Kotbeutelspender

Beiträge zum Thema Kotbeutelspender

Ratgeber
Saskia Wiesner-Moneke und Desiree Irineo präsentieren den Abfallkalender 2019.

Viele Infos, viele Angebote, viel Service
Neuer Abfallkalender des Stadtbetriebes Wetter

Prallvoll mit aktuellen Informationen und vielen Service-Angeboten: Der Abfallkalender für das Jahr 2019 ist soeben erschienen und wird derzeit mit einer Auflage von rund 15.400 Exemplaren an alle Haushalte in Wetter verteilt. Wie gewohnt finden die Leser in der Heftmitte den Abfuhrplan mit den Abfuhrdaten für Rest-, Bio- und Papiertonnen sowie den Gelben Sack bis Januar 2020. Wichtig: In einigen Straßen ändern sich ab Februar die Abfuhrtage. Mit der beliebten Abfall-App und der...

  • Hagen
  • 26.01.19
Politik
...muss man in Werne bezahlen. Das Bußgeld für liegen gelassene Hundehaufen wird von 35 Euro deutlich angehoben.

Frage der Woche: 200 Euro für einen Hundehaufen – angemessen oder nicht?

In Werne kostet der Hundehaufen seit dieser Woche 200 Euro. Jedenfalls, wenn man ihn als Hundehalter nicht ordnungsgemäß eintütet und entsorgt. Der Rat der Stadt beschloss am Mittwoch einer Erhöhung des Bußgeldes von 35 auf 200 Euro. Den Antrag auf diese radikale Erhöhung des Hundekot-Bußgeldes stellte die FDP. Schon von Beginn an rief der Antrag emotionale Reaktionen hervor. Manche Hundehalter sahen sich angegriffen, während Befürworter hofften, so endlich der zahllosen "Tretminen" Herr zu...

  • 09.03.18
  •  54
  •  16
Überregionales
Statt Behälter für Ko- Beutel, Mülleimer an der Markenstraße in Horst

Offener Brief an Gelsendienste Gelsenkirchen: Kotbeutelbehälter an der Markenstraße in Horst.

Heinz Kolb – Ehrenamtlicher Seniorenvertreter der Stadt Gelsenkirchen. GELSENDIENSTE An den Betriebsleiter Ebertstraße 30 D - 45879 Gelsenkirchen info@gelsendienste.de Sehr geehrte Damen und Herren von Gelsendienste Ich möchte sie hiermit noch einmal bitten den Kotbeutelspender an der Markenstraße/Ecke Devensstraße durch einen Abfalleimer zu ersetzen. Die Stadt gibt für Horst 5000 € für ein Sauberes Horst aus, wenn sie als Gelsendienste nicht Mitarbeiten und lieber die...

  • Gelsenkirchen
  • 13.09.17
  •  4
  •  3
Natur + Garten
Die Vierbeiner dürfen die Augen vor dem Tretminen-Problem im Volksgarten Kray ruhig verschließen - doch die Menschen packen‘s nun an. Gibt‘s bald Beutelchen für die Hinterlassenschaften der Fellnasen?

Volksgarten bald Tretminen frei?

Eigentlich ist der Volksgarten Kray ein idyllisches Fleckchen Erde - eigentlich! Denn wo Mensch und Tier sich wohlfühlen, kommt es auch immer wieder zu Reibereien. Nicht alle Hundehalter sind so verantwortungsbewusst, die Hinterlassenschaften des Vierbeiners zu entsorgen - das ist vielerorts ein Problem. Im Volksgarten Kray soll das „Häufchen-Problem“ nun auch in der Bezirksvertretung VII (BV) zum Thema gemacht werden. Klaus-Dieter Feige, CDU-Fraktionsvorsitzender in der BV VII, vermutet,...

  • Essen-Steele
  • 05.10.12
  •  1
Ratgeber
11 Bilder

Bello und Co und ihre Geschäfte...

Bello und Co und ihre Geschäfte.. Bei einem Spaziergang durch Greetsiel viel mir eine riesige Menge von Hunden aller Größen und Rassen nebst Besitzern ins Auge. So eine Vielzahl von Vierbeinern in einer Stadt ist uns auf unserer Besitigungstour verschiedener Städte an der Nordsee nicht begegnet. Aber die Stadt Greetsiel hat mit diesem Hundekotbeutelhalter vorgesorgt, damit alles sauber bleibt und die Hinterlassenschaften der Vierbeiner gleich beseitigt werden. Es ist nicht nur, dass man sich...

  • Menden (Sauerland)
  • 30.09.12
  •  4
Politik
Auf einem Grünstreifen im Germendonks Kamp (ca. 50 Metern Länge und maximal 80 cm-Breite) liegt zu Spitzenzeiten so viel Hundekot, dass die Vierbeiner unweigerlich bei ihrer Geschäftsverrichtung in den Haufen der "Vorgänger" treten. Nun wurde hier der 3. Kotbeutelspender -und ein Mülleimer zur direkten Entsorgung- im Wohnbereich aufgestellt.
6 Bilder

"Sauberes Moers": 3. Kotbeutelspender in Meerbeck-Ost

Sie sind allerorts ein Ärgernis: Hundehaufen, die von wenigen unachtsamen Hundehaltern am Ort der "Geschäftserledigung" liegen gelassen werden. So auch auf einem Grünstreifen von ca. 50 Metern Länge und maximal 80 cm-Breite, der im Germendonks Kamp im beschaulichen Moerser Wohnquartier Meerbeck-Ost, eigentlich den Geh- vom Fahrradweg trennen soll. Zu Spitzenzeiten liegt hier so viel Hundekot, dass die Vierbeiner unweigerlich bei ihrer Geschäftsverrichtung in den Haufen der "Vorgänger"...

  • Moers
  • 22.04.12
  •  9
Politik
6 Bilder

Danke ENNI für 4 Abfalleimer im Landschaftsschutzstreifen

Pünktlich vor dem Abfallsammeltag am letzten Samstag hat der Moerser Ver- und Entsorger ENNI Stadt & Service auf Anregung des Sprechers der Anwohnerinitiative Meerbeck-Ost/Hochstraß, Christian Voigt, 4 Abfalleimer neben die Parkbänke im Landschaftsschutzstreifen Alter Bahndamm aufgestellt. Christian Voigt sieht dieses als weiteren Erfolg einer starken Partnerschaft zwischen dem Entsorger und den Bürgern, die bei Gesprächen am Runden Tisch zur Vermeidung wilder Müllhalden im Wohngebiet zustande...

  • Moers
  • 18.03.12
  •  3
Vereine + Ehrenamt
Mit einer eindrucksvollen Aktion wiesen ein kleiner Kreis der Moerser "Anwohnerinitiative Meerbeck-Ost/Hochstraß" um deren Sprecher Harald Schwink und Christian Voigt auf die Nutzung der beiden Kotbeutelspender für Hundebesitzer im Neubaugebiet Planetensiedlung hin: Die Grünanlage mit 2 Kinderspielplätzen zwischen der Hattrop- und Planetenstraße wurde von Hundekot gesäubert und jeder Fundort mit einem kleinen farbigen Fähnchen markiert.
4 Bilder

Neubaugebiet Meerbeck-Ost: Säuberung der Grünanlage von Hundekot

Mit einer eindrucksvollen Aktion wiesen ein kleiner Kreis der Moerser "Anwohnerinitiative Meerbeck-Ost/Hochstraß" um deren Sprecher Harald Schwink und Christian Voigt auf die Nutzung der beiden Kotbeutelspender für Hundebesitzer im Neubaugebiet Planetensiedlung hin: Die Grünanlage mit 2 Kinderspielplätzen zwischen der Hattrop- und Planetenstraße wurde von Hundekot gesäubert und jeder Fundort mit einem kleinen farbigen Fähnchen markiert. Viele Hundehalter nutzen das kostenlose Serviceangebot...

  • Moers
  • 10.03.12
  •  10
Politik
Bonni wird die neu-aufgestellten Kotbeutelspender (hier an der Planetenstraße) selten nutzen, da ihre Halter schon immer einen Rollenspender an der Leine haben. Aber unachtsame Hundehalter, die den Kot ihrer Vierbeiner liegen lassen, schafften viel Unmut in Meerbeck-Ost/Hochstraß.
3 Bilder

Weiterer Anwohnererfolg in Meerbeck-Ost: Kotbeutelspender am Grünstreifen

Wie heißt es so schön: Was lange währt, wird endlich gut! So hatte man in Moers zum Kampf gegen unachtsame Hundehalter, die den Kot ihrer geliebten Vierbeiner liegen lassen, im Rahmen der Aktion "Sauberes Moers" 50 Kotbeutelspender im Stadtgebiet aufgestellt. Der Wohnbereich zwischen der Forst-, Römer- und Westerbruchstraße wurde zunächst nicht bedacht. Daher beantragte die dort tätige Anwohnerinitiative Meerbeck-Ost/Hochstraß für 5 Standorte die Aufstellung von Spendern, um dem Hundekot...

  • Moers
  • 07.10.11
  •  8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.