Kontakt

Beiträge zum Thema Kontakt

Kultur
Die Stadtbücherei Ennepetal kann ab Montag, 18. Januar, wieder ihren  kontaktlosen Abholservice für Leser anbieten. Bereits angemeldete Kunden können telefonisch oder via E-Mail ihre Buchwünsche an die Stadtbücherei richten.

Bestellungen von Buchwünschen nimmt die Ennepetaler Bücherei ab sofort entgegen
Bücherei "to go" startet wieder in Ennepetal

Die Stadtbücherei Ennepetal kann ab Montag, 18. Januar, wieder ihren  kontaktlosen Abholservice für Leser anbieten.Bereits angemeldete Kunden können telefonisch oder via E-Mail ihre Buchwünsche an die Stadtbücherei richten. Die Bücherwerden dann vom Personal herausgesucht, auf das Leserkonto verbucht und zu einem vereinbarten Termin vor die Tür der Stadtbücherei bereitgelegt. Rückgaben können ebenfalls entgegen genommen werden.  Bestellungen und Abholtermine Bestellungen nimmt die Stadtbücherei...

  • Ennepetal
  • 14.01.21
Ratgeber
Dieser Bürotrakt in der zweiten Etage des Schwelmer Ibach-Hauses bietet der Schulberatungsstelle ausreichend Platz.

Platz reichte nicht mehr
Schulberatungsstelle des Kreises zieht um: Neue Bleibe ist das Schwelmer Ibach-Haus

Weil das Team vergrößert wird, reicht der Platz in den bisherigen Räumlichkeiten nicht mehr aus: Die Schulberatungsstelle des Ennepe-Ruhr-Kreises ist von Gevelsberg nach Schwelm gezogen. Ab sofort sind die Schulpsychologen und eine Lehrkraft im Ibach-Haus in der Wilhelmstraße 45 zu erreichen. Familien, Lehrer, Schulsozialarbeiter und Schulleiter – wer Beratungsbedarf im Zusammenhang mit den 99 Schulen im Ennepe-Ruhr-Kreis hat, der kann sich an die Regionale Schulberatungsstelle wenden. "Zum...

  • Schwelm
  • 12.12.20
Vereine + Ehrenamt
Die Ehrenamtsbörse der Stadt Ennepetal ist auch in der Krise aktiv.

Wer will mit anpacken?
Trotz Coronazeit: Ehrenamtsbörse auch in der Krise aktiv

Die städtische Ehrenamtsbeauftragte Inass Al-Jawari nimmt Hilfsangebote und -gesuche gerne entgegen und vermittelt Angebot und Nachfrage. Wer Zeit übrig hat, sich engagieren und mit anpacken möchte, kann sich telefonisch unter 02333/979-113 oder per Mail ialjawari@ennepetal.de bei Inass Al-Jawari melden. Im gemeinsamen Gespräch werden dann Einsatzmöglichkeiten ermittelt. Ehrenamtler werden ständig in den unterschiedlichsten Bereichen gesucht - auch jetzt während der Pandemie. Aktuell werden...

  • Ennepetal
  • 21.11.20
Ratgeber
Joanna Grunenberg, Mitarbeiterin im Ambulant betreuten Wohnen der Caritas für psychisch Kranke bei einem Beratungsgespräch - in Corona-Zeiten während eines Waldspaziergangs.

Beratung in Bewegung
Caritas bieten verschiedene Möglichkeiten zum Austausch an

Wann immer es möglich ist, machen sich Sozialpädagogin Joanna Grunenberg und ihre Kollegen des Ambulant Betreute Wohnens der Caritas derzeit mit ihren Klienten auf den Weg nach draußen.  Aktuell sind auch für die Mitarbeiter des Ambulant betreuten Wohnens neue Wege gefragt. Auch im wörtlichen Sinn in Form von Spazierwegen. In Bewegung zu bleiben oder zu kommen, tue überhaupt den meisten Menschen gut – nicht nur psychisch Kranken, sagt Sozialpädagogin Joanna Grunenberg. Aus ihrer Sicht zählt die...

  • wap
  • 16.05.20
LK-Gemeinschaft

Erster Corona-Verdachtsfall im EN-Kreis
Corona-Testergebnis für Frau aus Herdecke steht noch aus

Am Dienstag, 4. März, wurde der erste begründete Verdachtsfall einer möglichen Coronainfektion im EN-Kreis gemeldet. Eine Frau aus Herdecke hatte Kontakt zu einer Infizierten Person und zeigte Symptome auf. Das Ergebnis des Tests war für den heutigen Mittwoch, 4. März angekündigt. Doch heute wird es kein Ergebnis mehr geben. Wie der Pressesprecher des Ennepe-Ruhr-Kreis mitteilte, kann Entgegen der Erwartungen der Ennepe-Ruhr-Kreis heute noch nicht sagen, ob sich ein begründeter Verdachtsfall...

  • wap
  • 04.03.20
Natur + Garten
Selbst die Experten, die die Raupen entfernen, tragen zur Sicherheit Schutzkleidung.

Eichenprozessionsspinner
So gefährlich ist der Raupenkontakt

Der Eichenprozessionsspinner macht sich breit: Auch in der Region haben sich seine Raupen an immer mehr Bäumen eingenistet. Doch was ist eigentlich das Gefährliche an den Tierchen? „Die Härchen des Eichenprozessionsspinners enthalten das Nesselgift Thaumetopoin. Bei Hautkontakt wird das Gift freigesetzt und kann zu allergischen Reaktionen führen“, erklärt Apothekerin Claudia Schneppel, Sprecherin der Apothekerschaft im Altkreis Ennepe. „Von den Gespinstnestern sollte man sich deshalb fern...

  • Schwelm
  • 27.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.