Kriminalitätsstatistik

Beiträge zum Thema Kriminalitätsstatistik

Politik
Das Polizeipräsidium Essen - vorne Pressesprecher Thomas Weise - stellt die Kriminalitätsstatistik 2020 vor.

Kriminalitätsstatistik 2020
Fallzahlen auf niedrigstem Stand seit 30 Jahren

Von RuhrText In NRW sind im vergangenen Jahr 1 215 763 Straftaten bei einer Aufklärungsquote von rund 53 Prozent registriert worden. Die Statistik beweist, dass die Kriminalität weiter sinkt (fast ein Prozent weniger als im Vorjahr). In einigen Bereichen ist sogar ein historischer Tiefpunkt erreicht worden. Ein auffälliger Trend bei der Art der Verbrechen: weg von der Straße, hinein ins Internet. Dies beobachtet auch die Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Essen, zuständig für Essen und...

  • Essen
  • 09.03.21
Politik
Ralf Wagener (2.v.l.), Leiter der Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Essen, erläutert die Zahlen der Kriminalitätsstatistik.

Kriminalitätsstatistik 2020
Weniger Straftaten in Mülheim — Tatort Internet

Von RuhrText In NRW sind im vergangenen Jahr 1 215 763 Straftaten bei einer Aufklärungsquote von rund 53 Prozent registriert worden. Die Statistik beweist, dass die Kriminalität weiter sinkt (fast ein Prozent weniger als im Vorjahr). In einigen Bereichen ist sogar ein historischer Tiefpunkt erreicht worden. Ein auffälliger Trend bei der Art der Verbrechen: weg von der Straße, hinein ins Internet. Dies beobachtet auch die Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Essen, zuständig für Essen und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.03.21
Blaulicht
Die Kreispolizeibehörde Wesel zieht im Bereich der Kriminalität insgesamt eine positive Bilanz: Die Zahl der Straftaten ist von 25.582 Taten (2018) auf 23.278 Taten (2019) gesunken.

So wenige Straftaten wie seit 26 Jahren nicht mehr!
Eine tolle Bilanz für den Kreis Wesel

„Ich hätte die positiven Zahlen den Journalisten und damit auch den Menschen im Kreis Wesel gerne persönlich vorgestellt. Aber in diesen Zeiten, in denen jeder auf soziale Kontakte verzichten sollte, habe ich mich gegen ein Pressegespräch entschieden.", so Landrat und Polizeichef Dr. Ansgar Müller. Die Kreispolizeibehörde Wesel zieht im Bereich der Kriminalität insgesamt eine positive Bilanz: Die Zahl der Straftaten ist von 25.582 Taten (2018) auf 23.278 Taten (2019) gesunken. Das sind rund...

  • Moers
  • 24.03.20
Blaulicht
Weniger Gewaltdelikte, weniger Diebstahlsdelikte, weniger Straßenkriminalität - und insgesamt ein deutlicher Rückgang aller Straftaten: Die Kreispolizeibehörde Mettmann stellte die Kriminalstatistik für das Jahr 2019 vor. "Und das ist die beste Statistik der vergangenen Jahrzehnte", freute sich Landrat Thomas Hendele (Mitte), Abteilungsleiter der Polizei, der mit dem Leitenden Polizeidirektor Manfred Frorath (links), und dem stellvertretenden Leiter der Direktion Kriminalität, Kriminaloberrat Ulrich Rüthers, die Zahlen und Fakten nannte.
4 Bilder

Rückgang der Straftaten im Kreis Mettmann
Polizei stellt Kriminalitätsstatistik für 2019 vor

Die Polizeiliche Kriminalstatistik 2019 für den Kreis Mettmann wurde Anfang dieser Woche durch Landrat Thomas Hendele, Polizeidirektor Manfred Frorath sowie Kriminaloberrat Ulrich Rüthers vorgestellt. Und obwohl es inhaltlich um Gewaltdelikte, Diebstahlsdelikte und Straßenkriminalität ging, war man freudig gestimmt. Denn: Insgesamt konnte ein deutlicher Rückgang aller Straftaten verzeichnet werden. "Das habe ich so in meiner Amtszeit auch noch nicht erlebt", sagt der Landrat. Im Jahr 2019...

  • Velbert
  • 03.03.20
Ratgeber
Polizeipräsident Wolfgang Sprogies stellte die Kriminalitätszahlen 2018 für das PP Hagen vor. Unterstützt wird der von Kriminalrat Andre Dobersch und Kriminalrat David Clemens.

Hagener Kriminalstatistik 2018
Hagen ist sicherer geworden: 2018 verzeichnete die Polizei Hagen 14.134 Straftaten

"Das dritte Jahr in Folge können wir in Hagen jetzt schon einen Rückgang der Kriminalität feststellen, dieses Mal beträgt das Minus sogar über zehn Prozent. Wir haben damit den niedrigsten Stand seit über 20 Jahren erreicht. Ich denke, dass dieses Ergebnis für das Sicherheitsgefühl der Hagener Bürger sehr wichtig ist", kommentiert Polizeipräsident Sprogies Hagener Kriminalstatistik. Die Aufklärungsquote sank um 3,06 Prozent auf 56,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert. Dennoch lässt die...

  • Hagen
  • 15.02.19
Blaulicht
Polizeipräsident Ingolf Möhring gemeinsam mit dem Direktionsleiter Kriminalität Peter Mosch (links) und dem Leiter der Presseanteilung Maik Podlech (rechts). 
Foto: Polizei Oberhausen

Vorstellung der Kriminalitätszahlen 2018 aus Oberhausen
Weniger Kriminalität - Zahlen auf Rekordtief

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Am Mittwoch stellten Polizeipräsident Ingolf Möhring gemeinsam mit dem Direktionsleiter Kriminalität Peter Mosch die Zahlen für das Jahr 2018 aus dem Bereich Kriminalität vor. Sowohl die Behördenziele, die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs und Taschendiebstahls, als auch die Gesamtkriminalität befinden sich auf Rekordtief. Ein Trend, den die Polizei Oberhausen noch weiter ausbauen möchte. Der Blick auf die Zahlen macht eines deutlich: Es gibt einen...

  • Oberhausen
  • 14.02.19
Blaulicht
 Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen
2 Bilder

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen stellt Jahresbericht Kriminalität 2018 vor

"Die Furcht, Opfer einer Straftat zu werden, ist in den Köpfen vieler Menschen fest verankert. Durch Berichte in der Presse, aber auch in den sozialen Medien, sind Kriminalfälle ständig präsent - manchmal über Tage hinweg. Die statistische Wahrscheinlichkeit, von einer Straftat betroffen zu sein, liegt oft weit niedriger als die Menschen meinen und fühlen. Die Gesamtzahl der Straftaten in meinem Zuständigkeitsbereich ist bei einer gestiegenen Aufklärungsquote auf den tiefsten Stand seit 38...

  • Marl
  • 13.02.19
Ratgeber
Den Kriminalitätsbericht 2017 stellten vor: Maik Podlech (Leiter Pressestelle), Ingolf Möhring (Polizeipräsident) und Peter Mosch (Leiter Direktion K)

Zahl der Straftaten in Oberhausen sinkt, Aufklärungsquote steigt

Wer die Zahlen der aktuellen Kriminalitätsstatistik wahrnimmt, kann sich nochmals mit einem besseren Gefühl in unserer Stadt bewegen als im Vorjahr. Oberhauen ist offenbar wieder ein Stück sicherer geworden. Die Polizei hat Zahlen zur Kriminalität 2017 in Oberhausen präsentiert. Zum zweiten Mal in Folge ist die Zahl der Straftaten demnach auf dem niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Ein Erfolg für die Oberhausener Polizei, an dem sie auch in diesem Jahr anknüpfen will! 2017 wurden bei der...

  • Oberhausen
  • 08.03.18
  • 1
Überregionales
Polizeipressesprecher Dietmar Boronowski, Kriminaldirektor Manfred Kurzawe, Erste Kriminalhauptkommissarin Elke Heinrichs und der Leitende Polizeidirektor Michael Kuchenbecker (v.l.) stellten die erfreuliche Entwicklung der Kriminalstatistik 2017 vor. Foto: Schulte

Erfreuliche Entwicklung - Polizei stellte Kriminalitätsstatistik für den Märkischen Kreis vor

Der Leitende Polizeidirektor Michael Kuchenbecker begann seine einleitenden Sätze mit einem Lob an seine Kollegen. "In Zeiten immer dünnerer Personaldecken leisten sie Tag für Tag wirklich ganze Arbeit." Natürlich sei jeder Einbruch und jede andere Straftat eine zuviel, aber wenn er ein Krimineller wäre, würde er einen großen Bogen um den Märkischen Kreis machen. Von Christoph Schulte Märkischer Kreis. Und in der Tat konnte anschließend Manfred Kurzawe, Leiter der Direktion Kriminalität,...

  • Iserlohn
  • 08.03.18
Politik

Kriminalitätsstatistik: NRW ist sicherer geworden

Kriminalstatistik 2017: Die Kriminalitätsentwicklung in Nordrhein-Westfalen ist rückläufig - die Straftaten gingen im vergangenen Jahr um 6,5 Prozent zurück - im Kreis Mettmann um 6,23 Prozent. Wie das NRW-Innenministerium mitteilt, ist die Zahl der Straftaten 2017 um 6,5 Prozent von 1.469.426 auf 1.373.390 zurückgegangen. ,,Das ist der stärkste Rückgang seit mehr als 30 Jahren", sagte Innenminister Herbert Reul bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2017. Auf...

  • Hilden
  • 08.03.18
  • 2
Politik
Stellte die Kriminalitätsstatistik für Essen vor:  Leitende Kriminaldirektorin Martina Thon, Leiterin Direktion Kriminalität.
2 Bilder

Kriminalitätsrate steigt leicht an

Mülheim. Kriminelle mögen Mülheim: Das zumindest lässt der Blick auf die Kriminalitätsentwicklung im vergangenen Jahr zu. Die Anzahl der Straftaten (13.570) stieg in der Stadt um 2,42 Prozent. Im Landesdurchschnitt betrug der Anstieg 1,09 Prozent. 321 Mal häufiger als im Vorjahr schlugen böse Buben und Mädchen im Stadtgebiet zu. Vor allem Diebstähle rund ums Fahrrad (plus 28,72 Prozent;112 Fälle) ließen die Zahlen nach oben schnellen. Räder im Wert von zirka 360.126 Euro verschwanden.Hinzu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.03.15
Ratgeber
Doppelt verschließen ist eine wichtige Vorsichtsmaßnahme, um Wohnungseinbrecher von den eigenen vier Wänden abzuhalten.
2 Bilder

"Gauner sterben nicht aus"

Haben Sie beim Verlassen Ihrer Wohnung zweifach abgeschlossen? Sind die Fenster geschlossen oder doch nur auf Kipp? Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr weiß, dass es oft einfache Maßnahmen sind, die vor kriminellen Übergriffen schützen. „Jeder kann etwas tun.“ Doch das allein reicht natürlich nicht. Denn die Kriminalität im Land NRW, in der Bereichen der Bezirksregierung Düsseldorf und speziell des Polizeipräsidiums Essen ist weiter angestiegen. Allein in der Stadt Essen um knapp 5...

  • Essen-Süd
  • 02.04.13
Überregionales

Menschen im Kreis Kleve leben recht sicher - Kriminalitätsrate auf Zehnjahrestief

Im Kreis Kleve gingen im vergangenen Jahr die Straftaten zurück. Sie lagen so niedrig wie zuletzt 2002. Das geht aus der Kriminalitätsstatistik hervor, die am Montag vorgestellt wurde. „Es ist erfreulich, dass die Zahlen rückläufig sind. Mein ausdrücklicher Dank gilt den Mitarbeitern der Polizeibehöre für ihre Arbeit, aber auch den Bürgern für ihre Hinweise“, so Landrat Wolfgang Spreen. Insgesamt hatte sich die Kreispolizeibehörde 2012 mit 21 828 Straftaten zu befassen - rund 53 Prozent, das...

  • Kleve
  • 21.03.13
  • 1
Überregionales
Landrat Dr. Arnim Brux stellte jetzt die aktuelle Kriminalstatistik für den EN-Kreis vor.

Weniger Straftaten im EN-Kreis, aber Hattingen Spitzenreiter

Bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik der Kreispolizeibehörde für das Jahr 2012 konnte Landrat Dr. Arnim Brux trotz steigender Fallzahlen um 5,6 Prozent zum Vorjahr (13.079 auf 13.838 Taten) über eine Trendwende bei der Gewaltkriminalität berichten. „Hatten wir im letzten Jahr noch eine Steigerung zu verzeichnen, können wir jetzt über einen Rückgang von über 7,5 Prozent – von 423 auf 391 Taten – berichten. Unsere Präsenzkonzepte, die intensiven polizeilichen Tätigkeiten aus Anlass von...

  • Hattingen
  • 12.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.