Kunst im öffentlichen Raum

Beiträge zum Thema Kunst im öffentlichen Raum

Kultur
Urban Art-Projekt - textile Baumskulpturen - von Barbara Esser & Wolfgang Horn aus Düsseldorf
4 Bilder

Urban Art-Projekt - Kunst im öffentlichen Raum
textile Baumskulpturen

Urban Art-Projekt - Kunst im öffentlichen Raum  textile Baumskulpturen  Langenfeld Rheinland. Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht kann die beiden schwindelfreien Düsseldorfer Kunstschaffenden Barbara Esser und Wolfgang Horn in luftiger Höhe dabei beobachten wie sie Kunst schaffen. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein fertiger Ring, der um einen Baum gelegt wurde, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Textilband welches in mühevoller Kleinarbeit Ring für Ring von Hand um den Baum...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.05.22
Kultur
Nach der Aufstellung am rechten Ruhrufer wurde die Skulptur verhüllt bis zur offiziellen Einweihung am 23. April 2022 14:00 Uhr
7 Bilder

Skulptur am rechten Ruhrufer Mülheims steht
FÄHRMANN, HOL ÜBER! Die Skulptur des Tages ist von Marianne Kiesselbach (1913-2005)

Fährmann - hol über! Dank dem ehemaligen Tengelmann-Architekten Dirck Lietke steht jetzt der "Fährmann" seit heute an dem Ort seines Schaffens - hatte doch der Urahn der Tengelmann-Gründerfamilie Schmitz-Scholl - Hermann Scholl damals - als es noch keine Brücke über die Ruhr gab - die Fährrechte von den Herren von Schloss Broich ersteigert. Von 1771 bis 1827 übte er den Fährbetrieb aus - ihm wird ein ruppiger Ton nachgesagt - wer nicht zahlen wollte - wurde nicht befördert - auch der Fürst...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.04.22
  • 1
  • 1
Kultur
Der Hingucker von Klaus Wiesel hat schon viel gesehen
4 Bilder

Der Hingucker staunt im MMKM in der Stadt Mülheim
2,20 Meter hoch aus Stahl - in der aktuellen Ausstellung am Mülheimer Innenstadtpark Ruhranlage

Die Stahlskulptur "DER HINGUCKER" wartet noch auf einen Platz im öffentlichen Raum - noch steht sie versteckt im Museumshof der Mülheimer VILLA ARTIS. Im Rahmen des Jahresthemas "ES LEBE DIE FREIHEIT!" zeigt der Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr - kurz KKRR die museale Gruppenausstellung "SKULPTUR 2022" im Kulturort VILLA ARTIS in der Ruhrstraße 3 / Ecke Delle am Innenstadtpark "Ruhranlage" bis zum 1. Mai 2022. Eine Jury wählt aus den über 80 Positionen der Ausstellung in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.04.22
Reisen + Entdecken
14 Bilder

Ruhrorter Strickguerilla
Sofort die Masche fallen lassen...

...nein das tun Sie nicht! Die Ruhrorter Strickguerilla hat wieder zugeschlagen und erfreut Spaziergänger und Besucher mit ihren fröhlichen und bunten Werken. Viel Neues gibt es im Stadtteil Ruhrort zu entdecken, aber auch ältere Werke der Strickguerilla finden sich in den Straßen und Plätzen rund um das Kreativquartier, auf den Neumarkt oder am Leinpfad/Hafenmund. Zwischen diesen beiden Bildern liegen tatsächlich 6 Jahre! Wir haben sicher nicht alles entdeckt, denn einiges versteckt sich...

  • Duisburg
  • 10.04.22
Kultur
Die noch hässliche vorgestrichene 258 m lange Wand

DAS Graffiti-Event
In unserem Stadtteil tut sich was

... denn BIGWAM ist auf der Zielgeraden zum Startschuss des lange geplanten Projektes, gemeinsam mit den Organisatoren des Hafendampf-Festival und dem Quartiersmanagement Bochold! Lange Wand - StreetArt interkulturell Am 9.4.22 um 11 Uhr geht es an der unteren Bottroper Str. (bei XtraFit) los! Bis zum Abend (ca. 20 Uhr) werden in einem ersten Schritt rund 40 renommierte Künstler und Künstlerinnen auf 24 Abschnitten die 258 m lange, jetzt noch hässliche, Mauer in ein Kunstwerk mit hoher...

  • Essen-Nord
  • 05.04.22
Reisen + Entdecken
Mark di Suvero: New  Star (1986-87/1992). Die monumentale Skulptur des Amerikaners wurde anfangs kontrovers diskutiert.
23 Bilder

Ausflugstipp
Der Skulpturenpark in Viersen

Kunst in der "Provinz"Tony Cragg, Mark di Suvero, Roberto Matta...wer spricht denn da von Provinz? Nicht nur in den großen Städten gibt es kulturelle Entdeckungen zu machen. Für Freunde moderner Kunst lohnt der Ausflug nach Viersen, denn rund um das Rathaus und seinen Park mit der Städtischen Galerie ist seit 1989 eine großartige Skulpturensammlung entstanden, die inzwischen bundesweit Beachtung findet. Sie konnte nur durch das Zusammenspiel engagierter Personen und Institutionen realisiert...

  • Düsseldorf
  • 05.03.22
  • 15
  • 3
Kultur
Eine Installation der Künstlerin Kathrin Rabenort (im Bild) ist während der Passionszeit in der evangelischen Stadtkirche Ratingen zu sehen. Auch in weiteren Kirchen werden künstlerische Impulse gesetzt

Ratinger Gemeinden
Kunst in der Kirche - nicht nur zur Passionszeit

Kunst als Denkanstoß (nicht nur) zur Passionszeit - das ist in der evangelischen Stadtkirche Ratingen ebenso ein Thema wie in der Versöhnungskirche in Ratingen-West. Und auch in der Paul-Gerhardt-Kirche spielen Bilder in den Passionsandachten eine Rolle. Nach elf Jahren stellt der Künstler Dietrich Stalmann wieder in der Versöhnungskirche Ratingen West aus, Maximilian-Kolbe-Platz 18 b. Gezeigt werden aktuelle Exponate, darunter ein Bilderzyklus mit dem Titel „Hymnus“. Die Ausstellung kann jeden...

  • Ratingen
  • 04.03.22
Kultur
Die echte Brücke über den Nordkanal und die Installation von Wilhelm Schiefer.
20 Bilder

Kunst erleben
Brücken am Kanal, eine Zauberhütte im Wald und mehr: Der Kunstweg Kaarst

Der Nordkanal Er führt schnurgerade mitten durch die heutige Stadt Kaarst. 1806 plante Napoleon, den Hafen von Antwerpen mit der Maas und dem Rhein durch eine 200 km lange Wasserstraße zu verbinden. 1808 wurde das Projekt aufgegeben, nur Teilabschnitte sind vollendet. Einer liegt auf Kaarster Gebiet zwischen Holzbüttgen und Zentralkaarst. Brücken über den Nordkanal Seit der EUROGA 2002plus markiert ein blauer Streifen die rd. 100 km lange "Fietsallee am Nordkanal", die von Neuss nach Nederweert...

  • Düsseldorf
  • 16.02.22
  • 21
  • 8
Kultur
Irmin Kamp: Black Mushrooms (1974) am Silbersee.  Das Objekt wurde anlässlich der Quadriennale 2006 in Düsseldorf farblich überarbeitet.
22 Bilder

Kunst erleben
Wandern im Pilzwald: Das SEEWERK in Moers-Kapellen

Ein besonderer OrtDas SEEWERK am Silbersee in Moers ist ein spezieller Ort. Die Zutaten: das Fabrikgelände der ehemaligen Brennerei Dujardin, ein 15.000 m² großer Park mit altem Baumbestand, ein kunstbegeistertes Ehepaar und dessen Künstlerfreunde sowie viel Idealismus und Enthusiasmus. Aus dem ursprünglich privaten Ausstellungsprojekt von Angelika Petri und Frank Merks wurde eine Institution, die längst ihren festen Platz in der niederrheinischen Kulturszene hat. Hier ist nichts gestylt. Das...

  • Düsseldorf
  • 08.02.22
  • 19
  • 6
Fotografie
Die "Drei Grazien" 
freigelegt beim Abriss der ehemaligen Brauerei Ibing in der Stadt Mülheim an der Ruhr
5 Bilder

Vergänglichkeit - "DIE DREI GRAZIEN" vom Heuweg
#KulturSpur - Mülheim hat jetzt eine Ruine weniger

Mit dem Abriss der Reste der ehemaligen Brauerei Ibing Ecke Heuweg / Alte Straße ist ein weiteres Zeugnis der Industriekultur im Ruhrtal beseitigt. Es gibt unzählige Fotos dieses Geländes unter der Rubrik "LOST PLACES" - nicht nur Fledermäuse haben sich dort wohlgefühlt. Zu der Reihe der Fotodokumentation wurden hier 4 Aufnahmen ausgewählt. Zur Webseite #KulturSpur hier der Link:

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.02.22
  • 1
Kultur
Moderne Formensprache an historischer Stelle. 
Foto: Henschke
8 Bilder

Werk des Künstlers Peter Könitz enthüllt
Ein großer Schritt

Der Geschichts- und Kulturverein Werden unterstützt Kunst im öffentlichen Raum. Nun wurde im Schatten der uralten Abtei die moderne Edelstahlfigur „Großer Schritt“ des Künstlers Peter Könitz unter 2G-Bedingungen offiziell enthüllt. Als energisches Zugpferd hatte Barbara Schröder bereits das Aufstellen dreier Holzskulpturen des Fischlaker Künstlers Roger Löcherbach möglich gemacht. „Herold & Musica“ stehen ganz bewusst in Sichtbeziehung zur Folkwang-Universität der Künste, der nicht minder...

  • Essen
  • 12.12.21
Kultur
Neuer Baum und neue (alte) Skulptur von Ernst Rasche im
Innenstadtpark "Ruhranlage" im Herbst 2021
4 Bilder

Umgestaltung Mülheimer Innenstadtpark „Ruhranlage“ gestartet - eine der vielen Grünanlagen der Parkstadt Mülheim
Potential zum Kunstpark Mülheim wächst - weitere Kunstwerke sollen hier angesiedelt werden

Die lang erwartete Umgestaltung des Mülheimer Innenstadtparks „Ruhranlage“ ist im Spätherbst 2021 gestartet. Die ersten Arbeiten des Projekts „Umgestaltung Mülheimer Innenstadtpark „Ruhranlage“ sind jetzt gestartet – schweres Gerät im Einsatz - Ziel: behutsame Überarbeitung. Rasche-Skulptur - ein Hingucker am Parkeingang "Delle" Zuletzt waren die Bürger der Parkstadt Mülheim im grünen Ruhrtal begeistert von der Ersatzbepflanzung eines Baumes und Installation eines bedeutenden Kunstwerks – der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.11.21
  • 2
Kultur
Die Skulptur de Hand heute. Vor über dreißig Jahren wurde damit begonnen, das Umfeld zu verändern. In den darauffolgenden Jahren sind weitere Maßnahmen im Rathaus-Innenhof umgesetzt worden. Unter anderem wurde ein Spielgerät für Kinder installiert.
2 Bilder

Paris, Chicago, Wesel
Das bewegte Leben von Pierre Theunissen

Kunst im öffentlichen Raum ist manchmal kontrovers und mitunter auch umstritten. Oft sehen Menschen ein solches Kunstwerk bei ihren täglichen Routinen, zum Beispiel beim Gang zur Arbeit. Doch allzu häufig werden die Kunstwerke in ihrer Gesamtheit und künstlerischen Intention kaum wahrgenommen. So ähnlich geht es auch der stilisierten Hand aus Bronze im Innenhof des Weseler Rathauses. Die Skulptur wurde vor vierzig Jahren am 28. Oktober 1981 der Öffentlichkeit feierlich übergeben. Geschaffen...

  • Kleve
  • 28.10.21
Kultur
13 Bilder

Unterwegs in Düsseldorf
Regenbogen-bunt

Das DenkmalAm 15. Oktober wurde auf der Rheinwiese zwischen Kniebrücke und KIT das Denkmal für die LSBTIQ-Community als "Ort für die Erinnerung und Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt" der Öffentlichkeit übergeben. Ein von der Kunstkommission Düsseldorf herausgegebener Flyer informiert darüber, dass der Kölner Künstler Claus Richter "ein seltsam klassisches Denkmal als lebendigen Erinerungsort" schaffen wollte. Die Kunstkomission hatte im Vorfeld aus mehreren Vorschlägen fünf...

  • Düsseldorf
  • 16.10.21
  • 14
  • 3
Kultur

Zum Europäischen Tag der jüdischen Kultur
Rundgänge über Dortmunds jüdische Friedhöfe

Der „Europäische Tag der jüdischen Kultur“ wird seit 1999 in fast 30 Ländern jährlich am ersten September-Sonntag begangen. Ziel ist es, das europäische Judentum, seine Geschichte, Traditionen und Bräuche in Vergangenheit und Gegenwart besser kennenzulernen. In Dortmund bieten die Stabsstelle „Kunst im öffentlichen Raum“ und das MKK am Sonntag, 5. September, zwei 90-minütige Rundgänge über den jüdischen Teil des Ostfriedhofs sowie den Jüdischen Friedhof am Hauptfriedhof. Die Führung über den...

  • Dortmund-Ost
  • 31.08.21
Fotografie
6 Bilder

Kunst im öffentlichen Raum - Aaseewiesen Münster
..." BLICKST DU HINAUF UND LIEST DIE WORTE ......"

... das Werk von Ilya Kabakof erinnert an einen Sendemast Haben wir uns in dieser hoch technisierten Welt an diese Anblicke gewöhnt? Bei näherer Betrachtung erkennt man aus dünnem Draht gebogene Buchstaben: Mein Lieber! Du liegst im Gras, den Kopf im Nacken, um dich herum keine Menschenseele, du hörst nur den Wind und schaust hinauf  in den offenen Himmel  in das Blau dort oben, wo die Wolken ziehen -, das ist vielleicht das Schönste, was du im Leben getan und gesehen hast." Jederzeit und...

  • Wesel
  • 09.08.21
  • 7
  • 4
Reisen + Entdecken
One Breath, Stahl, 2003 (Thomas Kühnapfel)
9 Bilder

Wege zur Kunst im öffentlichen Raum -Teil 2
Spaziergang „Versteckte Schätze“

Im Juni gaben der Eigenbetrieb Kultur Künste Kontakte (KKK) und die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft (WFG) ein Faltblatt mit zwei Spaziergängen zur Kunst im öffentlichen Raum in der Emmericher Innenstadt heraus. Vorgestellt werden 22 ausgewählte Beispiele von Kunstwerken, die, teils gut sichtbar, teils eher versteckt, zum Stadtbild dazugehören, ohne immer bewußt wahrgenommen zu werden. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, will der Flyer dazu anregen, bei den...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.08.21
Kultur
Graffiti in dilettantischer bis virtuoser Ausführung
23 Bilder

Orientierung im Graffiti-Dschungel von Essen-Frohnhausen
Grundbegriffe der Graffiti-Kultur

Während der Corona-Lockdowns der letzten Monate lag das öffentliche kulturelle Leben weitestgehend brach. Eine Kunstform ist in dieser Zeit jedoch aufgeblüht: Graffiti an Mauern und Hauswänden. Offenbar hatten viele Jugendliche und junge Erwachsene wenige Möglichkeiten ihre Freizeit zu gestalten. Zusätzlich hat ihnen der Distanzunterricht an Schulen und Universitäten vereinfacht spät nachts noch unterwegs zu sein. Inwiefern Graffiti als Kunstform bezeichnet werden sollte, ist umstritten. Das...

  • Essen
  • 02.08.21
  • 4
  • 5
Reisen + Entdecken
Der Mundharmonika-Spieler, Bronze, 1963 (Dieter von Levetzow)
15 Bilder

Wege zur Kunst im öffentlichen Raum -Teil 1
Spaziergang „Am Rhein entlang“

Im Juni gaben der Eigenbetrieb Kultur Künste Kontakte (KKK) und die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft (WFG) ein Faltblatt mit zwei Spaziergängen zur Kunst im öffentlichen Raum in der Emmericher Innenstadt heraus. Vorgestellt werden 22 ausgewählte Beispiele von Kunstwerken, die, teils gut sichtbar, teils eher versteckt, zum Stadtbild dazugehören, ohne immer bewußt wahrgenommen zu werden. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, will der Flyer dazu anregen, bei den...

  • Emmerich am Rhein
  • 17.07.21
  • 1
  • 1

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Spurensuche in der Stadt Mülheim:
Wo sind die vielen Kunstschätze der Stadt eingelagert?
2 Bilder
  • 11. September 2022 um 13:00
  • Villa Schmitz-Scholl
  • Mülheim an der Ruhr

#KulturSpur - Tag des offenen Denkmals in der Stadt Mülheim an der Ruhr

Der Mülheimer Kunstverein KKRR hat auf seiner Mitgliederversammlung beschlossen, ein Team zu bilden, das sich auf Spurensuche in der Stadt Mülheim begibt. Das Ergebnis dieser Spurensuche wird am Denkmaltag 2022 im Kulturort Villa Schmitz-Scholl in der Ruhrstraße 3 / Ecke Delle am Innenstadtpark Ruhranlage vorgestellt. Eintritt und Parken frei - Fahrrad-Parkplatz im geschützten Museumshof mit Lademöglichkeit für E-Bikes - Rundgang durch das Neugiermuseum und die Kulturvilla kostenlos....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.