ablauf der Parkzeit wird es frech! Die Kurzparker müssen seit einer Weile auch bezahlen, ich fand das sehr schade, aber gut, die Stadt braucht Geld. In der vergangenen Woche traf ich ein paar nette Leute vom LK in Lünen auf einen Kaffee. Ich habe die Zeit vergessen und dann tatsächlich über 30 Minuten zu lange auf...

  • Lünen
  • 14.08.13
  •  11
Ratgeber
Die Polizei nimmt Raser ins Radar-Visier.

Achtung, Blitzer: 5. bis 11. August

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind - auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 04.08.13
Ratgeber
Achtung, Autofahrer: Polizeim Stadt und Kreis planen Kontrollen.

Achtung, Blitzer: 15. bis 21. Juli

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind - auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 14.07.13
Ratgeber
Geschwindigkeitssünder sind im Visier der Polizei.

Achtung, Blitzer: 3. bis 9. Juni

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind - auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 02.06.13
Ratgeber
Polizei, Stadt Lünen und Kreis Unna haben die Geschwindigkeit im Blick.

Achtung, Blitzer: 8. bis 14. April

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind - auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 07.04.13
Überregionales
Der Autofahrer hat das neue Schild übersehen - oder ignoriert. Abbiegen in die Ernst-Becker-Straße ist hier nun verboten.

Neues Verbot bremst Linksabbieger aus

Neues Schild, neue Regeln: Abbiegen in die Ernst-Becker-Straße ist am Hauptbahnhof nun aus Richtung Innenstadt verboten. Doch nicht viele Autofahrer scheinen das blaue Schild zu bemerken. Die Stadt Lünen ließ das Verkehrszeichen aufstellen, folgte damit einer Bitte der Polizei. Die Ordnungshüter sahen durch die Linksabbieger die Verkehrssicherheit gefährdet. "Der Verkehrsfluss wird gestört, wenn Autofahrer nach links abbiegen wollen", so Amanda Vorderderfler, Sprecherin der Polizei Dortmund....

  • Lünen
  • 04.04.13
  •  7
Ratgeber
Achtung, Blitzer: Stadt und Polizei planen wieder zahlreiche Kontrollen.

Achtung, Blitzer: 18. bis 24. März

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 17.03.13
Ratgeber
Wer es mit dem Tempo übertreibt, den hat die Polizei im Visier.

Achtung, Blitzer: 11. bis 17. März

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 10.03.13
Ratgeber
Die Polizei hat Temposünder im Visier.

Achtung, Blitzer: 18. bis 24. Februar

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 17.02.13
Ratgeber
Die Stadt Lünen hat Temposünder im Visier.

Achtung, Blitzer: 21. bis 27. Januar

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 20.01.13
Ratgeber
Die Polizei nimmt Temposünder ins Visier.

Achtung, Blitzer: 14. bis 20. Januar

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 13.01.13
Ratgeber
Raser sind im Visier der Kontrollen.

Achtung, Blitzer: 17. bis 24. Dezember

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 16.12.12
Ratgeber
Die Polizei nimmt Raser ins Visier.

Achtung, Blitzer: 10. bis 16. Dezember

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 09.12.12
Ratgeber
Die Polizei nimmt Raser ins Visier.

Achtung, Blitzer: 2. bis 9. Dezember

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 02.12.12
Ratgeber
Stadt Lünen, Polizei und Kreis Unna haben Temposünder im Visier.

Achtung, Blitzer: 25. bis 30. November

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der Woche...

  • Lünen
  • 25.11.12
Ratgeber
Polizei, Stadt Lünen und Kreis Unna wollen Raser ausbremsen.

Achtung, Blitzer: 29. Oktober bis 4. November

Bleifüße stoppen, schwere Unfälle verhindern - das ist das Ziel. Polizei, Ordnungsamt und Kreis Unna geben deshalb die aktuellen Standorte der geplanten Geschwindigkeitsmessungen bekannt. Aber Achtung, Autofahrer sollten sich nicht zu sicher fühlen. Denn die Polizei schreibt, dass weitere Geschwindigkeitsüberwachungen durch den mobilen Einsatz von Lasermessgeräten und zivilen Polizeifahrzeugen an unterschiedlichen Stellen möglich sind. Auch ohne Ankündigung. Hier blitzt es in der...

  • Lünen
  • 28.10.12
Ratgeber
Die Polizei nimmt Raser ins Visier.

Dritter Blitzermarathon startet am Mittwoch

Die Polizei ist startklar für den dritten Großeinsatz gegen Raser in diesem Jahr. Beim Blitzermarathon nehmen die Beamten am Mittwoch rund um die Uhr Temposünder ins Visier. 24 Stunden lang müssen Bleifüße mit besonders starken Kontrollen rechnen. Vom 24. bis 25. Oktober sind dafür in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und sogar den Niederlanden tausende Polizisten im Einsatz. Das Ziel: Auf Dauer soll die Geschwindigkeit auf den Straßen reduziert werden Der offizielle Startschuss für die...

  • Lünen
  • 22.10.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.