Kultur

Beiträge zum Thema Kultur

Kultur
Gabriele Harms, Vorsitzende des Fördervereins "Welttheater der Straße" und Holger
Ehrich, Leiter des Kulturbüros im KuWeBe mit der SPD-Fraktion Schwerte

Zu Gast bei der SPD Fraktion Schwerte
Neue Impulse für das Welttheater der Straße

Auf Einladung der SPD-Fraktion trafen sich gestern die Vorsitzende des Fördervereins "Welttheater der Straße", Gabriele Harms und Holger Ehrich, Leiter des Kulturbüros im KuWeBe mit der SPD-Fraktion, um sich in Form einer Nachlese über das diesjährige Welttheater der Straße auszutauschen. Die neuen Impulse, die Holger Ehrich mit seinem Team in diesem Jahr gesetzt hat, waren von großem Erfolg gekrönt. Die Besucher lobten die Möglichkeit, im Vorfeld Karten für Vorstellungen zu erwerben, um...

  • Schwerte
  • 19.11.19
  •  1
Kultur
Die zweitgrößte Trabant-Fangemeinde im Kreis gibt es laut Statistik in Kamen: Sechs Trabis sorgen hier regelmäßig für etwas Nostalgie im Straßenverkehr. Foto: Ute Büschleb

29 Trabis gezählt
Kult kurvt durch den Kreis Unna

Als am 9. November 1989 die Mauer zwischen West- und Ostdeutschland fiel und damit das große Reisen im Land begann, war er ein reiner Gebrauchsgegenstand. Heute, 30 Jahre später, ist er Kult: der Trabi. Zwar rollte der letzte Trabant bereits 1991 vom Produktionsband, im Kreis Unna düsen allerdings noch immer 29 der DDR-Kutschen durch die Straßen. Die höchste Wahrscheinlichkeit, einem Trabi zu begegnen gibt es wohl im Nordkreis. Alleine in Lünen werden immerhin acht Exemplare des Kult-Autos...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.11.19
  •  1
Kultur
2019 stellt sich ein Aktionsbündnis aus Kulturschaffenden in Hagen in die Tradition von Karl Ernst Osthaus, mittels kultureller Projekte in die Stadt hinein- und über Hagen hinauszuwirken.

Hagener Impulse
Das Bauhausjahr in der Volmestadt

Die Gründung des Bauhauses, der bedeutenden Hochschule für Gestaltung in Weimar im Jahr 1919, verdankt sich nicht zuletzt einem „Hagener Impuls“: der Freundschaft zwischen dem Bauhaus-Gründer Walter Gropius und dem Hagener Folkwang-Gründer Karl Ernst Osthaus, dessen Empfehlung Gropius zu seiner Berufung nach Weimar verholfen hat. Daher wird die Bedeutung der Stadt Hagen mit ihrem kulturellen Protagonisten Osthaus von den Verantwortlichen für die Gestaltung des Bauhaus-Jubiläumsjahres immer...

  • Hagen
  • 25.01.19
Natur + Garten
Die Teilnehmer der Reisegruppe nach Finnland und Leppävirta

Finnland, wo es noch finnisch ist

Schwerter Bürger erleben eine informative Fahrt nach Finnland und in die Partnerstadt Leppävirta. Mit vielen neuen Eindrücken kehrte die Reisegruppe von der diesjährigen Fahrt nach Finnland und in die Partnerstadt Leppävirta zurück. Das Thema war "100 Jahre Finnland: Natur und Kultur, wo Finnland noch finnisch ist". Es ging auch um Finnland zwischen Tradition und seinem Eintritt in das digitale Zeitalter. Im modernen Reisebus erkundeten die Teilnehmer das Land und genossen die Reise...

  • Schwerte
  • 24.09.18
Überregionales
Andreas Kontny, Inhaber von "Kontny's Kiosk", freut sich schon auf tolle musikalische Darbietungen am 20. August.
5 Bilder

Dönekes am Büdchen - Erster Tag der Trinkhallen bietet Kultur pur

Ein Büdchen gibt es im Ruhrgebiet fast bei jedem „umme Ecke“, es ist fester Teil des Lebens im ganzen Revier. Um die Budenkultur im Pott gebührend zu feiern, werden am Ersten Tag der Trinkhallen am 20. August 50 Kioske zu außergewöhnlichen Schauplätzen. Unter dem Motto „Kumpels, Klümpchen und Kultur“ wird Besuchern an zahlreichen Büdchen ein buntes Programm aus Mitmach-Aktionen, Musik, Kabarett und Literatur geboten. Von Sibylle Brockschmidt „Die Bude lebt von den Menschen“, weiß Andreas...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.07.16
  •  1
  •  5
Kultur
Wo liegen die Grenzen zwischen Kreativität und Kunst?
26 Bilder

Frage der Woche: Ist das Kunst oder kann das weg?

Nach einigen politischen Themen wollen wir uns diese Woche der Kultur widmen. Die so genannten "schönen Künste" bestehen aus Musik, Literatur, bildender Kunst (Malerei, Bildhauerei, Architektur) und darstellender Kunst (Tanz, Theater, Film). Aber wer sagt uns, wann etwas wirklich Kunst ist, und wann schlichter Kokolores? Der US-amerikanische Pop-Art Vertreter Andy Warhol soll gesagt haben "Kreativität ist der Spaß, den man als Arbeit verkaufen kann." So steht es zumindest in der Liste...

  • 14.05.15
  •  30
  •  18
Überregionales
29 Bilder

100 Jahre EAW Schwerte

Am Samstag, 20.09.2014 wurde hier im ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerk Schwerte der 100. Geburtstag dieser Einrichtung begangen. Heute sind zwar nur noch Gebäude, die anderweitig genutzt werden, vorhanden doch konnte man bei einem Rundgang erahnen, was hier einmal "los“ war. Verschiedene Ausstellungen (Lokomotiven etc.), historische Anreisemöglichkeit, Rundgänge und auch kulturelle Angebote ließen den Tag kurzweilig werden. Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt und so kann man...

  • Schwerte
  • 22.09.14
  •  2
  •  1
LK-Gemeinschaft

Tipp zur Fußball-WM 2014: die 10 besten deutschen Kultsongs

Zur Fußball-WM 2014 gibt es extrem viele Fußball-Songs in den unterschiedlichsten Stilrichtungen und Qualitäten. Wir gucken und hören diese Woche hauptsächlich in die Vergangenheit und verschaffen uns einen Überblick, welche WM Songs früher cool waren oder heute Kult sind. Zur Fußball-Weltmeisterschaft veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen Videogalerien mit Musik- und Fußballclips. Jedes Mal geht es um eine andere Kategorie, eine andere Sorte von Musik oder Videoclip. Diesmal...

  • Essen-Süd
  • 19.06.14
  •  2
  •  1
Überregionales
Gerd Hiersemann
9 Bilder

Bürger-Reporter des Monats April: Gerd Hiersemann

Gerd Hiersemann berichtet regelmäßig über lokale Ereignisse aus dem Iserlohner Norden (Ortsteil Drüpplingsen). Dazu veröffentlicht er immer wieder ein paar ansehnliche Fotos. Ein einzelnes Thema liegt ihm allerdings ganz besonders am Herzen: die Umwelt. Stellen Sie sich kurz vor: Wer sind Sie? Mein Name ist Gerd Hiersemann. Mit meiner Frau wohne ich seit ca. 40 Jahren im Iserlohner Norden. Wir haben eine Tochter und einen Sohn. Ich bin Geschäftsführer einer kleinen Firma und erlaube mir...

  • Essen-Süd
  • 01.04.13
  •  10
  •  1
Kultur
4 Bilder

Francoise Giroud, Suzanne Bohn, Aynur Yavus und Fadim Kalaysi...4 starke Frauen in der Rohrmeisterei

Der erste Weibsbilder-Abend 2013 in der Rohrmeisterei wurde eröffnet von Suzanne Bohn. Zum 4. Mal war sie zu Gast bei den "Weibsbildern". Dieses Mal stellte sie uns Francoise Giroud vor. Im Leben von Francoise Giroud gab es viel Licht und Schatten, mit 14 Jahren begann ihr Berufsleben - sie musste früh für den Unterhalt der Familie aufkommen -später Journalistin "Elle" und Mitbegründerin der Zeitschrift "L'Express, Kultusministerin und erfolgreiche Schriftstellerin Suzanne Bohn,...

  • Schwerte
  • 07.02.13
Kultur
Jule Vollmer
2 Bilder

Letzte freie Plätze beim WEIBSBILDER-Abend am 13. November in der Rohrmeisterei

In gewohnt unterhaltsamer und informativer Manier bringt uns Jule Vollmer an diesem Abend das Leben und Wirken der österreichischen Schauspielerin und Miterfinderin des Frequenzsprungverfahrens, Hedy Lamarr, näher. Birgit Wippermann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwerte, spricht mit Katja Hardenfels, der Initiatorin des Schwerter Knopfprojektes, über ihre Projekte, ihre Erfindung und ihr Leben mit der Diagnose Asperger-Syndrom. Wie bei jedem WEIBSBILDER-Abend gibt es auch dieses...

  • Schwerte
  • 31.10.12
Kultur
Baumscheibenbeispiel - Rathausstraße
4 Bilder

Eine zündende Idee: "Lebt Beuys in Schwerte weiter?"

Eine gute Aktion bedarf einer zündenden Idee und genau diese hat Emmi Beck, ehemaliges Mitglied des Landschaftsverbandes und des Kreistages. Angeregt wurde sie durch das letzte Kulturgespräch mit Silke Ettling im Calvin-Haus, indem es unter anderem um „Vergänglichkeit“ und „soziale Kompetenz“ in der Kunst ging. Ein Thema war die Skulptur „Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ Joseph Beuys auf der documenta7 1982 in Kassel. Damals kippte Beuys 7000 Basaltstelen vor das Museum. Zu jedem Stein...

  • Schwerte
  • 09.01.12
Natur + Garten

Spanischer Nikolaus in Drüpplingsen und Hennen

Papa Noel ist ein neues Projekt von KULTUR UND NATUR DRÜPPLINGSEN. Jetzt schickte das Projekt - Team den spanischen Papa Noel Jose auf die Reise. In Hennen erfreute er Senioren im Meta Bimberg Haus. Die Drüpplingserin Sabine Gattner betreut dort ältere Mitbürger ehrenamtlich und orderte Papa Noel im Bischofsgewand, der gerne aber nicht ganz pünktlich kam. Wie so oft hatte es unterwegs leichte Verzögerungen gegeben. Die Spannung war jedoch um so größer. Päckchen wurden mitgebracht und...

  • Iserlohn
  • 08.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.