Alles zum Thema Kräuterheilkunde

Beiträge zum Thema Kräuterheilkunde

Kultur
Die Wewelsburg
20 Bilder

Die Wewelsburg und ihr Kräutergarten am 14.06.12

Sie blühen in unterschiedlichen Farben, verschönern Gärten und Wegesränder. Schon in früher Zeit faszinierten Kräuter und Pflanzen die Menschen - doch nicht allein durch ihre Farbvielfalt. Besonders die Wirkungen und Heilkräfte der Pflanzen interessierten besonders die Jesuiten. Aus intensiven Forschungen war ihnen bestens vertraut, wogegen welches Kraut gewachsen ist. Alle Kräuter konnte ich beim besten Willen nicht aufnehmen. Hier nun eine kleine Auswahl von frischen Kräutern.

  • Menden (Sauerland)
  • 14.06.12
  •  4
Ratgeber

Wussten Sie schon?: Kleine Kräuterkunde - Anis

Anissamen ist reich an Eisen und ätherischen Ölen, die bei Magen- und Darmverstimmungen und bei Erkrankungen der Atemwege eine wohltuende Wirkung entfalten, Den Anissamen einige Zeit in heißer Milch ziehen lassen und dann herausfiltern (Teesieb). Sie können auch einfach einen Teelöffel Anisöl in ein Glas heiße Milch einrühren. Vorsicht - verbrennen Sie sich nicht. Lassen Sie vor dem Trinken die Milch etwas abkühlen. Sie sollten die hier bereitgestellten Informationen niemals als...

  • Wanne-Eickel
  • 02.08.11
Natur + Garten
5 Bilder

Ganz dringend!!! Liebe Pflanzenfreunde ! Leider ist es wahr: die Pharmalobby hat wieder zugeschlagen.

Liebe Pflanzenfreunde ! Leider ist es wahr: die Pharmalobby hat wieder zugeschlagen. Ab April 2011 soll das Gesetz für Nahrungsergänzungsmittel und Heilkräuter (THMPD - Traditional Herbal Medical Product Directive) EU-weit durchgesetzt werden. Das bedeutet: Die auf Teemischungen basierende Kräuterheilkunde wäre dann wahrscheinlich um die Hälfte der dort eingesetzten Kräuter beraubt, da es wenig "wissenschaftliche Forschung" über gebräuchliche, einheimische Kräuter gibt und diese...

  • Gevelsberg
  • 07.11.10
  •  5
Ratgeber

Der Walnussbaum - Stütze für das Gedächtnis - und für "Schmeilies"?

Ich war am letzten Wochenende in Neukirchen b. Heiligenblut, also Richtung Bayernwald. Dort gab es diesen obigen Betreff in einem Käseblättchen, den ich hier mal als Copy und Pasta zum Wohlsein Eures Gehirns weiter leiten möchte: Eva Aschenbrenner -Viele Kranke suchen ihre Hilfe-: Sie wurde in Kochel geboren, wo sie heute noch lebt. Sie interessierte sich schon als Kind für die Kräuterheilung und hatte immer das Bestreben, anderen Menschen zu helfen. Viele Kranke suchen ihre Hilfe. Sie hat...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.09.10
  •  29