Kriminalität

Beiträge zum Thema Kriminalität

Politik
Ralf Wagener (2.v.l.), Leiter der Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Essen, erläutert die Zahlen der Kriminalitätsstatistik.

Kriminalitätsstatistik 2020
Weniger Straftaten in Mülheim — Tatort Internet

Von RuhrText In NRW sind im vergangenen Jahr 1 215 763 Straftaten bei einer Aufklärungsquote von rund 53 Prozent registriert worden. Die Statistik beweist, dass die Kriminalität weiter sinkt (fast ein Prozent weniger als im Vorjahr). In einigen Bereichen ist sogar ein historischer Tiefpunkt erreicht worden. Ein auffälliger Trend bei der Art der Verbrechen: weg von der Straße, hinein ins Internet. Dies beobachtet auch die Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Essen, zuständig für Essen und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.03.21
Blaulicht

Seniorin übergibt nahe dem Hallenbad Süd hohen Bargeldbetrag
Tödlicher Verkehrsunfall entpuppte sich als Schockanruf

"Mutti, ich habe jemanden totgefahren, bin verletzt und soll gleich ins Gefängnis gebracht werden!" So oder ähnlich weinte die angebliche Tochter am vergangenen Freitag, 5. März, gegen 13 Uhr, mit kaum verständlicher Stimme am Telefon der Mutter. Zudem bestätigte der angebliche Polizist Herrr Reuter den schrecklichen Sachverhalt. Nur eine hohe Kaution könne jetzt noch die Inhaftierung der Tochter verhindern. Geschockt von den furchtbaren Anrufen machte sich die über 80-jährige Seniorin sofort...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.03.21
Blaulicht
Viel weniger Einbrüche währen der Pandemie bisher.

Polizei gibt Statistik über sinkende Kriminalität bekannt
Corona sorgt für weniger Straftaten

Eine positive Nachricht zur deutlich sinkenden Kriminalität um insgesamt 28 Prozent in den beiden Städten kommt von der Polizei Essen/Mülheim. Die Corona-Krise scheint sich auf die Anzahl der Straftaten auszuwirken. Die Zahlen vergleichen den Vorjahreszeitraum mit dem diesjährigen Geschehen. Tausende Straftaten wenigerIn der Zeit von Anfang März bis Ende Juni 2020 sind die Kriminalitätszahlen in Essen und Mülheim an der Ruhr im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres deutlich gesunken. So...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.07.20
Politik
NRW-Innenminister Herbert Reul kündigt Verstärkung für die Polizei an: Rund 560 neue Stellen soll es ab 1. September geben. Foto: Land NRW/J. Tack

Land NRW stockt ab September Personal bei der Polizei auf - im Schnitt zwölf Kräfte pro Behörde
Mehr Polizisten für Essen und Gelsenkirchen, Duisburg muss abgeben

Ab September soll die Polizei in NRW verstärkt werden. Laut Innenminister Herbert Reul wird es für jede Kreispolizeibehörde im Schnitt zwölf Einsatzkräfte mehr geben. Personelle Aufstockungen wird es demnach bei Polizisten und bei sonstigen Regierungsbeschäftigten geben. Davon profitieren Düsseldorf (plus 34), Dortmund (plus 31), Essen (plus 28) und Gelsenkirchen (plus 12). In Duisburg dagegen werden fünf Stellen abgezogen. Die endgültige Verteilung soll am 1. September feststehen, wenn die...

  • Essen-Süd
  • 16.07.20
  • 3
  • 1
Politik
Innenminister Herbert Reul sagte am Dienstag in Düsseldorf, dass die Kriminalitätsrate während der Pandemie um 23 Prozent gesunken ist. Foto: Land NRW/R. Sondermann

Innenminister Reul stellt aktuelle Zahlen aus NRW vor
Kriminalität geht um 23 Prozent zurück - auch weniger häusliche Gewalt

Wohnungseinbrüche, Raubüberfälle, Taschendiebstähle: Delikte, die seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen sind. Auch häusliche Gewalt hat in dieser Zeit abgenommen. Insgesamt habe es in NRW von Anfang März bis Ende Juni 23 Prozent weniger Strafanzeigen gegeben, teilte Innenminister Herbert Reul am Dienstag in Düsseldorf mit. 365.676 Strafanzeigen wurden in dem genannten Zeitraum gestellt, 107.954 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Laut Reul eine logische Konsequenz...

  • Essen-Süd
  • 09.07.20
  • 2
Wirtschaft
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
Wirtschaft

Update: NRW stoppt Zahlung der Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe
Betrüger stellten gefälschte Antragsformulare ins Netz

Das ist bitter für alle Selbständigen und Kleinstbetriebe, die jetzt dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind: Die Zahlung der NRW-Soforthilfe wird sofort gestoppt. Das hat das NRW-Wirtschaftsministerium am Mittwochabend entschieden, nachdem Betrüger gefälschte Webseiten mit Antragsformularen ins Netz gestellt hatten. Diese Seiten waren in den Suchergebnissen prominent platziert. Ermittlungen des Landeskriminalamtes zufolge wurden mit den gefälschten Antragsformularen Daten...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  • 4
Politik
Vorstellung der Kriminalstatistik 2019 in Fakten und Zahlen: (v.l.) Ramona Gatzki, Christian Voßkühler, Frank Richter und Uwe Ganz

Kriminalität ist rückläufig
Erfreuliche Zahlen für Essen

Das sind erfreuliche Zahlen: Insgesamt ist die Kriminalstatistik 2019 in NRW auf dem niedrigsten Stand seit 30 Jahren. Laut Statistik gibt es weniger Gewalt- und Straßenkriminalität und auch die Einbruchszahlen sind rückläufig, so Innenminister Herbert Reul. Die „Null-Toleranz-Strategie“ scheint zu wirken, so das Innenministerium am Montag in einer Presseerklärung. Die Aufklärungsquote von Strafdelikten in Essen und Mülheim lag 2019 bei 60 Prozent. „Das ist immer noch im hohen Bereich“, so...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.03.20
  • 1
Politik
Kriminalstatistik 2019: (v.l.) Ramona Gatzki, Christian Voßkühler, Frank Richter und Uwe Ganz stellten die neuesten Zahlen aus Essen / Mülheim vor.

Polizei veröffentlicht die Statistik für 2019
Kriminalität in Mülheim ist 2019 gesunken

Das sind erfreuliche Zahlen: Insgesamt ist die Kriminalstatistik 2019 in NRW auf dem niedrigsten Stand seit 30 Jahren. Laut Statistik gibt es weniger Gewalt- und Straßenkriminalität und auch die Einbruchszahlen sind rückläufig, so Innenminister Herbert Reul. Die „Null-Toleranz-Strategie“ scheint zu wirken, so das Innenministerium am Montag in einer Presseerklärung. Die Aufklärungsquote von Strafdelikten in Essen / Mülheim lag 2019 bei 60 Prozent. „Das ist immer noch im hohen Bereich“, so...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.03.20
Ratgeber
Die Polizei warnt vor "falschen Beamten". Foto: Archiv
2 Bilder

"Falscher Polizist" verhaftet - Senioren betrogen: 48-jähriger Familienvater türkischer Nationalität dringend tatverdächtig

Am Donnerstagmittag, 4. Oktober, gegen 14 Uhr nahm eine Ermittlungskommission der Essener Polizei in Oberhausen einen dringend tatverdächtigen Mann fest. Dem 48-jährigen Familienvater türkischer Nationalität wird vorgeworfen, gemeinsam mit unbekannten Mittätern Senioren in Mülheim, Essen und Oberhausen betrogen zu haben. Mittäter riefen vermutlich aus der Türkei ausgesuchte Telefonnummern an, von denen sie hofften, dass ältere Menschen am anderen Ende abheben würden. In diesen Fällen gaben sie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.10.18
Überregionales
Widerstand gegen das Nazi-Regime: Die weiße Rose steht für Zivilcourage und Opferbereitschaft.

Frage der Woche: Wegschauen oder helfen? Sprechen wir über Zivilcourage!

An einem frühen Sonntagmorgen stehe ich nach einer Feier in der überfüllten S-Bahn nach Herne. Mit mir im Abteil: Vier junge, deutlich angeheiterte Männer, ein älterer Herr, bepackt mit Pfandflaschen, die er offenbar mühselig gesammelt hat. Alles ist in Ordnung, bis die vier Jungs den Flaschensammler anpöbeln, ihn mit Worten erniedrigen. Niemand der Umstehenden reagiert. Was tue ich jetzt?  Jeder kennt solche Situationen aus seinem Alltag: Da ist vielleicht die Kollegin, die ständig den...

  • Herne
  • 04.05.18
  • 40
  • 20
Überregionales
Freudige Stimmung bei Martina Thon, Leiterin der Kriminaldirektion, und Polizeipräsident Frank Richter angesichts der sinkenden Kriminalität. Foto: Nils Krüger

Weniger Kriminalität in Mülheim

Kriminalitätsstatistik 2017 zeigt eine sinkende Gesamtkriminalität für Mülheim an der Ruhr. Vermögens- und Fälschungsdelikte machen großen Anteil an kriminellen Handlungen aus. Polizei kämpft mit hoher Personalbelastung. In Mülheim an der Ruhr ist die Gesamtkriminalität im Vergleich zum Vorjahr um 1.794 auf 12.243 Fälle (-12,78%) gesunken. Somit verzeichnet das Polizeipräsidium die niedrigste Fallzahl seit 2002. Zusätzlich ist auch die Aufklärungsquote auf 54,59 Prozent gestiegen. Die höchste...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.03.18
Politik

BAMH: Nachsichtigkeit der Stadt falsches Signal

Mit Empörung und Unverständnis hat die BAMH-Fraktion auf einen Pressebericht regiert, wonach gegen einen heranwachsenden Verursacher einer Räumung des Forums infolge des Einsatzes von Reizgas auf den Erlaß eines Kostenbescheides über 6.000,00 und damit auf eine mögliche Forderungsdurchsetzung gegen ihn verzichtet werden solle. BAMH-Fraktionschef Jochen Hartmann: “Das ist für uns unverständlich und ein völlig falsches Signal in Richtung auf mögliche Nachahmungstäter. Zudem haben wir uns in den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.01.18
Politik

BAMH:Wie sicher leben die Menschen in Saarn ?

BAMH:Wie sicher leben die Menschen in Saarn ? „Wie sicher leben die Menschen in Saarn?“, diese Frage will die BAMH-Fraktion in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bürgerangelegenheiten, Sicherheit und Ordnung beantwortet wissen. Hintergrund ist die „überfallartige versuchte Vergewaltigung“, die sich auf einem Kinderspielplatz am hellichten Tage Allerheiligen in Saarn – Mitte zugetragen haben soll. Bei dem Tatverdächtigen soll es sich nach Auskunft der Polizei und mehrerer Saarner Bürger,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.11.17
Politik

Unruhen in Mülheims „buntesten“ Stadtteil

" Was hat sich am Wochenende konkret im sogenannten buntesten Stadtteil Mülheims, nämlich in Eppinghofen zugetragen? ," diese Frage will die BAMH Fraktion in der nächsten Sitzung des Sicherheitsausschusses der Stadt beantwortet wissen. Offenbar waren Libanesen-Gangs aneinandergeraten. Die Hintergründe sind jedoch unklar. "Solche Auseinandersetzungen sind in Deutschland untragbar und müssen mit ‚null Toleranz‘ beantwortet werden“, so der Fraktionschef des BAMH, Jochen Hartmann. Hartmann dankte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.05.17
Politik

BAMH: Gibt es Zuwanderungskriminalität in Mülheim?

Diese Frage beschäftigt die BAMH – Fraktion. Deshalb hat sie für die nächste Sitzung des Ausschusses für Bürgerangelegenheiten, Sicherheit und Ordnung einen entsprechenden Antrag eingebracht. Der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses, Jochen Hartmann, verwies in diesem Zusammenhang auf eine Studie des Bundeskriminalamtes zu diesem Thema. In NRW werde seit Januar 2016 eine gesonderte Erfassung der Zuwanderungskriminalität vorgenommen. Diese Statistik sei auch für Mülheimer Bürger von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.11.16
Politik

Kriminogene Strukturen frühzeitig erkennen und vermeiden – sicherheitsgerechte Bauplanung ermöglichen

„Kriminogene Strukturen frühzeitig erkennen und vermeiden – sicherheitsgerechte Bauplanung ermöglichen“, unter dieser Überschrift hat jetzt die BAMH-Fraktion einen Antrag für den Planungsausschuß eingereicht. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Jochen Hartmann:“ Bereits in unserem Arbeitsprogramm `sechs Richtige für Mülheim` hatten wir dieses Problem angesprochen. Wir wollen mehr Sicherheit für die Mülheimer Bürgerschaft.“ Oftmals werden bei öffentlichen Bauvorhaben die sich in der Folgezeit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.11.16
Überregionales

Frage der Woche: Was ist eigentlich mit der Jugend von heute los?

"Früher hätte es das aber nicht gegeben!" Diesen Satz hat wahrscheinlich jeder schon einmal gehört, vielleicht aber auch selbst gesagt. Denn dass Jugendliche besonders in der Pubertät dazu neigen, sich gegen Autoritäten aufzulehnen und Blödsinn anzustellen, ist kein Geheimnis. Dem Begriff der "Jugend von heute" haftet daher immer ein Hauch von Sittenverfall an. Aber was ist denn nun mit den Kids von heute? Haben Respekt vor dem Alter und gute Manieren derart abgenommen, dass man zurecht sagen...

  • 07.04.16
  • 64
  • 13
Politik

Anfrage: Sicherheitslage in Mülheim aufgrund Flüchtlingszuwachs

Aus der Arbeit eines Stadtverordneten; Am 5.11.2015 beschrieb die WAZ im regionalen Teil das Vorgehen der Hansestadt Hamburg gegen kriminelle Flüchtlinge, siehe Anlage. Vor diesem Hintergrund frage ich die Verwaltung: 1. Wie viele fremdenfeindliche Aktionen gab es im Jahre 2015 gegenüber Asylanten in Mülheim? Welcher Art waren die Delikte ( Propagandadelikte, Gewalttaten )? Genaue Auflistung erbeten. 2. Wie viele Straftaten von Asylbewerbern sind der Stadt Mülheim bzw. der Polizei Essen/Mülheim...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.11.15
  • 15
Politik
Heiko Müller, Kreisgruppenvorsitzender der GdP Essen/Mülheim warnt vor der weiteren Belastung der Polizisten.

Kriminalität steigt und Personal wird abgebaut

Essen/Mülheim. „Die Anzahl der Fälle steigt und die der Überstunden auch und das bei immer weniger Personal.“ So könne es aber nicht weitergehen, meint Heiko Müller am Mittwoch nach der Vorstellung der örtlichen Kriminalitätsstatistik. Der Vorsitzende der GdP (Gewerkschaft der Polizei) Kreisgruppe Essen/Mülheim ist nicht erfreut über den Personalabbau in Essen und Mülheim. „Überstunden, die bis zum 31. Dezember 2014 angefallen sind, dürfen jetzt aufgrund der besonderen Belastung bei der...

  • Essen-Kettwig
  • 13.03.15
  • 10
  • 1
Ratgeber
Großkontrolle an der Autobahn 1
19 Bilder

Foto der Woche 33: Die Polizei, Dein Freund und Helfer

Bei unserem spielerischen Foto-Wettbewerb widmen wir uns diese Woche einem besonders beliebtem Thema: es geht um Blaulicht, Unfälle und Notfälle, um Gewalt, Streitschlichtung und den Gang zur Wache. Das Thema der Woche lautet: Polizei. Die Meldungen der Kategorie Blaulicht sind selten erfreuliche Meldungen, denn wenn Feuerwehr, Krankenwagen oder Polizei im Spiel sind, ist meist etwas Schlimmes passiert. Trotzdem werden diese Meldungen viel gelesen, weil die Menschen in diesem Bereich bescheid...

  • Essen-Süd
  • 18.08.14
  • 2
  • 7
Überregionales
Die Raubdelikte in Mülheim haben 2013 im Vergleich zum Vorjahr um rund 10 Prozent abgenommen. Einige Fälle wurden trotzdem verzeichnet, wie hier ein Raubüberfall am Gründonnerstag 2013 auf eine Tankstelle in Heißen. Foto: Polizei
2 Bilder

Polizei: Mülheim ist sicher!

„Jeder Depp kann eine Scheibe einschlagen.“ Deshalb sei die Sicherung von Fahrzeugen auch eine schwierige Sache, weiß Kriminaloberrat Manfred Joch. Mehr tun kann man da schon zum Schutz der eigenen Wohnung. Und darauf liegt auch in 2014 der polizeiliche Fokus. Erfreulich: Anders als im benachbarten Essen und vielen anderen Städten sind die Wohnungseinbrüche in Mülheim gesunken. Statt 728 Fälle in 2012 gab es 2013 nur noch 619 und damit 109 Fälle weniger. Allerdings sind sich der zum April...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.03.14
Politik
Kein Freund von Schmierereien: SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.
2 Bilder

Steinbrück goes Eichelbaum

Ein sichtlich gutgelaunter Peer Steinbrück, Kanzlerkandidat der SPD, steigt am Dienstag gegen 11.30 Uhr aus dem Wagen, das Jacket in der Hand. Zusammen mit den Sicherheitsbeamten überquert er die Straße, zieht sich das Jacket im Gehen an und will gerade an der Ampel stoppen, als die Grün für Fußgänger anzeigt: „Freie Fahrt“ für den Kanzlerkandidaten. Ein Symbol? Steinbrück lächelt, begrüßt herzlich Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und den Bundestagskandidaten Arno Klare. Umringt von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.05.13
  • 3
Überregionales
Polizei und Ordnungskräfte fahren eine harte Linie gegen die Rocker.

Keine Chance für Rocker in Eppinghofen

Dem häufigerem Aufkreuzen von Rockern in der Eppinghofer Straße begegnet die Polizei konsequent mit Einsätzen vor Ort. „Es wird keine polizeifreien Räume in Mülheim geben.“ Das sagte Rainer Pannenbäcker, leitender Polizeidirektor, am Montagmorgen während einer Pressekonferenz in der Polizeiinspektion Mülheim. Die Strategie der Polizei ist klar: „Wir dulden keine Verstöße der Rocker“. Begonnen hatte alles im März, als plötzlich Rocker verschiedener Clubs auf der Eppinghofer mit Imponiergehabe...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.04.13
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.