kunst-am-bau

Beiträge zum Thema kunst-am-bau

Reisen + Entdecken
Weltzeituhr (1969)
16 Bilder

Unterwegs in Berlin (2)
Rund um Fernsehturm und Alexanderplatz

Der FernsehturmDie Berliner sind um Superlative selten verlegen, aber hier haben sie Recht: Der Fernsehturm direkt neben dem Alexanderplatz ist mit 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands. Er wurde 1969 eröffnet, ist 200 Meter höher als der alte Funkturm im Westen Berlins und galt zu DDR-Zeiten als nationales Symbol. Nach der Wiedervereinigung wurde der imposante, im internationalen Stil gebaute Turm zu einem Wahrzeichen für die gesamte Stadt. Als Aussichtspunkt mit Drehrestaurant...

  • Düsseldorf
  • 21.10.20
  • 16
  • 5
Politik
Heimat- und Bürgerverein Lohausen-Stockum e.V. und Siedlergemeinschaft Düsseldorf-Nord (seit 1931)

Fachverwaltung bei Fragenbeantwortung sehr zäh
U 81 – künstlerische Gestaltung vor Baugenehmigung

Düsseldorf, 29. April 2019 In der letzten Ratsversammlung wurde aus der ersten Sitzung der Kleinen Kommission (KK) U81 berichtet, z.B., dass die Bezirksregierung Düsseldorf einen Entwurf der voraussichtlichen Nebenbestimmungen des Planfeststellungsbeschlusses an die Stadt Düsseldorf übersandt habe. Für die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER fragte Dr. Wlecke nach, ob es sich bei diesen Nebenbestimmungen um den ursprünglich erwartenten Bedarfskatalog handele. Außerdem fragte er nach, ob in der...

  • Düsseldorf
  • 29.04.19
  • 1
Politik

Düsseldorf in Geiselhaft

Düsseldorf, 20. September 2018 OB Geisel hat heute den Haushaltsplanentwurf 2019 im Stadtrat eingebracht. Wie es ihm eigen ist, rechnete er wie jedes Jahr die Zahlen schön und schöner. Er behauptet schwarz auf weiß, dass das Jahr 2019 mit einem Überschuss von 2,4 Mio. € enden wird. Er setzt dabei voraus, das bei Grundstücksverkäufen 68.8 Mio. € höhere Gewinne erzielt werden und das die Steuereinnahmen um 36,6 Mio. € steigen. Der Überschuss ist sehr optimistisch geschätzt und bei nur geringeren...

  • Düsseldorf
  • 20.09.18
Politik
"Kunst am Bau" an der Ecke Goethestrasse/Friedrichstrasse.

Gelungene Stadtbildverschönerung mit Goethe

An der Goethestrasse  (Ecke Friedrichstrasse) werden derzeit die Fassaden von drei Häusern renoviert. Die Eigentümer hatten die wunderbare Idee, einen Teil der Hausfassade mit einem Goetheportrait und der ersten Strophe eines Goethe-Gedichtes zu versehen. Das Göttliche Edel sei der Mensch, Hilfreich und gut! Denn das allein Unterscheidet ihn Von allen Wesen, Die wir kennen. Johann Wolfgang von Goethe Einige Feinheiten sieht der Betrachter schon trotz des noch stehenden Gerüstes der Maler....

  • Gladbeck
  • 22.06.18
  • 1
Kultur
9 Bilder

Mosaikwände am Rheinufer restauriert.

Nach der Restaurierung der Mosaik-Kunstwand am Burgplatz in Düsseldorf, erstrahlt sie nun im sensationellen Glanz. Nach den schlimmen Beschmirungen des Kunstwerkes wurde die Restaurierung in Auftrag gegeben. Mit Zustimmung des Künstlers wurde diese Wand abfotografiert, dann Stück für Stück abgetragen und jedes handgemalte Mosaikplättchen nun aus Keramik gefertigt, bemalt, gebrannt und wieder wie vorher montiert. Das Ergebnis ein Traum der sich umso mehr erschließt wenn man die Geschichte darum...

  • Düsseldorf
  • 27.05.17
  • 8
  • 5
Kultur
Dagmar Ewert-Kruse und Klaus Schoch, Bürgerinitiative Historisches Rathaus e. V.

Tag der Städtebauförderung am 13. Mai

Zum dritten Mal findet bundesweit der Tag der Städtebauförderung statt und zum dritten Mal ist auch die Stadt Wesel mit dabei. Am 13. Mai lädt sie ihre Bürgerinnen und Bürger ein, Städtebau live zu erleben. Unter dem Motto „Kunst am Bau“ gibt es ein Programm zwischen Historischem Rathaus und Berliner Tor. „Beim Tag der Städtebauförderung geht es darum, das Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen in der Öffentlichkeit bekannter zu machen“, erklärt Bürgermeisterin Ulrike Westkamp....

  • Wesel
  • 02.05.17
Kultur
4 Bilder

Fassaden in Gladbeck

an einer einzigen Straße hier die ersten Bilder von Häusern in Gladbeck-Mitte ( Heute Ost genannt) die teils beide Weltkriege überstanden haben !

  • Gladbeck
  • 08.07.15
  • 3
  • 6
Kultur
14 Bilder

Kunst am Bau - der Maler Oleg Kuzenko

Schon im Januar habe ich den Künstler Oleg Kuzenko vorgestellt, der im Lüner Bahnhof anlässlich des Kinofestes 2012 berühmte Filmszenen gemalt hat. Jetzt war er wieder in der Stadt und hat an fünf Tagen eine Wand mit venezianischen Impressionen gestaltet. Damals wie heute war der Auftraggeber der Bauverein Lünen, der das alte Hertie-Gebäude umbaut. Dieser Umbau ist der Grund warum Oleg Kuzenko gebeten wurde, die doch eher triste Wand gegenüber des Eiscafés in ein Kunstwerk zu verwandeln. Mit...

  • Lünen
  • 12.08.14
  • 7
  • 2
Kultur
Da hat wohl jemand "Flausen im Kopf" !? ;o)
3 Bilder

Skuril, aber schöner als grauer Beton ;o)

Der Fahrweg zu meinem Supermarkt führt über die Straße Harpener Feld durch eine Unterführung der Castroper Straße. Hier wurden die grauen Betonwände durch Sprayer verschönert. Auch wenn es dort doch recht skurile und teilweise etwas gruselige "Gemälde" sind, ich finde sie hochinteressant und künstlerisch ansprechend. Schaut ;o)

  • Bochum
  • 12.04.14
  • 23
  • 12
Kultur
Ist das nicht ein zauberhafter Ausdruck??
4 Bilder

Kunstvolle Hochspannung

Wie oft bin ich die "Castroper" rauf und wieder runter gefahren, am Kirmesplatz vorbei OHNE Kamera, obwohl mir dieses Kunstwerk immer wieder ins Auge fiel. Drum bin ich heute "extra" dorthin, um das endlich mal festzuhalten. Dieses Kunstwerk gilt ja gemeinhin als "Grafitti", für mich stellt es jedoch "hohe Kunst" dar, allein das ausdruckstarke Menschenbild begeistert mich. Das Gebäude ist ein "Hochspannendes" der Stadtwerke Bochum, das in einer Ecke des Kirmesplatzes steht. Gern wüsste ich, WER...

  • Bochum
  • 10.04.14
  • 28
  • 13
Politik

Kulturmetropole Düsseldorf: Kunst am Kö-Bogen

In den letzten Tagen hat sich eine öffentliche Diskussion darüber entwickelt, ob und wie man den Kö-Bogen künstlerisch ausgestalten könne. Mit Recht wurde dabei angemerkt, dass eine solche Ausgestaltung auch durch die Stadtverfassung unterstützt wird. Die Düsseldorfer Stadtverfassung enthält Richtlinien über die Förderung von Kunst am Bau. Zitat: Als "Kunst am Bau" wird ein mit dem Bauwerk verbundenes Kunstwerk bezeichnet, das Teil der Architektur ist. Auch ein auf das Bauwerk bezogenes...

  • Düsseldorf
  • 17.06.13
Kultur
Presentation Ergebniss Wettbewerb Kunst Gesundheitscampus NRW: Melanie Pothmann (Landeszentrum Gesundheit NRW), Gereon Krebber (Kölner Künstler mit seinem Siegerentwurf), Dr. Hans Günter Golinski (Direktor Kunstmuseum), Prof. Anne Friedrichs (Präsidentin Hochschule für Gesundheit), Matthias Holtmann (BLB NRW)(v.l.n.r.).

Körper mit Leib und Seele - Plastische Genese für den Gesundheitscampus

Als markantes Element innerhalb der Architektur verbindet eine 150 Meter lange Terrasse die verschiedenen Hochschul- und Institutsgebäude des neuen Gesundheitscampus. Für diesen Ort hat der Kölner Gereon Krebber eine zweiteilige Skulptur entwickelt. Im Zentrum seines Entwurfs „limb“, übersetzt Körperteil, steht eine vier Meter hohe zylindrische Form aus Bronze, zur Hälfte aufgeschnitten. In diese Schnittstelle, die den Blick auf den Kern freigibt, ist ein großer schwarzer Block aus Gummi...

  • Bochum
  • 04.06.13
Kultur
25 Bilder

Fotosafari durch das Ruhrgebiet.

Wie aus grauen Garagentoren kleine Kunstwerke werden. Farbiges sieht schöner aus. Auch graue Garagentore gewinnen an Reiz, wenn sie durch phantasievolle Bemalung bunter werden. Als ich das erste Mal vor einem prächtig bemalten Garagentor stand, kam ich auf die Idee, nach weiteren Motiven zu suchen und fotografisch festzuhalten. Mehr als zwei Jahre lang, bin ich mit der Kamera kreuz und quer durch das Ruhrgebiet gereist. Das Ergebnis: Eine beachtliche Sammlung von mehr als 200 künstlerisch...

  • Essen-Süd
  • 17.10.12
  • 9
Vereine + Ehrenamt
Brücke Innenhafen Max-Peters-Straße (1)
3 Bilder

Meine Stadt - Brücke Innenhafen Duisburg

Es muss ja - was die Themen im LokalKompass angeht - nicht immer Schnee und Winter sein. Sauberkeit ist auch ein Thema, das die Duisburger stark beschäftigt, wenn die Frage nach Lebensqualität in ihrem Stadtteil gestellt wird. Straßen, Grünflächen, Kinderspielplätze und Naherholungsgebiete werden oftmals als privater Mülleimer, Schuttabladeplatz, Aschenbecher und Hundeklo missbraucht. Dies geschieht aus Bequemlichkeit, fehlendem Verantwortungsbewusstsein, Unwissenheit, Gleichgültigkeit oder...

  • Duisburg
  • 18.12.10
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.