Kufo Steele

Beiträge zum Thema Kufo Steele

Vereine + Ehrenamt
Fariba und Ayob Faradjpour (li.) überreichten eine volle Spendendose an den VKJ.
Foto: VKJ

Gastronomen-Paar sammelt Spenden für Projekte des VKJ
"KuFo" is(s)t für Kinder

Im Café im Kulturforum, Dreiringstraße 7 in Steele, kann man nicht nur gut essen, plauschen und Kaffee trinken - die Inhaber Fariba und Ayob Faradjpour haben auch ein großes Herz für Kinder. Sie haben eine Spendendose des VKJ, Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V., und sind Teilnehmer des Projektes "VKJ-Essen is(s)t für Kinder". Eine Dose mit viel Kleingeld und "großen Scheinen" konnten sie jetzt Samantha und Felix aus dem Freisenbrucher VKJ-Kinderhaus...

  • Essen-Süd
  • 05.07.19
Kultur
12 Bilder

Abschied von Angela und Horst aus dem "Haus Springob"
Tanz in den Mai - der KURIER war dabei!

KURIER-Fotograf Norbert Janz hat die Maitänzer besucht. Er war hier zu Gast: Kneipe im Grend, Isinger Tor, KuFo Steele, Ruhrpottfriends, Kiek ma rin und Haus Springob. Im Springob verabschiedete sich das Wirtepaar Angela und Horst Rzimski schon einmal von den treuen Gästen, denn Ende Mai ist für die beiden in Freisenbruch Schluss. Das KURIER-Team bedankt sich für eine tolle Zusammenarbeit und wünscht für die Zukunft nur das Allerbeste. Fotos: Janz

  • Essen-Steele
  • 06.05.19
Politik
SPD-Ratsherr Hans-Ulrich Krause, auf unserem Foto selbst im KuFo, will für die Verzögerung der Sanierung des Kulturforums von 2014 auf 2020 keine Kritik an der Verwaltung gelten lassen. Foto: Archiv

Essen-Steele: KuFo: Sanierung erst 2020
SPD-Ratsherr Hans-Ulrich Krause findet: "...ein gutes Ergebnis für Steele“

Seit mindestens 2014 reden die Parteien von der Renovierung des  Steeler Kulturforums (KuFo). 2018 hatte die Essener Verwaltung immer noch nicht alle Bauplanungsunterlagen zusammen, die Umbaumaßnahmen sollten daher erst am Jahresanfang 2019 beginnen. Jetzt wird es sogar erst März 2020 - für den SPD-Ratsherrn Hans-Ulrich Krause kein Problem... Frühestens im März 2020 könnten die Umbauarbeiten im KuFo starten. Angeblich ist die Verwaltung mit Schulsanierungs-Projekten ausgelastet...

  • Essen-Steele
  • 12.03.19
Politik
Noch im Oberbürgermeisterwahlkampf forderte die CDU-Steele die ganz große Lösung fürs KuFo. Fotos: Archiv
2 Bilder

Essen, Dreiringstraße: Verwaltung überlastet, neuer Termin fürs KuFo: März 2020
Kultur-Forum Steele: Sanierung 2019 fällt aus!

Seit mindestens 2014 reden die Parteien von der Renovierung oder Sanierung des  Steeler Kulturforums (KuFo) an der Dreiringstraße. 2018 hatte die Essener Verwaltung immer noch nicht alle Bauplanungsunterlagen zusammen, die Umbaumaßnahmen sollten daher erst am Jahresanfang 2019 beginnen. Doch nach KURIER-Information wird das wieder nix. Im Gegenteil: Frühestens im März 2020 könnten die Umbauarbeiten im KuFo starten. Angeblich ist die Verwaltung mit Schulsanierungs-Projekten ausgelastet...

  • Essen-Steele
  • 03.03.19
  •  1
Politik
Frank Stienecker und Dirk Vogt. Foto: Janz

Kulturforum in Essen-Steele: CDU sieht sich als Anstoßgeber

Seit mindestens 2014 reden die Parteien von der Renovierung oder Sanierung des Steeler Kulturforums (KuFo). Vor einer Woche hatten wir berichtet, dass die Verwaltung immer noch nicht alle Bauplanungsunterlagen zusammen hat und sich Umbaumaßnahmen im KuFo daher mindestens bis 2019 hinziehen werden. Wir haben gefragt, wie die Ratsherren sich für solche Projekte in der Dauer-Warteschleife einsetzen. SPD-Ratsherr Hans-Ulrich Krause hat am vergangenen Samstag geantwortet, heute kommt...

  • Essen-Steele
  • 17.04.18
  •  2
  •  1
Politik
Das 1898 als Steeler Sparkasse eröffnete Gebäude dient jetzt bereits seit 1979 als Bürgerzentrum, in dem nicht nur viele VHS Kurse, sondern jede unterschiedlichste Kulturveranstaltungen stattfinden. Dieses Kulturforum, kurz "Kufo" genannt, hat sich seine Sanierung redlich verdient. Jede erneute Verschiebung der überfälligen Sanierung dürfte auch zusätzliche Kosten über weitere Verschlechterungen der Bausubstanz bedeuten.
2 Bilder

Kulturforum Steele - Höchste Zeit für eine Sanierung dieses wichtigen Kulturzentrums

Am 12. April befasst sich der Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Essen mit der Sanierung des Kulturforums Steele. Die Verwaltung geht in ihrer dritten Machbarkeitsstudie von einem Investitionsaufwand in Höhe von rund 1,5 Mio. Euro aus, wobei mit den Bauarbeiten allerdings erst frühestens Anfang 2019 begonnen werden könne. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Das Kulturforum ist ein unverzichtbares städtisches, Denkmal geschütztes...

  • Essen-Steele
  • 06.04.18
  •  1
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.