Kreis Wesel

Beiträge zum Thema Kreis Wesel

Politik

Kreis Wesel
Kreistag beschließt neue Ausschussstruktur

Der neu konstituierte Kreistag des Kreises Wesel hat am Donnerstag, 12. November 2020, eine neue Ausschussstruktur beschlossen. Hierzu sollen folgende Ausschüsse umbenannt bzw. umstrukturiert werden: Der Ausschuss für Personal- und Verwaltungsangelegenheiten wird zum Ausschuss für Personal, Digitales und Verwaltungsangelegenheiten unter Vorsitz von Hubert Kück (Bündnis 90/Die Grünen).Der Ausschuss für Kreisentwicklung und strukturellen Wandel wird zum Ausschuss für Wirtschaft, Beteiligungen...

  • Dorsten
  • 14.11.20
Ratgeber
In Schermbeck sind knapp 12.000 Personen für die Kommunalwahlen und die Wahl der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr wahlberechtigt. Die Gemeindeverwaltung richtet dazu insgesamt 14 Stimmbezirke und fünf Briefwahlbezirke ein. Die Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahlen werden in dieser Woche zugestellt.

Kommunalwahlen Schermbeck
Beantragung von Briefwahlunterlagen

In Schermbeck sind knapp 12.000 Personen für die Kommunalwahlen und die Wahl der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr wahlberechtigt. Die Gemeindeverwaltung richtet dazu insgesamt 14 Stimmbezirke und fünf Briefwahlbezirke ein. Die Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahlen werden in dieser Woche zugestellt. Ab Donnerstag, 20. August 2020, ist das Briefwahlbüro im Sitzungszimmer des Schermbecker Rathauses geöffnet. Dort haben alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger die...

  • Dorsten
  • 20.08.20
Ratgeber
Der Kreis Wesel führt von Montag, 11. Mai 2020, bis voraussichtlich Sonntag, 31. Mai 2020, Fahrbahnsanierungsarbeiten  durch.

Vollsperrung
Fahrbahnsanierung auf der Malberger Straße (K25) in Schermbeck

Der Kreis Wesel führt von Montag, 11. Mai 2020, bis voraussichtlich Sonntag, 31. Mai 2020, Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der Kreisstraße 25 (K25), Malberger Straße, in Schermbeck zwischen der Bundesstraße 58 (B58) und der Hausnummer 17 durch. Hierfür wird die Fahrbahn ab der B58 Weseler Straße auf einer Länge von ca. zwei Kilometer (Bauende zwischen Üfter Weg und Brüner Weg) für den motorisierten Verkehr voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wird über die Straßen Weseler Straße (B58),...

  • Dorsten
  • 06.05.20
Ratgeber
Das Jugendamt des Kreises Wesel verzichtet im April auf Elternbeiträge für die Betreuung in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege.

Corona Schermbeck
Kreis Wesel erhebt im April keine Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung

Das Jugendamt des Kreises Wesel verzichtet im April auf Elternbeiträge für die Betreuung in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege. Dies gilt für die Jugendamtskommunen Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Neukirchen-Vluyn, Schermbeck, Sonsbeck und Xanten. Die NRW Landesregierung hatte für den Zeitraum vom 16. März bis zum 19. April 2020 ein Betretungsverbot für Kinder und Eltern in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und in Kindertagespflegestellen ausgesprochen. „Wir möchten Eltern, die in...

  • Dorsten
  • 03.04.20
Ratgeber
Das mobile Corona-Abstrichzentrum des Kreises Wesel nimmt ab Montag, 6. April, seinen Betrieb wieder auf. Montags und mittwochs steht das mobile Zentrum in Schermbeck auf dem Parkplatz der Gesamtschule.

Corona Schermbeck
Mobiles Abstrichzentrum in Schermbeck ab Montag im Einsatz

Das mobile Corona-Abstrichzentrum des Kreises Wesel nimmt ab Montag, 6. April, seinen Betrieb wieder auf. Montags und mittwochs steht das mobile Zentrum in Schermbeck auf dem Parkplatz der Gesamtschule. Von 13 bis 17 Uhr werden dort wieder Abstriche genommen, die auf den Corona-Virus getestet werden. Damit sind alle drei Abstrichzentren im Kreisgebiet wieder in Betrieb. Patientinnen und Patienten können mit einer Laborüberweisung des Hausarztes oder der Hausärztin an den drei Standorten...

  • Dorsten
  • 03.04.20
Ratgeber
Am kommenden Montag, 30. März, nehmen die zwei ambulanten Abstrichzentren in Moers und in Dinslaken die Untersuchung auf den COVID-19 Erreger wieder auf.

Corona Schermbeck
Abstrichzentren im Kreis Wesel öffnen wieder am Montag

Am kommenden Montag, 30. März, nehmen die zwei ambulanten Abstrichzentren in Moers und in Dinslaken die Untersuchung auf den COVID-19 Erreger wieder auf. Damit können entsprechende Untersuchungen im Kreis Wesel nicht nur von den niedergelassenen Ärzten mit der entsprechenden Ausrüstung und den Krankenhäusern für ihre jeweiligen Patienten vorgenommen werden, sondern auch wieder an zentralen Bündelstellen. Die rechtsrheinische Abstrichstelle an der Trabrennbahn in Dinslaken wird nicht mehr...

  • Dorsten
  • 27.03.20
Ratgeber
Die Zahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 164, Stand 24.03.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 23.03.2020, 12 Uhr = 146 Fälle.

Corona Schermbeck
Zwölf Schermbecker mit Coronavirus infiziert

Die Zahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 164, Stand 24.03.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 23.03.2020, 12 Uhr = 146 Fälle. Die Lage stellt sich folgendermaßen dar: Die Meldedaten werden mit jenen, bereits verifizierten Daten abgeglichen, die auch der Bezirksregierung gemeldet werden müssen. Daraus ergibt sich eine leichte zeitliche Verzögerung der Erfassung der noch immer steigenden...

  • Dorsten
  • 24.03.20
Ratgeber
Im Moment kann der Fachdienst Gesundheitswesen des Kreises nicht sicherstellen, dass bei neu genommen Abstrichen auch der entsprechende Test auf den Coronavirus in einem Labor durchgeführt wird.

Corona
Abstrichzentren im Kreis Wesel stellen Betrieb vorerst ein

Auch wenn die Organisation von Abstrichzentren für den Coronavirus im Kreis Wesel im Grundsatz geregelt ist, wird ihr Betrieb ab sofort und bis auf weiteres eingestellt. Grund dafür sind mangelnde gesicherte Laborkapazitäten. Im Moment kann der Fachdienst Gesundheitswesen des Kreises nicht sicherstellen, dass bei neu genommen Abstrichen auch der entsprechende Test auf den Coronavirus in einem Labor durchgeführt wird. Wichtig hierbei: Nach jetzigem Stand werden alle Bürgerinnen und Bürger,...

  • Dorsten
  • 24.03.20
Ratgeber
Aus dem Kreis Wesel sind am vergangenen Wochenende erstmals zwei mit dem Coronavirus infizierte Personen verstorben. Es handelt sich um einen 85jährigen Mann aus Dinslaken und einen 78jährigen Mann aus Kamp-Lintfort.

Elf Schermbecker infiziert
Zwei Personen im Kreis Wesel am Coronavirus verstorben

Aus dem Kreis Wesel sind am vergangenen Wochenende erstmals zwei mit dem Coronavirus infizierte Personen verstorben. Es handelt sich um einen 85jährigen Mann aus Dinslaken und einen 78jährigen Mann aus Kamp-Lintfort. Aktuell gibt es im Kreis Wesel 146 bestätigte Infektionen.Der Krisenstab des Kreises Wesel appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die von Bund und Land vorgegeben Kontaktbeschränkungen zu halten. Nur so können mögliche Infektionsketten unterbrochen und die...

  • Dorsten
  • 23.03.20
Ratgeber
Ab der kommenden Woche wird auch für die Schermbecker Bürgerinnen und Bürger ein mobiler Abstrichstützpunkt zur Verfügung stehen und die niedergelassenen Hausärzte unterstützen.

Corona Schermbeck
Mobiler Abstrichstützpunkt für Schermbeck

In Abstimmung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), den Krankenhäusern und dem Kreisgesundheitsamt wird z.Zt. an der Einrichtung von dezentralen Abstrichstützpunkten in Wesel, Kamp-Lintfort, Xanten und Moers gearbeitet. Für den ländlichen Raum (Hamminkeln, Schermbeck, Alpen, Xanten, Sonsbeck) soll eine mobile Einrichtung, in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden durch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) logistisch unterstützt werden. Nach Absprache mit dem Schermbecker...

  • Dorsten
  • 21.03.20
Ratgeber
Die Zahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 99 (Stand 19.03.2020, 12 Uhr).

Corona Schermbeck
Sieben Schermbecker mit Corona infiziert

Die Zahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 99 (Stand 19.03.2020, 12 Uhr). Die Lage stellt sich folgendermaßen dar: Alpen: 2Dinslaken: 11Hamminkeln: 10Hünxe: 12Kamp-Lintfort: 6Moers: 24Neukirchen-Vluyn: 5Rheinberg: 5Schermbeck: 7Sonsbeck: 1Voerde: 5Wesel: 10Xanten: 1 Gesamt: 99Die Differenz im Vergleich zu den gestern Mittag gemeldeten 152 Fällen ergibt sich daraus, dass zunehmend...

  • Dorsten
  • 19.03.20
Ratgeber
Solange eine direkte Kontaktaufnahme durch den Fachdienst Gesundheitswesen des Kreises Wesel ausbleibt, besteht weder bei Schüler/innen, Lehrer/innen noch deren Familienangehörigen die Veranlassung, etwas an ihrem Verhalten zu ändern.

Coronavirus
Für Schüler kein Grund, Verhalten zu ändern

Die Stadt Wesel hatte am Montagmittag, 9. März 2020, alle Leitungen der Weseler Schulen ins Weseler Rathaus eingeladen. Gemeinsam mit dem für das Gesundheitswesen zuständigen Vorstandsmitglied des Kreises Wesel informierte die Stadtverwaltung über den aktuellen Sachstand zum Corona-Verdachtsfall am Andreas-Vesalius-Gymnasium und beantwortete anschließend Fragen der Schulleitungen. Alle beteiligten Akteure – Kreis Wesel, Stadt Wesel sowie die Schulleitungen – verabredeten ein abgestimmtes...

  • Dorsten
  • 09.03.20
Sport
Am Wochenende (25./26. Januar) steht der Kreis-Vierkampf des Kreis-Pferdesportverband Wesel auf dem Turnierplan der Reitervereine aus dem  Weseler Einzugsbereich.

Lauf- und Schwimmtraining
Vierkampf eröffnet das Sportjahr des Kreis-Pferdesportverband Wesel

Gemeinsames Lauf- und Schwimmtraining ergänzt seit einigen Wochen und Monaten den Trainingsplan der Weseler Pferdesportler. Denn jeder möchte sich beim anstehenden Kreis-Vierkampf in Bestform zeigen und möglichst viele Punkte in allen Disziplinen sammeln. Am Wochenende (25./26. Januar) steht der Kreis-Vierkampf des Kreis-Pferdesportverband Wesel auf dem Turnierplan der Sportler der Reitervereine aus dem gesamten Weseler Einzugsbereich. „Wir können auch in diesem Jahr wieder eine große...

  • Dorsten
  • 21.01.20
Kultur
Landrat Dr. Ansgar Müller (r.) brachte die Künstlerin Nancy Möllers (2.v.r.), Heinrich Möllers (l.) und Theo Lemken (2.v.l.), Geschäftsführer des Lühlerheims, zusammen.

Versteigerung geplant
Kirschblüten aus Acryl und Blattgold für das Lühlerheim in Schermbeck

Landrat Dr. Ansgar Müller brachte am Mittwoch, 15. Januar, die kanadische Künstlerin Nancy Möllers und Theo Lemken, Geschäftsführer der evangelischen Wohnungsloseneinrichtung Lühlerheim Schermbeck, zusammen. Möllers übergab ihr Bild „Cherry Blossoms“ (dt. Kirschblüten) an Lemken, der das Werk versteigern wird. Aufgekommen ist die Idee während der „Aktion Weihnachtswunsch“ des Kreises Wesel Ende des letzten Jahres: Möllers stellte ihre Werke parallel zum Aktionszeitraum im Foyer des...

  • Dorsten
  • 16.01.20
Natur + Garten
Landrat Dr. Ansgar Müller verlieh gemeinsam mit Bürgermeister Mike Rexfoth dem Schermbecker Biohof Deiters stellvertretend für das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel die Klimaschutzflagge.

Klimabündnis der Kommunen
Klimaschutzflagge für den Biohof Deiters

Landrat Dr. Ansgar Müller verlieh gemeinsam mit Bürgermeister Mike Rexfoth dem Schermbecker Biohof Deiters stellvertretend für das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel die Klimaschutzflagge. „Ich freue mich sehr, ein Familienunternehmen aus dem Kreis Wesel auszeichnen zu dürfen. Noch dazu eines, dass zu den ‚Bioland-Pionieren‘ in unserer Region gehört“, so Landrat Dr. Müller. „Mit viel Durchsetzungskraft, Mut und Überzeugung haben sich die Eltern von Klaus Deiters als Pioniere erwiesen...

  • Dorsten
  • 05.12.19
Ratgeber
Mittlerweile nutzen falsche Polizisten sie die sogar Warnhinweise der echten Polizei, um jegliche Zweifel bei ihrem Opfer auszuräumen.

Tricks werden immer dreister
Falsche Polizisten hören Gespräche mit der Polizei ab

"Kriminalpolizei", dröhnt es aus dem Telefonhörer. Hier spricht Oberkommissar Schrader und ich muss Sie warnen: Ihr Vermögen ist in großer Gefahr!" Die Anrufe der sogenannten falschen Polizeibeamten erreichen täglich immer noch viele Menschen. Allein in der Zeit von Dienstag auf Mittwoch wurden neun dieser Anrufe im Kreis Wesel angezeigt, bei denen es glücklicherweise nur bei Versuchen blieb. Doch die Betrüger werden zunehmend raffinierter, ihre Masche immer dreister. Mittlerweile nutzen...

  • Dorsten
  • 20.11.19
  • 1
Politik
Stellen die Katzenschutzverordnung vor: Kreisdirektor Ralf Berensmeier (r.), Kreisveterinär Dr. Antonius Dicke (l.) und Leiterin des Tierheims Wesel Gabi Wettläufer (m.).

Katzenschutzverordnung
Freilebende Katzen können gefangen und kastriert werden

Im gesamten Weseler Kreisgebiet gibt es flächendeckend eine hohe Population wildlebender Katzen. Da diese häufig unter Mangelernährung und Infektionen leiden, hat der Weseler Kreistag im April eine „Verordnung zum Schutz freilebender Katzen im Gebiet des Kreises Wesel“ beschlossen. Diese ist seit dem 1. Mai 2019 in Kraft. Ab Freitag, 1. November 2019, gilt nun auch die Kennzeichnungs-, Registrierungs- und Kastrationspflicht. Kreisdirektor Ralf Berensmeier erläuterte im Rahmen eines...

  • Dorsten
  • 31.10.19
Natur + Garten
Kreisbrandmeister Udo Zurmüheln vor dem Helikopter, Luftbilder vom Überflug
3 Bilder

Überwachungsflüge im Kreis Wesel
Hohe Waldbrandgefahr

Durch die hohen Temperaturen und die anhaltende Trockenheit der letzten Wochen ist die Waldbrandgefahr sehr hoch. Daher wurden die Waldgebiete im Kreis Wesel in den letzten Tagen auf Anweisung der Bezirksregierung Düsseldorf aus der Luft überwacht. Frank Evers, Feuerwehr Wesel, Michael Rademacher, Leiter der Feuerwehr Kamp-Lintfort, und Kreisbrandmeister Udo Zurmühlen besitzen die Zusatzqualifikation als Luftbeobachter und haben das Kreisgebiet aus dem Helikopter kontrolliert. Der Blick von...

  • Dorsten
  • 29.07.19
Natur + Garten
Der Naturpark Hohe Mark liegt zwischen Niederrhein, Münsterland und Ruhrgebiet nahe der Grenze der Niederlande. Von Wesel im Westen bis nach Datteln im Osten und von Bottrop im Süden bis nach Velen im Norden, umfasst er insgesamt eine Fläche von 1040 Quadratkilometer.

Naturpark Hohe Mark Thema im Umwelt- und Planungsausschuss
Verein soll Landschaftsraum als attraktives Erholungsgebiet erhalten und entwickeln

Die Mitglieder des Umwelt- und Planungsausschusses des Kreises Wesel brachten in ihrer Sitzung am Mittwoch, 26. Juni, einstimmig eine neue Finanzierungsvereinbarung mit dem Trägerverein des Naturparks Hohe Mark – Westmünsterland auf den Weg. Im letzten Jahr hatte der Trägerverein die Folgefinanzierung zunächst für die Jahre 2020 bis 2024 mit einem jährlichen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 35.823 Euro beantragt. Die Finanzierung des Kreises Wesel durch einen jährlichen...

  • Dorsten
  • 28.06.19
Blaulicht
Die Vermisste (Foto) verließ kurz nach 5 Uhr heute früh das Haus in Wesel-Wittenberg.

Hunde und Hubschrauber sind im Einsatz
Frau aus Wesel wird vermisst

Ein 54-jähriger Mann aus Wesel hat heute Morgen bei der Polizei seine 50-jährige Ehefrau als vermisst gemeldet.Sie verließ gegen kurz nach 5 Uhr das Haus im Stadtteil Wesel-Wittenberg. VermisstenbeschreibungDie Gesuchte ist 50 Jahre alt, etwa 160 groß, etwas korpulent, sie trägt kurze, dunkelblonde Haare und eine Brille. Heute Morgen hatte sie eine dunkelbraune Hose an, eine hellbeige Jacke und eine rot-weiße Bluse. Hunde und Hubschrauber im EinsatzDie Polizei sucht auch mit...

  • Dorsten
  • 21.06.19
Natur + Garten
Von Mai bis Juli ziehen die mobilen Hochbeete durch Schermbeck und die weiteren Kommunen im Kreis Wesel und machen so aufmerksam auf das Insektensterben in der Region.

Mobile Gärten in Schermbeck
Mit mobilen Hochbeeten gegen das Insektensterben

Am Sonntag, 5. Mai, gab Wesels Bürgermeisterin, Ulrike Westkamp, in der Naturarena Bislich den Startschuss für das Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ des Klimabündnisses der Kommunen im Kreis Wesel. Insgesamt vier mobile Mini-Hochbeete wurden mit Hilfe der Regionalgruppe Rhein-Ruhr des Naturgarten e.V. am Tag der offenen Naturarena in Wesel-Bislich mit heimischen, insektenfreundlichen Wiesenblumen und Stauden bepflanzt. InsektensterbenAls Blickfang sollen die mobilen Hochbeete bei...

  • Dorsten
  • 06.05.19
  • 1
Ratgeber
Anfang Oktober 2018 hat das Land NRW das „Wolfsgebiet Schermbeck“ ausgerufen. Seitdem konnten Weidetierhalter für die Umsetzung von Herdenschutzmaßnahmen in diesem Gebiet nach den „Förderrichtlinien Wolf“ des Landes NRW eine 80%ige Förderung für die Materialbeschaffung erhalten.

Wolfsgebiet Schermbeck
100%ige Förderung von Herdenschutzmaßnahmen

Anfang Oktober 2018 hat das Land NRW das „Wolfsgebiet Schermbeck“ ausgerufen, nachdem die Wölfin „Gloria von Wesel“ (Kennung GW954f) nachweislich im Raum Schermbeck sesshaft geworden war. Seitdem konnten Weidetierhalter für die Umsetzung von Herdenschutzmaßnahmen in diesem Gebiet nach den „Förderrichtlinien Wolf“ des Landes NRW eine 80%ige Förderung für die Materialbeschaffung erhalten. Da der dem Wolfschutz dienende Herdenschutz eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist und die zusätzlichen...

  • Dorsten
  • 28.03.19
Natur + Garten
Der Regionalverband Ruhr (RVR) setzt sein Schulwaldprojekt in der Üfter Mark in Schermbeck fort.

Schulwaldprojekt
450 Schüler pflanzen Setzlinge in der Üfter Mark in Schermbeck

Der Regionalverband Ruhr (RVR) setzt sein Schulwaldprojekt in der Üfter Mark in Schermbeck fort. Vom 26. bis 28. März sowie am 12. April pflanzen mehr als 450 Schüler aus dem Kreis Wesel Setzlinge. Unterstützt werden sie vom Rangerteam und RVR-Mitarbeitern benachbarter Reviere. Ziel ist, die Kinder für das Thema Wald zu interessieren und ihnen zu zeigen, wie Wälder noch besser vor dem Klimawandel geschützt werden können. Begleitet wird die Pflanzaktion von einem vielfältigen...

  • Dorsten
  • 25.03.19
Ratgeber
Praxisnah: Schafhalter probieren sich direkt vor Ort am Aufbau der wolfsicheren Zaunsysteme.
2 Bilder

Zum Schutze der Schafe
Schafhalter informieren sich in Dorsten über wolfsichere Zäune

Die Kreiszüchterzentrale des Kreises Wesel veranstaltete am Donnerstagabend, 14. März, gemeinsam mit dem Kreisschafzuchtverein einen Informationsabend zum Aufbau wolfssicherer Zäune in der Reithalle des RV Lippe-Bruch Gahlen e.V. in Dorsten. Eingeladen waren Schafhalter, Hobbyschafhalter  und Schafzuchtinteressierte. Zunächst demonstrierten Vertreter der Firmen „Stallprofi“ aus Hamminkeln und von „Opriel Serviceleistungen“ aus Hünxe den Aufbau wolfssicherer Zaunsysteme. Dabei konnten die...

  • Dorsten
  • 18.03.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.