Kommentar

Beiträge zum Thema Kommentar

Politik
Burkhard Landers

IHK-Präsident fordert Vorfahrt für Wirtschaft bei Koalitionsverhandlungen
Burkhard Landers: "Ob Digitalisierung oder Verkehr - Unternehmen brauchen Lösungen"

Zu den Ergebnissen der Bundestagswahl sagt der Präsident der Niederrheinischen IHK Burkhard Landers: „Die Wirtschaft braucht jetzt schnell verlässliche und pragmatische Lösungen. Unsere Topthemen für die Agenda der Koalitionsverhandlungen sind: Digitalisierung beschleunigen, Transformation der Industrie vorantreiben und Verkehrsinfrastruktur nachhaltig modernisieren. Für unsere Region ist außerdem besonders wichtig, dass der Bund jetzt alle Akteure zu einem Stahlgipfel an einen Tisch bringt und...

  • Wesel
  • 27.09.21
Ratgeber
In Krisenzeiten wird der Zusammenhalt in der Gesellschaft wichtiger denn je. Ein Kommentar von Christian Schaffeld.

Ein Kommentar zur Corona-Krise
Keine Fake-News verbreiten!

Deutschland befindet sich durch die rasante Verbreitung des Coronavirus zweifelsohne in einem absoluten Ausnahmezustand. Schulen und Kitas sind bis zu den Osterferien dicht, und auch das Freizeitangebot soll in den nächsten Tagen komplett zum Erliegen kommen. Ein Kommentar von Christian Schaffeld Daran wird deutlich, dass die Corona-Epidemie wohl die größte Krise in der Republik seit dem Zweiten Weltkrieg ist. Diese Krise können wir aber nur bewältigen, wenn wir alle zusammen halten. Daher ist...

  • Oberhausen
  • 17.03.20
  • 2
  • 4
LK-Gemeinschaft

Ein Kommentar von Christian Schaffeld
Ärger über Blitzer

Ein Kommentar zum Thema Blitzer von Christian Schaffeld Auf dem Weg in den Feierabend 10 Km/h zu schnell gefahren und zack: geblitzt! Ärger ist dann in den meisten Fällen vorprogrammiert. Vor allem, wenn ich mir anschaue, wo bei uns in der Stadt überall geblitzt wird. Vor Schulen und Kindergärten ist es genau richtig, dass die Kommunen scharf reagieren. Auf der Gabelstraße, wo 50 Km/h erlaubt sind, und kein Haus weit und breit zu sehen ist, frage ich mich allerdings ernsthaft, warum man hier...

  • Oberhausen
  • 19.07.19
  • 4
Ratgeber
Das Foto (bearbeitet) stammt von der Freiwilligen Feuerwehr Hamminkeln.

Wo bornierte Spießbürger die Feuerwehr beschimpfen: Aus dem Tagebuch der Ehrenämtler

Ein relativ harmloser Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr in Hamminkeln hatte am Wochenende sehr ärgerliche Begleiterscheinungen. Deshalb muss ich das jetzt mal kurz raushauen ... Kurzes Update für die Unkundigen: Eine Ölspur hatte sich über eine weite Strecke bis ins Brüner Gewerbegebiet gezogen. Dabei waren Teilbereiche nach Angaben der Feuerwehr derart rutschig, dass die Strecke stellenweise gesperrt werden musste. Dies wiederum missfiel machen Verkehrsteilnehmern (insbesondere älteren,...

  • Wesel
  • 09.04.18
  • 16
  • 4
Politik

Kommunaler Zoff wegen Peanuts: Über eine aufgebauschte Debatte zur Ratsverkleinerung

Mit schier unglaublicher Bissigkeit wird zurzeit über eine mögliche Verkleinerung der Stadträte debattiert - auch in Wesel, vor allem aber in Hamminkeln. Als unanbhängiger Beobachter fragt man sich: Haben die Initiatoren überhaupt noch das Wohl ihrer Kommune im Blick? Oder verlieren sie sich doch eher in blindwütiger Agitation? Weder Wesel noch Hamminkeln stehen finanziell sonderlich gut da. Doch das Einsparungspotenzial von fünf Ratssitzen in Vesalia oder zehn (= 36.000 Euro) in Menkeln in...

  • Wesel
  • 09.01.18
  • 9
  • 2
Natur + Garten
Sieht lustig aus, isses aber nicht!

Bei Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest droht ein Wirtschaftsdesaster!

Die Allermeisten haben noch nicht geschnallt, was uns da höchstwahrscheinlich ins Haus steht. Manche haben noch nie davon gehört. Die Rede ist von der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Ein Virus, aus Osteuropa stammend, tödlich für Schweine. APS-Viren gelangen über ungekochtes Fleisch in den Handel und werden durch unseren Wohlstandsmüll weiterverbreitet. Globalisierung und grenzüberschreitende Warenverschickung geben der flächendeckenden Verbreitung den nötigen Vorschub. Längst kümmern sich...

  • Wesel
  • 14.11.17
  • 1
Kultur
Das Foto der Gruselpuppe machte Emanuelle Pieck aus Hamminkeln.

Es kann gefährlich werden, wenn man's Erschreckern mit gleicher Münze heimzahlen will

"Dem würde ich eins auf die Mappe geben, dass ihm Hören und Sehen vergeht!" Solche Sprüche hört man gerne von diversen Lautsprechern im Bekanntenkreis, wenn es um die fragwürdigen Aktivitäten so genannter Horrorclowns geht. Klar, denke ich danke - würde ich auch gerne. Kurz einen Bruce Willis-Spruch raushauen und dem maskierten Schwachmaten eins auf die Zwölf hauen. Aber - kann man das wirklich, wenn einer mit 'nem Beil oder einer Kettensäge im Anschlag plötzlich aus dem Gebüsch tritt? Oder...

  • Hamminkeln
  • 24.10.17
  • 2
Politik
Alle Fotos stammen von den Parteien oder den Kandidaten direkt.
4 Bilder

Zähes Ringen um Statements, oder: Wenn sich Wahlkandidaten (un)gern bitten lassen ...

Mangelndes Interesse nur auf seiten der Wähler/innen? Mitnichten - auch die Kandidaten zeigten sich durch die Bank eher wenig interessiert, als wir sie ums Posten ihrer politischen Schwerpunkte bei Lokalkompass baten. Bis zu fünf Mal musste bei einigen der sieben Aspiranten angeklopft werden, bis sie endlich reagierten. "Der ist im Stress!", bekamen wir von Parteifreunden zu hören, die wir mangels Telefon- oder Mailkontakt der Aspiranten als Übermittler ansprachen. Und trotzdem tat sich bei...

  • Wesel
  • 19.09.17
  • 8
  • 2
Politik
6 Bilder

Don Dibos Kampf gegen Smartphone-Mühlen, oder: Was uns das Leben an Blödheiten bringt

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dieser Kampf ist bereits verloren. Seit Jahren bekunde ich vor meiner Familie, vor Freunden und Bekannten und regelmäßig auch in dieser Kolumne, dass zu viel Handy schlecht ist. Schlecht für die Harmonie zwischen Menschen und für die Gesundheit. Schlecht für eine Zukunft, die mit Zufriedenheit plant. Unfälle passieren, weil Menschen zu oft auf ihr Smartphone starren. Beziehungen gehen den Bach runter, weil Partner meinen, ihren Mobilgeräten mehr...

  • Wesel
  • 10.05.16
  • 8
  • 3
Politik
2 Bilder

Abgrundtief beschämend: die menschenverachtende Missetat der Xantener Hirnis

Jetzt ist es auch bei uns passiert und wir müssen darüber reden: Nicht nur das, wir müssen handeln! Der von feigen, menschenverachtenden Hirnis gelegte Brandsatz in der ehemaligen Förderschule an der Johannes-Janssen-Straße hat kaum Schaden angerichtet. Aber er hat dummen Ausländerhass, der Stammtischrunden und Soziale Netzwerke verseucht, am Niederrhein ankommen lassen. Lokale und regionale Politiker setzten rasch verbale Zeichen der Entrüstung und des Gegenhaltens. Aus Wesel und Hamminkeln...

  • Wesel
  • 06.10.15
  • 1
  • 2
Politik
Die Fotos von Bernd Romanski und Roswitha Bannert-Schlabes schossen Petra Kaminski und Erwin Pottgießer.

FDP-Erkenntnisse und CDU-Schmollecke: aus der Wahlkampfposse in Hamminkeln

Spätestens jetzt hat die CDU in Hamminkeln ein fühlbares Problem! Die FDP stellt sich hinter den SPD-Bürgermeisterkandidaten Bernd Romanski und wirft der konservativen Aspirantin Roswitha Bannert-Schlabes „zu viel CDU-Nähe“ vor. Man ist allerdings gereizt, den Freidemokraten einen herzlichen Glückwunsch zu so viel Erkenntnis entgegen zu schmettern. Oder hat die Mannschaft um Armin Marth und Silke Westerhoff noch nicht bemerkt, dass RBS Mitglied der CDU ist? Tatsache bleibt aber, dass...

  • Hamminkeln
  • 05.05.15
  • 1
Überregionales

Von der Angst, im Lokalkompass offen seine Meinung zu sagen

Ich bin erschüttert: Ein LK-User hat Angst, einen meiner Beiträge zu kommentieren! Stattdessen hat die besagte Person sich via PN an mich gewandt. Eins vorweg: Es ist mit dem besagten Nutzer abgesprochen, dass ich darüber berichte. Was geschah: In einer persönlichen Nachricht hat mir dieser Mitmensch geschrieben, sich zu dem Thema geäußert, von dem ich mir gewünscht habe, dass es öffentlich diskutiert würde. Offen. Ehrlich. Fair und respektvoll. Es handelte sich um kein "heikles Thema" oder...

  • Goch
  • 27.04.15
  • 83
  • 4
Ratgeber

Wer Erfolg haben will, der inseriert lokal - und nicht im Internet!

Bestimmt sehen Sie regelmäßig die Kleinanzeigenseiten zum lokalen Stellenmarkt im Weseler und Xantener! Ähnlich wie der „Immo-Kompass“ fluppt das Ding richtig gut! Örtliche Unternehmen wissen ganz offensichtlich: der Weseler ist die passende Plattform, um den Kontakt zu den Interessenten herzustellen! Damit sind wir auch schon mitten im Thema. Lokal ist gut, Lokal muss eine Marke sein, Lokal muss gestärkt werden. Das erkannte das Weseler Stadtmarketing, als es die Esel-Rohlinge auf den Weg...

  • Wesel
  • 04.01.15
Sport

Kein Schiri - kein Aufstieg, oder: Die besondere Bredouille des Regionalfußballs

„Man stelle sich vor, der PSV Wesel schafft noch den Klassenerhalt bzw. gewinnt in der Rückrunde alle Spiele und steht nach dem letzten Spieltag auf Platz 1 der Landesliga, darf aber nicht aufsteigen, weil man das erforderliche Schiedsrichter-Soll nicht erfüllt!“ Dieses Szenario malt PSV-Mitglied und Fußballschiedsrichter Christian Riehm. Er spielt damit auf eine aktuelle Problemlage an, die Auslöser für krasse Änderungen in der regionalen Kickerwelt sein könnte. Wenn die Kreisliga-Spiele...

  • Wesel
  • 14.10.14
  • 2
Politik
Das Foto von Opa und Enkel stellte uns Nicole Deucker zur Verfügung.

Wir brauchen keine Ice Bucket Challenge, wir brauchen Mitdenker in Sachen demographischer Wandel!

Die wichtigsten Themen des Alltags sind nicht Ebola und die Ice Bucket Challenge. So aktuell, düster oder peinlich sie auch sein mögen. Viel wichtiger ist das Thema Demografischer Wandel. Klingt sehr wissenschaftlich, und das ist es auch. Doch die statistische Nüchternheit soll nicht vom Gefahrenpotenzial ablenken. Bevölkerungsentwicklung ist die Zukunft, negative Bevölkerungsentwicklung ist eine Bedrohung. Fachleute warnen vor den Gefahren einer überalternden Gesellschaft. Kinderlosigkeit,...

  • Wesel
  • 02.09.14
  • 9
  • 1
Politik

KDG rüstet mit Tablets auf - bahnbrechend für die Schulen?

KDG-Schulleiter Heinzgerd Schott deutete es schon an, als vor rund einem Jahr der teure Grafikrechner angeschafft werden musste: Tablets sollten auf der Besorgungsliste der Schulen stehen, weil sie eine notwendige technische Neuerung darstellen! Jetzt kommt man der Sache einen Schritt näher: Dank Förderverein und Sponsoren gibt‘s 32 iPads, die auch schon eifrig benutzt werden. Dass der Durst nach zeitgemäßer Technik groß ist, beweist die hohe Zugriffsdichte auf die Geräte! Kaum dass die mobilen...

  • Wesel
  • 24.06.14
  • 6
  • 1
Politik
4 Bilder

Anderweitig verschenkte Steuermillionen könnten unseren Schulen helfen!

Schulamtsdirektorin Anna Maria Eicker reagiert mit dem Hinweis auf „Salutogenese der Gesellschaft“, als wir sie nach möglichen Maßnahmen gegen Lehrererkrankungen und Unterrichtsausfall fragten. Böse Zungen könnten der Amtsfrau jetzt Arroganz unterstellen - oder ein gefühlt herablassendes Belächeln der Lehrer, die heutzutage im Durchschnitt nicht mehr ganz so gesund sind wie vor 30 Jahren. Für die Latein-Unkundigen: Salutogenese meint das Wohlbefinden, das dank Burnout und Depressionen...

  • Wesel
  • 27.05.14
  • 6
  • 1
LK-Gemeinschaft

Reaktionen "Motorradraser"

Gestern morgen bei der Frühstücksrunde im Büro, die Reaktionen auf den Beitrag "Motorradraser"! "Hast Du ja schön geschrieben, aber viel schlimmer sind: 1. die Autofahrer die, obwohl sie 100 km/h fahren dürfen, nur 70 fahren; das dann allerdings durchgängig, auch in geschlossenen Ortschaften 2. die Autofahrer, die einem fast im Kofferraum hängen, nur weil man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält 3. die Autofahrer, die, ohne ersichtliche Grund, immer mal wieder auf die Bremse treten (ich...

  • Wesel
  • 21.03.14
  • 3
Kultur
Das Foto von Sankt Martin und Knecht Ruprecht machte Andre Nitsche 2012 am Fusternberg.

Sind unsere liebsten Heiligen Rassisten? - oder: Lasst doch die kleinen Türken den Nikolaus anhimmeln!

NSA-Wanzen hin, niederrheinische CO-Pipeline her: das interesssanteste Thema der vergangenen Woche war für mich eindeutig die Medien-Farce um unsere beliebtesten Heiligen. Los ging‘s mit dem „Zwarte Piet“ in Holland, der zusammen mit Sinta Claas die Kinder besucht. Da schoben übereifrige Kreuzundquerdenker den Niederländern plötzlich traditionsverbrämten Rassismus unter. Andere wieder projezierten den Vorworf auf unseren guten deutschen Nikolaus, dessen Kumpel Knecht Ruprecht ebenfalls mit...

  • Wesel
  • 08.11.13
  • 13
  • 2
Sport
2 Bilder

Verrohung der Sportkultur und ihre Ursachen im niederrheinischen Familienleben

Na klar, der Aufschrei vieler Eltern wird weithin zu hören sein: „Natürlich geben sie uns wieder die Schuld!“ Aber können die Experten unisono derart schief liegen in ihrer Einschätzung? Funktionäre des Fußballverbands Niederrhein teilen die Meinung vieler Vereinsvorständler und Trainer. Sie sagen: Oft sind Kinder heute alleingelassen! Ihr Familienleben funktioniert nicht, Eltern sind mit der Erziehung überfordert, Umgangsformen verrohen zusehends. Sozialpsychologen bestätigen diese...

  • Wesel
  • 14.10.13
  • 1
Politik

Mehr Qualität zum Wohle unserer Kleinsten!

Trittbrettfahrer tauchen immer gerne dann auf, wenn eine Sache gerade gut läuft. Bloß schade, dass sie oft nix auf dem Kasten haben! Sind Solarkollektoren up to date, gibt‘s plötzlich etliche Anbieter, die einem schlechte Ware aufs Dach montieren. Wärmepumpen? Installieren wir gerne - ohne Meisterstempel, dafür rasch und günstig. Bloß blöd, dass das Ding den ganzen Tag brummt. Kanalcheck? Immer gerne, für viel Geld, aber ohne Nährwert. Noch schlimmer wird‘s, wenn‘s um Menschen geht: Die...

  • Wesel
  • 08.05.13
  • 1
Politik

Angezettelt: Weseler Narren-Streit, Teil 2 - Ulla Hornemann erklärt ihre Reaktion

Bislang hat sich Ulla Hornemann gegenüber den Medien nicht ausführlich zu den Vorwürfen bezüglich ihrer Verbalentgleisung gegenüber Feldmarker Karnevalisten geäußert. Doch nach mehrmaligen Nachhaken lieferte sie uns doch einige Statements (siehe unten). Für Streit-Unkundige, ihr Satz in Richtung auftrittswilliger FKKler: „Zu alt, zu dick und unästhetisch!“. Seitdem hagelt es Kritik von allen Seiten. Hornemanns Kommentar: „Ich bemühe mich seit langem, aus der Ordensverleihung eine Veranstaltung...

  • Wesel
  • 27.11.12
  • 3
Kultur

Wir sind stolz auf unseren "sauberen" Redaktionsteil

In eigener Sache: Sie schätzen unabhängige, schleichwerbungsfreie Berichterstattung? Dann sind Sie in unserer Printausgabe richtig! Der Weseler bietet seiner Leserschaft seit 35 Jahren „saubere“Artikel. Soll heißen: Die Redaktion betätigt sich nicht als mobiles Wirtschaftsförderungsbüro, das jeden Gewerbler im Verbreitungsgebiet zu jedem gewünschten Anlass einen Gefälligkeitsbericht schenkt. Klar, das klingt jetzt ziemlich arrogant. Aber wir sind stolz auf die bei uns angesagte weitestgehende...

  • Wesel
  • 21.05.12
  • 7
Politik

Baumloser Weseler Citykern schockt nicht nur Naturfreunde

Bäume werden unterschiedlich alt. Und sie bleiben unterschiedlich lange gesund und standfest. Das hängt von der jeweiligen Baumart, Umwelteinflüssen, dem Standort und von Schädlingen ab. Manchmal wählen auch Experten für bestimmte Standorte die falsche Baumart aus. So geschehen mit den Rosskastianien an der Kreuz-/Korbmacherstraße. Die schnellwachsenden Bäume mit ausladender Krone waren in den Pflanzrondells mit nur knapp zwei Metern Durchmesser und nah an den Häusern nicht gut aufgehoben....

  • Wesel
  • 27.02.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.