Krankenhausseelsorge

Beiträge zum Thema Krankenhausseelsorge

LK-Gemeinschaft

Gedenkfeier für verstorbene Kinder
Gedenken an verstorbene Kinder

Die Pfarrei St. Marien und die Krankenhausseelsorge am Marienhospital laden aus Anlass des „Worldwide Candlelighting Day“ zu einer Gedenkfeier für verstorbene Kinder am Samstag, dem 11. Dezember 2021, um 17 Uhr am Kindergräberfeld auf dem Marienfriedhof ein. Der Tod eines Kindes gehört zu den schlimmsten Tragödien, die Familien erleben können. Damit verbunden ist oft die Sorge, dass die Erinnerungen an das Kind mit der Zeit verblassen und dass seine Existenz in Vergessenheit geraten könnte. Aus...

  • Witten aktuell
  • 01.12.21
Ratgeber

Gemeinsames Gedenken stärkt Angehörige

Seelsorgerinnen des St. Barbara-Hospitals laden ein zum gemeinschaftlichen Gebet „Die Erinnerung an Patientinnen und Patienten, die in unserem Krankenhaus verstorben sind, ist für unser katholisches Haus eine seit Jahren praktizierte, freiwillige Selbstverpflichtung. Krankenhäuser sind Orte, wo das Leben und der Weg zur Gesundheit im Mittelpunkt stehen. Aber: Manchmal gehört die Erfahrung von Sterben und Leid auch zum Krankenhausalltag. Dieser Erfahrungsmix macht Krankenhaus aus, und darum...

  • Gladbeck
  • 01.06.21
Vereine + Ehrenamt
Pfarrerin Christine Bicker (l.) feierte ihren letzten Krankenhaus-Gottesdienst. Sie geht in den Ruhestand. Zuvor hat sie mit Pfarrerin Kerstin Duchow (r.) am neuen Gottesdienst-Modell gearbeitet.

Krankenhaus-Seelsorge bietet ab Juli neues Gottesdienst-Modell
Mehr Nähe zum Patienten

Evangelische Gottesdienste in den Krankenhäusern haben Tradition. Doch die Zeiten haben sich geändert, nicht nur aufgrund der Pandemie. Mit einem neuen Gottesdienst-Modell will man jetzt „näher am Patienten“ sein und die persönliche Segnung und Salbung in den Vordergrund stellen. Auch im ehemaligen Katharinen-Hospital und im Evangelischen Krankenhaus – dem heutigen Christlichen Klinikum Unna Mitte und West, wurden sonntäglich Gottesdienste in den Krankenhaus-Kapellen angeboten. Der Tag wird...

  • Unna
  • 29.05.21
LK-Gemeinschaft
Das Foto zeigt die Pfarrerinnen Dorothee König und Karin Holdmann mit Weihnachtsgruß und Kalender zeigen. 
Foto: privat/König/Holdmann

Krankenhausseelsorgerinnen überreichen Kalender und Weihnachtsgrüße
Orte, die gut tun

Da es in diesem Jahr weder in der Duisburger Unfallklinik noch in den Sana Kliniken und dessen Großenbaumer Seniorenzentrum Weihnachtsgottesdienste geben kann, bringen die evangelischen Pfarrerinnen Karin Holdmann und Dorothee König Patientinnen und Patienten und den Bewohnerinnen und Bewohnern des Seniorenzentrums den Weihnachtsgruß zu ihnen – natürlich mit dem nötigem Abstand und unter Berücksichtigung aller Pandemie-Regeln.  Zu der Aufmerksamkeit gehört ein ansprechender, Mut machender...

  • Duisburg
  • 21.12.20
LK-Gemeinschaft
Einnerungen werden wach: Dieses Foto wurde direkt nach der November-Tagung 2012 der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg aufgenommen . Es zeigt Superintendent Armin Schneider (Bildmitte) mit Skriba Pfarrerin Ute Sawatzki sowie Assessor Pfarrer Stephan Blank. Auf der Tagung im Buchholzer Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Trinitatis fand die alle acht Jahre wiederkehrende Wahl für das Superintendentenamt statt. Armin Schneider wurde mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt: von 98 stimmberechtigten Synodalen entschieden sich 90 für Schneider - es gab 6 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen.
Foto: www.kirche-duisburg.de
5 Bilder

Abschiedsgottesdienst von Superintendent Schneider live im Netz
Unendlich dankbar

Auf einen Abschiedsgottesdienst unter den Bedingungen der Corona-Pandemie hätte Armin Schneider, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, am liebsten verzichtet, denn er wollte nicht entscheiden müssen, wer dann am 28. November um 17 Uhr in der Salvatorkirche sitzen darf und wer nicht. Abgenommen hat ihm dies sein Stellvertreter, Synodalassessor Stephan Blank,  so dass zu Pfarrer Schneiders Entpflichtung nur ein kleiner Kreis zusammenkommen kann, zu dem auch Vertretungen aus...

  • Duisburg
  • 22.11.20
Ratgeber
Im Evangelischen Krankenhaus Mülheim (EKM) gibt es verschiedene Stellen für ein FSJ oder den Bufdi.

FSJ oder Bufdi
Den Alltag der Krankenhausseelsorge kennen lernen

Ab dem 1. September sucht das Evangelische Krankenhaus Mülheim (EKM) einen neuen jungen Menschen, der sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) im Bereich der Krankenhausseelsorge absolvieren möchte. Wer noch nicht so genau weiß, wohin ihn sein beruflicher Werdegang führen soll, hat durch ein FSJ oder Bufdi die Möglichkeit, zunächst in unterschiedliche Berufe hineinzuschnuppern. Die Krankenhausseelsorge im EKM bietet dazu einen großen Gestaltungsraum. „Man...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.08.20
Blaulicht

Herzlichen Glückwunsch, Pastor Dr. Oliverdom Oguadiuru

Krankenhausseelsorger des Marienhospitals Gelsenkirchen feiert Silbernes Priesterjubiläum Pastor Dr. Oliverdom Oguadiuru feiert am Mittwoch sein Silbernes Priesterjubiläum. Im Beisein von Propst Markus Pottbäcker und Propst Manfred Paas feiert der Jubilar in der Krankenhauskapelle des Marienhospitals Gelsenkirchen eine Heilige Messe. Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Feierlichkeiten in kleinem Rahmen gehalten. Ein großes Fest soll im Jahr 2021 gefeiert werden, sofern es die Bedingungen...

  • Gelsenkirchen
  • 15.07.20
Vereine + Ehrenamt
Krankenhausseelsorgerin Monika Liefland-Tarrach ist sowohl für die Patienten als auch für die Mitarbeiter im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus eine Ansprechpartnerin.

Gute Botschaft
Datteln: Monika Liefland-Tarrach ist Krankenhausseelsorgerin in Datteln

Sie ist für Patienten und Angehörige ebenso da wie für Mitarbeiter. Seit fast zwei Jahren arbeitet Pastoralreferentin Monika Liefland-Tarrach als katholische Seelsorgerin im St.-Vincenz-Krankenhaus. Gemeinsam mit ihrem evangelischen Kollegen Pfarrer Andreas Wuttke begleitet sie Menschen in wichtigen Lebens- und Glaubensfragen. "Wir sind für sie da und bringen uns in das System Krankenhaus ein", berichtet die 55-Jährige, die sich neben der Arbeit in einer zweijährigen Weiterbildung über das...

  • Datteln
  • 12.01.20
Vereine + Ehrenamt
Zwei der Grünen Damen im St. Rochus-Hospital (vorn v.l.) Rita Chlebik und Edith Reich sowie Krankenhausseelsorgerin Barbara Knies und Standortleiter Oliver Lohr.

Anteilnahme und Gespräche
Seit 1980 besuchen die Grünen Damen Patienten im St. Rochus-Hospital

„Die Menschen sind sehr dankbar, wenn man mit ihnen spricht. Und wenn man ihnen alles Gute wünscht, wünschen sie immer alles Gute zurück“, berichtet Rita Chlebik (75) von ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit als Grüne Dame im St. Rochus-Hospital. Bereits seit 1980 gibt es die Krankenhaushilfe in der Klinik in der Innenstadt. Aber unter diesem Begriff ist das Angebot kaum bekannt. Stattdessen hat sich der Name Grüne Damen durchgesetzt, der sich auf den Kittel der Ehrenamtlichen bezieht, der als...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.12.19
  • 1
Ratgeber
Zur Begleitung eines kranken Menschen gehört neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung die Seelsorge.

Kranke Menschen seelsorglich begleiten
Ausbildungskurs für Ehrenamtliche am St. Elisabeth-Krankenhaus

Zur Begleitung eines kranken Menschen gehört neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung die Seelsorge. Um Menschen im St. Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten in schwierigen Lebens- und Glaubenssituationen im Gespräch, beim gemeinsamen Gebet oder durch Zuwendung beizustehen, braucht es eine gute Vorbereitung. Daher bieten hauptamtliche Seelsorger des Dorstener Krankenhauses in Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Münster ab September 2020 eine Ausbildung zu ehrenamtlichen...

  • Dorsten
  • 04.10.19
Überregionales
6 Bilder

„Manchmal hilft nur Schweigen“: Mit Leib und Seele für die Menschen da

Angelika Koopmann ist seit 31 Jahren Krankenhaus-Seelsorgerin, davon 23 Jahre im St. Clemens-Hospital Oberhausen-Sterkrade. Jetzt hört sie im August auf. Wir gehen durch die Gänge des Krankenhauses, auf der Suche nach einem Platz zum Fotografieren. Auf dem Weg hält Angelika Koopmann immer wieder kurz an, wechselt ein paar Worte mit Patienten oder Mitarbeitern des Krankenhauses. Fast immer wird sie mit einem Strahlen begrüßt - ein Strahlen, dass sich in ihren Augen widerspiegelt. Denn sie liebt...

  • Oberhausen
  • 07.03.18
  • 2
Überregionales
Krankenhaus-Seelsorger Matthias Mißfeldt (r.) begrüßte die Teilnehmer des Empfangs im Brackeler "Knappi".

Neujahrsempfang des Vereins Kontakt und Hilfe im "Knappi" in Brackel

Tradition hat der Neujahrsempfang des Vereins Kontakt und Hilfe. Auch diesmal wieder luden der ehrenamtliche Patienten-Besuchsdienst und die Krankenhausseelsorge ehrenamtliche Helfer aus allen Standorten des Klinikum Westfalen - Brackel, LüDo, Brambauer und Kamen - in das Knappschaftskrankenhaus Dortmund nach Brackel ein, dazu alle, die den Betreuungsdienst im Klinikum Westfalen unterstützen. Neben Selbsthilfe-Vertretern folgten auch Repräsentanten der unterstützenden Kirchengemeinden,...

  • Dortmund-Ost
  • 25.01.18
  • 1
Ratgeber

Vorweihnachtlicher Gottesdienst im Elisabeth-Krankenhaus

Wenn am kommenden Donnerstag, den 21.12.2017 um 14:00 Uhr die Patientinnen und Patienten des Elisabeth-Krankenhauses in Gelsenkirchen-Erle gemeinsam mit ihren Angehörigen zum vorweihnachtlichen Gottesdienst in der Kapelle eingeladen sind, dann ist es bis Weihnachten nicht mehr weit. Weihnachten im Krankenhaus? Allen Patienten, die so kurz vor Weihnachten noch im Krankenhaus sind oder sogar über die Festtage dort bleiben müssen, sprechen im Anschluss an den vorweihnachtlichen Gottesdienst, bei...

  • Gelsenkirchen
  • 19.12.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.