Kriminalität

Beiträge zum Thema Kriminalität

Politik
NRW-Innenminister Herbert Reul kündigt Verstärkung für die Polizei an: Rund 560 neue Stellen soll es ab 1. September geben. Foto: Land NRW/J. Tack

Land NRW stockt ab September Personal bei der Polizei auf - im Schnitt zwölf Kräfte pro Behörde
Mehr Polizisten für Essen und Gelsenkirchen, Duisburg muss abgeben

Ab September soll die Polizei in NRW verstärkt werden. Laut Innenminister Herbert Reul wird es für jede Kreispolizeibehörde im Schnitt zwölf Einsatzkräfte mehr geben. Personelle Aufstockungen wird es demnach bei Polizisten und bei sonstigen Regierungsbeschäftigten geben. Davon profitieren Düsseldorf (plus 34), Dortmund (plus 31), Essen (plus 28) und Gelsenkirchen (plus 12). In Duisburg dagegen werden fünf Stellen abgezogen. Die endgültige Verteilung soll am 1. September feststehen, wenn die...

  • Essen-Süd
  • 16.07.20
  • 3
  • 1
Politik
Innenminister Herbert Reul sagte am Dienstag in Düsseldorf, dass die Kriminalitätsrate während der Pandemie um 23 Prozent gesunken ist. Foto: Land NRW/R. Sondermann

Innenminister Reul stellt aktuelle Zahlen aus NRW vor
Kriminalität geht um 23 Prozent zurück - auch weniger häusliche Gewalt

Wohnungseinbrüche, Raubüberfälle, Taschendiebstähle: Delikte, die seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen sind. Auch häusliche Gewalt hat in dieser Zeit abgenommen. Insgesamt habe es in NRW von Anfang März bis Ende Juni 23 Prozent weniger Strafanzeigen gegeben, teilte Innenminister Herbert Reul am Dienstag in Düsseldorf mit. 365.676 Strafanzeigen wurden in dem genannten Zeitraum gestellt, 107.954 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Laut Reul eine logische Konsequenz...

  • Essen-Süd
  • 09.07.20
  • 2
Wirtschaft
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
Wirtschaft

Update: NRW stoppt Zahlung der Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe
Betrüger stellten gefälschte Antragsformulare ins Netz

Das ist bitter für alle Selbständigen und Kleinstbetriebe, die jetzt dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind: Die Zahlung der NRW-Soforthilfe wird sofort gestoppt. Das hat das NRW-Wirtschaftsministerium am Mittwochabend entschieden, nachdem Betrüger gefälschte Webseiten mit Antragsformularen ins Netz gestellt hatten. Diese Seiten waren in den Suchergebnissen prominent platziert. Ermittlungen des Landeskriminalamtes zufolge wurden mit den gefälschten Antragsformularen Daten...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  • 4
Blaulicht
Auch am Telefon sollte man sich vor Betrügern in Acht nehmen. (Symbolfoto)

Polizei warnt vor neuen Maschen
Betrüger nutzen Coronakrise aus

Das Coronavirus hält ganz Deutschland in Atem. Jetzt, wo sich viele Menschen überwiegend in ihren eigenen vier Wänden aufhalten, haben Einbrecher kein leichtes Spiel. Doch Not macht erfinderisch – Trickbetrüger nutzen die aktuelle Situation zu ihrem Vorteil. Mit einer neuen Variante des Enkeltricks versuchen sie an Geld und Wertsachen von älteren Menschen zu kommen. Die Polizei warnt eindringlich davor, sich zu keinem Kontakt hinreißen zu lassen. Mal geben sich die Betrüger als Ärzte oder...

  • Gladbeck
  • 30.03.20
Blaulicht
Am Freitagabend sind in den Städten Bottrop, Dorsten, Waltrop, Recklinghausen, Herten und Marl insgesamt 20 Shisha-Bars und Cafés kontrolliert worden.

Razzien in 20 Shisha-Bars und Cafés
Polizei legt Fokus auf Familienclans in Herten, Recklinghausen, Waltrop, Dorsten, Bottrop und Marl

Am Freitagabend sind in den Städten Bottrop, Dorsten, Waltrop, Recklinghausen, Herten und Marl insgesamt 20 Shisha-Bars und Cafés kontrolliert worden. An den Kontrollen mit der Polizei waren zum Teil das Zollfahndungsamt Dortmund und Mitarbeiter der Städte Recklinghausen und Bottrop beteiligt. Mit dieser weiteren gemeinsamen Aktion führen die beteiligten Behörden die Bekämpfung der Clankriminalität fort. Neben Verstößen gegen gaststättenrechtliche Bestimmungen, Steuerbestimmungen,...

  • Herten
  • 08.02.20
Ratgeber

Gladbeck / Bottrop: Bierkrug-Schläger nach Öffentlichkeitsfahndung gefasst (UPDATE)

Bochum/Bottrop/Gladbeck. Vor drei Jahren verletzte ein Unbekannter mehrere Personen mit einem Bierkrug. Der Täter konnte zunächst nicht gefasst werden, aber in dieser Woche hatte die Polizei eine neue Spur - und ein neues Foto. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung konnte der Verdächtige nun ermittelt werden. Am 31. Oktober 2015 kam es gegen 3.30 Uhr in einer Bochumer Diskothek an der Ferdinandstraße 13 zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der abgebildete junge Mann verletzte dabei mehrere...

  • Gladbeck
  • 10.07.18
  • 4
Ratgeber
2 Bilder

Gladbeck / Bottrop: Massives Aufkommen von Betrugsversuchen beschäftigt Polizei

Angebliche Handwerker, falsche Polizisten, diebische Hausmeister: Hatten am Mittwoch (20. Juni) alle Betrüger und Halunken Einsatztag? An nur einem Tag wurden aus Bottrop und Gladbeck nicht weniger als acht Betrugsversuche und Diebstähle gemeldet. Opfer der Missetaten waren vor allem ältere Menschen, von denen aber einige den Betrügern rechtzeitig auf die Schliche kamen. Die Vorfälle im Einzelnen: BOTTROP Auf drei Straßen in Bottrop waren am Mittwoch falsche Handwerker unterwegs. "Am Tollstock"...

  • Gladbeck
  • 21.06.18
Ratgeber
Hunderte Personen und Autos wurden im Zuge der Fahndungen kontrolliert. Foto: Polizei
2 Bilder

Ruhrgebiet: Großeinsatz der Polizei nimmt Einbrecher ins Visier - Über 500 Personen kontrolliert

In der Woche vor Pfingsten führte die Polizei NRW eine landes- und grenzüberschreitende Kontrollwoche zur Bekämpfung des Einbruchdiebstahls durch. Vor diesem Hintergrund kontrollierte die Polizei Recklinghausen in den Städten des Polizeibezirks gezielt und flächendeckend Personen und Fahrzeuge. Im Visier hatten die Beamten reisende Einbrecherbanden. Mehrere hundert Autos und Personen wurden dabei kontrolliert, hunderte Anzeigen geschrieben. "Ziel war es dabei auch, im Zuge der umfänglichen...

  • Gladbeck
  • 18.05.18
  • 2
  • 3
Ratgeber
Als Teilnehmer an einer Tagestour muss man sich nicht alles bieten lassen, rät die VBZ. (Symbolbild)
2 Bilder

Kaffeefahrten und Tagestouren: Wie man sich gegen unseriöse Anbieter wehrt

Geldgewinne, Geschenke, gutes Essen und weitere Attraktionen vor Ort – mit den immer gleichen Versprechen werden meist ältere Menschen zur Teilnahme an einer Tagestour gelockt. Doch hinter der preiswerten Fahrt ins Grüne verbirgt sich oft eine als Kaffeefahrt getarnte Verkaufstour, bei der den Teilnehmern meist minderwertige Waren zu überteuerten Preisen angedreht werden. „Auf keinen Fall sollten sich Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen am Zielort dazu verleiten  assen, etwas zu unterschreiben...

  • Gladbeck
  • 11.05.18
  • 1
  • 4
Überregionales
Widerstand gegen das Nazi-Regime: Die weiße Rose steht für Zivilcourage und Opferbereitschaft.

Frage der Woche: Wegschauen oder helfen? Sprechen wir über Zivilcourage!

An einem frühen Sonntagmorgen stehe ich nach einer Feier in der überfüllten S-Bahn nach Herne. Mit mir im Abteil: Vier junge, deutlich angeheiterte Männer, ein älterer Herr, bepackt mit Pfandflaschen, die er offenbar mühselig gesammelt hat. Alles ist in Ordnung, bis die vier Jungs den Flaschensammler anpöbeln, ihn mit Worten erniedrigen. Niemand der Umstehenden reagiert. Was tue ich jetzt?  Jeder kennt solche Situationen aus seinem Alltag: Da ist vielleicht die Kollegin, die ständig den...

  • Herne
  • 04.05.18
  • 40
  • 20
Ratgeber

Gladbeck / Bottrop: Trickdiebe bestehlen Senioren auf dem Friedhof

In den vergangenen Wochen waren vermehrt Trickdiebe auf Friedhöfen unterwegs. Der Polizei sind drei aktuelle Fälle aus Bottrop und Gladbeck bekannt. Jedes Mal wurden ältere Menschen (91, 84 und 78 Jahre alt) bestohlen. Die Masche war immer ähnlich: Eine junge Frau spricht auf einem Friedhof einen älteren Mann oder eine ältere Frau an und verwickelt ihr Gegenüber in ein Gespräch. Dabei ist die Frau besonders freundlich. Teilweise bittet die Frau auch um etwas Kleingeld oder eine Spende. Ihre...

  • Gladbeck
  • 10.04.18
  • 1
Ratgeber
Weniger Straftaten, mehr Gewalt gegenüber Polizisten: Der Polizeibericht 2017 zeichnet ein vielschichtiges Bild. (Symbolbild)
2 Bilder

Polizeibericht 2017: Weniger Straftaten und mehr Aufklärung

Weniger Straftaten, höhere Aufklärungsraten: Der nun veröffentlichte Kriminalitätsbericht für den Kreis Recklinghausen und Bottrop dokumentiert die Arbeit der Polizei. Bessere Haussicherungen und aufmerksame Nachbarn führten 2017 zu weniger Einbrüchen und mehr Verhaftungen. Sorgen bereitet den Beamten hingegen die zunehmenden Betrugsfälle zu Lasten älterer Menschen, sowie die ausufernde Gewaltbereitschaft gegen Polizisten. Am 7. März stellten Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen und der...

  • Gladbeck
  • 07.03.18
  • 2
  • 1
Ratgeber
In der Vorweihnachtszeit wird wieder vermehrt um Spenden gebuhlt - nicht immer seriös. Foto: R.Specking/WMC
2 Bilder

Spenden vor Weihnachten: Betrug mit der Sammeldose

Die armen Tiere, die armen Kinder, die armen Künstler: In der Weihnachtszeit klappern die Sammler wieder mit ihren Spendenbüchsen und appellieren an das weiche Herz der Menschen. Leider sind darunter auch ziemlich viele Halunken. Vorsicht ist also geboten bei der Spende, warnt die Verbraucherzentrale. Ob für Flüchtlinge, Notleidende in Krisengebieten, bedürftige Kinder oder für kulturelle Anliegen, ob für Tier- oder Umweltschutz: Alle Jahre wieder wird in der Weihnachtszeit zu Spenden...

  • Gladbeck
  • 07.11.17
  • 2
Ratgeber
In den Ferien droht ungebetener Besuch. (Symbolbild)
2 Bilder

Kriminalität: Ferienzeit ist Einbruchszeit

Augen auf, wenn der Nachbar im Urlaub ist: Einbrecher nutzen grundsätzlich günstige Situationen, um ihre Taten zu begehen. Dabei bevorzugen sie auch die Abwesenheit der Haus- und Wohnungsinhaber. Ferienzeiten stellen dabei immer eine besonders "lukrative" Zeit für Einbrecher dar. Nun stehen die Sommerferien kurz bevor und Erfahrungen zeigen, dass Einbrecher diese Zeiten nutzen, um ungestört in Häuser und Wohnungen einzudringen, während die Eigentümer und Bewohner im Urlaub entspannen. Die...

  • Gladbeck
  • 13.07.17
  • 2
  • 3
Ratgeber

Bottrop: Drogenverkauf endete in Desaster

Am Montagabend (16. Mai), gegen 22 Uhr, hatten sich zwei mutmaßliche Drogendealer mit potentiellen Kunden an der Sportanlage "Batenbrock" verabredet. Der 20-Jährige aus Bottrop und die 19-Jährige aus Essen wollten nach eigenen Angaben mit dem Verkauf von Marihuana etwas Geld dazuverdienen. Das ging allerdings schief. Einer der Kunden bedrohte das Paar mit einer Schusswaffe und nahm ihnen das zum Verkauf bestimmte Marihuana weg. Anschließend flüchtete der Mann mit seinem Begleiter in einem...

  • Bottrop
  • 16.05.17
Überregionales

Herten: Polizist erschießt mutmaßlichen Einbrecher

Ein Polizist erschoss am Sonntagabend einen Mann in Herten auf der Kurt-Schumacher-Straße. Der Mann ist nach den Schüssen des Polizisten verstorben. Bei dem Toten soll es sich um einen 30-jährigen Asylbewerber mit Duldung aus Tunesien handeln. Laut Polizei ereignete sich das Geschehen am frühen Sonntagabend gegen 19.10 Uhr. Nach ersten Angaben handelt es sich bei dem erschossenen Mann wahrscheinlich um einen Einbrecher. Dieser soll sich zuvor Zutritt in die Wohnung einer älteren Dame verschafft...

  • Herten
  • 20.02.17
Überregionales

Frage der Woche: Was ist eigentlich mit der Jugend von heute los?

"Früher hätte es das aber nicht gegeben!" Diesen Satz hat wahrscheinlich jeder schon einmal gehört, vielleicht aber auch selbst gesagt. Denn dass Jugendliche besonders in der Pubertät dazu neigen, sich gegen Autoritäten aufzulehnen und Blödsinn anzustellen, ist kein Geheimnis. Dem Begriff der "Jugend von heute" haftet daher immer ein Hauch von Sittenverfall an. Aber was ist denn nun mit den Kids von heute? Haben Respekt vor dem Alter und gute Manieren derart abgenommen, dass man zurecht sagen...

  • 07.04.16
  • 64
  • 13
Ratgeber
Großkontrolle an der Autobahn 1
19 Bilder

Foto der Woche 33: Die Polizei, Dein Freund und Helfer

Bei unserem spielerischen Foto-Wettbewerb widmen wir uns diese Woche einem besonders beliebtem Thema: es geht um Blaulicht, Unfälle und Notfälle, um Gewalt, Streitschlichtung und den Gang zur Wache. Das Thema der Woche lautet: Polizei. Die Meldungen der Kategorie Blaulicht sind selten erfreuliche Meldungen, denn wenn Feuerwehr, Krankenwagen oder Polizei im Spiel sind, ist meist etwas Schlimmes passiert. Trotzdem werden diese Meldungen viel gelesen, weil die Menschen in diesem Bereich bescheid...

  • Essen-Süd
  • 18.08.14
  • 2
  • 7
Ratgeber
Die Polizei sucht diese Frau. Foto: Polizei

Polizei sucht Computerbetrügerin mit einem Foto

Am 17. Juni schaute sich ein Pärchen bei einer 75-jährigen auf der Friedrich-Ebert-Straße in Bottrop inserierte Möbel an. Anschließend fehlten der Geschädigten Schmuck und eine Debitkarte. Mit dieser Karte hob die auf dem Foto abgebildete Person noch am selben Tag an einem Geldautomaten in Krefeld Bargeld ab. Der Mittäter konnte ermittelt werden. Es handelt sich dabei um einen 35-Jährigen aus Viersen. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu der auf dem Foto abgebildeten Person mache? Hinweise...

  • Recklinghausen
  • 20.08.13
Politik
Aus den Händen von Karl-Heinz Schmidt (2. von links, Vorsitzender der Kreisgruppe Gladbeck/Gladbeck der Gewerkschaft der Polizei GdP) nahm der SPD-Landtagsabgeordnete Michael Hübner (rechts) die GdP-Resolution entgegen.                           Foto: Rath

GdP warnt vor Personalmangel bei der Polizei

Gladbeck/Kreis Recklinghausen/Bottrop. Die „Gewerkschaft der Polizei“ (GdP) warnt eindringlich und baut sogleich ein Schreckenszenario auf: 110 und keiner ist da. Gemeint ist natürlich die allseits bekannte Notrufnummer der Polizei. Doch landesweit warnt die GdP vor dramatisch ansteigenden Pensionierungszahlen bei der Polizei in den nächsten Jahren. Allein im Bereich der Kreispolizeibehörde Recklinghausen nach Berechnungen der Gewerkschaft bis zum Jahr 2020 fast 70 Polizeibeamte weniger zur...

  • Gladbeck
  • 04.02.13
  • 2
Ratgeber

Polizei warnt vor Betrügern der "Nigeria Connection"

Vor einigen Jahren war diese Masche sehr beliebt und hat dazu geführt, dass viele Opfer um ihr Erspartes betrogen wurden. Jetzt sind wieder vereinzelte Fälle zu verzeichnen. Die Betrüger schicken Emails oder Faxe an die Opfer und fordern darin auf, Geld an ausländische Banken zu überweisen. Die Zahlung soll für Rechtsanwälte, Versicherungs- oder Verwaltungsgebühren benötigt werden. Oft werden Lotteriegewinne, plötzlich aufgetauchte Familienschätze oder Erbschaften in Millionenhöhe in Aussicht...

  • Recklinghausen
  • 01.06.12
  • 2
Ratgeber
Aliaksandr Burak überfiel in NRW zahlreiche Banken. Die Polizei bittet um Hinweise auf seinen Aufenthaltsort. Foto: Polizei Recklinghausen

Serien-Bankräuber weiter auf der Flucht

Wie bereits berichtet, ermittelt die Polizei Recklinghausen seit 2009 gegen eine weißrussische Tätergruppierung aus Grodno, der bundesweit 86 Überfälle (10 Bundesländer) auf Sparkassen vorgeworfen werden. In Nordrhein-Westfalen begingen die Täter 48 Überfälle in 24 Städten. Es sind bereits 41 Tatverdächtige in Haft. Einige wenige befinden sich auf der Flucht. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den 26-jährigen Weißrussen Aliaksandr Burak. Burak ist 1.74 Meter groß, schlank, hat dunkle,...

  • Recklinghausen
  • 14.05.12
Ratgeber

Falsche "Wasserwerker" im Kreis RE und Bottrop unterwegs

Wie bereits berichtet, waren am 16. und 18. April falsche Wasserwerker in Bottrop unterwegs. Mit der gleichen Masche verschafften sich Unbekannte erneut Zutritt in Wohnungen in Marl, Recklinghausen und Herten. Die Täter treten vermutlich zu zweit auf. Während einer die Wohnungsinhaber ablenkt, betritt der Zweite die Wohnungen und entwendet Bargeld und Schmuck. In Recklinghausen am Mittwoch, 18. April, gegen 13 Uhr, kam es zum Diebstahl aus der Wohnung einer 74-Jährigen auf dem Drissenplatz. -...

  • Recklinghausen
  • 20.04.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.