Kunstquartier

Beiträge zum Thema Kunstquartier

Kultur
Ab dem 19. Mai öffnet das Kunstquartier seine Pforten.

Ab Dienstag
Wiedereröffnung des Hagener Kunstquartiers: Ab Dienstag können Besucher wieder Kunst vor Ort erleben

Kunst vor Ort erleben, das ist ab Dienstag, 19. Mai, wieder im Hagener Kunstquartier möglich. Nach der neunwöchigen Zwangspause öffnen das Osthaus und das Emil Schumacher Museum wieder ihre Türen und erwarten die Besucher mit vielen aktuellen Ausstellungen. "Wir freuen uns sehr, dass die erfolgreiche Ausstellung ,Expressionisten - aus der Sammlung' nun wieder zu sehen ist, denn viele Kunstfreunde konnten diese nicht mehr besichtigen", sagt Kulturdezernentin Margarita Kaufmann und fügt hinzu:...

  • Hagen
  • 15.05.20
Ratgeber
Das Hagener Kunstquartier öffnet erst am 19. Mai seine Pforten.

Ab dem 11. Mai
Mehr Leistungen der Hagener Stadtverwaltung: Lockerungen machen weitere Dienst- und Serviceleistungen möglich

Weitere Lockerungen in der Corona-Krise stehen bei der Hagener Stadtverwaltung ab dem kommenden Montag, 11. Mai, an. Eine vorherige Terminabsprache per E-Mail oder Telefon mit dem entsprechenden Fachbereich oder Amt ist zwingend erforderlich, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Priorität bei der Öffnung der Verwaltung haben die Bereiche, bei denen ein unmittelbarer Kontakt erforderlich ist. Viele weitere Dienstleistungen können wie bisher ohne persönliche Vorsprache per E-Mail, telefonisch,...

  • Hagen
  • 08.05.20
Kultur
Leopold und Heinrich Ludwigs, Getreidespeicher der Firma Lehnkering & Cie. AG, Duisburg, 1913 Kunstmuseen Krefeld.

Noch Plätze frei
"Walter Gropius - Vorbildliche Industriebauten": Kunsttreff in Hagen am Donnerstag

Am Donnerstag, 19. Dezember findet im Kunstquartier der Kunsttreff von 14.30 bis 16.30 Uhr statt mit dem Thema "Walter Gropius - Vorbildliche Industriebauten". Hagen und das Bauhaus? Da scheint zunächst keine offensichtliche Beziehung zu bestehen. Dabei hat die Stadt mehr mit der Gründung des Bauhauses zu tun, als man vermuten mag. Kurz vor der Gründung des Bauhauses schrieb Walter Gropius an seinen engen Freund Karl Ernst Osthaus: "Ich bin dabei etwas ganz anderes ins Werk zu setzen - eine...

  • Hagen
  • 17.12.19
Kultur
Das Thema Bauhaus haben die Kreativen im Hagener Kunst- und Atelierhaus eindrucksvoll umgesetzt und präsentieren ihre Arbeiten ab Sonntag dem interessierten Publikum.

Bürgermeister eröffnet Ausstellung
Bauhaus neu interpretiert: Am Sonntag startet eine neue Ausstellung im Atelierhaus

100 Jahre, nachdem in Weimar das Bauhaus gegründet wurde, befassten sich die Künstler aus dem Kunst- und Atelierhaus mit den Ideen dieser Kunstströmung. Am 3. November sind die Kunstwerke im Kunst- und Atelierhaus im Kunstquartier, Hochstraße 76, zu sehen. Oberbürgermeister Erik O. Schulz eröffnet die Ausstellung um 12 Uhr, die Atelierhaus-Künstlerin Meike Hansen stimmt musikalisch in das Thema ein und die Künstler stehen von 11 bis 17 Uhr für Fragen und kreative Gespräche zur Verfügung....

  • Hagen
  • 31.10.19
  • 1
Kultur

Lesung auf französisch und deutsch im Kunstquartier

Im Rahmen einer Kooperation von Deutsch-Französischer Gesellschaft, Osthaus Museum Hagen und Volkshochschule Hagen findet am Samstag, 22. September, um 16 Uhr im Kunstquartier, Museumsplatz 1, eine französisch-deutsche Lesung mit Wilfried N'Sondé und Dieter Gilde statt. In seinem Debütroman "Das Herz der Leopardenkinder" erzählt Wilfried N'Sondé mit enormer sprachlicher Ausdruckskraft von den Erfahrungen und Problemen einer neuen Generation von Migranten und gibt ihnen eine literarische Stimme:...

  • Hagen
  • 18.09.18
Kultur
Tangomusik aus Europa und Südamerika wollen diese Musiker am kommenden Sonntag im Auditorium im Kunstquartier Hagen spielen.

Faszination Tango

Fünftes Kammerkonzert des Philharmonischen Orchesters Das fünfte Kammerkonzert des Philharmonischen Orchesters Hagen am Sonntag, 11. Februar, (11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier Hagen) geht unter dem Titel „L’histoire du Tango“ in der Geschichte des Tangos auf Spurensuche. Welche Einflüsse haben bei der Entstehung eine Rolle gespielt und wie klingen historische und aktuelle Tangos in Südamerika und Europa heute? Das alles lässt sich beschwingt durch die Darbietung von Alexander Schwalb...

  • Hagen
  • 07.02.18
Kultur

Lesung im Auditorium des Kunstquartiers

Am Samstag, 14. Oktober, interpretieren ab 16 Uhr im Auditorium des Kunstquartiers Dieter Gilde und Huijing Han die Begegnung von Johann Wolfgang von Goethe mit Ulrike von Levetzow und der Pianistin Maria Szymanowska. Kaum ein anderer Schriftsteller und Dichter erfuhr zu Lebzeiten und darüber hinaus so viel Anerkennung und Bewunderung wie Johann Wolfgang von Goethe. Er hinterließ zahlreiche Arbeiten mit wissenschaftlichem und feuilletonistischem Anspruch sowie bemerkenswerte Dichtung. Als...

  • Hagen
  • 11.10.17
  • 1
Kultur
Sobibór-Prozess am Landgericht Hagen. Foto: Stadtarchiv Hagen

Vortrag im Hagener Kunstquartier: Architekten von Sobibór

Im Dezember 1966 verkündete das Landgericht Hagen sein Urteil im Prozess gegen zwölf Beschuldigte wegen Verbrechen im Vernichtungslager Sobibór. Dr. Annika Wienert hat sich in ihrer 2015 publizierten kunsthistorischen Doktorarbeit mit der Architektur dieser singulären Bauaufgabe beschäftigt. In einem Vortrag am Samstag, 21. November, um 14 Uhr, im Auditorium des Kunstquartiers Hagen wird sie am Beispiel von Sobibór die Architektur der nationalsozialistischen Vernichtungslager erläutern. In...

  • Hagen
  • 20.11.15
Kultur
Unser Foto zeigt v.l.: Ursula Weißenfels, Hanin Nasif, Silke Pfeifer, Gertrud Nehls, Ola Al Sayed, Kaosara Abdullha.

Interkulturelles Festival "schwarzweißbunt"

Am Freitag, 12. Juni, findet um 17 Uhr die Auftaktveranstaltung des Interkulturellen Festivals „schwarzweißbunt“ statt. Im Auditorium des Emil Schumacher Museums im Kunstquartier gibt es dazu die Premierenfeier zur Buchveröffentlichung des Hagener „Flüchtlingsprojekt StoryTeller: Gerichte und Geschichten mit Zuwanderern“.

  • Hagen
  • 05.06.15
Kultur

Kein Rondell am Kunstquartier

Die Bereiche Kinderschutz und Frühe Hilfen sollen in Hagen eine namhafte finanzielle Unterstützung erfahren. Gleichzeitig wird die mit 100.000 Euro dotierte Schenkung der Skulptur „RONDELL“ des Berliner Künstlers Raimund Kummer durch die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West im Rahmen des Sparda-Kunstpreises NRW 2010/2011 in Abstimmung mit der Stadt zurückgezogen. In diesem Zusammenhang teilen die Sparda-Bank West und die Stadt Hagen die Einschätzung, dass der gewählte...

  • Hagen
  • 10.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.