Krebs

Beiträge zum Thema Krebs

Ratgeber
Die Oberärztinnen des Brustzentrums im Klinikum Dortmund Dr. Claudia Biehl (l.) und Jenyi Palatty zeigen Aktions-Steine
2 Bilder

Klinikum Dortmund verteilt pinkfarbene Steine im Stadtgebiet
Aktion: Rosa Steine

Wenn die Krebsvorsorge ohne Befund ist, fällt Patienten sprichwörtlich ein Stein vom Herzen. Dies hat das Brustzentrum im Klinikum Dortmund wörtlich genommen und startet eine Aktion zur Brustkrebs-Vorsorge. In ganz Dortmund werden pinkfarbene Steine verteilt, beschriftet mit "Mir fällt ein Stein vom Herzen, einer Aufklärungsseite zu Früherkennung und Therapie von Brustkrebs.  Die Standorte der Steine sind zufällig. Aus der Vogelperspektive ergeben die Orte eine große Schleife. Das Symbol...

  • Dortmund-City
  • 10.10.19
Ratgeber

11. Essener Krebstag
KEM lädt am Mittwoch, 9. Oktober, ins Lighthouse ein

Die Evang. Kliniken Essen-Mitte (KEM) laden zum 11. Essener Krebstag am Mittwoch, 9. Oktober, ab 16 Uhr ein. Unter dem Motto "Von der Speiseröhre über den Darm bis zur Prostata." treffen sich Experten aus der Charité Berlin und der KEM zu Vorträgen, Workshops und Gesprächen zu folgendem Thema: Jeder Mensch ist anders. Jeder Krebs ist anders. Gen-basierte Krebstherapie – Präzise Diagnostik. Schonende Operationen. Individuelle Gen-Basierte Krebsmedikamente. Als als Gast-Experte...

  • Essen-West
  • 04.10.19
Vereine + Ehrenamt

Vereinsgründung
Thema: Armut durch Krankheit

Hallo aus Moers, zu o.g. Thema möchte ich einen Verein gründen und suche Betroffene und Interessierte, die sich beteiligen möchten und lautstarkt aktiv dagegen steuern. In der Gemeinschaft kann viel erreicht werden. Ich freue mich über mails und/oder messages hier auf der Website. s.koeckert@web.de

  • Moers
  • 29.09.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Edda Eckhardt mit Landrat Olaf Schade und Ehemann Michael.

Edda Eckhardt engagiert sich für Krebskranke
Verdienstkreuz für Ennepetalerin

Edda Eckhardt engagiert sich für Krebskranke und wurde für ihr Engagement nun mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. "Ihre Stadt scheint ein gutes Pflaster für bürgerschaftliches Engagement zu sein. Nach Volker Rauleff und Stefan Voigt sind Sie schon die dritte Ennepetalerin, die diese Auszeichnung im Zeitraum der letzten 18 Monate erhält." Mit diesen Worten hat Landrat Olaf Schade das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der...

  • Ennepetal
  • 27.09.19
Sport
Seine Holsteiner-Stute Barinja nennt Lukas Pauly liebevoll Hexe. Mit ihr startet der junge Springreiter mittlerweile bei S-Springen. Neben seiner Familie war Barinja in Lukas bisher schwerster Zeit ein Ansporn, seine Krebserkrankung zu besiegen. Foto: P. de Lanck

Dinner am 2. Oktober: Lukas Pauly sammelt Spenden für die Krebsforschung
Aufgeben ist keine Option

Lukas Pauly steckt voller Optimismus. Begeistert spricht der 18-Jährige von seinem anstehenden Studium und seinem großen Hobby, dem Springsport. Vor gut einem Jahr wurde Lukas abrupt aus seinem gewohnten Leben gerissen. Diagnose: Krebs, Prognose: katastrophal. Nach neun Chemotherapien und diversen Bestrahlungen hat der Krebs sich heute zurückgebildet und Lukas und seine Familie können endlich wieder durchatmen. Im Frühsommer 2018 ging alles Schlag auf Schlag: Mit seinen Freunden verbrachte...

  • Essen-Süd
  • 24.09.19
Ratgeber
Einladung zum Vortrag

Krebs und Alternative Medizin
Welche Hilfen bieten ergänzende Verfahren? - Vortrag am Uniklinikum

Am kommenden Donnerstag, 19.09., findet am Universitätsklinikum Essen ein Vortrag von Prof Jutta Hübner aus Jena statt.  Viele Patienten suchen nach Möglichkeiten, selbst etwas zur Therapie beizutragen. Was aber ist sinnvoll und hilfreich? Was kann vielleicht sogar Schäden anrichten? Patienten und Angehörige werden mit diesen Fragen oft allein gelassen. Es ist aber sehr wichtig, komplementäre Verfahren der Naturheilkunde von nicht hilfreichen oder auch schädlichen Methoden zu...

  • Essen
  • 15.09.19
Ratgeber
Kooperation wird im Operationssaal groß geschrieben. Fotos: EvK
3 Bilder

Darmkrebszentrum behandelt 1000. Patienten
Sichtbares Zeichendes Erfolges

Vor neun Jahren wurde das Darmkrebszentrum am Evangelischen Krankenhaus gegründet und zum ersten Mal von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Inzwischen sind 1000 Patienten operiert worden. Professor Matthias Kemen, Chefarzt der Kliniken für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Leiter des Zentrums, entwickelte das Konzept gemeinsam mit seinen Mitarbeitern. Mit dem Koordinator Ralf Schmidt sorgte er dafür, dass sich die Einrichtung zu einem der bedeutendsten Darmkrebszentren...

  • Herne
  • 09.09.19
Vereine + Ehrenamt
142 Bilder

Wir helfen krebskranken Kindern

Datteln, 07.09.2019 Am heutigen Tage, den 07.09.2019, viel mir eine Veranstaltung ins Auge, die mein großes Interesse geweckt hat. Unter dem Motto „Wir helfen krebskranken Kinder“ veranstalteten die Quadkinder meets Elterninitiative krebskranker Kinder an der Vestischen Kinderklinik Datteln e.V. unter der Leitung sowie Organisation von Hans und Roswitha Rabe ein großes Sommerfest. Dieses Sommerfest stand unter dem Zeichen eines wohltätigen Zweckes, dem eine ganze Schar ehrenamtliche Helfer zur...

  • Rheinberg
  • 08.09.19
Ratgeber

Krebs sollte kein Tabuthema sein
Vulvakrebs

Krebs ist eine Volkskrankheit. Krebs ist für die Betroffenen eine Tragödie. Krebs an den Geschlechtsorganen ist zudem mit großer Scham und damit mit Tabu besetzt. Eine Betroffene hat den Mut gefunden, sich auf die Suche nach anderen von Vulvakrebs betroffenen Frauen zu machen. Sie möchte einen Gesprächskreis in Duisburg gründen. Die Initiatorin würde sich gerne mit Gleichgesinnten über die Schwierigkeiten und persönlichen Erfahrungen, die diese Krankheit mit sich bringt austauschen....

  • Duisburg
  • 06.09.19
Sport
Das Mixed-Boot der hsg Bochum startete in der Fortgeschrittenenklasse und kam auf Platz zwei.

Hochschule für Gesundheit
Zwei hsg-Boote überzeugen bei Düsseldorfer Benefiz-Regatta gegen Krebs

Bereits zum vierten Mal in Folge hat die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) an der jährlich stattfindenden Benefiz-Regatta ‚Düsseldorf am Ruder – für Menschen mit Krebs‘ teilgenommen. Erstmalig startete die hsg Bochum mit jeweils einem Herren- und einem Mixed-Boot in der Fortgeschrittenenklasse. Die Regatta fand am 31. August 2019 im Düsseldorfer Medienhafen statt. Für die Veranstalter ist es insgesamt die fünfte Regatta, die sich nicht nur bei den teilnehmenden Sportler*innen, sondern auch...

  • Bochum
  • 03.09.19
  •  1
  •  1
Ratgeber

Krebsberatung in Duisburg
Freie Plätze: Gesprächskreis für Angehörige

Eine Krebserkrankung betrifft die ganze Familie. Partner, Familienangehörige und Freunde kommen häufig an die Grenzen der Belastbarkeit. Deshalb bietet die Krebsberatung in Duisburg seit Mai einen Gesprächskreis für Angehörige an. Hier können sich die Teilnehmer in einem geschützten Raum über ihre Ängste, Sorgen, Konfliktsituationen und Erfahrungen austauschen und gegenseitig unterstützen. Für Donnerstag, den 5. September 2019 um 18.00 Uhr, gibt es noch freie Plätze. Anmeldung und...

  • Duisburg
  • 27.08.19
Vereine + Ehrenamt
Marianne Holtkamp, Prof. Dirksen, ein Profi-Radfahrer sowie eine Familie aus Gütersloh: Das Starterfeld ist bunt gemischt.
4 Bilder

14. Sarkomtour lockt viele Radfahrer an den Baldeneysee
Kilometer um Kilometer für den guten Zweck

Bei schönem Wetter sind samstags viele Radfahrer am Baldeneysee zu finden. An diesem speziellen Samstag, sind noch einmal knapp 240 Drahteselbegeisterte hinzugekommen - für einen guten Zweck. Bei der 14. Essener Sarkomtour radeln aktuelle und ehemalige Patienten, Angehörige, Ärzte und weitere Ehrenamtliche unter dem Motto “Gemeinsam Sarkome besiegen” die 14 Kilometer lange Strecke rund um Essens See. Einige Profis starten bereits um 8.30 Uhr, für den Großteil geht es jedoch erst um 11 Uhr...

  • Essen-Süd
  • 25.08.19
Vereine + Ehrenamt

Krebsberatung in Duisburg
Yoga und Malen

Während einer Krebserkrankung kommt es durch innere Unruhe, Nervosität und Angst häufig zu Anspannung. Deshalb steht beim nächsten Mal-Workshop der Krebsberatung in Duisburg die Entspannung im Vordergrund. Krebspatientinnen können sich am 21. September von 10.00 bis 16.00 Uhr im Kreis Gleichbetroffener eine Auszeit vom Alltag nehmen und entspannen. Annette Gertdenken, Psychoonkologin, Yoga-Lehrerin und Entspannungs- und Gestaltpädagogin, leitet die Teilnehmerinnen zwei Stunden lang dabei...

  • Duisburg
  • 21.08.19
Ratgeber

Wie Essgewohnheiten den Heilungsprozess unterstützen können
Ratgeber informiert über die richtige Ernährung bei Krebs

Jedes Jahr erhalten etwa 500.000 Menschen in Deutschland die Diagno­se Krebs. Das Wissen um die Krankheit bedeutet einen drastischen Ein­schnitt im Leben. Nach dem ersten Schock geht es darum, viele Informa­tionen einzuholen und eine Entscheidung für die passende Therapie zu treffen. Auch die Ernährung kann beim Heilungsprozess eine wichtige Rolle spielen. Der Körper passt sich bei Krankheiten an den veränderten Stoffwechsel an und nimmt andere Mengen an Energie und Nährstoffen auf. Der neu...

  • Herne
  • 21.08.19
Vereine + Ehrenamt
Ohne viele helfende Hände wäre die Durchführung der Veranstaltung nicht möglich. Foto: Pielorz

Maritimer Frühschoppen der Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen
Wir sehen uns bei Hegenberg!

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen "Maritimen Frühschoppen" der Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen geben. Am Sonntag, 25. August, 11 bis 14 Uhr, kann man auf dem Hof der Familie Hegenberg, Uhlenbruchstraße 44, in Sprockhövel Shantys hören, klönen und sich bei Essen und Trinken für den guten Zweck stärken. Was vor vielen Jahren als einmalige Veranstaltung geplant war, gehört mittlerweile zum festen Sommerprogramm. „Eigentlich war das eine spontane Sommeridee. Wir brauchten damals für...

  • Hattingen
  • 18.08.19
Sport
Freuen sich auf die Tourstation in Ennepetal: die Radler Hans Peter Bazzanella, Michael Eckhardt und Klaus Peter Thaler sowie Bürgermeisterin Imke Heymann.
2 Bilder

36. Tour der Hoffnung in Ennepetal und Gevelsberg
In die Pedale treten für krebskranke Kinder

Radler trampeln für den guten Zweck - "36. Tour der Hoffnung" mit Stopps in Ennepetal und Gevelsberg Zum 36. Mal treten vom 14. bis 18. August bei der größten privat organisierten Benefiz-Radtour rund 200 prominente Sportler, Politiker und tourbegeisterte Menschen aus ganz Deutschland in die Pedale, um krebskranken Kindern zu helfen und die Krebsforschung zu unterstützen. von Dr. Anja Pielorz und Nina sikora EN-Kreis. Die Teilnehmer gehen bundesweit auf Spendensuche. An ausgewählten...

  • Ennepetal
  • 14.08.19
Sport
Freuen sich auf die Tourstation in Ennepetal: die Radler Hans Peter Bazzanella, Michael Eckhardt und Klaus Peter Thaler sowie Bürgermeisterin Imke Heymann. Foto: Pielorz

Radsportler vom 14. bis 18. August zugunster krebskranker Kinder unterwegs
Spenden rollen auf Tour der Hoffnung

Zum 36. Mal treten vom 14. bis 18. August bei der größten privat organisierten Benefiz-Radtour rund 200 prominente Sportler, Politiker und tourbegeisterte Menschen aus ganz Deutschland in die Pedale, um krebskranken Kindern zu helfen und die Krebsforschung zu unterstützen. Die Teilnehmer gehen bundesweit auf Spendensuche. An ausgewählten Orten während der Tour werden die Spenden übergeben, die in diesem Jahr an 45 bundesweite Institutionen gehen. Tourkapitän Klaus Peter Thaler, der aus...

  • Ennepetal
  • 09.08.19
Vereine + Ehrenamt
Dirk Meiske hat zusammen mit seiner Freundin 2.500 Euro durch den Verkauf von Süßigkeiten im Stadion gesammelt und den Erlös jetzt an den Direktor der Klinik für Kindermedizin Prof. Dr. Dominik Schneider, Barbara Drewes vom Fundraising sowie dem Leiter der Spieltherapie Jannis Freund übergeben.

Dirk Meiske verkauft süße Stärkungen an BVB-Fans und spendet Erlös für krebskranke Kinder
Im Rollstuhl durchs Stadion

Nervennahrung für Borussia-Fans: Der Rollstuhlfahrer Dirk Meiske hat in der letzten Saison bei jedem Heimspiel Süßigkeiten an die BVB-Fans im Stadion verkauft und so insgesamt 2.500 Euro für die Kinderkrebsstation im Klinikum Dortmund gesammelt. Zusammen mit seiner Freundin Corinna Giesler verteilte er Gummibärchen, Schokolade und Co., für die die Käufer bezahlen konnten, was sie wollten. Beladen mit zwei Koffern voller Süßigkeiten ziehen Dirk Meiske und Corinna Giesler bei jedem Heimspiel...

  • Dortmund-City
  • 09.08.19
Ratgeber
Vor allem die Männer in Herne sind Vorsorgemuffel. Nur jeder Fünfte geht zur Früherkennung. Foto: AOK

Krebs: Frauen und Männern in Herne bleiben Untersuchungen zur Früherkennung fern
Schlechte Vorsorge

Wer sich fit fühlt, denkt meist nicht über seine Gesundheit nach. Das betrifft besonders Männer: Eine Auswertung der Krankenkasse AOK bestätigt, dass Männer in Herne beharrliche Vorsorgemuffel sind. Danach war im vergangenen Jahr nur jeder fünfte Mann ab einem Alter von mehr als 45 Jahren (20,4 Prozent) bei der Krebsfrüherkennung. Gegenüber dem Vorjahr ist die Inanspruchnahme nochmals zurückgegangen (21,4 Prozent). Bei den Frauen lag der Anteil höher. Hier nutzten immerhin 41,4 Prozent die...

  • Herne
  • 23.07.19
Vereine + Ehrenamt
Bereits 12.115 Klicks: Das Karl-Schiller-Berufskolleg hat mit der Kinderkrebsstation ein Musikvideo zu Mark Forsters „Chöre“ gedreht, in dem die kleinen Patienten singen, tanzen und Spaß haben:  Das Ergebnis ist ein "Mutmacher"-Film, bei dem viel Konfetti fliegt, der die kleinen Sorgen des Alltags vergessen lässt und zeigt, was wirklich wichtig ist im Leben: Dankbarkeit und Nächstenliebe.

Mit Kindern auf der Krebsstation drehten Karl-Schiller-Kollegschüler ein Musikvideo, welches Alltagssorgen vergessen lässt
Lernen, worauf es wirklich ankommt

 „Warum machst Du Dir nen Kopf? Wovor hast Du Schiss?“. Diese Liedzeilen des auserwählten Songs „Chöre“ von Mark Forster dürften gleichzeitig als Motto für dieses recht außergewöhnliche Service-Learning Projekt des Karl-Schiller-Berufskollegs gesehen werden. Schule mal (wo)anders, lernen worauf es wirklich im Leben ankommt: Das ist das Projekt Löwenherz. Ein Team aus sieben Schülern, einer Lehrerin und einem Lehrer arbeitete ehrenamtlich ein Jahr lang daran, ein Musikvideo auf der...

  • Dortmund-City
  • 12.07.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Vor allem die Männer sind  „Vorsorgemuffel“. Nur etwa jeder fünfte Mann über 45 Jahren war im letzten Jahr bei der Krebsfrüherkennung.

Dortmund
Krebsfrüherkennung nur wenig genutzt: Männer gehen nicht zur Vorsorge

Die Männer in Dortmund sind beharrliche Vorsorgemuffel. Das bestätigt eine aktuelle Auswertung der AOK NORDWEST. Danach war im vergangenen Jahr nur etwa jeder fünfte Mann über 45 Jahren (20,7 Prozent) bei der Krebsfrüherkennung. Bei den Frauen lag der Anteil höher. Hier nutzten immerhin 41,1 Prozent die Früherkennungsuntersuchung ab dem Alter von 20 Jahren. „Sowohl Frauen als auch Männer sollten die kostenfreien Früherkennungsuntersuchungen der gesetzlichen Krankenkassen besser nutzen. Denn...

  • Dortmund
  • 12.07.19
Sport

Krebsberatung in Duisburg
Durch sanftes Yoga zu mehr Wohlbefinden

Am 8. November startet unser neues Angebot: Ein Yogakurs speziell für Menschen mit einer Krebserkrankung. Melanie Strauss-Staigis, Yoga- und Achtsamkeitspraxis-Lehrerin, stimmt die sanften Übungen auf die besonderen Bedürfnisse der Teilnehmenden ab. Die Teilnahme ist begleitend zu einer medizinischen Behandlung möglich und kann die Regeneration unterstützen. Der Kurs mit der Nummer X312N352 findet freitags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in Kooperation mit der Katholischen Bildungsstätte...

  • Duisburg
  • 10.07.19
Ratgeber
5 Bilder

Krebsberatung in Duisburg
Trommeln und Malen

Beim Workshop-Tag in den Räumen der AWO in Dinslaken konnten sich die Teilnehmerinnen des Malkurses für Krebspatienten, den die Krebsberatung in Duisburg gemeinsam mit der Katholischen Bildungsstätte anbietet, einmal ganz anders „ausprobieren“. Angeleitet von Regina Zwirner, Gestalttherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie, haben wir zwei Stunden lang getrommelt und anschließend das Erfahrene und Gefühlte in Bildern umgesetzt. Zunächst einmal machten wir uns vertraut mit...

  • Duisburg
  • 27.06.19
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.