Krisenstab Mülheim

Beiträge zum Thema Krisenstab Mülheim

Ratgeber
Thomas Nienhaus, Teamleiter Online-Dienste der Stadt Mülheim, hat mit seinen Kolleginnen und Kollegen gerade in der Corona-Pandemie viele Anfragen zu beantworten. Da bilden Agieren und Reagieren eine inhaltliche Einheit.
Foto: PR-Foto Köhring/SC

Corona stellt das Online-Team der Stadt Mülheim vor besondere Herausforderungen
„Der Ton macht die Musik“

"Corona war schon ein Schlüsselmoment für uns. Die ganze Welt war aufgeregt. Jeder wollte wissen, was das hier vor Ort heißt und für jeden Einzelnen bedeutet. Wir wurden angeklickt ohne Ende.“ Thomas Nienhaus, Teamleiter Online-Dienste der Stadt Mülheim, hat durchaus „gemischte Gefühle“, wenn er auf die derzeitigen Veränderungen und Herausforderungen „im Netz“ blickt. Mülheim war bundesweit eine der ersten Kommunen überhaupt, die ihre Online-Präsenz und die Nutzung der Sozialen Medien schon...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.20
  • 1
Ratgeber
Dr. Stephan von Lackum ist Mitglied im Krisenstab der Stadt Mülheim. Die Corona-Entwicklung beobachtet er aufmerksam, aber auch mit Sorge.
Foto: PR-Foto Köhring/SC
2 Bilder

Mediziner betrachten die Corona-Entwicklungen in Mülheim mit Sorge
Jeder Einzelne trägt Verantwortung

„Der Teil-Lockdown greift noch nicht so, wie wir uns das vorgestellt und erhofft hatten“, sagt Dr. Stephan von Lackum, Mülheimer Geschäftsstellenleiter der Kassenärztlichen Vereinigung. Er hat Eindruck, dass manche Menschen den Ernst der Lage noch nicht begriffen hätten. Auch der teilweise sorglose Umgang mit der Pandemie ist ihm ein Dorn im Auge. Der 54-jährige Facharzt für Allgemeinmedizin und für Chirurgie ist Mitglied des Krisenstabes und so stets auf dem Laufenden, was die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.11.20
  • 2
LK-Gemeinschaft
Krisenstabsleiter Dr. Frank Steinfort (r.) und Dr. Stephan von Lackum als Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung haben gemeinsame Anstrengungen unternommen, dass das Diagnosezentrum an der Mintarder Straße künftig auch an Samstagen geöffnet haben kann.
Fotos: PR-Foto Köhring/SC
5 Bilder

Diagnosezentrum in Saarn hat jetzt auch samstags geöffnet
90 zusätzliche Tests pro Woche sollen die Lage entspannen

„Wir haben zeitnah reagiert, unbürokratisch und angemessen.“ Mit diesem Satz weisen Mülheims Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort, zugleich Leiter des Corona-Krisenstabs, und Dr. Stephan von Lackum als Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung in unserer Stadt, bei einem Ortstermin auf die zusätzlichen Öffnungszeiten des Diagnosezentrums an der Mintarder Straße hin. Das hat ab dem 7. November auch samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Auf Grund der hohen Inzidenz-Zahl in Mülheim, die am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.11.20
LK-Gemeinschaft
Prof. Dr. Harald Karutz berät den Mülheimer Krisenstab gerade in Fragen zur zur psychosozialen Notfallversorgung.

Interview zum Lockdown im November in Mülheim
Die nationale Kraftanstrengung

Fast jeder Mülheimer hat seit März während der Pandemie alles richtig gemacht und einen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie geleistet. Und nun? Kanzlerin Angela Merkel mahnt: "Wir müssen eine nationale Notlage verhindern und eine nationale Kraftanstrengung leisten". Weitere Kontakteinschränkungen und Schließungen vieler Angebote sind angeordnet. Wie werden die Mülheimer durch den November kommen? Einer, der die Stimmung und Befindlichkeiten der Mülheimer wahrnimmt und sich mit den seelischen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.10.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Auch auf der Schloßstraße muss in den nächsten Wochen eine Maske getragen werden.

Krisenstab legt strengere Corona-Regeln fest
Maskenpflicht jetzt auch in Einkaufsstraßen

„Es besteht derzeit eine hohe Gesundheitsgefährdung, daher brauchen wir strenge Regelungen“, so Mülheims Corona-Krisenstabsleiter Dr. Frank Steinfort in der Krisenstabssitzung am gestrigen Montag. Auch die anwesenden Ärzte warnten anlässlich der aktuellen Entwicklung: Es ist ein restriktives Vorgehen geboten. "Wir müssen uns mehr disziplinieren", so war der einhellige Tenor in der Sitzung. Die Situation sei derzeit herausfordernder als noch im März oder April diesen Jahres. Gemeinsam mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.10.20
LK-Gemeinschaft
Gesichtsmaske, Skulptur von Pussy Riot hergestellt.

Kommentar: Corona-Krisenstab verschärft Maskentragen
Maske tragen bis Hausnummer 13

Zuerst dachte ich ja der Corona-Krisenstab möchte einen kleinen Schabernack mit uns Bürgern treiben, weil wir alle gerade so wenig zu lachen haben. Doch als ich die Nachricht über die sofortige Maskenpflicht in den Straßen las, wurde mir klar: Die Krisenlenker meinen das wirklich ernst! Und zwar freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr ... Maskenpflicht unter freiem Himmel wegen steigender Corona-Fälle, z. Bsp. in der Duisburger Straße 187 bis zur Karlsruher Straße oder auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.10.20
  • 2
  • 1
Ratgeber
Ein Papier mit großer Aussagekraft. Dr. Frank Steinfort hält ein Diagramm mit den "Streuwirkungen" einer Familienfeier auf die Corona-Entwicklungen in Mülheim in Händen.
Foto: PR-Foto Köhring/AK
2 Bilder

Mülheimer Krisenstab und Gesundheitsamt im „Corona-Dauereinsatz“
Entwarnung und Sorge zugleich

„Das ist nur ein kleines Stück Papier, aber mit großer und nicht gerade motivierender Aussagekraft.“ Dr. Frank Steinfort, Mülheims Stadtdirektor und gleichzeitiger Leiter des Corona-Krisenstabs, erläutert, warum in den letzten Tagen die Zahl der aktuell Infizierten in unserer Stadt deutlich in die Höhe gegangen sind. Bei einer Familienfeier in der Nachbarstadt Oberhausen hatten sich 39 Menschen mit dem Virus angesteckt, darunter Mülheimer, die Kinder haben. Und die haben das Virus in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.09.20
Ratgeber

Krisenstab Mülheim ändert Vorgehen
Regeln bei Infektionen in Kitas und Schulen

Der Krisenstab der Stadt führt ab dem 1. September neue Regelungen zur Quarantäne für alle Schulen und Kitas ein. Grund dafür ist der Wegfall der Maskenpflicht für Schüler im Klassenraum. Die vergangenen beiden ersten Schulwochen, in denen positiv getestete Kinder und direkte Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt wurden, haben Verunsicherung bei Eltern und Lehrern ausgelöst und zu Fragen geführt. Unverständnis und Fragen der Eltern Viele verstanden nicht, warum positiv getestete Kinder zwar...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.09.20
LK-Gemeinschaft
Prof. Harald Karutz ist zuständig für das psychosoziale Krisenmanagement.

Gespräch über den veränderten Alltag der Menschen
"Manche noch stark belastet"

Menschen gehen mit Masken einkaufen, viele größere Veranstaltungen finden weiterhin nicht statt. Auf Abstand muss geachtet werden, und in Restaurants sowie bei Friseuren gelten besondere Regelungen. Ansonsten kann man fast den Eindruck bekommen, inzwischen wäre wieder „alles beim Alten“, die Krise mehr oder weniger vorbei. Ob das wirklich so ist? Für die Mülheimer Woche hat Jörg Marx mit Prof. Harald Karutz gesprochen. Eigentlich ist er an einer Hochschule in Hamburg tätig. Seit März...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.08.20
  • 1
  • 1
Ratgeber

Coronavirus -Der Krisenstab tagt
"Den Experten vertrauen"

Aufgrund der aktuellen Lageentwicklung an der Martin-von-Tours-Schule hat es heute ein außerplanmäßiges Treffen einer Arbeitsgruppe des städtischen Krisenstabs gegeben, bei dem die Situation an der Schule ausführlich thematisiert worden ist. „Die vergangenen Tage haben bei der gesamten Schulgemeinde sicherlich für große Aufregung und Verunsicherung gesorgt. Dass im Zusammenhang mit einer aufgetretenen Neuinfektion Ängste und Sorgen auftreten, ist auch absolut nachvollziehbar.Derzeit wird alles...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.06.20
LK-Gemeinschaft

42 Corona-Infizierte in Mülheim
Zahl steigt zu Wochenbeginn weiter - 9 Erkrankte haben Corona überstanden

Die Zahlen der positiv auf Covid-19 getesteten Menschen steigt auch in Mülheim stetig weiter. Am Montagmorgen, 23. März, meldete das Krisenzentrum der Stadt 42 bestätigte Coronafälle. 302 Verdachtsfälle stehen unter angeordneter Quarantäne, bis der Befund des Testes vorliegt. Es gibt auch gute Nachrichten: Neun Infizierte gelten nach den Maßstäben des Robert-Koch-Instituts (RKI) inzwischen als gesundet.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.03.20
LK-Gemeinschaft
Die Seniorenmesse wird im April nicht stattfinden.

Stadt sagt medl-Nacht, Seniorenmesse und Kreativmarkt ab
Alle Veranstaltungen in Mülheim auf dem Prüfstand

Am Dienstagnachmittag sorgte die Staatskanzlei NRW endlich für Klarheit: Es gibt nun einen Erlass, nach dem alle Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern abgesagt werden. Bei kleineren Veranstaltungen sollen die Gesundheitsämter nach Vorgaben des RKI prüfen, zum Beispiel, ob das Zielpublikum zu Risikogruppen gehört. Nun wird die Stadtverwaltung Mülheim bis nächste Woche Mittwoch sämtliche Veranstaltungen erst einmal bis Ende April auf ihre Durchführbarkeit prüfen. Freizeitverhalten überprüfenIn...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.03.20
Politik
Im Krisenzentrum bereiten sich alle beteiligten auf den möglichen Ernstfall vor.
2 Bilder

10.000 Menschen im RRZ evakuiert

Eine Bombendrohung für das Rhein-Ruhr-Zentrum (RRZ) führt am Sonntag, 5. Januar, zur Evakuierung des gesamten Areals. Rund zehntausend Menschen bummeln über den Antik- und Trödelmarkt. Um 12.15 Uhr bittet das RRZ die Besucher, das Gelände wegen „eines technischen Defekts“ zu verlassen. Was die Besucher nicht wissen: Beim Verfassungsschutz in Düsseldorf ist kurz zuvor eine Bombendrohung eingegangen. Demnach wollen Unbekannte zwei Sprengstoffkoffer auf dem Trödelmarkt explodieren lassen. Unter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.01.13
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.