Kohlendioxid

Beiträge zum Thema Kohlendioxid

Politik

Blitz-Umfrage der IHK Arnsberg
CO²-Bepreisung: Unternehmen lehnen deutschen Alleingang ab

Mit großer Skepsis blicken die Unternehmen der Region Hellweg-Sauerland auf die politisch diskutierte Einführung einer CO²-Bepreisung. Diese soll als Anreiz für mehr Klimaschutz dienen. In einer Blitz-Umfrage hat die IHK Arnsberg die Unternehmer in ihren Gremien befragt. 83 Prozent der Umfrage-Teilnehmer lehnen einen nationalen Alleingang Deutschlands für den Fall ab, dass sich kein europaweites Vorgehen abzeichnet. Sie fürchten, dass die Strompreise in Deutschland weiter steigen, obwohl...

  • Arnsberg
  • 16.08.19
Natur + Garten

Vorlage der Verwaltung geht in Ratssitzung ein
Zielsetzung: CO2-Reduzierung bis 2030 um 40 Prozent

Der Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Grün und Gruga hat in seiner gestrigen Sitzung (2.7.) eine Vorlage der Verwaltung empfohlen, mit der die Stadt Essen ihr Engagement zum Klimaschutz intensivieren soll. Der Rat entscheidet darüber in seiner Sitzung am 10. Juli. Zentraler Punkt des Vorschlags der Verwaltung ist die offizielle Selbstverpflichtung, die die Stadt Essen im Rahmen der Mitgliedschaft des Konvents der Bürgermeister eingehen soll. Damit würde sich die Stadt Essen...

  • Essen-Süd
  • 04.07.19
Sport
Bei der Mitmachaktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ an mindestens 20 Tagen in Dortmund mit dem Rad zur Arbeit fahren, das fördert die Gesundheit, die Fitness und schont den Geldbeutel.

Dortmund sattelt auf: Mitmach-Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ gestartet
Jetzt wird wieder geradelt

Bei schönem Wetter macht es besonders Spaß: Das Fahrrad aus dem Keller oder der Garage holen und los geht es. Viele Menschen aus Dortmund freuen sich auf die gemeinsame Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ von der AOK und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Vom 1. Mai bis zum 31. August gilt es an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. „Wer regelmäßig zur Arbeit radelt, fördert nachhaltig seine Gesundheit und Fitness, schont die Umwelt und seinen eigenen...

  • Dortmund-City
  • 10.05.19
Überregionales
stellvertretender BUND-Landesvorsitzende Thomas Krämerkämper

Kohlekraftwerk Datteln 4 wird zum Milliardengrab, jetzt auch Probleme mit dem Kessel-Stahl

Einen weiteren Rückschlag muss Uniper bei dem umstrittenen Kohlekraftwerk Datteln 4 hinnehmen. Die ohnehin durch die Klagen des BUND um Jahre verspätete Inbetriebnahme verzögert sich bis mindestens Ende 2018, wie eine Uniper Sprecherin einräumen musste. Grund dafür sind massive Probleme mit der Kesselanlage. Diese hatten auch schon zu einem Aus eine Kohleblocks in Hamm und zu jahrelangen, Millionen teuren Verzögerungen in Walsum geführt. Hier wie dort sind es Probleme, die auf die Verwendung...

  • Marl
  • 08.12.17
Politik
Der von den Stadtwerken gesponserte City Tree wurde jetzt am Berliner Platz eingeweiht.

Frische Luft: City Tree am Berliner Platz eingeweiht

"Der City Tree ist nirgendwo besser aufgehoben als am Hauptbahnhof, dem Eingangstor zur Stadt", so Bürgermeister Rajko Kravanja. Am Freitag (1. September) wurde die von den Stadtwerken gesponserte Mooswand auf dem Berliner Platz eingeweiht. Etwa soviel Kohlendioxid, Stickoxid und Feinstaub wie 240 Bäume solle der City Tree binden können, erläuterte Stadtwerke-Geschäftsführer Jens Langensiepen. Mit Blick auf die vorangegangene Diskussion, wie wirksam die Moosstele ist, räumte er ein, dass...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.09.17
  •  1
Überregionales
Foto: Bludau

Rheinberg: Gas-Alarm im Gewerbegebiet Nordring

Am Freitag, 14. Juli, wurde die Feuerwehr Rheinberg über die Kreisleitstelle Wesel ins Gewerbegebiet Nordring gerufen: Es wurde ein Gasaustritt vermutet. Die Feuerwehr rückte mit den Löschzügen Mitte und Nord mit etwa 50 Einsatzkräften sowie dem Rettungsdienst mit vier Kräften aus. Zudem waren das Ordnungsamt und der Kreisbrandmeister vor Ort. Zu wenig Sauerstoff: Fast 500 Personen wurden evakuiert Aufgrund von Messungen wurde rund um das Gebäude Nordring 1 festgestellt, dass der...

  • Rheinberg
  • 15.07.17
Politik

City Tree für die "Marktfrau"? – Drei Standorte stehen für die Mooswand zur Auswahl

Steht die "Alte Marktfrau" am Biesenkamp bald neben einer Mooswand? Über den Standort für den sogenannten City Tree wird sowohl am Dienstag (30. Mai) im Umweltausschuss als auch am Donnerstag (1. Juni) im Bauausschuss diskutiert. Wie berichtet, möchten die Stadtwerke einen City Tree, der laut Hersteller soviel Kohlendioxid, Stickoxid und Feinstaub bindet wie 250 Bäume, sponsern. Die Stadtverwaltung hat Standorte untersucht und drei Vorschläge erarbeitet: 1. neben der "Marktfrau", 2. am...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.05.17
  •  1
Überregionales
Stoßlüften sorgt dafür, dass der Nebel rasch aus dem Klassenzimmer abzieht.

Erleuchtung im Nebel: Ernst-Barlach-Gymnasium will klimaneutrale Schule werden

Es war zwar Nebel und kein Rauch, mit dem Jörg Ackermann den Klassenraum des Differenzierungskurses Biologie füllte, aber man könnte das Bild vom Geld und der Energie, die durch den Schornstein geblasen werden, bemühen. Denn mit seinem Versuch wollte der Ingenieur der Gertec GmbH den Schülern des Ernst-Barlach-Gymnasiums (EBG) zeigen, dass Stoßlüften nicht nur für gute Luft sorgt, sondern auch Klima und Geldbeutel schont. Mit dem Experiment startete das Projekt „Perspektivschule“, das das...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.11.16
Überregionales

Brand in einer Trafostation führt zu Stromausfall

Hüsten. Am Morgen des 26. Oktober wurden um 11:03 Uhr die Hauptwachen Neheim und Arnsberg und der Rettungsdienst zu einem Brandeinsatz in einem Industriebetrieb in der Hüstener Heidestraße alarmiert. Nach ersten Angaben hatte hier ein automatischer Feuermelder ausgelöst. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte und einer von diesen vorgenommenen kurzen Erkundung wurde ein Feuer in einer 10kV-Trafostation festgestellt. Umgehend wurden weitere Feuerwehrkräfte aus Hüsten und Herdringen über...

  • Arnsberg-Neheim
  • 26.10.16
Überregionales

Gas-Vergiftung: Monteur bewusstlos aufgefunden

Am Donnerstagmittag wurde der Rettungsdienst der Stadt Langenfeld zu einer bewusstlosen Person in einer Wohnung auf der Goethestraße gerufen. Teil der Leitung eingefroren Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich um einen verunglückten Heizungsmonteur handelt. Dieser habe laut Aussage des Wohnungsinhabers Arbeiten an der wassergefüllten Heizungsleitung vornehmen wollen. Um nicht den gesamten Leitungsstrang zu entwässern, fror der Monteur ein Teilstück der Leitung...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 05.08.16
Überregionales
15 Bilder

Gas-Alarm im Mezzomar - 11 Personen verletzt

Am Mittwochmorgen, 15. Juni, kam es im Restaurant Mezzomar auf dem Zechengelände an der Halterner Straße in Dorsten zu einem Gasalarm. Das Gebäude wurde umgehend von den Angestellten geräumt und die Feuerwehr alarmiert. Nach derzeitigem Stand mussten elf Menschen wegen einer Kohlendioxid-Vergiftung behandelt werden - zwei Menschen kamen ins Krankenhaus. Als Angestellte und Kunden über Kopfschmerzen und Übelkeit klagten, wurde die Feuerwehr gerufen. Gegen 9.30 Uhr hielten sich rund 30 Gäste...

  • Dorsten
  • 16.06.16
Politik
3 Bilder

Paris zu dem Ort machen, wo die Welt einen gerechten Klimaschutzvertrag beschließt

142 Delegierte des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben als Vertreter von mehr als 530.000 Mitgliedern und Unterstützern bei ihrer Jahresversammlung im hessischen Bad Hersfeld unter anderem zwei Resolutionen zur Pariser Weltklimakonferenz einstimmig verabschiedet. „Nach dem Terror sollte Paris im Dezember durch gute Ergebnisse zu dem Ort werden, wo die Welt einen gerechten Klimaschutzvertrag beschließt, der seinen Teil dazu beiträgt, unseren Planeten vor zunehmenden...

  • Marl
  • 22.11.15
  •  4
Natur + Garten
Seit 1979 gibt es bei der Stadt Gladbeck das "Energiemanagement". Jetzt, also 35 Jahre später, gehört Gladbeck mit diesem Management, zu den Siegerstädten des bundesweiten Wettbewerbes "Kommunaler Klimaschutz 2014" und erhielt bei einem Festakt in Berlin ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro.

Klimaschutz: Gladbeck gehört zu Siegerstädten bei Bundes-Wettbewerb

Endlich mal eine gute Nachricht aus der Bundeshauptstadt Berlin für Gladbeck: Gladbeck gehört zu den Preisträgern des Bundeswettbewerbs „Kommunaler Klimaschutz 2014“ und wurde dafür am Donnerstag, 25. September, in Berlin mit einem Preisgeld von 30.000 Euro ausgezeichnet. Bürgermeister Ulrich Roland war höchstpersönlich mit einer Gladbecker Delegation in die Hauptstadt gereist: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung! Das Preisgeld investieren wir in den Klimaschutz. Unter anderem...

  • Gladbeck
  • 25.09.14
  •  1
  •  2
Natur + Garten
Die Dämmung des geschützten Hauses fällt nicht auf. Der Bauherr ließ wieder Holzfenster in der ursprünglichen Form einsetzen.

Wenn der Hahn kräht

Ökologisch Heizen und Leben ist nicht immer einfach. Davon kann Frank Elberzhagen aus der Kleiststraße ein Liedchen singen. Wenn eines Tages die Hühner im Garten krähen, hat Elbertzhagen seinen Traum vom „anders Leben“, verwirklicht. Doch der Weg war und ist schwer. Als er das ehemalige Zechenhaus 2006 kauft, ist von Denkmalschutz keine Rede. Doch das ändert sich, als die Stadt die Häuser zu erhaltenswürdigen Gebäuden erklärt. Damit platzt für den Bauherrn so manch ein Traum vom...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.05.13
Politik
Karl-Erivan W. Haub treibt das Umwelt,- gesellschaftliche und soziale Engagement  der Tengelmanngruppe weiter voran.

Tengelmann wieder Vorreiter - Tag der offenen Tür

Die Unternehmensgruppe Tengelmann will an seinem Mülheimer Standort fünf Prozent Energie in den kommenden zwei Jahren einsparen. Ein hehres Ziel. Denn in den vergangenen Jahren investierte der Konzern bereits erheblich in den Klimaschutz. Das Thema Nachhaltigkeit und damit der Schutz der Umwelt, gesellschaftliches und soziales Engagement prägen seit jeher das in Mülheim ansässige Familienunternehmen. Nun setzt es sich für den Standort Mülheim neue hohe Ziele: Fünf Prozent...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.01.13
Überregionales
4 Bilder

Einsatz von Feuerwehr-Spezialeinheit bei Vergiftungsalarm in Neheimer Tiefgarage

Neheim. Am Abend des 25. August wurden die Hauptwache der Feuerwehr der Stadt Arnsberg und die Gefahrgut-Einheit des Löschzugs Neheim zu einem Einsatz in die Tiefgarage eines Lebensmitteldiscounters in der Mendener Straße gerufen. Dort war aus bislang unbekannter Ursache ein Vergiftungsalarm aufgelaufen. Die vorgehenden Spezial-Kräfte der Feuerwehr rüsteten sich mit schwerem Atemschutz aus und nahmen mit einer entsprechenden Ausrüstung in der Tiefgarage Messungen nach Kohlenmonoxid vor, da...

  • Arnsberg-Neheim
  • 26.08.12
Überregionales
Die Idylle trügt: Obwohl als Naturschutzgebiet ausgewiesen, bereitet die ehemalige Mülldeponie in Ellinghorst zwischen der Autobahn A 2 und der Agnesstraße wieder Probleme: Bei neuen Messungen wurden - entgegen aller bisherigen Prognosen - deutlich erhöhte Methan- und Kohlendioxidgehalte registriert. Foto: Rath

Altlasten in Ellinghorst

Ellinghorst. Die Schatten der Vergangenheit holen die Bürger in Ellinghorst ein: Im Bereich der ehemaligen Hausmülldeponie zwischen Agnesstraße und der Autobahn A 2 wurden wieder deutlich erhöhte Methangas- und Kohlendioxid-Konzentrationen gemessen. Daher steht das Thema „Ehemalige Mülldeponie/Aufschlämmungsgebiet Ellinghorst“ nun auch am am Montag, 9. Januar, auf der Tagesordnung der Sitzung des städtischen Umweltausschusses. Das betroffene Areal wurde ab der Mitte der 50er-Jahre bis...

  • Gladbeck
  • 06.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.