Kultur

Beiträge zum Thema Kultur

Vereine + Ehrenamt
Bestens besucht 2013: das Museum im Bügeleisenhaus (MiBEH)

Positive Bilanz für 2013: 40% mehr Besucher im Museum im Bügeleisenhaus (MiBEH).

Mit 40 Prozent Besucherzuwachs gegenüber 2012 zieht der Heimatverein Hattingen/Ruhr eine mehr als positive Bilanz für das Ausstellungsjahr 2013. Vorsitzender Lars Friedrich: „2.106 Gäste haben zwischen Ende April und Anfang Dezember unsere Ausstellungen im Museum im Bügeleisenhaus besucht. Zur Steinzeitausstellung 2012 waren es 1.501.“ Zur Bilanz hinzurechnen kann der Verein zudem weitere 161 Besucher von insgesamt sechs Sonderveranstaltungen – u.a. einer Locationkrimi-Lesung mit Autorin...

  • Hattingen
  • 21.12.13
Kultur

Buch der Woche: Panorama von ganz unten

Nominiert auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises  „Das Leben in all seinen Facetten hat mich immer interessiert. Wenn ich Zeitung lese, dann stolpere ich immer über diese schlimmen Dinge“, hatte Autor Clemens Meyer kürzlich in einem Interview mit Ulrich Wickert erklärt. Der heute 36-jährige Autor ist seit seinem Debütroman „Als wir träumten“ (2006), in dem er ungeschönt über die social underdogs aus dem Leipzig der Nachwendezeit erzählte, in aller Munde. Auch in seinen 2008...

  • Wattenscheid
  • 10.09.13
Kultur
Bruno Müller
10 Bilder

Unfassbar gut - "Wolf Coderas Session Possible" in Hattingen

Seit einigen Jahren geben sich der Essener Saxophonist Wolf Codera und eine Riege aus wechselnden Profimusikern jeden 3. Montag im Monat die Ehre und heizen dem Hattinger Publikum so richtig ein. (Achtung, liebe Leser! Das Weiterlesen erfolgt auf eigene Gefahr! „Wolf Coderas Session Possible“ kann süchtig machen. Nicht, dass Sie behaupten, ich hätte Sie nicht gewarnt.) Als ich eine halbe Stunde vor Konzertbeginn im Restaurant HENRICHS ankomme, ist es bereits sehr gut gefüllt. Mitten in den...

  • Hattingen
  • 22.08.13
  •  3
Politik

Ehre dem Ehre gebührt: Hattinger Musikschule

Die Musikschule stellt, wie auch die Verwaltung der Stadt Hattingen bestätigt wird, einen unver-zichtbaren Bestandteil im Hattinger Bildungs- und Kulturleben dar. Neben den Projekten der Musikschule und dem JEKI-Unterricht ist ein weiteres elementares Standbein der Instrumentalunterricht. Für diesen werden auf Grund der Gebäudeverkäufe Bredenscheider Str. 10 und Talstraße neue Räumlichkeiten gesucht. Das Vorhaben der Verwaltung die Raumplanung dezentral auf die Grundschule Heggerfeld, die...

  • Hattingen
  • 08.06.13
Überregionales
Gerd Hiersemann
9 Bilder

Bürger-Reporter des Monats April: Gerd Hiersemann

Gerd Hiersemann berichtet regelmäßig über lokale Ereignisse aus dem Iserlohner Norden (Ortsteil Drüpplingsen). Dazu veröffentlicht er immer wieder ein paar ansehnliche Fotos. Ein einzelnes Thema liegt ihm allerdings ganz besonders am Herzen: die Umwelt. Stellen Sie sich kurz vor: Wer sind Sie? Mein Name ist Gerd Hiersemann. Mit meiner Frau wohne ich seit ca. 40 Jahren im Iserlohner Norden. Wir haben eine Tochter und einen Sohn. Ich bin Geschäftsführer einer kleinen Firma und erlaube mir...

  • Essen-Süd
  • 01.04.13
  •  10
  •  1
Kultur
5 Bilder

Hattinger Weihnachtsmarkt

Mein Besuch auf den Weinachsmarkt in der Hattinger Altstadt ist sehr empfehlenswert der Geruch von gebrannten Mandeln und Glühwein und die alten Fachwerkhäuser gibt ein Weihnachtliches Gefühl

  • Hattingen
  • 09.12.12
  •  2
Kultur

Artothek wird am Freitag eröffnet

Die Kunst – und Kulturinitiative Sprockhövel e.V. und die Stadt eröffnen am Freitag, 13. Januar, die Artothek Sprockhövel in der Gevelsberger Straße 13, eine „Leihbilderei“, in der kunstinteressierte Bürger, Firmen, Praxen und Vereine Bilder ausleihen können. Die Sparkassenstiftung, der Lions-Club Sprockhövel-Herbede und die AVU haben die Ausstattung der Artothek finanziert, die Stadt Sprockhövel stellt die Räume zur Verfügung, und Mitglieder der Kunst- und Kulturinitiative haben mit großem...

  • Hattingen
  • 10.01.12
LK-Gemeinschaft

(Kultur-)Besinnliches von GALLUS: "Ende gut..."

Am Ende eines Jahres zählt es zur guten Tradition, eine Besinnungspause einzulegen und sich rückblickend zu vergewissern, was das zur Neige gehende Jahr, das einmal hoffnungsfroh als neues begrüßt wurde, eigentlich gebracht hat. Dies möchte ich hier im Hinblick auf das Hattinger Kulturjahr 2011 tun. Es war das Jahr eins nach dem Mega-Event der „Kulturmetropole Ruhr 2010“. Vollmundig war da von Innovation, Vernetzung und Nachhaltigkeit die Rede. Die meisten der lokalen Projektideen wurden von...

  • Hattingen
  • 30.12.11
Politik
Ab sofort ist das neue VHS-Programm gültig. (v.l.) Berit H‘Loch (59), Bernd Baumhold (57) und Petra Kamburg (50), hauptberufliche pädagogische Mitarbeiter der VHS und zuständig für unterschiedliche Fachbereiche, freuen sich auf viele Anmeldungen. Auf dem Bild fehlt krankheitsbedingt der neue VHS-Leiter Heinz Starmann.
Foto: Kamphorst

VHS stellt neues Programm vor

(von Cay Kamphorst) Äußerlich in neuer Farbgebung, aber inhaltlich in gewohnter Optik ist das neue Programmheft der VHS früher als üblich fertig. Seit heute liegt es in der Stadtbücherei und im Stadtmarketing aus, ab Montag wird es dann auch an anderen Auslagestellen zu finden sein. „Dieses Jahr erscheint das Programmheft früher als gewohnt schon am 16. Juli, diesmal vor den Sommerferien“, freut sich Berit H‘Loch, Leiterin der Fachbereiche 4 (Sprachen) und 6 (Schulabschlüsse), „und ab Montag,...

  • Hattingen
  • 15.07.11
Kultur
42 Bilder

Burg Blankenstein - Ruhrtal - Hattingen

Hoch über der Ruhr wurde 1227 - 1230 von Graf Adolf von der Mark auf dem “blanken steyn” eine damals mächtige Festungsanlage mit drei Türmen im Endausbau erbaut. Bald entwickelte sich im Schutze der Burg eine kleine “Burgfreiheit”. Handwerker und Gesinde, Händler, Bauern und Viehzüchter fanden hier Sicherheit und Freiheit in dieser Siedlung. Die Burg beherrschte lange Zeit das mittlere Ruhrtal und galt als uneinnehmbar. Nach dem 30jährigen Krieg verlor die Burg ihre Bedeutung und wurde...

  • Hattingen
  • 24.05.11
Kultur
3 Bilder

Hattinger Kreuz-Weg 2011. Station 1 Ev. Krankenhaus. Impulstext

Ein Kreuz. Anders als andere. Die leuchtende Farbe zieht den Blick an, gibt dem Kreuz eine gewisse Leichtigkeit. Was soll ich sehen? Kreuze kenne ich viele. Langweilige, kitschige, todernste, welche mit unerträglich schmerzverzerrtem Körper. Hier hängt kein Körper. Und doch ist da der eigenwillige Knick. Ein orangefarbenes Kreuz mit Knick. Angeknackst. Wie viele erleben die Zeit, die sie jetzt in einem der Klinikbetten verbringen müssen, wie einen Knacks in ihrem...

  • Hattingen
  • 13.03.11
Kultur
Wollen eine künstlerische „Gruppe Ruhr 2011“ ins Leben rufen: Gerhard Gröner und Käthe J.S. Wissmann  mit dem neuen Logo der Gruppe       Foto: Pielorz

Kreative Köpfe gesucht

Bildende Künstler tun sich zusammen. Jedenfalls solche links und rechts der Ruhr mit dem Ziel, eine „Gruppe Ruhr 2011“ zu gründen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Barbara Werner und Gerhard Gröner aus Sprockhövel, Käthe J.S. Wissmann aus Bochum und Claudia Schotte aus Witten. „Wir wollen eine ambitionierte Vereinigung gründen, keinen Verein. Wir wollen als Künstler miteinander kommunizieren, keinen Kassenbericht vorlesen müssen“, beschreibt Gerhard Gröner die Idee. Man wolle im...

  • Hattingen
  • 10.03.11
Kultur
Rund drei Meter hoch ist das Kreuz des Hattinger Künstlers Holger Vockert für den „Hattinger Kreuz-Weg“. Erste Station ist das Ev. Krankenhaus in Hattingen an der Bredenscheider Straße.

Hattinger Kreuz-Weg 2011

Hattingen darf sich auf eine wieder einmal Aufsehen erregende Aktion mit Kunst im öffentlichen Raum von Holger Vockert freuen. Diesmal ist die Ev. St.-Georgs-Kirchengemeinde mit im Boot. Das Thema nämlich lautet passend zur heute beginnenden Passionszeit: „Hattinger Kreuz-Weg 2011“. Pfarrer Frank Bottenberg: „In der Passionszeit in wird die orange-farbige und etwa drei Meter hohe Kreuzplastik von Aschermittwoch bis Ostern an sieben unterschiedlichen Orten in Hattingen und Umgebung...

  • Hattingen
  • 08.03.11
Kultur
Die Hattinger Fotografin Barbara Fritze stellt in den Räumen der „Medienzunft“ im Steinhagen ihre Fotos vor. Foto: Römer

Ausstellung der Hattinger Fotografin Barbara Fritze

Am Freitag, 5. November, 19 Uhr, wird in der „Medienzunft“ im Steinhagen 15 eine neue Ausstellung eröffnet. Die Hattinger Fotografin Barbara Fritze erarbeitet kunstvolle, teilweise erotische Portraits von emanzipierten Frauen etwa in alten Fabrikhallen oder Lofts. Dadurch entstehen Fotoserien in einem Spannungsfeld zwischen alter Architektur und aussagekräftigen Portraits. Während der Arbeit der einfühlsamen Fotografin entwickelt sich ein Selbstfindungsprozess und es entstehen Fotos von...

  • Hattingen
  • 26.10.10
Politik
Beate Schiffer   Foto: Pielorz

Mit Kindern zu spielen kostet kein Geld, nur Zeit

Seit dem 1. September ist Beate Schiffer (55) offiziell „in Amt und Würden“ und Hattingens neue Dezernentin für Jugend, Schule, Kultur, Weiterbildung, Wohnen, Soziales und Job-Agentur. Ein großes Arbeitsfeld mit viel Arbeit. Ihre Wurzeln hat Beate Schiffer in der Jugendhilfe. Die Essenerin ist seit 35 Jahren verheiratet, lebt mit ihrem Mann in Heiligenhaus. Das Paar hat zwei erwachsene Kinder, ein Enkelkind und kümmert sich um die zwei Kinder des verstorbenen Bruders von Beate Schiffer. „Wir...

  • Hattingen
  • 01.10.10
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.