Kosten

Beiträge zum Thema Kosten

Politik
Der Heimatverein Oespel-Kley kämpft für einen Bürgertreff in der alten Schule.

Grüne schließen sich Forderung an
Alte Kleyer Schule erhalten

Ebenso wie der Heimatverein Oespel-Kley sprechen sich die Grünen im Stadtbezirk für den Erhalt des ortsbildprägenden alten Schulgebäudes in Kley aus. Die ursprüngliche, auch von den Grünen unterstützte Planung der Stadt, auf dem Gelände, unter Erhalt des bestehenden Gebäudes, eine Tageseinrichtung für Kinder zu schaffen und gleichzeitig dem Bürgerschützenverein Oespel-Kley Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen, soll nun hinfällig sein. In den neuesten Planungen stellt die Stadt Dortmund nun...

  • Dortmund-West
  • 20.12.21
  • 1
Politik
Düsseldorf: Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 16. Dezember, den Neubau des Düsseldorfer Opernhauses mehrheitlich beschlossen.

"Opernhaus der Zukunft"
Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf beschließt Neubau

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 16. Dezember, den Neubau des Düsseldorfer Opernhauses mehrheitlich beschlossen. Die Verwaltung der Landeshauptstadt hatte in ihrer Vorlage für einen Grundsatzbeschluss zum "Opernhaus der Zukunft" einen Neubau des Opernhauses empfohlen und sich somit gegen eine Sanierung des bisherigen Gebäudes ausgesprochen. Die Politik schloss sich nun dem Vorschlag an. Von Valentina Ilgenstein Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Mit dem Grundsatzbeschluss...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 16.12.21
Ratgeber

Beratungstermine in der Verbraucherzentrale NRW in der Woche vom 29.11.2021 – 03.12.2021
Energieberatung – Spartricks für Mieter

Rund einen Euro pro Quadratmeter zahlen Mieter durchschnittlich Monat für Monat, um es in den vier Wänden warm zu haben. Wer da auf die Sparbremse treten will, muss nicht auf Investitionen des Vermieters warten: Bereits mit wenigen kostengünstigen Maßnahmen lassen sich schnell Einsparungen erzielen. Wie das funktionieren kann – dazu berät der Energieberater der Verbraucherzentrale in Bochum am Dienstag, den 30.11.2021 von 10 - 17 Uhr in der Große Beckstr. 15. Dienstag, den 30.11.2021, 10:00 -...

  • Bochum
  • 16.11.21
Ratgeber
Für viele Personen sind die Coronatests in Testzentren und bei anderen Anbietern jetzt kostenpflichtig.

Corona-Tests nun kostenpflichtig
Änderungen bei den "Bürgertests"

Die bisher nach der Corona-Test- und Quarantäneverordnung kostenlosen "Bürgertestungen" wurden für viele Personen seit heute, 11. Oktober, kostenpflichtig. Ausnahmen gibt es insbesondere für Menschen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können, für Kinder und Jugendliche sowie für Schwangere. Diese Personen können sich weiterhin mindestens einmal pro Woche kostenlos testen lassen. Für alle anderen Personen werden die Corona-Tests in...

  • Essen
  • 11.10.21
Ratgeber
Der Langenfelder Wochenmarkt vor der Corona-Pandemie.

COVID-19-Update für die Stadt Langendfeld
Langenfeld: Keine Maskenpflicht im Freien und Testung für Kinder und Jugendliche in den Herbstferien

Die am Freitag, 1. Oktober, in Kraft getretene Corona-Schutzverordnung des Landes NRW sieht weitere Lockerungen vor, unter anderem in der Gastronomie (Abstände zwischen den Tischen) und bei der Maskenpflicht im Freien. Dies hat auch Auswirkungen auf die Regelungen auf dem Langenfelder Wochenmarkt, wo seit (Freitag, 1. Oktober 2021) die Maskenpflicht komplett entfallen ist. „Wir empfehlen aber weiterhin, an den Ständen und in der Warteschlange einen Mund-Nasenschutz zu tragen, wo der Abstand...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 04.10.21
Ratgeber
Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale zeigt, welche Möglichkeiten man hat, um den Energieverbrauch zu dokumentieren. Foto: privat

Kostenloser Onlinevortrag mit Akke Wilmes
Energieverbrauch erkennen und bewerten

Die Kosten für Energie steigen derzeit wieder stark an, ein Grund sich mit dem Verbrauch in den eigenen vier Wänden auseinander zu setzen. Ein Online-Kurs dazu findet heute Abend, 23. September, um 18.30 Uhr statt. Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale zeigt, welche Möglichkeiten man hat, um den Energieverbrauch zu dokumentieren und mit einfachen und vorhandenen Mitteln den Verbrauch zu bestimmen und, bezogen auf den eigenen Haushalt, zu bewerten und daraus einzuschätzen,...

  • Wesel
  • 23.09.21
Kultur
Eine Sanierung für die Kirche St. Marien in Rheinhausen ist für den Kirchenvorstand keine Option mehr. Die Risse in den Bodenplatten und Seitenwänden sind zu schwerwiegend. Die Kosten für die Sanierung würden auf über eine Millionen Euro geschätzt.

Marien-Kirche in Rheinhausen wird durch einen Andachtsraum ersetzt
Sanierung nicht möglich

Die 1958 eingeweihte Kirche St. Marien in Schwarzenberg soll nach eingehenden Untersuchungen profaniert und dann abgetragen werden. Das haben – nach vorhergehenden Entscheidungen in den Gremien der Pfarrei St. Matthias - Erich Trautmann vom Kirchenvorstand und die Verwaltungsreferentin Silvia Markfort in einer Gemeindeversammlung erklärt. Georg Schoofs von der Abteilung Kirchengemeinden des Bistums erläuterte die Details. Auch Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp nahm an der Versammlung teil....

  • Duisburg
  • 17.08.21
Wirtschaft
5 Bilder

Eröffnung des neuen Lernhauses der Gesamtschule Hamminkeln
Gesamtkosten belaufen sich auf rund 6.670.000 Euro / Fertigstellung im kommenden Oktober

Nach 22 Monaten Bauzeit, Spatenstich war am 28. Oktober 2019, fand kürzlich die Eröffnung des Lernhauses der Gesamtschule in Hamminkeln statt. Innerhalb des Neubaus sind 13 neue Klassenzimmer entstanden, die für die Jahrgangsstufen 5 und 6 genutzt werden. Zusätzlich dazu wurden innerhalb der rund 2000 Quadratmeter Nutzfläche Inklusions- und Differenzierungsräume sowie Aufenthalts-und Verwaltungsräume errichtet. Durch die offene Raumgestaltung und Einrichtung verschiedener Lerninseln ist das...

  • Hamminkeln
  • 17.08.21
Politik

Energie einsparen, aber wer soll es machen
Energiekosten steigen in astronomische Höhen.

Energie einsparen, aber wer soll es machen? Energiekosten steigen in astronomische Höhen. Ich habe bereits alles auf LED umgestellt und spare sehr viel Energie ein, weitere Einsparungen sind nicht möglich. Wenn ich meine Stromrechnung bekomme bin ich immer wieder überrascht, dass ich wieder höhere Stromkosten zu bezahlen habe. Ein Supermarkt in meiner Nähe (leider kein Einzelfall) hat seine Festbeleuchtung (3900 m/2 mit überdachtem Parkraum) Tag und Nacht (auch an Sonn und Feiertagen) in vollem...

  • Herne
  • 23.07.21
  • 15
  • 4
Politik
Die Stadt Iserlohn profitiert vom „Sofortprogramm Innenstadt“ des Landes. Dazu werden 300.000 Euro zur Verfügung gestellt, um leerstehende Ladenlokale in den Zentren von Iserlohn und Letmathe neu zu beleben. Foto: Anja Jungvogel
2 Bilder

Stadt Iserlohn übernimmt einen Großteil der Miete
Traum vom eigenen Laden kann wahr werden

Lust auf einen eigenen Laden, aber keine finanziellen Möglichkeiten, um sich diesen lang ersehnten Traum zu erfüllen? Das Konzept steht, die Geschäftsidee ist gut und einen trendigen Laden zu haben, kann sich als äußerst gewinnbringend erweisen, sofern die Konkurrenz in weiter Ferne liegt. Zudem stellt der Einzelhandel ein wichtiger Arbeitgeber in Iserlohn und Letmathe dar. Leerstände und Firmenpleiten sind daher nicht erst seit Corona ein besorgniserregendes Thema für die Stadt. Die Pandemie...

  • Iserlohn (Region)
  • 06.07.21
Politik
6 Bilder

Stadtentwicklung
Haus des Wissens – Zeichen für Bochums Wandel zur echten Universitätsstadt

Das Haus des Wissens ist das sichtbare Zeichen, dass Bochum sich von der Industrie- zur Universitätsstadt entwickelt. Das Bauvorhaben beinhaltet eigentlich vier Projekte, die Markthalle, ein wegweisendes Konzept für VHS und Stadtbücherei, einen Dachpark und die Revitalisierung von Telekomgebäude und Rathausplatz. Bei allen vier Projekten waren die STADTGESTALTER Impuls- und Ideengeber, Wegbereiter für die Umsetzung war jedoch jemand anderes. Jetzt ist sicher zu stellen, dass die Kosten des...

  • Bochum
  • 27.06.21
  • 1
Wirtschaft
Ist Wasserstoff die Energie der Zukunft?

Kreis Unna: Kreistag unterstützt Konzept
Wasserstoff als Zukunftsperspektive

Kreis Unna. Wasserstoff ist der Stoff, aus dem die Energie der Zukunft kommt: grün, vielfältig nutzbar und großer Wirtschaftsfaktor. Der Konzern Kreis Unna hat das erkannt und will zentraler Wasserstoffstandort für die Region und darüber hinaus werden. Das Konzept dazu hat der Kreistag am 22. Juni zur Kenntnis genommen und große Unterstützung signalisiert. "Steinkohle ist Vergangenheit, Wasserstoff ist Zukunft", sagt Landrat Mario Löhr. "Wir müssen umdenken und vier Steinkohlekraftwerke...

  • Unna
  • 24.06.21
Ratgeber
4 Bilder

ADAC gibt Tipps zum Spritsparen
Benzinpreis auf neuem Jahreshöchststand

Die Spritpreise bei Benzin und Diesel haben einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Laut aktueller ADAC Auswertung kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt jetzt 1,498 Euro. Der Preis für einen Liter Diesel liegt momentan bei 1,348 Euro. Mit der jüngsten Verteuerung hat der Benzinpreis zugleich das höchste Niveau seit Mai 2019 erreicht, der Dieselpreis seit November 2018. Damals kostete ein Liter Super E10 im Schnitt 1,508 Euro und ein Liter Diesel 1,431 Euro. Der ADAC Nordrhein...

  • Gladbeck
  • 08.06.21
Ratgeber
"Strom sparen ist leicht" heißt ein Online-Seminar der Verbraucherzentrale in Herne, zu dem die Stadt Herne am Dienstag, 22. Juni, einlädt. Wie der Stromverbrauch zu Hause sinkt und mit ihm die Stromkosten, erklärt Energieberater Dipl.-Ing. Martin Grampp.

Energieberater der Verbraucherzentrale Herne informiert online am Dienstag, 22. Juni, zum Thema "Stromsparen"
"Strom sparen ist leicht": Stadt Herne lädt ein zum Online-Seminar

"Strom sparen ist leicht" heißt ein Online-Seminar der Verbraucherzentrale in Herne, zu dem die Stadt Herne am Dienstag, 22. Juni, einlädt. Wie der Stromverbrauch zu Hause sinkt und mit ihm die Stromkosten, erklärt Energieberater Dipl.-Ing. Martin Grampp. Ab 18.30 Uhr erörtert er, was die besten Stellschrauben sind - denn das sind nicht immer die größten Elektrogeräte. Die Suche nach einem einzigen Verursacher für hohen Stromverbrauch ist deshalb selten von Erfolg gekrönt. Die erfolgreichste...

  • Herne
  • 07.06.21
LK-Gemeinschaft
Wilder Müll ist ein Umwelt-Ärgernis und die Entsorgung teuer. (Archivfoto)

Kontrollen der MEG an Wertstoffsammelstellen in Mülheim
Müllsünder abends erwischt

Die mobile Stadtsauberkeits- und Beratungsgruppe der MEG führt auch zu unüblichen Zeiten im Stadtgebiet Mülheim verdeckte Standortkontrollen gegen wilde Müllablagerungen durch. Dabei werden gezielt die Wertstoffsammelstellen ins Visier genommen, die gerne von Müllsündern zur illegalen Müllentsorgung genutzt werden. Bei Standortkontrollen am 18. und am 19. Mai an der Wertstoffsammelstelle Augustastraße gingen den Kontrolleuren gleich zwei Müllsünder an zwei aufeinander folgenden Abenden ins...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.06.21
  • 1
Politik
Modellen des Brückenneubaus zeigen, wie die Brücke inklusive Beleuchtung aussehen soll.
2 Bilder

Neubau der Fuß- und Radwegbrücke an der Dortmunder Lindemannstraße
Ohne Barrieren die B1 überqueren

Mit großen barrierefreien Schleifen soll die neue Brücke über die B1 zukünfig das Kreuzviertel mit dem Vorplatz der Westfalenhallen verbinden. Beim Verfahren für das neue Brückenbauwerk entschied sich die Jury 2019 für zwei Preisträger. Mit beiden trat die Stadt in ein Verhandlungen, wobei es um die fraglichen Punkte der Entwürfe sowie die Konkretisierung der Bauwerksplanung ging. Aufzüge überflüssigDen Planungsauftrag erhielt im Sommer 2020 das Büro „schlaich bergermann partner sbp“ aus...

  • Dortmund-City
  • 31.05.21
Ratgeber
Bauarbeiten zur Sanierung der Morgen- und der Uhlandstraße in Unna starten ab Montag, 31. Mai. Es sind drei Wochen Bauzeit in zwei Bauabschnitten eingeplant. Verkehrsteilnehmer müssen mit einem erhöhten Zeitaufwand rechnen.

Vollsperrung wegen Sanierung: Morgen- und Uhlandstraße in Unna ab Montag, 31. Mai / Umleitung ausgeschildert
Baumaßnahme in Unna - Verkehrsteilnehmer müssen mit erhöhtem Zeitaufwand rechnen

Bauarbeiten zur Sanierung der Morgen- und der Uhlandstraße in Unna starten in der 22. Kalenderwoche (ab Montag, 31. Mai). Es sind drei Wochen Bauzeit in zwei Bauabschnitten eingeplant. Verkehrsteilnehmer müssen mit einem erhöhten Zeitaufwand rechnen. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 160.000 Euro. Der erste Bauabschnitt erstreckt sich auf der Morgenstraße vom Unnaer Ostring bis zur Kreuzung Morgenstraße/Uhlandstraße/Am Tiggesgraben. Hier wird die Fahrbahndecke und...

  • Unna
  • 26.05.21
LK-Gemeinschaft
Phil Brüggemann, gewählter Direktkandidat des betreffenden Wahlbezirks für den Dinslakener Stadtrat, bittet um schnelle Klärung des Schulbus-Problems. Foto: CDU Dinslaken

Dinslaken: CDU fordert pragmatische Lösung für Schulbus-Kinder zur Hagenschule
Machen 200 Meter wirklich den Unterschied?

Der CDU-Ortsverband Stadtmitte/Averbruch zeigt sich verärgert über das Vorgehen der Stadtverwaltung, bittet um Augenmaß und fordert eine schnelle Klärung, sodass die Schüler der Konrad-Adenauer-Straße den Schulbus zur Hagenschule weiterhin nutzen können. Phil Brüggemann, gewählter Direktkandidat des betreffenden Wahlbezirks für den Dinslakener Stadtrat, erklärt die Problematik: „Schülerinnen und Schüler, die im Bereich Konrad-Adenauer-Straße wohnen und die Hagenschule besuchen, benutzen seit...

  • Dinslaken
  • 18.05.21
Blaulicht
Der Fachdienst Tiefbau stellt klar, dass eine reguläre Zustands- und Funktionsprüfung nur von anerkannten Sachkundigen durchgeführt werden darf. Foto: Polizei

Frist gilt nur für Gewerbebetriebe, nicht Privathaushalte
Stadt Voerde warnt vor unseriöser "Kanalsichtung"

Aus gegebenem Anlass bittet der Fachdienst Tiefbau der Stadt Voerde, bei unaufgeforderten, telefonischen Angeboten für eine Kanalprüfung besondere Vorsicht walten zu lassen. So wurde in den letzten Tagen wiederholt von Bürgern berichtet, dass mit dem Hinweis auf eine zum 31. Dezember 2020 abgelaufene Frist günstige oder gar kostenlose „Kanalsichtungen“ angeboten wurden. Die vorgenannte Frist ist nur für Gewerbebetriebe in Wasserschutzzonen, nicht aber für private Hausbesitzer maßgeblich....

  • Voerde (Niederrhein)
  • 10.05.21
Ratgeber
Der Lockdown der letzten Wochen und Monate hat in Arnsberg zu einem erhöhten Müllaufkommen geführt, weil in der freien Zeit vielfach Keller und Wohnungen entrümpelt sowie renoviert wurden. Auch die Vermüllung der Landschaft hat zugenommen. Foto: Fachdienstleiterin Claudia Böckmann und Martin Gries, Disponent der Abfallwirtschaft/Stadtreinigung, an den modernen Entsorgungsfahrzeugen auf dem Betriebshof der Technischen Dienste Arnsberg an der Hüttenstraße

Tipp der Abfallwirtschaft: Abfälle richtig entsorgen
Arnsberg: Überfüllte Tonnen bleiben stehen

„Ein Treiber für die Abfallgebühren ist die wilde Müllentsorgung im Stadtgebiet“, sagt Martin Gries, Disponent bei den Technischen Diensten. Gerade im Lockdown hat die Vermüllung der Landschaft zu genommen, das so genannte Littering – achtloses Wegwerfen von Müll – und die Beseitigung durch städtische Mitarbeiter*innen ist kostenintensiv. Überhaupt hat der Lockdown der letzten Wochen und Monate zu einem erhöhten Müllaufkommen geführt, weil in der freien Zeit vielfach Keller und Wohnungen...

  • Arnsberg
  • 17.04.21
Wirtschaft
Die IHK Dortmund, hier Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund lehnt eine pauschale Testverpflichtung weiter ab.

IHK zu Dortmund für Testen, Impfen und Öffnen gemeinsam verantwortungsvoll planen
Gegen Testpflicht

„Aus Sicht der Wirtschaft in Dortmund, Hamm und im Kreis Unna kann der Weg aus der Krise nur über eine kombinierte Strategie aus Impfen und Testen führen“, bezieht Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund klar zur aktuellen Testdiskussion Stellung. Die Umfragen der IHK-Organisation zeigen, dass die Bereitschaft in der Wirtschaft sehr hoch ist, beim Testen zu unterstützen, viele Unternehmen aber vor großen Umsetzungsproblemen stehen. Da es noch...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
LK-Gemeinschaft
Die Xantener Wählergemeinschaft Forum Xanten (FoX) pflanzte kürzlich in Wardt eine etwa 2,50 Meter hohe Kastanie. Auf dem Foto: Tanko Scholten, Michael Holter und Petra Strenk.
4 Bilder

Die Xantener Wählergemeinschaft "FoX" pflanzte in Wardt eine etwa 2,50 Meter hohe Kastanie - Fortsetzung geplant
Forum Xanten freut sich über private Bäumchen-Spende mit großem Potenzial

Die Xantener Wählergemeinschaft Forum Xanten (FoX) pflanzte kürzlich in Wardt eine etwa 2,50 Meter hohe Kastanie. „Gründonnerstag schien uns ein symbolhaftes Datum zu sein.“, so Thomas Janßen, Mitglied des Xantener Stadtrats. Er bedauerte die hohen Hürden und hohen Kosten, die von der Stadt gesetzt seien, wenn man im öffentlichen Raum Bäume stiften wolle. „Für die Natur ist es aber egal, wo ein Baum steht.“, ergänzt Fraktionskollegin Petra Strenk: „Hauptsache, er hat Raum zum Wachsen und...

  • Xanten
  • 09.04.21
  • 1
  • 2
Politik
Ab August 2021 ist, auch bei Verbleib eines Kindes in einer entsprechenden Betreuungsgruppe, mit Vollendung des dritten Lebensjahres ab dem nächstfolgenden Monat nicht mehr der erhöhte U3-Beitrag, sondern der geringere Ü3-Beitrag zu leisten.

Entscheidung der Stadt Rheinberg über Beiträge für Kinderbetreuung stößt auf Kritik bei Eltern
Wirklich gerecht?

Die Stadt Rheinberg, schreibt Tetyana Kellerhoff, Mitglied im Jugendamtselternbeirat, habe sich in der Sitzung des Jugendhauptausschusses für eine Anpassung der Beitragserhebung für die Betreuung in Kindertageseinrichtungen und Tagespflege entschieden. Weiter schreibt sie: "Die geplanten Änderungen sind brisant, da einerseits die Gebühren für bestimmte Familien sinken, für andere wiederum stark angehoben werden sollen. Gleichzeitig wird die Geschwisterregelung ausgesetzt, künftig sollen also...

  • Rheinberg
  • 23.03.21
Politik

Stadt fehlt Konzept zum zukünftigen Bedarf von Büroflächen
Neue teure Arbeitswelten für die Verwaltung sollen 3,2 Mio. Euro kosten

Gegen den Homeoffice-Trend mietet die Stadt Bochum immer weitere Büroflächen für teures Geld an und will jetzt noch mindestens 3,2 Mio. Euro mehr ausgeben, um die neuen Räumlichkeiten den heutigen Bedürfnissen einer immer mobileren und kommunikativeren Arbeitswelt anzupassen.  Der Stadt fehlt ein Konzept wie sie dem zukünftig abnehmenden Bedarf an Büros gerecht werden will. Für 15,50 Euro pro Quadratmeter mietet die Stadt 15.000 qm Büroflächen im neuen Viktoria Karree am Husemannplatz an (26,5...

  • Bochum
  • 21.03.21
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.