Konzept

Beiträge zum Thema Konzept

Vereine + Ehrenamt
Das Geld für Tickets für die Corona zum Opfer gefallene  Veranstaltung der angehenden Kaufleute wurde zurückerstattet, doch einige Spenden waren hängengeblieben. 491 € übergab das Kolleg-Team jetzt an Beate Schwedler vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn.

Dortmunder Karl-Schiller-Schüler erlebten Ernstfall der Eventbranche
Spende nach Ausfall des LiIfe-Podcasts

Der Life-Podcast-Event im Fritz-Henßler-Haus, den die angehenden Veranstaltungskaufleute des Karl-Schiller-Berufskolleg seit Winter 2019 geplant hatten, war akribisch vorbereitet. Doch dann kam Corona und die jungen Leute erlebten den Ernstfall in Krisenzeiten aller Veranstalter. Lange Gesichter beim KSBK-Team, als feststand, dass das Event nicht stattfinden kann. Geplant war, drei Duos aus der Podcast-Szene („Ach, Papperlapapp“, „Rundfunksiebzehn“ und „0,3%“) auf die Bühne zu bitten und...

  • Dortmund-City
  • 03.10.20
Politik
Dicht gedrängtes Glühweintrinken im Stehen wird es im Advent in der Dortmunder City in Zeiten der Pandemie nicht geben, dafür aber einen Weihnachtsmarkt mit Schutzkonzept und Sitzplätzen mit Abstand, die auch vorab gebucht werden können.

Schausteller entwickeln als Vorreiter Konzept für sicheren Weihnachtsmarkt in der City
Dortmund plant Weihnachtsstadt

 Die City soll sich im Advent trotz Pandemie weihnachtlich präsentieren. Der Schutz vor dem Virus war Thema beim Arbeitstreffen der Verwaltung mit den Schaustellern: Mit Patrick Arens von der Weihnachtsstadt stellen die Dezernenten ein Konzept für die Vorweihnachtszeit für die Innenstadt auf. Die Weihnachtsstadt 2020 wird anders aussehen als zuvor, mit einem Weihnachtsmarkt auf dem Hansaplatz und auf dem Altem Markt und wahrscheinlich großzügig aufgestellte Verkaufshäuschen auf der...

  • Dortmund-City
  • 28.09.20
Wirtschaft
Die Entwicklung des Kaufhof-Gebäudes wollen die Stadt und Eigentümerin SIGNA Real Estate gemeinsam angehen. Hier soll eine neue Nutzung einen attraktiven Impuls für die City geben. Nach der Galeria-Schließung Ende Oktober sollen am Westenhellweg temporär Handel aber auch Kunst und Kultur und Dienstleistungen angeboten werden, nicht nur im Erdgeschoss.
3 Bilder

Keine Zukunft für Kaufhof in Dortmund: Stadt stellt Konzept für Zwischennutzung der Immobilie am Westenhellweg vor
Stadt und SIGNA ziehen an einem Strang

In drei Wochen, am Samstag, 17. Oktober, werden die 80 Mitarbeiter die Türen ihres Kaufhofes zum letzten Mal am Westenhellweg öffnen, danach ist in der Dortmunder City für Galeria Schluss. "Bei uns sieht es schlimm aus", berichtet Betriebsrätin Martina Regens davon, dass etwa 40 Kollegen dann arbeitslos sind, 45 in die Transfergesellschaft wechseln und eine Handvoll eine neue Stelle gefunden hat.  "Die Kollegen sind deprimiert, geknickt, natürlich freuen wir uns für die Kollegen von...

  • Dortmund-City
  • 25.09.20
Politik
Das Klinikum Dortmund eröffnet am Doinnerstag, 3. September, eine Diagnostikstelle  für Schul- und Kita-Personal. Ausschließlich mit Termin, der online zu buchen ist, kann man sich hier alle zwei Wochen auf SARS-CoV-2 überprüfen lassen. Voraussetzung ist ein Beschäftigungsnachweis mit Stempel. 
„Eine Testpflicht gibt es nicht. Aber für diejenigen, die sich freiwillig untersuchen lassen möchten, wollen wir ein Angebot schaffen“, sagt Klinikum-Sprecherin Cathrin Müller. Alle Getesteten erhalten in wenigen Tagen ihr Ergebnis per Post. Wer es schneller haben möchte, kann mit einem QR-Code und einer PIN die Laborwerte in 24 bis 36 Stunden einsehen. Der Code wird beim Test ausgegeben. Die Teststelle grenzt direkt an den Haupteingang des Klinikums an der Beurhausstraße 40. Wer mit Maske zum Test kommt, meldet sich an der Pforte. Termine werden online vergeben unter www.klinikumdo.de/coronatest.
2 Bilder

Neue Corona-Schutzverordnung zu Veranstaltungen, Genehmigungen und die Wahl
Straßenfeste und Musikfestivals bleiben verboten

Froh über die seit drei Tagen niedrigen Zahlen der neuen Corona-Fälle in Dortmund ist die Leiterin des Krisenstabs Birgit Zoerner. "Das erleichtert uns die Arbeit sehr", hofft sie, dass die Zahl der positiven Tests, die gemeldet werden, noch länger im unteren einstelligen Bereich bleibt. Zur neuen Coronaschutzverordnung in NRW, die heute Morgen erst um 7.15 Uhr abrufbar gewesen sei, sagt der Dortmunder Rechtsdezernent Norbert Dahmen: "Nun gibt es auch eine Mund-Nasenbedeckungspflicht für die...

  • Dortmund-City
  • 01.09.20
Kultur
Dank eines neuen Konzepts kann die Museumsnacht stattfinden- es freuen sich (v.li.) Kerstin Keller-Düsberg (konzeptschmiede-do), Heike Heim (Vorstandsvorsitzende DEW21) und Dr. Dr. Elke Möllmann (Geschäftsbereichsleiterin der Städtischen Museen Dortmund).

Die etwas andere 20. DEW21-Museumsnacht in Dortmund
Keine Nacht, wie jede andere

Die 20. DEW21-Museumsancht findet statt. Mit einem modifizierten Konzept und unter besonderer Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen soll die Veranstaltung die Dortmunder Kultur wieder erlebbar machen und allen Besuchern das bestmögliche Kulturerlebnis bieten. Unter dem Titel der „etwas anderen DEW21-Museumsnacht“ wurden viele Programmangebote umstrukturiert sowie neue Formate gefunden – dabei steht die Corona-Tauglichkeit stets im Vordergrund. Der dritte Samstag im September ist für viele...

  • Dortmund-City
  • 27.08.20
Wirtschaft
Nicht nur Gewerkschafter, Politiker und Kirchenvertreter gingen in Dortmund für den Erhalt der Karstadt Kaufhof Filialen auf die Straße.
2 Bilder

Großer Protest in Dortmund: Gewerkschaften kämpfen um Karstadt Kaufhof Warenhäuser
Zukunft statt Kahlschlag gefordert

Nach Bekanntwerden der Schließungspläne für die Kaufhäuser rief die SPD zu einer Mahnwache auf, begann eine Unterschriftenaktion für den Erhalt und unterstützte die Demonstration von ver.di und den Betriebsräten. Nicht nur auf dem Hansaplatz, an 12 Stellen wurden Unterschriften gesammelt und die Dortmunder gebeten, für den Erhalt der Arbeitsplätze zu streiten. DEr DGB-Stadtverband  verurteilte die geplante Schließung der Galeria Karstadt Kaufhof und Karstadt Sports Filialen in Dortmund aufs...

  • Dortmund-City
  • 30.06.20
Kultur
Festival-Macher Horst Hanke-Lindemann präsentiert in der riesigen Industriehalle, die viel Platz bietet, um den Corona-Schutz einzuhalten, das eingezogene durchlüftete Glasdach.
6 Bilder

Viel Platz für RuhrHOCHdeutsch in der Schalthalle auf Phoenix-West
Festival startet mit Schutz-Konzept

"Da kann man sich sicher fühlen", sagt Oberbürgermeister Ullrich Sierau zum neuen coronagerechten Spielort des Comedy- und Kabarett-Festivals RuhrHOCHdeutsch. Das Gesundheitsamt bestätigte jetzt den umfangreichen Hygieneplan für die riesige Halle Schalthaus 101 am Hochofen als Festival-Location. So wird es im Hoesch-Denkmal ab dem 17. Juni im permanent belüftetem Raum kein Schlangestehen geben. Besucher tragen beim Hereingehen und Herausgehen aus der Schalthalle einen Mund-Nasen-Schutz, den...

  • Dortmund-City
  • 16.06.20
Wirtschaft
Nicht nur für einen roten Teppich wie hier bei der Eröffnung der neuen Messehalle bietet die Fläche vor den Westfalenhallen viel Platz, sondern auch für einen temporären Freizeitpark in Dortmund.

Dortmund plant Freizeitpark vor der Westfalenhalle
Projekt auf Zeit für Familien und Schausteller

Einmal vorab Eintritt zahlen und dann im neuen Freizeitpark vor der Dortmunder Messe das Vergnügen sicher mit der ganzen Familie genießen, dies will Dortmund ab Ende Juni allen bieten, die sich in der Pandemiezeiten über Abwechselung freuen. Das Konzept für Dortmunds zukünftigen temporären Vergnügungspark haben die Schausteller erstellt. "Das darf keine Kirmes sein", macht Dezernent Norbert  Dahmen klar, was derzeit noch verboten ist. Der Unterschied: Im umzäunten  Freizeitpark ist der  Zutritt...

  • Dortmund-City
  • 03.06.20
Ratgeber
Auch am Seniorenwohnsitz Nord in Dortmund können Angehörige ab Muttertag mit ihren Angehörigen nach Termin 10 bis 15 Minuten kommunizieren.  Ermöglicht wird dies sicher  direkt am Eingang durch eine Glastrennwand mit einer Gegensprechvorrichtung.

Endlich: Angehörige können am Muttertag wieder Senioren im Heim besuchen
Mitarbeiter bitten: vorher anrufen und auf Geschenke verzichten

Nach wochenlangen Besuchsverboten lockert das Land zum Wochenende die strengen Regeln für Senioren- und Pflegeheime sowie Wohn- und Betreuungsformen, etwa der Eingliederungshilfe. Die Stadt Dortmund begrüßt dies. Nachdem hierzu ein erstes ministerielles Schreiben im Rathaus eingegangen war, liegt seit Donnerstag früh auch eine geänderte Fassung der Corona-Schutzverordnung vor. Während in dem Schreiben davon die Rede war, dass die Lockerungen mit dem Muttertag am 10. Mai einsetzen, ergibt sich...

  • Dortmund-City
  • 08.05.20
Kultur
Das Schauspielhaus, in dem aktuell keine Aufführungen laufen dürfen, muss saniert werden.

Am Dortmunder Schauspielhaus besteht dringender Sanierungsbedarf
Theater zeigt Stücke online

Bereits im Sommer mussten im Schauspielhaus als Notsicherung Auffangnetze an der beschädigten Decke des Bühnenbereichs angebracht werden. Eine Machbarkeitsstudie soll nun die Kosten einer Sanierung erheben, logistische Fragen klären und Leistungskriterien erarbeiten. Der Verwaltungsvorstand hat entschieden, diesen Vorschlag zur Beratung in die politischen Gremien zu geben. Der Rat der Stadt beschließt in seiner Mai-Sitzung darüber. Theater spielt onlineIm Online-Spielplan des Schauspiel...

  • Dortmund-City
  • 20.04.20
Sport
Zum Derby am 14. März im Dortmunder Signal Iduna Park setzt das Sicherheitskonzept der Dortmunder Polizei auf getrennte Anreisewege der BVB und S04-Fans: Dafür wird auch die Fußgängerbrücke über die B1 an der Fachhochschule gesperrt.

Polizei bereitet sich aufs Derby in Dortmund vor
Vorbereitung aufs Derby

Über 80.000 Fußballfans, darunter rund 7000 Anhänger des FC Schalke werden am Samstag, 14. März, in Dortmund zum Derby erwartet. Um 15.30 Uhr wird am 26. Spieltag der Bundesligasaison das 156. Pflichtspielderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 im ausverkauften Signal Iduna Park angepfiffen. Für die Polizei ein Hochrisikospiel, daher bereitet sie sich auf einen Großeinsatz und getrennte Wege bei der Anreise der Fans vor. In der Vorbereitung auf das emotionsgeladene Spiel...

  • Dortmund-City
  • 03.03.20
Politik
Dienstagabend stellen Planer das Konzept mit einer Visualisierung im Baukunstarchiv vor.
2 Bilder

Dienstag stellen die Planer das Konzept für sichere Wege am Schwanen- und Ostwall vor
Diskussion um neuen Wall-Radweg

Der fahrradfreundliche Umbau eines Teils des Wallrings zwischen Schwanen- und Ostwall ist Thema der Dialogveranstaltung Radwall am Dienstag, 26. November, um 18 Uhr im Gartensaal des Baukunstarchivs am Ostwall 7. Interessierte sind eingeladen. Eine attraktiver, durchgängiger und mühelos zu befahrender Radweg rund um den kompletten Wallring ist ein zentrales Anliegen des dreijährigen Förderprojektes „Dortmunds Einstieg in eine emissionsfreie Innenstadt“. In einem ersten Schritt plant die...

  • Dortmund-City
  • 22.11.19
Politik
 An der Münsterstraße sollen zukünftig nicht nur das Helmholtz-Gymnasium, sondern auch die Grund- und die Realschule mehr Platz durch Neu- und Anbauten erhalten.
2 Bilder

Dortmund will für Schüler in der Nordstadt den Ausbau von zehn Schulen beschleunigen
Schneller mehr Schulraum für Kinder schaffen

Viele Schüler und zu wenig Klassenräume, vor diesem Problem stehen zehn Schulen in der Nordstadt. Sie müssen modernisiert und erweitert werden. Dies hat der Rat schon vor neun Monaten per Realisierungskonzept beschlossen, um den Ausbau der Schulen zu anzuschieben.  Mit diesem überarbeiteten Konzept wird eine Beschleunigung im Gesamtablauf von rund fünf Jahren erreicht. Statt 2036 soll die Erweiterung der Schulräume dann 2031 abgeschlossen sein. Ganz am Anfang steht der Abriss der...

  • Dortmund-City
  • 07.11.19
Politik
Konermann Siegmund Architekten So könnte der Anbau an der Steinwache mehr Platz und einen neuen Eingang schaffen.
2 Bilder

Modernisierung kommt voran / Schau zeigt Ergebnisse des Architektenwettbewerbs
Mehr Platz für die Steinwache

Die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache wird moderner: Der Architektenwettbewerb für einen Anbau an den denkmalgeschützten Komplex ist abgeschlossen. Alle 16 Entwürfe inklusive des Siegerentwurfs von Konermann Siegmund Architekten aus Hamburg sind ab sofort bis Ende November in der Steinwache ausgestellt. Der Anbau dient als neuer Eingang und schafft Raum für die wichtige Vermittlungs- und Bildungsarbeit der Mahn- und Gedenkstätte, vor allem für Seminare, Vorträge und Wechselausstellungen. Für...

  • Dortmund-City
  • 05.10.19
Politik
Über die zukünftige Planung für den Westfalenpark sprachen: (v.l.:) Jürgen Linnenkohl von der AltenAkademie, Park-Chefin Annette Kulozik, Alexander Burg vom Westfalenpark, Marlies Schellbach von der AltenAkademie sowie Ute Pieper, Heinz-Dieter Düdder von der SPD-Fraktion.

Das Ziel: Alle Wünsche brücksichtigen
Neuer Plan für den Park

Einen Blick hinter die Kulissen des Westfalenparks warf die SPD-Ratsfraktion. „Es ist ein ständiger Spagat zwischen der Pflege der Gärten und den Veranstaltungen“, berichtet Westfalenpark-Leiterin Annette Kulozik. Der Park ist das Ziel für verschiedene Besucher, die unterschiedlichste Ansprüche haben: von Ruhe und Erholung im Grünen, Essen und Trinken, über Bildung und Kultur bis hin zu Tanz und Party. Damit dies auch in Zukunft ausgewogen funktionieren kann, wird derzeit ein neuer Rahmenplan...

  • Dortmund-City
  • 24.08.19
  • 1
Politik
Den kurzen Fuß- und Radweg durch die Westfalenhallen zwischen FH- Kreuzviertel, Bolmke und Signal Iduna-Haltepunkt wollen die Westfalenhallen für den Auf- und Abbau von Messen kappen. Dann müssten Fußgänger und Radfahrer zukünftig den langen Umweg um die große Westfalenhalle nehmen.

Aufbruch Fahrrad fordert den kurzen Weg zwischen Kreuzviertel und Stadion zu erhalten
Widerstand gegen Sperrung des Weges

Die Westfalenhallen wollen den Weg zwischen den Hallen drei und vier schließen. Nur noch in Ausnahmefällen, etwa bei Spielen des BVB, soll der Weg zwischen Kreuzviertel und Stadion geöffnet werden. Die direkte Verbindung zwischen dem Kreuzviertel mit seinen Fachhochschul-Standorten und den Sportstätten an der Strobelallee, der Bolmke und dem Bahnhaltepunkt Signal-Iduna-Park wäre dann unterbrochen. Die Aktiven von Aufbruch Fahrrad Dortmund fordern darum, den Weg dauerhaft offen zu halten....

  • Dortmund-City
  • 23.07.19
  • 1
Politik
Die Schüler der Nordmarkt-Grundschule, die am Standort erweitert und weitestgehend neu gebaut werden soll, werden nach den Plänen der Stadt während der Bauarbeiten vorübergehend in die geplante Interimsschule an der Burgholzstraße ziehen.
3 Bilder

Stadt will 184 Mio. Euro in Nordstadt-Schulen investieren
An der Burgholzstraße soll neue Grundschule gebaut werden

Das alte Schulgebäude der Anne-Frank-Gesamtschule soll für eine neue Grundschule weichen. Doch dies ist nur eine zukünftige Baustelle, die helfen soll, das Problem fehlender Klassenräume in der Nordstadt zu lösen. Der Verwaltungsvorstand befasste sich heute mit dem Konzept zur Erweiterung der Schulen. Der Rat fällt im Februar einen Grundsatzbeschluss. 184 Mio. Euro will die Stadt insgesamt in 15 bis 20 Jahren investieren. Im kinderreichsten Stadtteil gibt es  zu wenig Grundschulen und...

  • Dortmund-City
  • 23.01.19
Politik
Ein komplettes Konzept für den Ausbau des Bahnknotens Dortmund für rund 200 Mio. Euro legte der Verkehrsclub Deutschland vor.
2 Bilder

Konzept für besseren Bahnverkehr am Hauptbahnhof Dortmund

Vorschläge für den Ausbau des Bahnknotens Dortmund haben Vertreter des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) vorgelegt. Für rund 200 Mio. Euro ließe sich der Bereich nach VCD-Vorstellungen so ausbauen, dass die Kapazität des Hauptbahnhofes für Nah- wie Fernverkehr erheblich erweitert werden könnte. Auch Verspätungen sollen so zukünftig vermieden werden. Der Vorschlag setzt vor allem auf neue Gleisverbindungen, Investitionen in die Signaltechnik und eine Neubelegung der Bahngleise. Die Kosten...

  • Dortmund-City
  • 13.07.18
Politik
Das Gast-Haus an der Rheinischen Straße konnte seine Öffnungszeiten verlängern.

Stadt plant neues Konzept: Mehr Hilfen für Wohnungslose

Der Verwaltungsvorstand gab jetzt grünes Licht für die Reform der Wohnungslosenhilfe. Seit einem Jahr hat die Verwaltung in der Federführung des Sozialamtes intensiv das bestehende Versorgungssystem einem Check unterzogen. Alle Netzwerkakteure, vor allem auch die nicht städtischen Profis und ehrenamtlich aktiven Träger, Initiativen und Vereine, haben sich in vielen Diskussionen auf einen neuen Weg geeinigt. So wurden Angebote bedarfsgerecht verändert, neue Maßnahmen entworfen und abgestimmt....

  • Dortmund-City
  • 14.05.18
Politik
Im Stadtgarten erinnern Inschriften an Drogentote. Die Zahl der Opfer konnte in Dortmund durch den Druckraum, wo sicher konsumiert werden kann, gesenkt werden, jetzt soll das Hilfskonzept ausgebaut werden.

Dortmund will Drogenhilfe ausbauen

Ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Weiterentwicklung des Drogenhilfesystems stellt die Verwaltungsspitze den politischen Gremien vor. Der Sozialausschuss hatte bei der Vorlage des Suchtberichtes das Gesundheitsamtes den Anstoß dazu gegeben. Über die erarbeiteten Vorschläge soll der Rat am 12. Juli entscheiden. Vor allem auf die Weiterentwicklung der Angebote der Suchtprävention und der Suchthilfe zielen die Vorschläge ab, die das Gesundheitsamt nach Auswertung des aktuellen „Dortmunder...

  • Dortmund-City
  • 11.05.18
Politik
Die Dortmunder Fußgängerzone will die Stadt wegen einer abstrakten europaweiten Terrorgefahr nicht absperren, sie prüft ein Konzept, welches auf versenkbare Pöller setzt.

Komzept gegen Terrorgefahr: Dortmunder City wird nicht verbarrikadiert

Stadt erstellt Sicherheitskonzept und setzt weiter auf mobile Sperrren Was die Stadt am Wochenende unternimmt , um das Micro Festival auf dem Friedensplatz zu sichern, wollte die Stadtspitze gestern nicht verraten. "Uns macht hier in dieser Stadt zum Thema Sicherheit keiner etwas vor", betont Oberbürgermeister Sierau zur Debatte um die Sicherheit. Nachdem die Stadt Duisburg nach dem Terroranschlag in Barcelona große Wassercontainer in der City aufgestellt hat, verweist das Stadtoberhaupt...

  • Dortmund-City
  • 24.08.17
  • 1
  • 1
Politik
Kowalewski, Utz, Die Linke, Fraktionsvorsitzender Die Linke / Piraten

Linke & Piraten wollen Ampelwald auslichten

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN will die Zahl der Ampeln im Dortmunder Stadtgebiet reduzieren. Und zwar deutlich. Um die Hälfte bis zum Jahr 2025. Und neue Anlagen sollen möglichst nicht mehr dazukommen. „Wir stellen uns vor, dass in den nächsten beiden Jahren erst einmal die Ampelanlagen ermittelt werden, die in den Folgejahren komplett abgeschaltet oder etwa durch Kreisverkehre, Zebrastreifen oder Fußgänger-Inseln ersetzt werden können“, sagt Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE...

  • Dortmund-City
  • 28.09.16
Politik
Blick in die Speicherstraße: Hier soll durch verschiedene Investoren kleinteilig entwickelt werden. Auch Raum für Gastronomie ist angedacht.

Neue Pläne für die Speicherstraße

In der Speicherstraße im Hafen gibt es viel zu tun Nachdem die Stadt zunächst einen einzelnen Investor zur Entwicklung gesucht hat, kommt nun ein neues Konzept ins Spiel: Viele verschiedene Investoren sollen für eine kleinteilige Entwicklung sorgen. . Das neue Konzept erklärte jetzt Thomas Westphal von der Dortmunder Wirtschaftsförderung bei einer Rundreise der SPD-Fraktion durch die Nordstadt. „Unser Ziel ist die wirtschaftliche und städtebauliche Aufwertung für das Quartier...

  • Dortmund-City
  • 06.10.15
Politik
Vor, hinter und auch neben dem veralteten Hauptbahnhof wird sich in den nächsten Jahren viel bewegen. Die Bahnstation wird erneuert, nachdem die Stadt die Stadtbahnanlage modernisiert.
3 Bilder

Ein Konzept für die Dortmunder City der Zukunft

Die Entwicklungschancen der Dortmunder Innenstadt haben Stadtplaner jetzt auf 90 Seiten zusammen gefasst. "City 2030" heißt das Konzept für die nächsten Jahre. Hierzu zählen das Fußballmuseum, ein moderner Hauptbahnhof, der den Anforderungen gerecht wird, aber auch weitere Projekte rund herum. Die City ist Identitätsträger und repräsentativer Mittelpunkt der Stadt. Attraktiv ist sie nicht nur für Dortmunder, sondern Besucher aus nah und fern durch vielfältige Angebote in den Bereichen...

  • Dortmund-City
  • 02.10.14
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.