Kohle

Beiträge zum Thema Kohle

Politik
Geht selbstbewusst in die Wahl: Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur. Ihre Partei kann bisherigen Umfragen zufolge mit bis zu 18 Prozent der Stimmen rechnen und wird somit sicher in der künftigen Regierung vertreten sein. Foto: Grüne NRW

Spitzenkandidaten im LK-Interview: Mona Neubaur
"Bei den anderen ist nur die Rhetorik grün"

In Bayern geboren, seit 1977 in NRW zuhause: Die Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur hat 2003 in Düsseldorf ein Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie abgeschlossen und leitet seit 2014 den bundesweit größten Grünen-Landesverband. Den bisherigen Umfrageergebnissen zufolge wird sie nach dem Wahlsonntag "Königsmacherin": Ohne die Grünen wird in NRW nichts gehen. Im LK-Interview zeigt Neubaur zentrale grüne Positionen auf - der "Preis", an dem sich künftige Koalitionspartner...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
Politik

Spitzenkandidaten im LK-Interview: Hendrik Wüst
"Der Trend stimmt"

Hendrik Wüst hat vor sieben Monaten die Nachfolge von Armin Laschet angetreten. Der junge Ministerpräsident ist ein "alter Hase" im Politik-Betrieb. Bereits mit 15 Jahren gründete er in seiner Heimatstadt Rhede den Stadtverband der Jungen Union. Bis heute hat der Jurist eine bewegte Karriere hinter sich, war unter anderem Generalsekretär der CDU NRW und Verkehrsminister im Laschet-Kabinett. Im Wahlkampf spürt er Druck aus Berlin: Sollte die CDU nicht gewinnen, wäre das für Parteichef Friedrich...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
Reisen + Entdecken
Diorama Karbonwald/ Steinkohlewald
18 Bilder

Ausstellungen auf Zollverein und in Kupferdreh
Zeugen einer fernen Vergangenheit

Vor dem Diorama , das den Steinkohlewald im Karbon so plastisch nachbildet, stand ich schon vor Jahrzehnten staunend und träumte mich in die Zeit zurück, als die Grundlage für das Aufblühen des Ruhrgebiets entstand. Damals war die riesige 3D-Abblidung noch im Museumszentrum an der Goethestraße untergebracht. Im Ruhrmuseum auf Zollverein hat sie in der ehemaligen Kohlewäsche eine authenthischere Umgebung gefunden. Die dortige  Fossilien- und Mineralienausstellung hat mich so fasziniert, dass wir...

  • Essen-West
  • 01.04.22
  • 5
  • 3
Politik
Ein Kühlturm eines Atomkraftwerks dampft in der Morgensonne. Eigentlich sollen die letzten drei AKWs in Deutschland Ende 2022 abgestellt werden... eigentlich.

Frage der Woche
Sollten wir in Folge des Kriegs wieder auf Atomkraft und Kohle setzen?

In der Nacht zu Freitag haben russische Truppen das größte Atomkraftwerk Europas, Saporischschja in der Ukraine angegriffen. Nach ersten Erkenntnissen gibt es Entwarnung: Der Brand auf dem Gelände soll nicht den Reaktor erreicht haben, Messungen haben keine erhöhte Radioaktivität ergeben. Aber das AKW ist unter russischer Kontrolle.  Dieser Angriff zeigt, wie gefährlich die Technologie werden kann, wenn sie in falsche Hände gerät. Auch Tschernobyl ist inzwischen in russischer Hand. Ausstieg vom...

  • Velbert
  • 04.03.22
  • 18
Kultur
Aktion: 72 Ballons für 72 Arbeiter, Bottrop,19.02.2022
4 Bilder

19.02.1919: Befreiung verhafteter Bergarbeiter
Aktion: 72 Ballons für 72 Arbeiter von Lokalhistoriker Sahin Aydin

Gestern am Samstag ,19. Februar 2022 erinnerte Lokalhistoriker Sahin Aydin, der zur Geschichte der Bottroper Arbeiterbewegung forscht, mit roten Luftballons an den sog. ´Rathaussturm`. Am 19.02.1919 hatten Arbeiter das Bottroper Rathaus ( Polizei-Hauptwache) erstürmt, nachdem die Rathauswache die Freilassung von dort inhaftierten Streiksprechern der Zeche Prosper I und II verweigert hatte. 72 Arbeiter kamen bei der Befreiungsaktion ums Leben. In der Stadthistorie wurde bisher immer nur den...

  • Bottrop
  • 20.02.22
Politik

Energiepolitik: Befindet sich Deutschland in einer Sackgasse?
Wolfgang Bosbach zum Ausstieg aus der Kernenergie: Heute würden wir die Entscheidung anders treffen!

Endgültiger Ausstieg aus der Kernenergie schon 2022, Ausstieg aus der Kohleenergie spätestens 2038, womöglich schon 2030. Unterdessen geht es mit dem Ausbau regenerativer Energien recht zäh voran. Zweifel sind längst aufgekommen, ob das gutgehen kann. Und da stimmt nun auch Wolfgang Bosbach, Grandseigneur der CDU, mit ein. Der BILD gegenüber äußert er: "Ich kenne ... Länder, die steigen aus der Kohleverstromung aus oder aus der Kernenergie – ich kenne nur nicht Länder, die beides gleichzeitig...

  • Rheinberg
  • 24.10.21
  • 11
Politik

Energiepolitik und CO2-Ausstoß
Klimadiskussion: Was ist eigentlich mit Erdöl und Erdgas?

Beim aktuellen Primärenergieverbrauch Deutschlands verzeichnen Erdöl und Erdgas round about 50 Prozent, zum großen Teil verbrannt und CO2 ausstoßend wie beim Verkehr oder Heizen. Geredet wird im Zusammenhang mit der Klimapolitik aber nur über die Stromerzeugung, mit der Erdöl und Erdgas kaum etwas zu tun haben, fokussiert allein auf erneuerbare Energien und Kohleenergie. Erdöl und Erdgas scheinen ausgeblendet zu sein, wie gesagt, 50 Prozent des Primärenergieverbrauchs. Und jetzt geht die...

  • Düsseldorf
  • 09.09.21
  • 7
Natur + Garten
5 Bilder

Riesenschachtelhalm
Der Schachtelhalm - ein lebendes Fossil und der Dino unter den Pflanzen

Gegenüber den Schachtelhalmen sind die Dinosaurier  junge Hüpfer. Die Dinos dominierten die Tierwelt vor 265 bis vor 66 Millionen Jahren. Schachtelhalme  gab es dagegen schon im Devon vor 375 Millionen Jahren. Anders als die ausgestorbenen Reptilien kann man den einstigen Bauplan der Schachtelhalme  mit nur geringfügigen Abwandlungen auch bei den heutigen Pflanzen vorfinden. Deshalb bezeichnet man die Schachtelhalme auch als lebende Fossilien. Geändert hat sich allerdings die Größe dieser ...

  • Essen-West
  • 05.09.21
  • 4
  • 3
Vereine + Ehrenamt
Dieter Bathen, Jürgen Edel und Wilfried Brücksken freuen sich über die Bergmannsampel, die an den Bergbau im Stadtteil Rheinhausen erinnern soll.

Bergmannsampel soll die Geschichte am Leben erhalten
Erinnerungen an den Steinkohlebergbau

An 63 Jahre Steinkohlenbergbau in Rheinhausen soll die neue Bergmannsampel gegenüber der ehemaligen Sparkasse auf der Asterlagerstr. erinnern. Der Standort ist prädestiniert gegenüber der ehemaligen Schachtanlage Diergardt, des Diergardt-Parks und der Diergardt-Siedlung. Dieter Bathen, Jürgen Edel und Wilfried Brückske haben die neue Ampel angesehen. Auf Wunsch der Rheinhauser Bergbausammlung haben die ehemaligen Bergleute sich um die Ampel bemüht.

  • Duisburg
  • 04.09.21
Politik
Die parteineutrale Demo findet am 07.08.2021 statt.

Demo
Breites Bündnis wirbt für Teilnahme an Menschenkette

Am Samstag, 07.08.2021 organisieren diverse NGOs und Umweltverbände unter dem Motto “Klima schützen, Kohle stoppen, Dörfer retten!” ab 12 Uhr eine Menschenkette am Tagebau Garzweiler. Die Menschenkette soll etwa vier Kilometer lang werden und zwischen Lützerath und Keyenberg am Tagebau Garzweiler im Rheinland verlaufen. Mit den Körpern soll nach Aussage der Veranstalter*innen die 1,5-Grad-Grenze markiert werden, um weitere Zwangsumsiedlungen und die weitere Zerstörung von Natur, Landschaft...

  • Dinslaken
  • 06.08.21
Vereine + Ehrenamt
"Steinkohlenbergwerk Vereinigte Bommerbänker Tiefbau 1857 bis 1965" beleuchtet eine unbekannte Seite des Kohleanbaus in der Region.
2 Bilder

Kuno Guse recherchierte zu Steinkohlebergwerken in Witten
Ruhrrevier gibt Buch raus

"Steinkohlenbergwerk Vereinigte Bommerbänker Tiefbau 1857 bis 1965": Das ist der Titel eines Buches, das der Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V. aus Witten jetzt herausgegeben hat. In akribischer Kleinarbeit hat das Mitglied Kuno Guse recherchiert, um erhaltene Unterlagen und Fotos aus verschiedenen Archiven und privaten Sammlungen zusammenzustellen, die eine möglichst belegbare Chronologie dieser wenig bekannten Zeche ermöglichen, nachdem deren Akten kurz vor Ende des...

  • Witten
  • 27.07.21
Vereine + Ehrenamt
Die Gruppe Fridays for Future Gelsenkirchen ruft zur Fahrraddemonstration zum Kraftwerk Scholven auf. Los geht es am Sonntag, 27. Juni, 12 Uhr ab Busbahnhof Gelsenkirchen-Buer.

FFF-Fahrraddemonstration zum Kraftwerk Scholven: Sonntag, 27. Juni, 12 Uhr ab Busbahnhof Gelsenkirchen-Buer
Fridays for Future Gelsenkirchen ruft zur Demo auf

Eine Fahrraddemonstration zum Kraftwerk Scholven veranstaltet die Fridays for Future Gelsenkirchen gemeinsam mit weiteren FFF-Gruppen aus dem Ruhrgebiet. Die Demo findet statt am Sonntag, 27. Juni, "um gegen die Umbaupläne von Uniper zu protestieren und eine Abkehr von den fossilen Brennstoffen zu fordern. Die Demonstration startet um 12 Uhr in Buer.", so die FFF-Gruppe. In der Ankündigung heißt es weiter: "Das Kraftwerk, das seit den 1960ern mit Steinkohle betrieben wird, stößt derzeit über...

  • Gelsenkirchen
  • 22.06.21
  • 1
Politik

Im Frühjahr weniger Strom aus Windkraft

Die Stromproduktion mittels Kohle und Gas in Deutschland hat im ersten Quartal 2021 die Windkraft wegen fehlenden Windes um mehr als ein Drittel überholt, berichtet am 12.06.2021 die WAZ in ihrem Wirtschaftsteil. Die entstandene Lücke wurde durch eine höhere Stromerzeugung aus Kohle- und Erdgaskraftwerken geschlossen, weil diese Energieträger noch verfügbar sind.

  • Gladbeck
  • 12.06.21
  • 9
Politik
Chris Reimann, Sprecher der Grünen in Dinslaken, spricht sich gegen weitere Finanzspritzen für die STEAG aus.

Energiewende
Grüne üben Kritik an weiterer Finanzspritze für STEAG

Mit Ablehnung reagieren die Dinslakener Grünen auf die weiteren Finanzierungsmaßnahmen zugunsten des STEAG-Konzerns. Die treuhänderische Übergabe der kommunalen Beteiligung an die RAG-Stiftung soll durch eine Kapitalzuführung der Eigentümer in Höhe von 30 Millionen Euro begleitet werden. Hiervon entfällt ein Anteil von 2,4 Millionen Euro auf die Stadtwerke Dinslaken. „Der STEAG-Konzern hat in den vergangenen Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er nicht sanierungsfähig ist. Die...

  • Dinslaken
  • 21.05.21
Kultur
Mit seinem Programm „Kohle weckt Erinnerungen“ und diversen bergbautypischen Mitbringseln unterhielt der ehemalige Elektrosteiger Rainer Lade die Bewohner*innen der AWO-Seniorenwohnstätte Eving am Süggelweg.
3 Bilder

Bewohner der AWO Seniorenwohnstätte Eving freuen sich über besonderen Besuch
Glück auf, der Steiger kommt!

Glück auf, der Steiger kommt! Die Bewohner*innen der Evinger AWO-Seniorenwohnstätte am Süggelweg konnten sich - trotz Corona - wieder einmal über einen besonderen und gern gesehenen Besucher freuen. Bereits zum dritten Mal stattete Rainer Lade den Senior*innen im Wohnheim am Süggelwald seinen Besuch ab. Der ehemalige Elektrosteiger der Zeche Auguste Victoria in Marl war über 20 Jahre im Bergbau aktiv und blieb auch nach den Schließungen der deutschen Zechen dem Bergbau weiter verbunden. Heute...

  • Dortmund-Nord
  • 06.04.21
Ratgeber
Online-Vortrag zum Ende des Kohlebergbaus gibt es bei der VHS- Hagen.

Angebot der VHS-Hagen
"Ende der Maloche": Jetzt Anmelden für Vortrag im Online-Format

Mit dem "Ende der Maloche im Kohlebergbau" beschäftigt sich ein Online-Vortrag der VHS Hagen in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich Jüdische Zusammenarbeit am Donnerstag, 18. Februar, um 19 Uhr. Dabei geht Referent Dr. L. Joseph Heid besonders auf die jüdischen Arbeiter ein. Ende 2018 war "Schicht im Schacht". Mit einem Festakt wurde der deutsche Steinkohlenbergbau in Bottrop verabschiedet. Zugangsdaten für den Vortrag gibt es nach Anmeldung unter Tel. 02331/2073622 oder unter:...

  • Hagen
  • 12.02.21
LK-Gemeinschaft
Der Ruhrkohle-Chor während seines Auftritts beim Festakt im Bottroper Kammerkonzertsaal zum Abschied von der Steinkohlenförderung 2018. Foto: Kappi
2 Bilder

Gemeinsam erfolgreich - so muss es unter den Kumpeln im Revier sein
Das Bergmannslied ist komplett

Vor knapp einem Monat machten sich die Lokalkompass-Leser und die Leser verschiedener Papierausgaben der WVW/ORA-Anzeigenblätter auf die Suche nach dem Text eines Bergmannsliedes. Die Ehrengarde Prosper-Haniel aus Bottrop hatte darum gebeten.  (Auf der Suche nach einem Bergmannslied) Und wie es so ist unter den Kumpeln im Revier - gemeinsam war man erfolgreich. Das Lied ist nun komplett. Der ehemalige Bergmann Ralf Kusmierz, Sänger im Ruhrkohle-Chor und ehrenamtlich in der Ehrengarde...

  • Essen
  • 08.02.21
  • 9
  • 4
Kultur
6 Bilder

die Kohlenlore von Schacht 3/7 hat endlich einen festen Standort
Dank der Erzschachtfreunde, Hubert Schulte-Kemper und Bauer Ovelhey gibt es am Erzschacht eine neue Attraktion

Die Kohlenlore von Schacht 3/7 findet am Heimatmuseum am Erzschacht in Marl Drewer ihr zu Hause. Sie sollte erst nach Hamm gebracht werden, nachdem der Heimatverein davon erfahren hatte wurde mit vereinten Kräften dafür gekämpft, dass die Lore in Marl bleiben kann. Hubert Schulte-Kemper übernahm den organisatorischen Part, die Erzschachtfreunde und Bauer Ovelhey den logistischen. Jetzt fehlt nur noch ein passendes Gleisstück damit sie gut in Szene gesetzt werden kann. Seit dem 11.01.2021 steht...

  • Marl
  • 17.01.21
LK-Gemeinschaft
An den Franz-Haniel-Schächten in Bottrop finden letzte Arbeiten unter Tage statt. Hier werden die Seilscheiben bald stehen. Foto: Franz Burger
Video 9 Bilder

Bergbau-Erbe: Das Ende für alle Fahrten unter Tage naht - die neue Grubenwasserhaltung wird umgesetzt
Die letzten Drehungen

Bereits vor rund zwei Jahren endete der Steinkohlenbergbau in Deutschland mit der letzten offiziellen Förderschicht auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop am 21. Dezember 2018. Es ist bekannt, dass die Ruhrkohle AG (RAG) bis in alle Ewigkeit mit den Hinterlassenschaften der Kohlegewinnung beschäftigt sein wird. Ein sichtbares Zeichen: An einigen wenigen Standorten drehen sich noch die prägnanten großen Seilscheiben. Noch, denn diese Zeit ist nicht ewig. Sondern sehr endlich.  In Bottrop sind...

  • Essen
  • 04.12.20
  • 4
  • 4
Fotografie
"Zollverein - die schönste Zeche der Welt" titelt Manfred Jug dieses Bild. Foto: lokalkompass.de / Manfred Jug
Aktion

Foto der Woche
Zechen

Sie prägen das Ruhrgebiet wie kaum etwas anderes: die Zechen. Der Höhepunkt des Bergbaus nach dem Zweiten Weltkrieg war in den 1950er Jahren, als fast 125 Millionen Tonnen Steinkohle gefördert wurden. Eine ganze Region baute auf die Kohle.  Allerdings begann auch zu dieser Zeit die Schließung erster Zechen, weil die Kohlevorräte erschöpft waren oder sie nicht mehr rentabel zu bewirtschaften waren. Die schwere Bergmanns-Tätigkeit wurde langsam durch Mechanisierung abgelöst. Dies allein war aber...

  • Essen
  • 24.10.20
  • 29
  • 4
Politik

„Kohlestopp statt Ausstiegsflop!“ – NRW-weite Großdemonstration
Großes Klimabündnis ruft zum Protest gegen das Kohleausstiegsgesetz auf

Diesen Freitag, den 10. Juli, kommen ab 15 Uhr Aktivist*innen aus ganz NRW im IHZ-Park in Düsseldorf zusammen, um lautstark gegen das am vergangenen Freitag verabschiedete Kohleausstiegsgesetz zu protestieren. Auf Initiative der Fridays for Future-Bewegung haben sich zahlreiche Organisationen, darunter BUND, Extinction Rebellion und die NAJU, zusammengeschlossen, um zu einer Großdemonstration aufzurufen. Gemeinsamen wollen sie vor die NRW-Parteizentralen von SPD und CDU ziehen, um der Politik...

  • Düsseldorf
  • 07.07.20
LK-Gemeinschaft
Vom Gerüst links im Bild stürzte im Tatort "Ein Schuß zuviel" Tomi Selzer in den Tod. Foto: Mario del Vecchio
8 Bilder

Abbruch und Aufbruch in Essen: Kommissar und Kohle am See - wer hat weitere Aufnahmen von anderen Plätzen in seinem Archiv?
Wenn eine Stadt ihr Gesicht wandelt

Nächster Teil unserer Serie "Abbruch und Aufbruch in Essen", die jetzt in Ihrem Stadtspiegel sowie im Netz auf lokalkompass.de zu finden ist. Wir sind auf der Suche nach Bildern, die die Veränderungen in dieser Stadt festgehalten haben. Unsere Leser Mario del Vecchio hat auf den Auslöser gedrückt, als 1985 die Zeche Carl Funke fiel. Sechs Jahre zuvor war sie spektakulärer Schauplatz der 100. Tatort-Folge. Dies wiederum ist fast auf den Tag genau 31 Jahre her. An einem Montag, Pfingstmontag den...

  • Essen
  • 09.06.20
  • 3
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.