Kumpel

Beiträge zum Thema Kumpel

LK-Gemeinschaft
Zech Carl Funke
4 Bilder

Spurensuche in Essen
Insider für lost Places gesucht

Meine Großeltern wohnten und lebten im jetzigen Baldeneysee. An diese Erzählungen kann ich mich noch erinnern, aber als Kind oder Jugendlicher, hört man da meist nicht richtig zu. Meine Großeltern mussten ihre Wohnung verlassen, da der Baldeneysee gebaut wurde. Nach den Erzählungen sollen die Häuser noch im See stehen. Hat jemand Fotos des Geländes, oder Informationen bevor der See angelegt wurde? Kennt jemand noch einen Zeitzeugen? Es soll auch einen Tunnel gegeben haben, der unter dem See zu...

  • Essen-Süd
  • 25.09.21
Vereine + Ehrenamt
Dieter Bathen, Jürgen Edel und Wilfried Brücksken freuen sich über die Bergmannsampel, die an den Bergbau im Stadtteil Rheinhausen erinnern soll.

Bergmannsampel soll die Geschichte am Leben erhalten
Erinnerungen an den Steinkohlebergbau

An 63 Jahre Steinkohlenbergbau in Rheinhausen soll die neue Bergmannsampel gegenüber der ehemaligen Sparkasse auf der Asterlagerstr. erinnern. Der Standort ist prädestiniert gegenüber der ehemaligen Schachtanlage Diergardt, des Diergardt-Parks und der Diergardt-Siedlung. Dieter Bathen, Jürgen Edel und Wilfried Brückske haben die neue Ampel angesehen. Auf Wunsch der Rheinhauser Bergbausammlung haben die ehemaligen Bergleute sich um die Ampel bemüht.

  • Duisburg
  • 04.09.21
Politik

Gedenken an den Bergarbeiterstreik 1997 mit Denkmalenthüllung
Protest gegen die RAG-Politik der verbrannten Erde

Am Samstag, den 05.06.2021 führen das kommunalpolitische Bündnis „AUF Gelsenkirchen“ und die Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“ in Gelsenkirchen Horst eine Protestveranstaltung gegen die Politik der verbrannten Erde durch die RAG (Ruhrkohle AG) durch. Das wird verbunden mit der festlichen Enthüllung des ersten und bislang einzigen Denkmals zur Würdigung des großen Bergarbeiterstreiks 1997. In einer Presseinformation dazu heißt es: Die Bergarbeiter und die Menschen im Ruhrgebiet akzeptieren...

  • Essen-Nord
  • 03.06.21
Fotografie
...handy-Aufnahme, April 2021@ana... erwischt!
12 Bilder

BILDER Heimat RUHRGEBIET Weltkulturerbe Natur ZOLLVEREIN!
BLACK and WHITE...

...mitten im WELTKULTURERBE♥♥♥ ESSEN Ruhrpott´ ZOLLVEREIN ...einfach sooo´ ... KOMMZE´vonne´SCHICHT´...  während eines FEIERABEND-Spazierganges´ ganz spontan mal´... einige smartphone-Bilder geschossen, in BLACK AND WHITE´gesetzt nachdem man mir da solch´einen FLOH´ins Ohr gesetzt hatte, solche Aufnahmen auf einem solchen ZECHEN-Gelände... könnten möglicherweise in schwarz-weiß ganz gut wirken´.... allerdings habe ich nun einige Zeit benötigt, meine Bilder zu laden, zu sichten und und und......

  • Essen
  • 10.04.21
  • 26
  • 9
Politik
Arsim Sengül klagt gegen die RAG auf Nachzahlung des ihm rechtmäßig zustehenden Lohnes.
3 Bilder

Prosper-Kumpel gegen RAG: für Auszahlung zustehender Löhne
„Wir werden nicht aufgeben!“

Am 12. Februar war der Gütetermin im Prozess eines gekündigten Bergmanns gegen die RAG für Nachzahlung seines Lohnes vor dem Arbeitsgericht Essen. Obwohl die RAG die Kündigungsschutzprozesse in erster und zweiter Instanz verloren hat, verweigert sie den rund 150 betroffenen (sogenannten „nicht anpassungsberechtigten) Bergleuten die Auszahlung der seit einem Jahr ausstehenden Löhne. Im Moment erhalten sie noch Arbeitslosengeld I, ab April fallen die meisten von ihnen in Hartz IV. Die bundesweite...

  • Essen-Nord
  • 14.02.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
An den Franz-Haniel-Schächten in Bottrop finden letzte Arbeiten unter Tage statt. Hier werden die Seilscheiben bald stehen. Foto: Franz Burger
Video 9 Bilder

Bergbau-Erbe: Das Ende für alle Fahrten unter Tage naht - die neue Grubenwasserhaltung wird umgesetzt
Die letzten Drehungen

Bereits vor rund zwei Jahren endete der Steinkohlenbergbau in Deutschland mit der letzten offiziellen Förderschicht auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop am 21. Dezember 2018. Es ist bekannt, dass die Ruhrkohle AG (RAG) bis in alle Ewigkeit mit den Hinterlassenschaften der Kohlegewinnung beschäftigt sein wird. Ein sichtbares Zeichen: An einigen wenigen Standorten drehen sich noch die prägnanten großen Seilscheiben. Noch, denn diese Zeit ist nicht ewig. Sondern sehr endlich.  In Bottrop sind...

  • Essen
  • 04.12.20
  • 4
  • 4
Politik
Mit rund 20 Aktionisten  fand die diesjährige Maikundgebung in kleinem Rahmen statt.
2 Bilder

Maikundgebung in Bergkamen
Kleine Gruppe zeigt sich kämpferisch auf Mindestabstand

Nach der generellen Absage des DGB und der örtlichen IGBCE fand sich in Bergkamen eine Aktionseinheit zusammen, die sich einig war, den 1. Mai nicht einfach ausfallen zu lassen.  Teilnehmer der Aktionseinheit waren das Kommunalwahlbündnis BergAUF Bergkamen, die Bergarbeiter-Gruppe Kumpel für AUF, die MLPD und sie Umweltgewerkschaft. Mit gut 20 Aktionisten, unter kritisch-freundlicher Beobachtung eines Polizeibeamten und eines Mitarbeiters der Stadtverwaltung, fand die Veranstaltung in kleinem...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.05.20
Kultur
5 Bilder

Lebensgefährliche Maloche unter Tage

Vor rund 130 Jahren legen rund 100.000 Männer und Frauen in Deutschland am 1. Mai das erste Mal die Arbeit nieder. Ein wichtiges Thema der Streiks, die in den nächsten Jahrzehnten immer wieder abgehalten werden: Der Arbeitsschutz - vielmehr sein Fehlen. Denn Arbeit in den Fabriken und im Bergbau ist bis weit ins 20. Jahrhundert hinein nicht nur hart, sondern auch gefährlich. Im Industriemuseum Zeche Zollern des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zeugt ein Gedenkstein von den 161...

  • Marl
  • 28.04.20
LK-Gemeinschaft

Wir sind der Ruhrpott

⚒ GLÜCK AUF ⚒ aussm Ruhrpott. Et is wie et is, und dat Runde muss in dat Eckige. Leckofanni, wir hier im Pott sind gewohnt, zusammenzuhalten. Schon der Kumpel inne Zeche wusste: wenne Dich nich auffn andren verlassen kanns, bisse wech vom Fenster. Ker inne Kiste, also machse keine Fisematenten. Und getz ma Butter beie Fische, wir ham dat Herz aus Gold und ne Seele aus Stahl, wir ham schon immer malocht damit et uns besser geht. Oppa Kowalewski hätte sich wahrscheinlich scheckich gelacht, wenn...

  • Essen-Borbeck
  • 28.03.20
  • 1
  • 1
Kultur
Foto: ©Rainer Bresslein
2 Bilder

GLÜCK AUF!
SCHICHT IM SCHACHT!

Bergmann bekommt ein Graffito zum Ruhestand. Ein ganz besonderes Geschenk zum Ruhestand bekam der Oberhausener Bergmann Ralf Schmidt von seinem Sohn Timo. Ein Graffito zum Ruhestand nach 37-jähriger Tätigkeit vor Kohle. Das Riesen-Graffito ist in der Nähe des Essener Hauptbahnhofs im Südostviertel gesprüht worden. Es ist drei mal sieben Meter groß und wurde auf eine Fläche gemalt, die die Stadt für Sprayer freigegeben hat. Angefertigt wurde es von den Graffiti-Künstlern Thomas Rohde aus Essen...

  • Oberhausen
  • 14.03.20
  • 7
  • 2
LK-Gemeinschaft
Foto: ©Rainer Bresslein
2 Bilder

GLÜCK AUF!
SCHICHT IM SCHACHT!

Bergmann bekommt ein Graffito zum Ruhestand.  Ein ganz besonderes Geschenk zum Ruhestand bekam der Oberhausener Bergmann Ralf Schmidt von seinem Sohn Timo. Ein Graffito zum Ruhestand nach 37-jähriger Tätigkeit vor Kohle.  Das Riesen-Graffito ist in der Nähe des Essener Hauptbahnhofs im Südostviertel gesprüht worden. Es ist drei mal sieben Meter groß und wurde auf eine Fläche gemalt, die die Stadt für Sprayer freigegeben hat. Angefertigt wurde es von den Graffiti-Künstlern Thomas Rohde aus Essen...

  • Wattenscheid
  • 14.03.20
  • 6
  • 2
Kultur
2 Bilder

Ruhrgebiet
Bergmanntratition

Ehrung für den Kumpel Mehrere hundert Jahre, erster Kohlenabbau im 13./14. Jahrhundert, prägte entscheidend der Kohleabbau die gesamte Entwicklung des Reviers. Grünes Licht vom Kumpel Ihm zu Ehren wurde jetzt auch in Herne - Wanne-Eickel Stadtteil Röhlinghausen die erste Bergmannsampel in Betrieb genommen.

  • Herne
  • 17.12.19
  • 6
  • 1
Reisen + Entdecken
Auf der Halde Rheinpreußen steht das Geleucht als Landmarke und leuchtet in der Nacht feuerrot. Von oben bietet sich ein schöner Ausblick auf Moers und Umgebung.

Geleucht erklimmen und Industriegeschichte erleben
Bewegung vor den Feiertagen

Wer vor den Feiertagen noch etwas Bewegung benötigt und Industriegeschichte erleben möchte, ist bei der Wanderung zum „Geleucht“ am Mittwoch, 11. Dezember, richtig. Sie startet um 18.30 Uhr am Clubhaus der „Freien Schwimmer“, Römerstraße 790. Gästeführer Karl Brand erläutert die Hintergründe zum Werk des Künstlers Otto Piene. Die überdimensionale Grubenlampe thront auf der Halde Rheinpreussen in genau 103,60 Meter Höhe. Sie steht für die industrielle Vergangenheit des Ruhrgebiets und des...

  • Moers
  • 06.12.19
Reisen + Entdecken
19 Bilder

Am Tag des offenen Denkmals
Tolle Einblicke in die alte Zeche Pattberg

Der letzte Besuch einer Zeche liegt weit zurück bei mir. Ich erinnere mich an einen "Wandertag" in der Schule, der uns ganz ohne Wandern zu einem Bergwerk führte. Na ja, spätestens nach der rasanten Fahrt runter in einen Stollen, wo die Enge für arge Beklemmungen sorgte, hatte sich das Thema für mich erledigt.  Dachte ich. Bis zum Tag des Denkmals (8. September), wo sich mein Mann vormittags interessiert durch die ganzen Angebote las. Und natürlich den richtigen Riecher hatte, mir eine Tour zur...

  • Moers
  • 08.11.19
  • 13
  • 4
LK-Gemeinschaft
Die stillgelegte Zeche Zollverein ist seit Jahren ein Anlaufpunkt für Design-, Kunst- und Industriekultur-Interessierte.

Bis 2022 sind die Kumpel noch mit dem Rückbau stillgelegter Zechen beschäftigt
Noch viel Arbeit im Berg

2018 endete die Ära der Steinkohleförderung in Deutschland – die Arbeiten im Bergbau gehen für die Thyssen Schachtbau GmbH jedoch weiter. Im vergangenen Jahr wurde in den Medien „das Ende des Bergbaus“ häufig zum Thema. Gemeint war aber genau genommen „nur“ das Ende der Steinkohleförderung in NRW. In den alten Steinkohlezechen im Ruhrgebiet ist mit dem Jahr 2018 noch lange keine Ruhe eingekehrt. Nach Ende der aktiven Steinkohleförderung können diese Bergwerke nicht sich selbst überlassen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.09.19
Politik

300 Menschen demonstrierten am Samstag durch Stoppenberg und Schonnebeck
Kumpel-Demo gegen die RAG-Politik der verbrannten Erde der RAG

Ab 10 Uhr füllte sich am Samstag der Barbarossaplatz in Stoppenberg mit Bergleuten in ihrer Arbeitskleidung, einer größeren Delegation von Stahlarbeiter/innen aus Duisburg und Dortmund, Beschäftigten aus dem Gesundheitswesen, zahlreichen Umweltschützern, Kindern, Jugendlichen und Älteren, couragierten Frauen, Gewerkschaftern und sogar Tierschützern. Sie alle versammelten sich zur Demonstration gegen die Politik der „verbrannten Erde“, die die Ruhrkohle AG (RAG) betreibt. Dabei waren auch...

  • Essen-Nord
  • 15.09.19
Kultur
 (V.l.) Diakon Michael van Meerbeck, Holger Gosch, Uwe Reichow und Pfarrer Jürgen Widera möchten an alter Wirkungsstätte eine montane Tradition wieder aufleben lassen: Sie laden ein zum ökumenischen Gottesdienst am 11. August in der ehemaligen Lohnhalle.

Kumpel veranstalten am 11. August ökumenischen Gottesdienst in alter Lohnhalle auf Zeche Lohberg
Geschichtsträchtiger Ort mit neuer Ausrichtung

Unter dem Motto "Tradition wahren, Neues gestalten" möchten ein paar ehemalige Kumpel eine alte Tradition wieder aufleben lassen. Früher hat auf der Zeche Lohberg einmal im Jahr ein Barbaragottesdienst stattgefunden. Für Sonntag, 11. August, 10 Uhr, ist ein ökumenischer Gottesdienst an gleicher Stelle geplant. "Die Lohnhalle", sagt Holger Gosch, Vorsitzender der IG BCE Ortsgruppe Dinslaken Lohberg/Feldmark, "ist ein ganz besonderer Ort in Dinslaken." Noch heute kann er sich bestens an die...

  • Dinslaken
  • 24.07.19
LK-Gemeinschaft
Erinnerungsfoto in voller Bergmanns-Montur: Beim Schacht-Kronprinz-Tag in Schönebeck war´s möglich.
2 Bilder

Verein Bergbaukolonie freut sich über gelungenen Schacht-Kronprinz-Tag
Das Wort Kumpel sagt alles

Thomas Kutschaty setzt beim Schacht-Kronprinz-Tag weiter auf Werte der Bergleute Die Mitglieder des Vereins Bergbaukolonie Schönebeck (BBK) haben sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Vor 185 Jahren gelang es dem Industriellen Franz Haniel das erste Mal in Schönebeck die Mergelschicht zu durchbrechen. Mit ihrem 'Schacht-Kronprinz-Tag' will die BBK die Erinnerung an den Steinkohlebergbau, der die Region und Generationen von Familien geprägt hat, auch für deren Nachkommen...

  • Essen-Borbeck
  • 27.06.19
Vereine + Ehrenamt
Knapp 200 Mitglieder zählt der Verein Bergbaukolonie Schönebeck, der vor 26 Jahren gegründet wurde.

Bergbaukolonie e.V. lädt an Fronleichnam ein zum "Schacht-Kronprinz-Tag"
Am Donnerstag dreht sich in der Kolonie alles um den "Pütt"

Bergbaukolonie Schönebeck e.V. lädt ein zum "Schacht-Kronprinz-Tag" Die Original-Rechnung für die Feier im Stammhaus Kaldenhoff hängt im Franz Haniel Museum in Duisburg. Eine Kopie des historischen Dokuments ziert die Wand der Vereinshütte auf dem Festplatz der Bergbaukolonie Schönebeck. Nicht ohne Grund, denn vor 185 Jahren fand genau hier der historische Moment statt. Erstmalig gelang es Schönebecker Kumpeln damals, die Mergelschicht zu durchbrechen. Damit kommt Schönebeck in der Geschichte...

  • Essen-Borbeck
  • 16.06.19
  • 1
Sport
Auf dem Veener Reitstall Albers/Dams kann man am Sonntag auf Tuchfühlung mit großen und kleinen Hofträgern gehen. Eine gute Gelegenheit mögliche Vorurteile abzubauen.

Bei Albers/Dams werden am Sonntag die Tore für alle Interessenten geöffnet
Reiten mit Nestwärme

Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Und es liegt ganz nah. Pferde und Ponys hautnah erleben kann man am 16. Juni beim Reitstall Albers/Dams in Alpen-Veen beim Tag der offenen Tür. Veen. Ein echter Kumpel: das ist das Pferd als Sport- und Freizeitpartner. Mit dem Vierbeiner kann man Spaß haben, Sport treiben, die Landschaft erkunden und auch mal die Seele baumeln lassen. Ein Pferd oder Pony ist der perfekte Partner bei der Erziehung von Kindern. Es macht Kinder selbstbewusst...

  • Alpen
  • 13.06.19
Politik
Protest von Prosper-Kumpels im Jahr 2016

Bergarbeiterdemonstration am 15. Juni in Bottrop
AUFstehen gegen die RAG und ihre zerstörerischen Machenschaften!

Über 200 Bergleute der Zeche Prosper Haniel und Familienangehörige und Unterstützer demonstrierten heute vor der Arbeitsagentur Bottrop gegen die Kündigung von 200 Bergleuten, die damit entgegen allen vollmundigen Versprechen ins Bergfreie fallen sollen. Mit Schildern, auf denen u.a. zu lesen war „Nach 30 Jahren Zechen-Maloche zum Arbeitsamt“ und "RAG, schämt Euch" trugen sie lautstark ihren berechtigten Protest auf die Straße. Außerdem setzten sie sich gegen die von der RAG in die Welt...

  • Essen-Nord
  • 11.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.