Krankenpflege

Beiträge zum Thema Krankenpflege

WirtschaftAnzeige
Die Pflegeberaterinnen Bianca Greve und Tatjana Braunshausen helfen die Pflege zu organisieren.
2 Bilder

„Eine persönliche Beratung auf dem Gebiet ist unabdingbar“
Pflege im Herzen Dorstens

40% der Deutschen wissen, dass sie einen rechtlichen Anspruch auf Pflegeberatung haben. Aber 60% wissen es nicht! Pflege zuhause ist für pflegende Angehörige oft ein harter, stressiger Job. Depressionen, Burnout und Schlaganfall sind reale Risiken. Aufzuklären und mehr Entlastung zu schaffen ist eines der wichtigsten Ziele der Pflegeberatungsstelle „Pflege im Herzen Dorstens“ an der Wiesenstraße 9. „Eine persönliche Beratung auf dem Gebiet ist unabdingbar, um die jeweils beste, individuell...

  • Dorsten
  • 08.10.19
LK-Gemeinschaft
Christel Schöne (mitte links), seit 31 Jahren Stationsleitung einer Kinderstation am Helios St. Johannes, übergibt mit einem guten Gefühl an die Auszubildende Vanessa Gärtner (mitte rechts), die Leitung der Schülerstation. 
Fotos: Helios
3 Bilder

Pflegeschüler leiten eine Station an der Hamborner Helios St. Johannes Klinik
„Zutrauen veredelt den Menschen“

Praxiseinsätze sind während der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger etwas ganz Alltägliches. Schließlich müssen die Schüler, genau wie in jedem anderen Lehrberuf auch, das theoretische Wissen in der Praxis umsetzen. Normalerweise geschieht dies durch die Mitarbeit in einem existierenden Team. Eine viel tiefergehende Form der Praxiserfahrung beschreitet das Helios Klinikum Duisburg: Beim Projekt „Schüler leiten eine Station“ übernehmen Pflegeschüler für drei Wochen...

  • Duisburg
  • 15.09.19
Vereine + Ehrenamt
Anfang August begrüßte die St. Elisabeth-Gruppe 46 neue FSJler und 16 neue Jahrespraktikanten.

Die Pflege kennenlernen
FSJler und Jahrespraktikanten starten in der St. Elisabeth-Gruppe

Die Pflege von morgen braucht vor allem eins: Nachwuchs. Aus diesem Grund starteten kürzlich insgesamt 88 Nachwuchskräfte in der St. Elisabeth-Gruppe - Katholische Kliniken Rhein-Ruhr. 16 von ihnen erhalten als Jahrespraktikanten einen tiefergehenden Einblick in den Pflegeberuf, 46 Schulabsolventen starteten in ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Die neuen Jahrespraktikanten können nun ihr Wissen, das sie aus ihrem Schulunterricht mitbringen, ab sofort auch praktisch anwenden. Im Rahmen...

  • Witten
  • 27.08.19
Wirtschaft
Die glücklichen Absolventinnen und Absolventen der Krankenpflegeschule des Bergmannsheils

Examensprüfung in der Krankenpflegeschule
15 neue Pflegekräfte fürs Bergmannsheil

Strahlende Gesichter gab es am vergangenen Freitag in der Krankenpflegeschule des Bergmannsheils: 17 Examenskandidatinnen und -kandidaten haben erfolgreich ihre Krankenpflegeausbildung absolviert. Nach drei Jahren intensiver praktischer und theoretischer Ausbildung und bestandener Abschlussprüfung erhielten sie in einer Feierstunde im Bildungszentrum Bergmannsheil (BZB) ihre Urkunden und Zeugnisse. Marcus Fritz, stellvertretender Pflegedirektor, Schulleiter Frank Heller und das gesamte Team des...

  • Bochum
  • 26.08.19
Politik
Jessica Meyers, Stationsleitung im St. Rochus-Hospital.

Stationsleiterin Jessica Meyers vom St. Rochus-Hospital im Interview
"Pflegeberuf muss attraktiver werden"

Jessica Meyers (34) ist seit 2008 examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin. Seit März 2017 leitet sie im St. Rochus-Hospital die Station 2A in der Abteilung für Innere Medizin und Viszeralchirurgie. Mit dem Stadtanzeiger sprach sie über Probleme und Verbesserungen in der Pflege und darüber, warum sie den Beruf auch heute noch empfehlen würde. Warum haben Sie sich für den Beruf entschieden? Ich habe mein Fachabitur in Gestaltung gemacht. Dabei habe ich viel am Computer gesessen und...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.06.19
Politik
Nicole Rabiega und Andreas König arbeiten auf der geriatrischen Station im Kurler St. Elisabeth-Krankenhaus. Sie sind beide schon lange Jahre in der Pflege tätig und mit ihrem Beruf glücklich.
2 Bilder

Nach über 20 Jahren berichten zwei Pflegende: "Das Zwischenmenschliche macht es aus“
"Pflege ist schon cool"

Gesundheitsminister Jens Spahn hat viel vor: Mit der „Konzertierten Aktion Pflege“ soll die Entlohnung der Beschäftigten in den Pflegeberufen verbessert werden, Ausbildung und Beruf attraktiver werden und außerdem rund 13.000 neue Pflegekräfte für den Beruf gewonnen werden- schwierig in Zeiten eines allgemeinen Fachkräftemangels. Nicole Rabiega und Andreas König arbeiten beide schon seit langem in der Pflege. König ist seit 1999 in der Pflege tätig, seit 2015 ist er Pflegedienstleiter im St....

  • Dortmund-City
  • 21.06.19
Politik
Thomas Hesse ist froh, dass er einen Beruf in der Pflege ergriffen hat: "Die Menschen, mit denen man zusammenarbeitet, geben einem viel zurück."

Interview mit Pfleger Thomas Hesse über die aktuelle Situation
"Ich würde mich jederzeit wieder für diesen Beruf entscheiden"

Thomas Hesse ist Pfleger mit Leib und Seele. Seit vier Jahren arbeitet der 37-Jährige im Seniorenzentrum Hummelsterstraße in Hilden und sagt selbst: "Ich würde mich jederzeit wieder für diesen Beruf entscheiden, weil ich ihn einfach liebe." Der Wochenanzeiger sprach mit dem examinierten Pfleger über seine täglichen Aufgaben, Gesundheitsminister Jens Spahn und wo er die Politik mehr in die Verantwortung nehmen würde. Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen in der Pflege?...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 21.06.19
Ratgeber
Benjamin Etzrodt: Unser Beruf hat Zukunft und dient den Menschen. Gerade für junge Leute bietet er vielfältige Möglichkeiten.
Foto: Pflegeunion
2 Bilder

Wochen-Anzeiger-Serie - Krankenpfleger Benjamin Etzrodt: „Der Verwaltungsaufwand ist viel zu hoch!“
„Wir schauen nicht nur auf die Uhr“

Benjamin Etzrodt (34) arbeitet seit 10 Jahren als Gesundheits- und Krankenpfleger (u.a. im Alfried Krupp-Krankenhaus), hat Weiterbildungen als Praxisanleiter, Pflegeberater und Pflegedienstleitung absolviert und leitet seit 2016 die ambulante Pflege der Pflegeunion Duisburg. Im Gespräch mit Reiner Terhorst fordert er eine Reduzierung der bürokratischen Anforderungen. Was sind Ihrer Meinung nach die Hauptprobleme in der Pflege? Obwohl seit Jahren davon geredet wird, dass in Deutschland die...

  • Duisburg
  • 19.06.19
  •  1
  •  1
Ratgeber

Vortrag im BiZ Wesel
Ausbildung in der Pflege bietet gute Perspektiven

Um Voraussetzungen und Inhalte von Pflegeausbildungen geht es in einem Vortrag am Donnerstag, 23. Mai 2019, um 15.30 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Wesel. Die beruflichen Perspektiven in der Pflege sind gut. In den Kreisen Wesel und Kleve besteht ein wachsender Bedarf nach Fachkräften. So hat die Zahl der Beschäftigten in den Pflegeberufen in den Jahren 2014 bis 2018 zugenommen: im Kreis Wesel um 1.052 auf 8.510 Beschäftigte, im Kreis Kleve um 471 auf 6.091...

  • Wesel
  • 16.05.19
Ratgeber
Auch eine Praxisübung auf dem Laufband in der Physiotherapie fand das Interesse der türkischen Kollegsschüler im Gertrudis-Hospital.

Länderübergreifender Erfahrungsaustausch
Türkische Schülerinnen besuchen Gertrudis-Hospital Westerholt

Wie werden alte Menschen in deutschen Krankenhäusern versorgt? Diese Frage beschäftigte fünf Schülerinnen und ihren Rektor eines Berufskollegs für Gesundheitswesen aus der türkischen Millionenstadt Diyarbakir, als sie im Rahmen des Erasmus-Programms das Gertrudis-Hospital in Westerholt besuchten. Erasmus ist ein Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union, unter dem Aktionen rund um lebenslanges Lernen sowie Kooperationen im Hochschulbereich zusammengefasst werden. An dem...

  • Herten
  • 26.03.19
Ratgeber

Weiterbildung zum/zur
Pflegeexperte/-in für Menschen mit Demenz

Die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz ist für Mitarbeiter in Krankenhäusern, stationären Pflegeeinrichtungen und Ambulanten Diensten eine große und zugleich wachsende Herausforderung. Kognitiver Abbau und der Verlust der Fähigkeit, sich im bestehenden sozialen Konstrukt angepasst zu bewegen, erfordern von den betreuenden Pflegekräften ein hohes Maß an Flexibilität, Fachwissen und Anpassungsfähigkeit. Mit fortschreitender Erkrankung entsteht notwendigerweise eine Situation, in denen...

  • Lünen
  • 01.02.19
Politik
Auf dem Foto (v.l.): (vordere Reihe) Elke Dobrzynski, Valerie Ve Carré, Susanne Goerke, Dr. Ralf Tebest und Annette Himmelberg. (Hintere Reihe) Kreisdirektor Ralf Berensmeier, Gernot Mangold, Peter Leiß, Georgios Vasios und Ulrich Petroff.

Fachtagung zum Thema Pflege
"Zusammenarbeit ist der Schlüssel zur generalistischen Pflegeausbildung"

"Der Fachkräftemangel in der Pflege ist so allgegenwärtig, dass die Dramatik dieser Herausforderung durch Zahlen nicht mehr gesteigert werden kann", so eröffnete Kreisdirektor Ralf Berensmeier kürzlich eine Fachtagung der "Kommunalen Konferenz Alter und Pflege". Die Anwesenden suchten gemeinsam nach Wegen für die erfolgreiche Umsetzung der generalistischen Pflegeausbildung, die viele Expertinnen und Experten als Lösung für den Fachkräftemangel betrachten. Auch die Teilnehmenden waren sich...

  • Wesel
  • 29.11.18
Überregionales

Jordan Mai Krankenpflegeschule begrüßt neuen Unterkurs

Der Kurs 2018/2021 der Jordan Mai Krankenpflegeschule ist am Montag unter dem Motto „Füreinander – Miteinander“ in seine Ausbildung gestartet. Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Kapelle des Sankt Marien-Hospitals Buer wurden die 32 „Neuen“ begrüßt. Hans Christian Atzpodien (Verwaltungsdirektor MHB und EKE), Dr. Bernhard Unkel (Vorstandvorsitzender des Fördervereins der Jordan Mai Krankenpflegeschule), Gregor Pleiss (Schulleiter) und Irmgard Ellebracht (Pflegedirektorin MHB)...

  • Gelsenkirchen
  • 01.10.18
Überregionales
Dr. Matthias Thöns (links) mit Einrichtungsleiter Andreas Vincke.

Vortrag über Palliativmedizin: Dr. Matthias Thöns in den Feierabendhäusern Witten

Bei einem Vortrag für Mitarbeiter im Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser sprach der Wittener Palliativmediziner Dr. Matthias Thöns über Palliativpflege und die Möglichkeiten zur Vermeidung von Krankenhauseinweisungen bei Heimbewohnern. Auszubildende des Fachseminars für Altenpflege sowie Dozenten der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am evangelischen Krankenhaus hörten ebenfalls interessiert zu. Die Weiterbildung der Mitarbeiter ist den Feierabendhäusern ein wichtiges...

  • Witten
  • 18.09.18
Überregionales
Karin Meyer-Heiting, freigestellte Praxisanleiterin im Emmericher Krankenhaus, erläutert den Interessieren die vielfältigen Angebote. Archivfoto: WachterStorm

Krankenhaus ist von Anfang an bei der Top Job-Börse dabei

Als sich vor vielen Jahren die Türen des Jugendcafés am Brink zur ersten Emmericher Tob Job Börse öffneten, war auch das Emmericher Willibrord-Spital mit von der Partie. Mittlerweile hat man die Räumlichkeiten sowie die Anfangszeiten geändert. Geblieben ist aber die Teilnahme der Einrichtung pro homine, die nun zum 17. Mal die Jugendlichen für einen Beruf in der Verwaltung, den Pflegediensten oder als medizinischer Fachangestellte begeistern will. Bis auf eine Börse hat auch Karin...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.09.18
Überregionales

Großes Hallo für die 149 neuen Auszubildenden am KBG

Das Kirchliche Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im Revier GmbH - KBG GmbH - begrüßte am 3. September 2018 die neuen Auszubildenden der Pflegeberufe: 94 in der Gesundheits- und Krankenpflege, 27 in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und 28 in der Altenpflege. Der erste Tag der dreijährigen Ausbildung begann mit einem Gottesdienst in der Jugendkirche Gleis X. In Anwesenheit von Lehrerinnen und Lehrern des KBG, Pflegedirektoren und Praxisanleiterinnen der angeschlossenen...

  • Gelsenkirchen
  • 07.09.18
Überregionales

Examensfeier: Neue qualifizierte Pflegekräfte vom KBG verabschiedet

Das Kirchliche Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im Revier – KBG GmbH – feierte im August das Examen der Auszubildenden. Mit einem festlichen Gottesdienst in der Propsteikirche St. Augustinus wurden die soeben Examinierten aus der Gesundheits- und Krankenpflege, aus der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und aus der Altenpflege nach dreijähriger Ausbildung verabschiedet. Die Schulleiterin Frau Buchholz-Mielke betonte in ihrer Rede, dass das Heranführen an das lebenslange Lernen und...

  • Gelsenkirchen
  • 06.09.18
Ratgeber

Kommunikation hautnah erleben

KBG-Unterkurs initiierte einen Präsentationstag Bereits zum vierten Mal fand am Kirchlichen Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im Revier der groß angelegte Präsentationstag „Kommunikation hautnah“ statt. Mit sehr viel Mühe und Sorgfalt haben die 74 Unterkursschülerinnen und -schüler der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege verschiedene Themen rund um die Kommunikation in der Pflege fachlich aufgearbeitet und interaktiv zahlreichen Besuchern sowie...

  • Gelsenkirchen
  • 05.09.18
  •  1
Überregionales

51 Pflegekräfte haben ihre Ausbildung begonnen

45 junge Frauen und 6 junge Männer haben an der Bildungsakademie für Gesundheitsberufe (BAG) ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege begonnen. „Die Ansprüche an die Pflegekräfte steigen laufend“, so Schulleiterin Andrea Huisman. „Sie müssen immer mehr wissen, mehr können und oft auch in größeren medizinischen Zusammenhängen arbeiten. Diese gestiegenen Ansprüche müssen sich auch in der Ausbildung wiederfinden.“ Die BAG fördert selbstständiges und praktisches...

  • Kleve
  • 03.09.18
Ratgeber

Personalmangel in der Pflege - Wie ist die Lage in Dortmund?

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über den Fachkräftemangel in den Pflegeberufen geklagt wird. Wer einen kranken Angehörigen in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung betreut, kann oft haarsträubende Geschichten über den Pflegenotstand in den Häusern erzählen. Viele Pflegekräfte dort sind überfordert und ausgebrannt. Vorschläge zur Verbesserung der Situation gib es viele, kürzlich hat der neue Gesundheitsminister Jens Spahn vorgeschlagen, Pflegekräfte aus Osteuropa kurzzeitig...

  • Dortmund-City
  • 08.07.18
Überregionales
15 Schüler und ihre Lehrer des Marie-Curie Gymnasiums in Düsseldorf-Gerresheim informierten sich über den Berufsalltag der Pflege an der Uniklinik Düsseldorf.

BoysDay 2018 am UKD: Einblicke in den Arbeitsalltag der Krankenpflege

Ein Blick hinter die Kulissen eines großen Krankenhauses und interessantes Wissen zum Berufsalltag der Krankenpflege: 15 Schüler der achten Klasse des Marie-Curie Gymnasiums in Düsseldorf-Gerresheim besuchten in der vergangenen Woche das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) im Rahmen des diesjährigen BoysDay. Nach einer Einführung in die Berufsausbildung zur Pflegekraft im hauseigenen Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe, ging es für die Gruppe ins Zentrum für Operative Medizin II, wo...

  • Düsseldorf
  • 05.05.18
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Zehn neue Ausbildungsplätze in der Helios Klinik Hagen-Ambrock

Die Helios Klinik Hagen-Ambrock bietet für Hauptschulabsolventen erstmals zehn Ausbildungsplätze zum Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten. Die theoretische und praktische Vollzeitausbildung beginnt am 1. August, dauert ein Jahr und bietet einen interessanten und zukunftssicheren Beruf. Die Schwerpunkte der Helios Klinik Hagen-Ambrock mit 330 Betten liegen in der Rehabilitation von Patienten nach neurologischen und neurochirurgischen Erkrankungen, in der Akutbehandlung pneumologischer...

  • Hagen
  • 17.04.18
Ratgeber
Anhand einer Puppe übten die Schüler Reanimationsmaßnahmen.

Schüler erkunden Berufsfeld der Pflege

Schüler der achten Klassen der Mont-Cenis-Gesamtschule erhielten einen Tag lang Einblicke in das berufliche Spektrum der Gesundheits- und Krankenpflege. Sie lernten Arbeitsabläufe und Materialien des Berufsfeldes kennen. So maßen sie beispielsweise Vitalzeichen, legten Verbände an oder lernten an einem Skelett die Bezeichnungen der einzelnen Knochen kennen. Außerdem gab es weitere Informationen zum Berufsalltag und Fragen der Jugendlichen wurden beantwortet. Die Berufsfelderkundung soll...

  • Herne
  • 09.04.18
  •  2
WirtschaftAnzeige
Geschäftsführerin und Pflegedienstleiterin Huriye Aydin gründete 1994 das Unternehmen APA – Ambulanter Pflegedienst Aydin.
2 Bilder

Ambulanter Pflegedienst Aydin (APA) in Gladbeck: Den Wünschen der Kunden gerecht werden!

Gladbeck. Grund-, Behandlungs- und Verhinderungspflege, Beratung und hauswirtschaftliche Versorgung: Den gesamten Bereich der Kranken- und Altenpflege deckt der APA – Ambulante Pflegedienst Aydin an der Humboldtstraße 10 ab, und das schon seit 1994. „Mit unserer langjährigen Erfahrung und der Qualität unserer Arbeit heben wir uns ab“, ist Geschäftsführerin und Pflegedienstleiterin Huriye Aydin überzeugt. 40 Mitarbeiter, darunter dreijährig examinierte Altenpfleger, Arzthelfer, Krankenpfleger...

  • Gladbeck
  • 28.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.