Krümmede

Beiträge zum Thema Krümmede

Politik
JVA Bochum mit "Eckturm", jetzt nur noch Attrappe... Zum JVA Bochum mit "Eckturm", jetzt nur noch Attrappe... Zum Aufnahmezeitpunkt hatte ich "Unwissender" tatsächlich damit gerechnet als Fotograf registriert und aufgenommen zu werden... Vielleicht hat mich das im Unterbewusstsein an Grenzerfahrungen der 1970er erinnert? -- Das diese Türme unbesetzt sind das hätte ich nicht erwartet und wohl gewettet das diese mit Posten mit MP besetzt sind! TPD-Archivbild: Volker Dau

Häftling flüchtet aus der JVA Bochum... Lt. Radio Bochum der 4.Ausbruch in BO von 10 in ganz NRW in den letzten Jahren
Was sagt das Justizministerium zu den Pannen in Bochum?

Auf Weiterleitung meines LK-Artikels an die Pressestelle des Justizministeriums mit einigen angefügten Fragen erhielt ich folgende Antwort: Sehr geehrter Herr Dau, jede Justizvollzugsanstalt ist für die erforderlichen Maßnahmen zur Außensicherung selbst verantwortlich. Die Justizvollzugsanstalten entscheiden in eigener Zuständigkeit, ob Wachtürme bzw. Kanzeln für die Außensicherung im Rahmen des vorhandenen Sicherheitskonzept noch von Bedeutung sind. Soweit vorhandene Kanzeln nicht...

  • Bochum
  • 19.08.19
  •  4
  •  1
Blaulicht
Fahndungsfoto :
Der Polizei
3 Bilder

42jähriger auf der Flucht aus Bochums Gefängnis
Bleibt ein Gefängnisausbruch in Deutschland straffrei ?

Mal eben über die Mauer dachte sich ein wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes Inhaftierter der JVA Bochum. Bis 2021 sollte der Geflüchtete eine Haftstrafe verbüßen. Aber was sind schon 5 Meter Mauer - angsichts der verlockenden Freiheit. Machen wir mal rüber - merkt ja keiner. Die vor Ort angesetzte Suche des Ausbrechers blieb bisher ergebnislos - aber kostspielig.(Für uns Steuerzahler ) Übrigens: Selbst bei einer Festnahme drohen einem Flüchtigen oft keine...

  • Bochum
  • 16.08.19
  •  50
  •  4
Blaulicht
weiteres Fahndungsbild der Polizei Bochum zum Ausbrecher.
3 Bilder

EPHK Frank Lemanis,Leiter der Polizei-Pressestelle meldet:
Häftling flüchtet aus der JVA Bochum -- Wer hat den Flüchtling gesehen? -- Mit Nachtrag!

Häftling flüchtet aus der JVA Bochum - Gemeinsame Presseerklärung der JVA Bochum, der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Bochum flüchtet aus der JVA Bochum - Gemeinsame Presseerklärung der JVA Bochum, der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Bochum Am gestrigen Abend (15. August, 19.27 Uhr) ist einem Häftling (42) der JVA Bochum die Flucht gelungen. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei laufen auf Hochtouren. Nach jetzigem Kenntnisstand flüchtete der Häftling indem er die rund...

  • Bochum
  • 16.08.19
  •  8
Blaulicht
Aussenmauer der JVA Krümmede in Bochum
3 Bilder

Häftling brach gestern Abend aus Gefängnis aus, Fahndung mit Hubschrauber, Spürhunden und Bereitschaftspolizei

Am gestrigen Abend (15. August, 19.27 Uhr) ist einem Häftling (42) der JVA Bochum die Flucht gelungen. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei laufen auf Hochtouren.Nach jetzigem Kenntnisstand flüchtete der Häftling indem er die rund fünf Meter hohe Mauer der JVA im Ortsteil Grumme überwand und zu Fuß über die Karl-Lange-Straße in Richtung Castroper Straße flüchtete. Bei dem geflohenen Häftling handelt es sich um den 42 Jahre alten  Aleksander ERCEG. Dieser sitzt wegen Diebstahls, gefährlicher...

  • Marl
  • 16.08.19
Blaulicht
Rund 23.000 Besucher folgten am Samstag der Einladung des Bochumer Polizeipräsidiums, das in diesem Jahr seinen 110. Geburtstag feiert, und kamen zum "Tag der offenen Tür" auf das Gelände der Bereitschaftspolizei an der Krümmede. Zahlreiche Vorführungen - unter anderem der Diensthundestaffel oder der Tauchergruppe - zeigten die vielfältigen Aufgaben der Polizei hautnah. Auch Bochums neuer Polizeipräsident Jörg Lukat stellte sich den Besuchern vor.
11 Bilder

Über 23.000 Besucher bei der 110-Jahr-Feier an der Krümmede
Polizei zum Anfassen

Rund 23.000 Besucher folgten am Samstag der Einladung des Bochumer Polizeipräsidiums, das in diesem Jahr seinen 110. Geburtstag feiert, und kamen zum "Tag der offenen Tür" auf das Gelände der Bereitschaftspolizei an der Krümmede. Zahlreiche Vorführungen - unter anderem der Diensthundestaffel oder der Tauchergruppe - zeigten die vielfältigen Aufgaben der Polizei hautnah. Auch Bochums neuer Polizeipräsident Jörg Lukat stellte sich den Besuchern vor.

  • Bochum
  • 18.06.19
  •  1
  •  1
Kultur
Alfons Zimmer hat in seiner Familiengeschichte die Spuren des Ersten Weltkriegs gefunden.
2 Bilder

Das Ende des Ersten Weltkriegs jährt sich am 11. November zum 100. Mal – und erinnert daran, dass Frieden ein zerbrechliches Gut ist

„Das Ende des Ersten Weltkriegs jährt sich am 11. November zum 100. Mal. Dieser Jahrestag wird in der Öffentlichkeit aber kaum wahrgenommen“, ist der Eindruck von Alfons Zimmer, der seine Kindheit und Jugend in der Eifel verbracht hat, aber seit 25 Jahren in Bochum lebt und als Pastoralreferent in Gefängnissen tätig ist. Er selbst hat sich auf Grundlage seiner Familiengeschichte näher mit dem Thema befasst. Zimmer, 1956 geboren, berichtet von Erfahrungen, wie sie viele wenn nicht die meisten...

  • Bochum
  • 26.10.18
Kultur
Die Ausstellung "Schicksalsort Gefängnis" zeigt eindrucksvolle Porträts.

"Schicksalsort Gefängnis": Vortagsreihe über Opfer der NS-Justiz in der Krümmede im Zentrum für Stadtgeschichte

„Geht es um den Nationalsozialismus“, stellt Dr. Ingrid Wölk, Leiterin des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte – Stadtarchiv, fest, „meinen viele, alles zu wissen. Dabei ist zum Beispiel über die Rolle der Gefängnisse in der NS-Zeit nach wie vor wenig bekannt.“ Dem Ziel, diese Wissenslücke nach und nach zu schließen, dient die Ausstellung „Schicksalsort Gefängnis. Opfer der NS-Justiz in der Krümmede“, die noch bis zum 26. Februar 2017 im Zentrum für Stadtgeschichte zu sehen ist. „Es geht...

  • Bochum
  • 09.11.16
Kultur
Der Honselhof mit Einmannbunker.
3 Bilder

"Schicksalsort Gefängnis. Opfer der NS-Justiz in der Krümmede" - Ausstellung im Stadtarchiv

„Unser Ziel ist es, an Gefangene zu erinnern, die zwischen 1933 und 1945 aus nicht-kriminellen Gründen in der Krümmede einsaßen“, sagt Alfons Zimmer, Pastoralreferent in den Justizvollzugsanstalten Bochum. Die Ausstellung „Schicksalsort Gefängnis. Opfer der NS-Justiz in der Krümmede“ wird am Donnerstag, 16. Juni, im „Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte – Stadtarchiv“ eröffnet. Sie basiert auf Informationen, die Zimmer, der seit 24 Jahren in den beiden Bochumer Strafvollzugsanstalten tätig ist,...

  • Bochum
  • 15.06.16
Politik
Polizeikaserne mit Schiebetor , TPD-Foto:Volker Dau
4 Bilder

In wenigen Wochen "zentrales Flüchtlings-Umschlagszentrum für NRW in Bochum" ..... Polizeikaserne Gersteinring. -- Jetzt mit Anhang!

Anlässlich der Osterkirmes habe ich mir einmal das Umfeld der "Polizeikaserne" angesehen: Flüchtlings - Umschlags - Zentrum und das Umfeld: Die Frage für mich war: Wo sollen pro Tag über Tausend Menschen in drei Schichten (!) bürokratisch "abgefertigt" werden? Schau Dir doch mal das Objekt mit Umfeld an: Bild 1 zeigt die "Ecke" Castroper Str. / Gersteinring, Bild 2 das Eckgebäude von der Kirmesplatz-Seite , links neben dem Pförtnerhaus, mit "Zellentrakt" unten, früher wohl...

  • Bochum
  • 10.04.16
  •  15
Kultur
Die Leiterin des Stadtarchivs, Dr. Ingrid Wölk, fand im Stadtarchiv die Autobiographie des Bochumer Leo Baer (Foto im Hintergrund). Über 15 Jahre trug sie dessen Lebensgeschichte zusammen. Im Juni stellt sie ihr Werk im Stadtarchiv vor. Schon jetzt finden sich Auszüge in der Ausstellung zum Ersten Weltkrieg.
3 Bilder

Flucht und Krieg historisch betrachtet – Stadtarchiv präsentiert neues Programm

Mit fünf Ausstellungen legt das Stadtarchiv – Zentrum für Stadtgeschichte ein abwechslungsreiches Halbjahresprogramm vor. Zu den beiden Ausstellungen „Zwischen Heimat und Front – Bochum im Ersten Weltkrieg“ und „Bochum – das fremde und das eigene“, die bereits laufen, kommen in den nächsten Monaten drei weitere hinzu. Zwei davon widmen sich dem Thema Flucht, die dritte beleuchtet den Schicksalsort Gefängnis in der Zeit des Nationalsozialismus. Vor 100 Jahren tobte vor Verdun die längste...

  • Bochum
  • 23.03.16
  •  1
Überregionales
2 Bilder

Untersuchungshäftling Angelo Duric aus der Bochumer "Krümmede" geflohen

Bochum - In den Mittagsstunden des heutigen Donnerstags (6. Juni) ist der 25-jährige Untersuchungshäftling Angelo Duric aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Krümmede geflüchtet. Dort saß er wegen des Verdachts des Bandendiebstahls ein. Die intensiven Fahndungsmaßnahmen dauern an. Die Bochumer Polizei sucht nun mit Fotos nach dem flüchtigen Häftling. Duric hat sich in der Vergangenheit nicht gewalttätig gezeigt, dennoch ist bei flüchtigen Rechtsbrechern immer Vorsicht geboten! "Bei Antreffen...

  • Bochum
  • 06.06.13
Überregionales
Die JVA an der Castroper Straße ...
6 Bilder

Bürger-Ansturm auf die JVA

Zum großen Halali auf die handwerklichen Erzeugnisse der Inhaftierten blies am Sonntag, 20.11.11 die Justizvollzugsanstalt an der Castroper Straße in Bochum. Schon frühzeitig versammelten sich Hunderte interessierter Bürger vor der Pforte 2 an der Karl-Lange-Straße, die ab 14.00 Uhr Einlass gewähren sollte. „Es ist einfacher, aus dem Gefängnis auszubrechen, als hinein zu kommen“, stellte ein wartender Besucher mit Hinweis auf den letzten Ausbruch lakonisch fest, als deutlich wurde, dass...

  • Bochum
  • 20.11.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.